Wett Tipp Länderspiele: Mazedonien - Türkei

Montag, 05.06.2017 um 19:45 Uhr

10€ Wettgutschein für bet-at-home

Schritt 1

Über diesen Link bei bet-at-home anmelden

Schritt 2

Formular ausfüllen!

Daten

Schritt 3

wir schicken dir den €10 Gutschein per E-mail zu!

Türkei will sich Selbstvertrauen holen

Mit einem Freundschaftsspiel gegen Mazedonien startet die Türkei am kommenden Montag die intensive Vorbereitung auf die anstehenden Spiele in der WM-Qualifikation für Russland 2018. Die Mannschaft von Langzeit-Coach Fatih Terim gilt dabei als klarer Favorit, Mazedonien will überraschen. Anstoß der Begegnung ist am 05. Juni um 19:45 Uhr.

Mazedonien

  • Heimvorteil
  • zuletzt zwei Siege in Serie

Türkei

  • gute Bilanz im direkten Duell
  • deutlich mehr spielerisches Potenzial im Kader
  • zuletzt drei Mal gewonnen

Aktuelle Form Mazedonien

Mazedonien befindet sich aktuell in einer äußerst schwierigen Lage. Denn die WM-Qualifikation war für den Außenseiter – etwas überspitzt formuliert – schon vorbei, bevor sie überhaupt begonnen hat, wurde man doch in eine enorm schwere Gruppe gelost, in der man unter anderem auf den ehemaligen Welt- und Europameister Spanien trifft. Und dennoch zeigt die Formkurve der Mazedonier nach oben. Denn in einem Freundschaftsspiel im März des heurigen Jahres konnte man Weißrussland immerhin mit 3:0 besiegen. Ein Gegner, den man zuvor eigentlich auf Augenhöhe mit Mazedonien gesehen hatte. Auch in der WM-Qualifikation feierte man zuletzt einen überzeugenden Erfolg gegen die Mannschaft aus Liechtenstein, ließ dem Gegner beim 3:0 nicht den Funken einer Chance. Dass man an sehr guten Tagen mit den besten Mannschaften der Welt mithalten kann, zeigte die knappe 2:3-Pleite gegen den Weltmeister von 2006, Italien. Die Richtung stimmt also wie gesagt bei den von Jung-Trainer Igor Angelovski betreuten Schützlingen. Zudem hat sich in der abgelaufenen Saison ein neuer Hoffnungsträger in der Offensive hervorgetan. Die Rede ist von Ezgjan Alioski, der zu den besten Torschützen Wetten">Torschützen der Schweizer Super League zählte, beinahe in jedem Spiel zumindest einen Scorerpunkt verzeichnen konnte. Dementsprechend wird er nun offenbar von einigen Mannschaften aus der Deutschen Bundesliga umworben. Beim Sieg gegen Weißrussland war es aber vor allem Routinier Goran Pandev, der mit einem Doppelpack für Jubelstürme im Land sorgte. Vorteile könnten die Mazedonier im physischen Bereich haben, auch gegen Weißrussland zeigte sich, dass man speziell bei hohen Bällen meist die Oberhand behielt. Generell scheint die Offensive das Prunkstück der Angelovski-Elf zu sein, denn neben Pandev und Alioski hat man mit Jahovic (20 Treffer in Liga zwei in der Türkei) und Nestorovski (11 Tore in der Serie A für Absteiger Palermo) noch weitere heiße Eisen im Feuer.

Aktuelle Form Türkei

Personell ist die Türkei Mazedonien trotz der oben genannten Akteure immer noch um Welten voraus. Denn die besten Spieler der Mannschaft vom Bosporus verdienen sich ihre Sporen nicht bei Absteigern, sondern bei den absoluten Top-Teams aus den besten Ligen der Welt. Zu nennen wären hier etwa Regisseur Arda Turan vom FC Barcelona oder Emre Mor von Borussia Dortmund. Letzterer könnte aufgrund eines Infekts am Montag allerdings nicht zur Verfügung stehen. Ergebnistechnisch hat sich das Team von Fatih Terim zuletzt erholt. Denn der Start in die WM-Qualifikation war alles andere als wunschgemäß verlaufen Gegen die Ukraine reichte es vor eigenem Publikum nur zu einem 2:2-Remis, gegen EM-Starter und Überraschungsmannschaft Island wurde gar mit 0:2 verloren. Dementsprechend zeigte sich, dass sich die Türkei vor allem gegen körperlich sehr robuste Mannschaften steigern muss. Eine ebensolche erwartet die Terim-Elf wie gesagt mit Mazedonien. Zuletzt holte man sich Selbstvertrauen mit zwei 2:0-Erfolgen in der Qualifikation gegen Finnland und Neo-FIFA-Mitglied Kosovo, zudem reichte es in einem Freundschaftsspiel gegen Moldawien zu einem 3:1-Erfolg. Dass diese Mannschaften nicht der ganz große Gradmesser sind, sollte aber auch außer Frage stehen. Torgefahr geht bei der Türkei speziell von den Mittelfeldspielern aus, mit dem erst 20-Jährigen Enes Ünal verfügt man zudem aktuell über einen Torjäger, der für Twente Enschede in der abgelaufenen Saison in den Niederlanden immerhin 19 Treffer bejubeln konnte. Stark ist die Terim-Elf mit Sicherheit auch bei Standardsituationen einzuschätzen. Hierzu ist allerdings zu betonen, dass mit Hakan Calhanoglu von Bayer Leverkusen ein enorm wichtiger Spieler nach wie vor eine wettbewerbsübergreifende Sperre absitzen muss. Pikant: Das bislang letzte Duell mit Mazedonien war das erste überhaupt in der Verbandsgeschichte der Türkei, welches man gegen diesen Gegner verlor (0:1). Allerdings liegt diese Begegnung bereits über 10 Jahre zurück.

Wettprognose

Beide Teams wollen sich den Feinschliff für die WM-Qualifikation holen. Überzeugender waren – die letzten Leistungen betreffend – die Auftritte der Hausherren aus Mazedonien. Wir empfehlen dennoch, auf die Mannschaft der Türkei zu setzen, die sich in den letzten Monaten nach schlechtem Start ebenso deutlich steigern konnte. Tipp 2.

Die letzten 1 Ergebnisse für Mazedonien im Detail

Datum Liga Heim Gast Ergebnis
Form
24.03.2017 WM 2018 Liechtenstein Mazedonien 0:3
S

Die letzten 4 Ergebnisse für Türkei im Detail

Datum Liga Heim Gast Ergebnis
Form
24.03.2017 WM 2018 Türkei Finnland 2:0
S
21.06.2016 EM2016 Tschechien Türkei 0:2
S
17.06.2016 EM2016 Spanien Türkei 3:0
N
12.06.2016 EM2016 Türkei Kroatien 0:1
N

Weitere Tipps

Frankreich Ligue 1

25.04.2018 18:45
SM Caen Logo SM Caen
:
FC Toulouse Logo FC Toulouse
Unter 2.5 Tore

UEFA Champions League

25.04.2018 20:45
Bayern Logo FC Bayern München
:
Real Madrid Logo Real Madrid
Beide Teams treffen - ja

UEFA Europa League

26.04.2018 21:05
Arsenal Logo FC Arsenal
:
Atletico Madrid Logo Atletico Madrid
Unter 2.5 Tore