Wett Tipp UEFA Champions League: NK Maribor - Hapoel Beer Sheva

Dienstag, 22.08.2017 um 20:45 Uhr

10€ Wettgutschein für bet-at-home

Schritt 1

Über diesen Link bei bet-at-home anmelden

Schritt 2

Formular ausfüllen!

Daten

Schritt 3

wir schicken dir den €10 Gutschein per E-mail zu!

Maribor unter Zugzwang

Der NK Maribor steht nach den Hinspielen zum Playoff der Champions League mit dem Rücken zur Wand. Ein Sieg gegen HAPOEL Beer Sheva vor eigenem Publikum ist am Dienstag Pflicht, will man die Chance auf den Einzug in die Königsklasse des europäischen Fußballs doch noch wahrnehmen. Keine einfache Aufgabe, die sich den Slowenen am 22. 08. ab 20:45 Uhr stellt.

NK Maribor

  • zu Hause in dieser Saison noch ungeschlagen
  • Generalprobe gelungen

Hapoel Beer Sheva

  • sehr konterstark
  • offensiv im Hinspiel deutlich stärker

Aktuelle Form NK Maribor

Auf dem Traumstart folgte der Schock: Die Mannschaft von Darko Milanic ging im Hinspiel bereits nach wenigen Minuten in Führung, agierte dann aber häufig zu unkonzentriert und musste fast postwendend den Ausgleich hinnehmen. Wichtig: Das Auswärtstor ist erzielt, dementsprechend reicht den Slowenen bereits ein 1:0-Heimerfolg. Die Leistung im Hinspiel spricht aber nicht unbedingt für den derzeitigen Tabellenzweiten der slowenischen Liga. Man hatte Glück, nicht noch den einen oder anderen Treffer mehr zu kassieren. Die Offensive Maribors brachte es in den 90 Minuten des Hinspiels nur auf insgesamt drei Torschüsse. Auch körperlich schien man den Gastgebern nicht gänzlich gewachsen. Denn: Je länger das Spiel dauerte, desto dominanter wurde Beer Sheva, welches nicht weniger als drei Mal so viele Schussversuche in Richtung Maribor-Tor abgab. Dass die Offensive mit Fortdauer der Partie nicht mehr war als ein laues Lüftchen, dürfte den Verantwortlichen Kopfzerbrechen bereiten. Denn mit Luka Zahovic fällt der wohl gefährlichste Mann der Slowenen mit einer Fußverletzung aus. Verlassen kann man sich in Maribor dagegen auf ein torgefährliches Mittelfeld: Die Top-3 der clubinternen Schützenliste sind derzeit in der Zentrale oder auf einem der beiden Flügel zu finden. Positiv: Die Milanic-Elf ist ohne Zweifel sehr heimstark. Nicht nur, dass man international auf heimischem Boden noch kein Spiel dieser Saison verloren hat, national gilt dasselbe. In vier Heimspielen der Saison in der Liga gab es drei Siege bei nur einem Unentschieden. Die Generalprobe für das Retourmatch gewann man gegen NK Krsko mit 3:2. Zwei der vier Heimspiele hat man zudem ohne Gegentreffer bestritten, im dritten zwar ein Tor kassiert, dafür aber auch gleich fünf ebensolche erzielt. Dennoch: Die Tatsache, dass man am Dienstag einen Treffer markieren muss, ist kein Vorteil. Warum? Weil man mit Beer Sheva eine Mannschaft zum Gegner hat, die sich in den letzten Jahren als Meister des schnellen Umschaltspiels einen Namen gemacht hat. Positiv: Zuletzt gegen Krsko bewies die Milanic-Elf Stehvermögen: Nachdem ein Vorsprung zwei Mal verspielt wurde, siegte Maribor dank eines Treffers in Minute 90 wie erwähnt noch mit 3:2.

Aktuelle Form Hapoel Beer Sheva

Eines ist klar: Hapoel Beer Sheva kann Maribor absolut in Schach halten. Warum wir das glauben? Das hat gleich mehrere Gründe. Nicht nur, dass die Mannschaft aus dem Nahen Osten in der Vorsaison Inter Mailand besiegen konnte, auch hat man im bisherigen Verlauf der Champions-League-Qualifikation mit Sicherheit die schwereren Brocken aus dem Weg geräumt, als dies bei Maribor der Fall war. Mit Ausnahme der Unkonzentriertheiten in den ersten Minuten kann man auch beim Heimspiel vor einer Woche von einem durchaus gelungenen Auftritt sprechen. Einzig die Effizienz im Spiel nach vorne ließ zu wünschen übrig, denn Beer Sheva hätte das Match bereits früher klarer gestalten können. Dass man allerdings speziell auswärts Probleme hat, zeigt ein Blick in die Vorsaison, speziell im internationalen Bewerb. 2016 verlor man an gleicher Stelle gegen Celtic Glasgow mit 2:5, dementsprechend könnte der knappe Heimsieg zu wenig sein. Auch in der 3. Runde der diesjährigen Qualifikation „rettete“ man sich mehr oder minder nur durch eine starke Leistung vor eigenem Publikum über die Hürde Ludogorets Razgrad. Ein Auswärtstor ist den Israelis aber auch in diesem Match gelungen. Anfällig ist die Mannschaft von Barak Bakhar mit Sicherheit bei hohen Bällen. Wiederum kann die 3. Qualifikationsrunde und hier im Speziellen der Auswärtsauftritt als Beispiel herangezogen werden, wo zwei von drei Gegentreffern aus ebensolchen zustande kamen. Trotz der Tatsache, dass man eine Führung verteidigen könnte, ist nicht davon auszugehen, dass Coach Bakhar von seiner grundsätzlich offensiven Ausrichtung im 4-3-3-System abrücken wird. Was man auch nicht vergessen darf: Mit Ludogorets schaltete man in der 3. Runde ein Team aus, das in der Vorsaison in einer Gruppe mit Basel, Arsenal und PSG in vielen Phasen eine sehr gute Figur abgab. Zudem kann man im Gegensatz zu Maribor in Bestbesetzung antreten, die Generalprobe ging beim 1:1 gegen Netanya allerdings etwas daneben.

Wettprognose

Für ein Auswärtstor ist Beer Sheva auf jeden Fall gut. Allerdings darf wie gesagt die Heimstärke der Slowenen nicht außer Acht gelassen werden. Es ist erneut davon auszugehen, dass sich diese beiden Teams einen harten Fight liefern werden. Wir gehen davon aus, dass es keinen Sieger und damit mit Beer Sheva einen CL-Debütanten geben wird. Tipp X.

Die letzten 5 Ergebnisse für NK Maribor im Detail

Datum Liga Heim Gast Ergebnis
Form
16.08.2017 UEFA Champions League Hapoel Beer Sheva NK Maribor 2:1
N
02.08.2017 UEFA Champions League FH Hafnarfjörður NK Maribor 0:1
S
26.07.2017 UEFA Champions League NK Maribor FH Hafnarfjörður 1:0
S
19.07.2017 UEFA Champions League NK Maribor HSK Zrinjski Mostar 1:1
U
12.07.2017 UEFA Champions League HSK Zrinjski Mostar NK Maribor 1:2
S

Die letzten 5 Ergebnisse für Hapoel Beer Sheva im Detail

Datum Liga Heim Gast Ergebnis
Form
19.08.2017 Israel Premier League Hapoel Beer Sheva Maccabi Netanya 1:1
U
16.08.2017 UEFA Champions League Hapoel Beer Sheva NK Maribor 2:1
S
02.08.2017 UEFA Champions League PFC Ludogorets Razgrad Hapoel Beer Sheva 3:1
N
26.07.2017 UEFA Champions League Hapoel Beer Sheva PFC Ludogorets Razgrad 2:0
S
19.07.2017 UEFA Champions League FC Honvéd Budapest Hapoel Beer Sheva 2:3
S

Weitere Tipps

2. Deutsche Bundesliga

22.05.2018 18:15
FC Erzgebirge Aue FC Erzgebirge Aue
:
Karlsruher SC Logo Karlsruher SC
Unter 2.5 Tore

Schweden Allsvenskan

22.05.2018 19:00
Örebro SK Logo Örebro SK
:
Kalmar FF Logo Kalmar FF
Unter 2.5 Tore