Wett Tipp UEFA Champions League: Manchester City - Schachtar Donezk

Dienstag, 26.09.2017 um 20:45 Uhr (MEZ)

Setzt City seinen Erfolgslauf fort?

Im zweiten Spiel der Champions-League-Gruppe F treffen am heutigen Dienstag die Mannschaften von Manchester City und Shakthar Donezk aufeinander. Damit kommt es zum Duell jener beiden Teams, die am ersten Gruppenspieltag über Siege jubeln durften. Dennoch sind die Rollen im Ethiad-Stadion relativ klar verteilt. Anstoß der Begegnung ist am 26. September um 20:45 Uhr.

S
S
S
S
S

Manchester City

  • in dieser Saison noch gänzlich ungeschlagen
  • 22 Tore in den Spielen seit der Länderspielpause
  • Heimvorteil
S
N
S
S
S

Schachtar Donezk

  • Druck liegt klar beim Gegner
  • körperlich robuste Mannschaft

Aktuelle Form Manchester City

Wie man es auch dreht und wendet, die Saison von Manchester City läuft derzeit absolut rund. Es war zwar zu erwarten, dass man mit den Jahren unter Pep Guardiola erfolgreicher werden würde, die Dynamik und Torgefahr, mit der die „Skyblues“ in den letzten Wochen aber bestechen, ist schlichtweg beeindruckend. In der Premier League konnte bisher nur Stadtrivale United mithalten, City steht dennoch aufgrund der besseren Tordifferenz mit 16 Punkten nach sechs Spielen noch ungeschlagen an der Tabellenspitze. Das Torverhältnis von 21:2 war bislang für keinen Kontrahenten zu erreichen. Damit hat die Guardiola-Elf im Schnitt mehr als drei Tore pro Match erzielt, ein Wert, den man auch am ersten Spieltag der Champions League gegen Feyernoord Rotterdam aufrechterhalten konnte. Gegen die Niederländer – bis dahin immerhin ohne Punkteverlust Tabellenführer in der Eredivisie – gewann man völlig verdient und souverän mit 3:0. Fakt ist auch, dass City das aktuell wohl gefährlichste Sturmduo Europas stellt. Die Rede ist von Sergio Agüero und Gabriel Jesus, die zusammen für knapp die Hälfte aller Treffer verantwortlich zeichnen. Fakt ist auch, dass sie sich aufgrund ihrer Spielweise sehr gut ergänzen. Ebenso sehen wir das Mittelfeld des Tabellenführers als das derzeit spielstärkste und torgefährlichste des englischen Fußballs. De Bruyne und Silva sorgen in der Zentrale für die kreativen Momente, Sterling und Sané für das nötige Tempo. Von Fernandinho wurde ihnen in den letzten Wochen der Rücken freigehalten. Zuletzt siegte City gegen das punktelose Schlusslicht Crystal Palace glatt mit 5:0, es war dies der dritte „Zu-Null-Erfolg“ in der Liga in Folge, der vierte wettbewerbsübergreifend. Zudem das dritte Ligaspiel in Serie, in welchem mindestens (!) fünf eigene Treffer erzielt werden konnten. Dabei war City zu Hause noch geringfügig erfolgreicher als auswärts. Fakt ist auch, dass sich Pep Guardiola taktisch flexibler zeigt als bei seinen vorangegangenen Stationen, denn während bei Bayern oder Barcelona noch ausschließlich auf ballbesitzorientiertes Spiel gesetzt wurde, schafft es City situationsabhängig auch immer wieder, mit schnellen Vorstößen das Spielfeld zu überbrücken, den Gegner also nicht „müde zu spielen“. So geschehen eben am Wochenende gegen Crystal Palace. Umso stärker die Quote an herausgespielten Chancen, denn City schoss gegen Palace nicht weniger als neun Mal auf das Tor des Gegners, ließ aber selbst keinen einzigen Torschuss des Kontrahenten zu. Aus dem Spiel heraus wurden nicht weniger als 20 Angriffe gestartet, speziell über die linke Seite sorgte man immer wieder für Gefahr. Beeindruckend war auch die Passsicherheit der Skyblues, welche es auch erlaubt, den Spielaufbau über die Mitte zu forcieren. Alles in allem ist City also derzeit für jeden Gegner schwer zu verteidigen. Wie es funktionieren kann, zeigte bislang einzig der FC Everton, der beim 1:1 gegen City versuchte, das Spiel möglichst breit anzulegen und vor allem über die rechte Seite gefährlich wurde. Auch ein aggressiver Spielstil ist von Nöten, um die technisch starken „Citizens“ möglichst nicht zur Entfaltung kommen zu lassen.

Aktuelle Form Shakthar Donezk

Es ist auch ein Duell der Tabellenführer, welches am kommenden Dienstag in Manchester auf dem Programm steht. Denn Shakthar Donezk ist aktuell in der Ukraine das Maß aller Dinge. Dennoch wollen wir zunächst mit jenen Problemen beginnen, die wir für die Gäste sehen. Da ist natürlich zu allererst die aktuelle – man muss es fast schon so formulieren – Unantastbarkeit des Gegners aus Manchester. Die Guardiola-Elf offenbart derzeit kaum Schwächen. Wenn, dann sehen wir diese vor allem im physischen Bereich, hier sind für Donezk eventuell sogar leichte Vorteile erkennbar. Allerdings setzen auch die Mannen von Paulo Fonseca mit ihren vielen südamerikanischen Spielern im Aufgebot mehr auf die spielerische Note. Dementsprechend muss dieser Vorteil wieder etwas relativiert werden. Wir würden ihn auf die Tatsache herunterbrechen, dass die Abwehrspieler des ehemaligen UEFA-Cup/Europa-League-Siegers sehr robust sind. Probleme könnten sich aber über die Flügel ergeben, wo man auf der defensiven Außenbahn, wo man mit Dario Srna einen wichtigen Spieler aufgrund einer Sperre vorgeben muss. Es ist allerdings auch fakt, dass Donezk schon im ersten Spiel gegen Neapel überraschen konnte, eine Mannschaft, die in Italien einen ähnlichen Lauf verzeichnen konnte wie Manchester City in der Premier League. Zudem verfügt Coach Fonseca über ein enorm erfahrenes Team, das Durchschnittsalter der Startelf lag am vergangenen Spieltag der ukrainischen Meisterschaft bei über 28 Jahren. Das einzige Gegentor gegen den SSC Neapel kassierte man überdies „nur“ aus einem Elfmeter. Bitter: Neben Srna fehlt auch der kampfstarke Malishev im Mittelfeld der Ukrainer. Allerdings ist Shakthar auch seit bereits neun Pflichtspielen ohne Niederlage, hat zuletzt in sieben von neun Ligaspielen zumindest zwei Treffer erzielt. Offensiv war man in der diesjährigen Saison auswärts generell stärker als im eigenen Stadion. 13 von 21 Toren erzielte die Fonseca-Elf in der Fremde. Auch ist man in Auswärtsspielen noch ohne Niederlage, musste nur ein Mal ein torloses Unentschieden hinnehmen. Insgesamt hat Shakthar auch keines seiner letzten neun Champions-League-Spiele verloren. Stark sehen wir Donezk im Eins gegen Eins. Ob es allerdings für Manchester City reicht, darf auch ob der Tatsache bezweifelt werden, dass die Guardiola-Elf in ihren letzten drei Champions-League-Spielen einen Schnitt von 2,5 Treffern pro Match aufweisen kann, während dieser bei Donezk bei 1,5 liegt. Dementsprechend trauen wir den Ukrainern einen Torerfolg durchaus zu, ein Punktgewinn oder gar ein Sieg wäre aber wohl eine mittelgroße Sensation.

Wettprognose

Wie gesagt – nach den zuletzt gesehenen Darbietungen von Manchester City können wir uns kaum vorstellen, dass die Guardiola-Elf sich ausgerechnet vor eigenem Publikum gegen Shakthar Blöße geben wird. Die Serie an Spielen ohne Gegentreffer könnte am Dienstag zwar Enden, nicht so jene an siegreichen Spielen. Wir sehen hier ganz klar die Hausherren im Vorteil, rechnen mit einem souveränen Erfolg. Daher: Tipp 1.

Die letzten 5 Ergebnisse für Manchester City im Detail

Datum Liga Heim Gast Ergebnis
Form
23.09.2017 England Premier League Manchester City Crystal Palace FC 5:0
S
16.09.2017 England Premier League FC Watford Manchester City 0:6
S
13.09.2017 UEFA Champions League Feyenoord Rotterdam Manchester City 0:4
S
09.09.2017 England Premier League Manchester City FC Liverpool 5:0
S
26.08.2017 England Premier League AFC Bournemouth Manchester City 1:2
S

Die letzten 5 Ergebnisse für Schachtar Donezk im Detail

Datum Liga Heim Gast Ergebnis
Form
13.09.2017 UEFA Champions League Schachtar Donezk SSC Neapel 2:1
S
23.02.2017 UEFA Europa League Schachtar Donezk Celta Vigo 0:1
N
16.02.2017 UEFA Europa League Celta Vigo Schachtar Donezk 0:1
S
29.09.2016 UEFA Europa League Schachtar Donezk SC Braga 2:0
S
15.09.2016 UEFA Europa League Torku Konyaspor Schachtar Donezk 0:1
S

Weitere Tipps

Polen Ekstraklasa

22.10.2018 18:00 (MEZ)
Cracovia Krakow Logo Cracovia Kraków
:
Górnik Zabrze Logo Górnik Zabrze
Tipp 1

Türkei Süper Lig

22.10.2018 19:00 (MEZ)
Trabzonspor Logo Trabzonspor
:
BB Erzurumspor Logo BB Erzurumspor
Tipp 1

Italien Serie A

22.10.2018 20:30 (MEZ)
Sampdoria Genua Logo Sampdoria Genua
:
Sassuolo Calcio Logo US Sassuolo Calcio
Beide Teams treffen - ja