Wett Tipp WM 2018: Nigeria - Argentinien

Dienstag, 26.06.2018 um 20:00 Uhr (MEZ)

Finaler Showdown in Gruppe D

Der dritte und letzte Spieltag der WM Gruppe D verspricht Spannung, ist doch der Kampf um Rang zwei in vollem Gange. Sowohl Großmacht Argentinien, als auch die Mannschaften aus Nigeria und Island haben noch Chancen, den bereits fix qualifizierten Kroaten ins Achtelfinale zu folgen. Dabei kommt es am Dienstag zum direkten Duell zwischen Argentinien und Nigeria. Wir liefern in unseren WM Wett Tipps wie üblich alle wichtigen Zahlen zu diesem Spiel. Anstoß ist am 26. Juni um 20:00 Uhr MEZ.

S
N
S
N
U

Nigeria

  • dynamisches Flügelspiel
  • Gegner enorm unter Druck
N
U
S
N
S

Argentinien

  • mehr Erfahrung im Kader
  • insgesamt gute Bilanz gegen diesen Gegner

Aktuelle Form Nigeria

Nigeria ist wieder im Rennen! Mit dem 2:0-Sieg am zweiten Gruppenspieltag gegen Island haben sich die Mannen von Gernot Rohr sogar in die Pole Position um einen Platz in der Runde der letzten 16 gebracht. Dabei zeigten die Westafrikaner zwei Gesichter. In Halbzeit eins war man die leicht unterlegene Mannschaft, hatte mit dem robusten und körperbetonten Spiel der Nordeuropäer Probleme und war dementsprechend vor allem bei Standards immer wieder anfällig. In Halbzeit zwei agierte Nigeria dann deutlich zielstrebiger. So zu beobachten auch beim Treffer zum 1:0. Dieser wurde de facto aus der ersten wirklich flüssig vorgetragenen Kombination erzielt, Ahmed Musa schloss nach toller Ballannahme zum 1:0 ab. Der Stürmer von ZSKA Moskau avancierte in der Schlussphase der Begegnung auch endgültig zum Matchwinner, ließ mehrere isländische Abwehrspieler stehen und schloss am Ende ruhig und überlegt zum 2:0 ab. Wichtig, denn mit diesen zwei Treffern hat man etwa gegenüber Island in Sachen Tordifferenz die Nase vorne, die bei Punktegleichheit als Aufstiegskriterium herangezogen werden würde. Im Spiel nach vorne war auch gegen Island - wie von uns in unserer Analyse des 2. Gruppenspiels angesprochen - Victor Moses eine zentrale Figur. So wurde das Tor zum 1:0 über seine rechte Seite eingeleitet, auch sonst war der Chelsea-Akteur der auffälligste Nigerianer auf dem Rasen. Der entscheidende Unterschied zu Halbzeit eins: Während Nigeria seine Angriffe vor der Pause etwas zu kompliziert vorgetragen hatte, war in den Aktionen nach Wiederanpfiff deutlich mehr Zielstrebigkeit zu erkennen. Durch die sich nach dem Führungstreffer ergebenden Räume fand man auch aus der Distanz immer wieder Möglichkeiten vor, etwa durch England-Legionär Wilfried Ndidi. Zudem musste man Nigeria auch eine gewisse Effizienz im Abschluss zusprechen. Denn: In Hälfte eins noch gänzlich ohne Abschluss auf das isländische Gehäuse geblieben, schoss man in den zweiten 45 Minuten insgesamt 4 Mal auf das gegnerische Tor, hatte also eine 50-prozentige Erfolgsquote zu verzeichnen. Stark: Im Spiel gegen den Ball agierte man speziell nach der Führung sehr giftig und laufstark, neben dem erwähnten Ndidi muss hier auch noch Abwehrspieler Omeruo genannt werden, der eine sehr starke Leistung brachte. Gutes Omen: Ahmed Musa scheint Argentinien zu liegen. Seinen letzten Doppelpack vor dem Spiel gegen Island erzielte der ZSKA-Stürmer in der Gruppenphase der WM 2014, ebenfalls gegen die "Gauchos". Damals setzte es allerdings eine 2:3-Niederlage.

Aktuelle Form Argentinien

Argentinien in der Bringschuld! Kurios: Die Südamerikaner haben es dem letzten Gruppengegner zu verdanken, dass man überhaupt noch Chancen auf den Aufstieg hat. Denn: Hätte Nigeria gegen Island verloren, wären die Chancen auf das Achtelfinale für Messi & Co gegen Null gegangen. Nach der blutleeren Darbietung gegen Kroatien ist ein Ausscheiden der "Gauchos" aber auch bei der aktuellen Ausgangslage nicht auszuschließen. Argentinien verlor mit 0:3, hatte dabei vor allem in Hälfte zwei kaum noch eine Chance gegen geschickt verteidigende und gut verschiebende Gegner. Hinzu kamen schwere Patzer von routinierten Spielern wie jener von Keeper Caballero, welcher zum 0:1 führte. Man fragt sich, wie eine derart stark besetzte Offensive im Spiel nach vorne so wenig Druck erzeugen kann. Messi, Agüero & Co wirken in ihren Aktionen häufig gehemmt, es sieht nicht danach aus, als wäre ein wirklicher taktischer Plan erkennbar. Diese Planlosigkeit könnte auch gegen Nigeria zum Problem werden. Coach Jorge Sampaoli wirkt phasenweise überfordert. Hinzu kommen Gerüchte über eine eventuelle Spielerrevolte gegen den Trainer, sogar eine Entlassung noch vor dem letzten Gruppenspiel steht/stand im Raum. Keine allzu gute Prognose also für kommenden Dienstag. Zumal der Druck unserer Ansicht nach ganz klar auf Seiten des Vize-Weltmeisters von 2014 liegt. Ein Ausscheiden wäre für Argentinien eine absolute Katastrophe, für Nigeria zwar bitter, aber kein Weltuntergang. Dass man personell über die Westafrikaner zu stellen ist, steht nach wie vor außer Frage, Teamgeist und Einsatzbereitschaft haben aber schon häufiger über spielerische Qualität gesiegt. Dementsprechend scheint die ganz große Sensation durchaus möglich. Hierbei sollte auch nochmals auf das direkte Duell zwischen diesen beiden Mannschaften eingegangen werden. Denn: Argentinien gewann zwar wie erwähnt das letzte WM-Spiel gegen Nigeria, im Jahr 2017 musste man sich im bisher letzten Aufeinandertreffen aber relativ glatt mit 4:2 geschlagen geben. In Sachen Torwetten interessant: In den letzten 4 Begegnungen zwischen diesen beiden Mannschaften fielen je mehr als 2,5 Tore. Fakt ist: Argentinien muss treffen. Fakt ist auch: Argentinien verfügt über deutlich mehr Erfahrung in Schlüsselspielen als die jüngste Mannschaft des Turniers aus Nigeria. Immerhin macht die erste Halbzeit gegen Kroatien Hoffnung, in dieser konnte Argentinien das Spiel durchaus offenhalten, auch wenn dies ob des Resultates nur schwer zu glauben ist. Insgesamt reichte es in 90 Minuten allerdings für nur 3 wirklich nennenswerte Abschlüsse, sodass auch 59 Prozent Ballbesitz keinen wirklichen Effekt hatten. Es wird spannend zu beobachten, wie gut Argentinien mit der enormen Drucksituation umgehen kann.

Prognose und Wett Tipp

Eine enorm schwer zu prognostizierende Begegnung. Wir gehen davon aus, dass Argentinien erneut Schwierigkeiten haben wird, gegen eine stabile Defensive Lösungen zu finden. Insgesamt sind die Südamerikaner natürlich immer noch zu favorisieren, eine Siegwette auf die Sampaoli-Elf scheint uns aber doch etwas zu riskant. Wir empfehlen daher für dieses Duell alles in allem - trotz ausbaufähiger Quote - einen "Sicherheitstipp": Unter 3,5 Treffer.

Quotenboosts

Quote 10.00 Sieg Argentinien

Tipp 2
Vorher 1.47, Jetzt 10.00
Bonuscode: ZFBOBY
Maximaler Einsatz: € 5,00 Zum Boost

Quote 41.00 Sieg Nigeria

Tipp 2
Vorher 1.54, Jetzt 41.00
+ 200% bis € 100 Bonus + € 20 Wettgutschein Bonuscode: 200BONUS
Maximaler Einsatz: € 5,00 Zum Boost

Quote 7.00 Sieg Argentinien

Tipp 1
Vorher 6.00, Jetzt 41.00
+ 200% bis € 100 Bonus + € 20 Wettgutschein Bonuscode: 200BONUS
Maximaler Einsatz: € 5,00 Zum Boost

Die letzten 5 Ergebnisse für Nigeria im Detail

Datum Liga Heim Gast Ergebnis
Form
22.06.2018 WM 2018 Nigeria Island 2:0
S
16.06.2018 WM 2018 Kroatien Nigeria 2:0
N
06.06.2018 Länderspiele Tschechien Nigeria 0:1
S
02.06.2018 Länderspiele England Nigeria 2:1
N
28.05.2018 Länderspiele Nigeria Demokratische Republik Kongo 1:1
U

Die letzten 5 Ergebnisse für Argentinien im Detail

Datum Liga Heim Gast Ergebnis
Form
21.06.2018 WM 2018 Argentinien Kroatien 0:3
N
16.06.2018 WM 2018 Argentinien Island 1:1
U
30.05.2018 Länderspiele Argentinien Haiti 4:0
S
27.03.2018 Länderspiele Spanien Argentinien 6:1
N
23.03.2018 Länderspiele Argentinien Italien 2:0
S

Weitere Tipps

UEFA Champions League

19.09.2018 18:55 (MEZ)
Schachtar Donezk Logo Schachtar Donezk
:
Hoffenheim Logo TSG 1899 Hoffenheim
Beide Teams treffen - ja

UEFA Champions League

19.09.2018 21:00 (MEZ)
Real Madrid Logo Real Madrid
:
AS Roma Logo AS Roma
Unter 3.5 Tore

UEFA Champions League

19.09.2018 21:00 (MEZ)
Valencia Logo FC Valencia
:
Juventus Turin Logo Juventus Turin
Tipp 2