Wett Tipp WM 2018: Kolumbien - Bolivien

Donnerstag, 23.03.2017 um 21:30 Uhr (MEZ)

10€ Wettgutschein für bet-at-home

Schritt 1

Über diesen Link bei bet-at-home anmelden

Schritt 2

Formular ausfüllen!

Daten

Schritt 3

wir schicken dir den €10 Gutschein per E-mail zu!

Kolumbien klarer Favorit

Bereits am kommenden Donnerstag stehen in der Südamerika-Qualifikation zur WM 2018 einige Spiele auf dem Programm. Unter anderem trifft dabei die Mannschaft aus Kolumbien auf jene aus Bolivien. Dementsprechend klar sind die Rollen in diesem Match verteilt. Anstoß der Begegnung ist am 23. März um 17:30 MEZ.

Kolumbien

  • Heimvorteil
  • Gegner mit nur einem Sieg aus den letzten 12 Spielen
  • personell besser besetzt

Bolivien

  • zuletzt endlich wieder gepunktet
  • gute Leistung im ersten Duell der laufenden Qualifikation

Aktuelle Form Kolumbien

Kolumbien steht vor dem Duell mit Bolivien am Donnerstag gehörig unter Druck. Denn ein Platz bei der WM-Endrunde in Russland ist für das Team von José Pekerman alles andere als selbstverständlich. Derzeit ziert man in Gruppe A der Südamerika-Qualifikation nur den 6. Tabellenplatz. Ein Fixplatz ist zwar nur zwei Punkte entfernt, jedoch ist das Spiel gegen die Bolivianer schon unter die Kategorie „Pflichtsieg“ zu stellen. Die Bilanz in den bisherigen Spielen der Qualifikationsrunde ist durchwachsen. Nach gutem Start mit drei vollen Erfolgen in Serie kam der Motor Kolumbien etwas ins Stocken, in den darauffolgenden vier Matches reichte es nur noch für einen einzigen Sieg. Zuletzt blieb man auch zwei Mal hintereinander ohne Torerfolg. Gegen Argentinien setzte es eine herbe 0:3-Schlappe, im Duell mit Chile musste man sich mit einem torlosen Remis zufriedengeben. Immerhin: Das erste Aufeinandertreffen mit den Bolivianern im Rahmen der aktuellen Qualifikation gewann Kolumbien auswärts mit 3:2. Zudem blieb man in vier Heimspielen der Qualifikation noch ohne Niederlage, konnte zwei Siege und zwei Remis für sich verbuchen. Verlassen kann man sich aktuell auf einen Torjäger in absoluter Top-Form. Monaco-Stürmer Radamel Falcao trug zuletzt einen gewichtigen Teil dazu bei, dass seine Mannschaft gegen Manchester City ins Viertelfinale der Champions League einzog, gehört derzeit zu den gefährlichsten Stürmern Europas. Probleme offenbarten sich zuletzt viel eher im Herausspielen von Torchancen. Gegen Argentinien schoss die Pekerman-Elf in 90 Minuten kein einziges Mal direkt auf das Tor des Gegners. Dementsprechend ist am Donnerstag vor allem das Mittelfeld um Real-Star James Rodriguez gefordert.

Aktuelle Form Bolivien

Ein großer Vorteil Boliviens fällt am kommenden Donnerstag mit Sicherheit weg. Denn das Team von Mauricio Soria zehrt wie kaum eine andere Mannschaft in Südamerika von ihrem Heimvorteil. Das liegt vor allem an der enormen Höhenlage der Region, in welcher die Heimspiele Boliviens ausgetragen werden. Ein Blick auf die Statistik unterstreicht diese Tatsache eindrucksvoll. Der einzige Sieg in den letzten 12 (!) Spielen gelang vor eigenem Publikum beim 1:0 gegen Paraguay. Ansonsten gab es für Bolivien in jüngerer Vergangenheit kaum Grund zum Feiern. Bei der Copa America schied man im Sommer 2016 nach drei Niederlagen aus drei Gruppenspielen sang- und klanglos aus, auch in der laufenden WM-Qualifikation gab es nur zwei Mal einen Punktgewinn zu bejubeln. Immerhin: Der Sieg gegen Paraguay gelang ausgerechnet im letzten Länderspiel des Vorjahres. Wie schlecht es um die Offensive Boliviens bestellt ist, zeigt allerdings die Tatsache, dass selbst bei diesem Sieg ein Eigentor des Gegners nötig war, um zum Erfolg zu kommen. Dementsprechend blieb Bolivien in fünf von bisher sieben Spielen der Qualifikation ohne eigenen Treffer. Wie sehr ein treffsicherer Stürmer fehlt, beweist die Statistik des Spiels gegen Paraguay. 16 Mal schoss Bolivien in dieser Partie aufs Tor des Gegners, schaffte es aber nicht, aus eigener Kraft einen Treffer zu markieren. Die Hoffnungen auf Erfolgserlebnisse ruhen einmal mehr auf Marcelo Moreno. Der Mittelstürmer verdient sein Geld mittlerweile in China, ist somit einer der wenigen Legionäre im Team von Mauricio Soria. Allerdings muss dieser am Donnerstag auf Gabriel Valverde verzichten. Der Innenverteidiger sah im letzten Pflichtspiel die Gelb-Rote Karte und muss dementsprechend gegen Kolumbien zusehen.

Wettprognose

Ein Heimspiel gegen Bolivien ist – wie bereits erwähnt – für Kolumbien ein absoluter Pflichtsieg. Dazu sollte die Pekerman-Elf aber ihre Probleme in der Defensive in den Griff bekommen. Wir rechnen damit, dass dies gelingen wird und gehen dementsprechend von einem souveränen Erfolg der Hausherren aus. Unser Spieltipp: Tipp 1.

Weitere Tipps

UEFA Europa League

16.08.2018 17:30 (MEZ)
AEK Larnaka Logo AEK Larnaka
:
Sturm Graz Logo SK Sturm Graz
Unter 2.5 Tore

UEFA Europa League

16.08.2018 18:30 (MEZ)
CS Universitatea Craiova Logo CS Universitatea Craiova
:
RB Leipzig Logo RB Leipzig
Tipp 2 Halbzeit 1

UEFA Europa League

16.08.2018 19:30 (MEZ)
FC Luzern Logo FC Luzern
:
Olympiakos Piräus
Über 2.5 Tore