Wett Tipp WM 2018: Japan - Polen

Donnerstag, 28.06.2018 um 16:00 Uhr (MEZ)

Ein Schaulaufen für Polen

Am letzten Spieltag der Gruppe H stehen sich unter anderem die Mannschaften zwischen Japan und Polen gegenüber. Die Rollen sind dabei im Vergleich zum Start der Gruppenphase quasi getauscht. Während Japan noch beste Chancen auf ein Weiterkommen hat, ist die Endrunde für Polen schon vor Anpfiff des 3. Gruppenspiels vorbei. Wir liefern in unseren WM Wett Tipps wie immer alle Infos zu dieser Begegnung. Anstoß ist am 28. Juni um 16:00 Uhr.

U
S
N
N
N

Japan

  • stark im Umschaltspiel
  • Gegner bereits fix ausgeschieden
N
N
S
U
S

Polen

  • körperliche Vorteile
  • Gegner stärker unter Druck

Aktuelle Form Japan

Japan ist auf dem Sprung, eine der ganz großen Überraschungen dieser WM-Endrunde zu werden. Denn: Die Asiaten sind nach zwei Spieltagen der Gruppe H immer noch ungeschlagen. Nach dem sensationellen Sieg im ersten Duell gegen Kolumbien blieb man auch im zweiten Gruppenspiel gegen den Senegal dank einem 2:2-Remis ohne Niederlage und bewies dabei enorme Moral. Immerhin machten die „Samurai Blue“ gleich zwei Mal einen Rückstand wett. Dabei kam eine Tatsache zum Tragen, die wir schon in unserer Prognose des Senegal-Matches offenbart haben. Japan verfügt über eine starke und schlagkräftige Ersatzbank. Auch der Name Keisuke Honda fiel in diesem Zusammenhang bei unserer Analyse des ersten japanischen Auftritts, hatte der ehemalige Milan-Akteur doch nach seiner Einwechslung für viel Schwung gesorgt. Gegen den Senegal konnte er dann sogar den Treffer zum 2:2-Endstand erzielen, so geschehen in der 78. Spielminute. Dabei war Japan insgesamt nicht unbedingt die bessere Mannschaft, hätte sich über eine Niederlage nicht unbedingt beschweren dürfen. Das unterstreicht auch die Schuss-Statistik nach 90 Minuten. Während der Senegal gleich 7 Abschlüsse zu Buche stehen hatte, hielt Japan nur bei deren 3, obwohl man in Sachen Ballbesitz sogar die Nase vorn hatte. Allerdings waren bei der Mannschaft von Akira Nishino Probleme erkennbar, sobald der Gegner über seine schnellen Außenspieler dynamische Gegenstöße vortrug. Dem kann man entgegenhalten, dass sich die Japaner erneut sehr effizient zeigten. So wurden 2 von 3 Torschüssen in Zählbares umgewandelt. Dennoch tat man sich gegen körperlich starke und taktisch disziplinierte Gegner aus dem Senegal enorm schwer, vor allem Alfred Ndiaye und Youssouf Sabaly unterbanden immer wieder vielversprechende Angriffe Japans. Stark agierte auch die Nishino-Elf immer dann, wenn Tempo in den Angriffen vorhanden war, so geschehen vor dem Ausgleichstreffer zum 1:1. Schon gegen Kolumbien war Japans Konterstärke der Schlüssel zu vielen gefährliche Aktionen. Stark: Das direkte Duell mit Polen dürfte den Japanern Hoffnung machen. Denn: Bisher traf man zwei Mal auf den EM-Gastgeber von 2012, hat dabei noch nicht einmal einen Gegentreffer kassiert. Auch der Faktor Selbstvertrauen spricht klar und deutlich für den aktuellen Tabellenführer der Gruppe H. Dass man gegen jeden Gegner in der Lage ist, sich Möglichkeiten zu erarbeiten, ist auch in der Torschussstatistik erkennbar. Hier stellt man mit 9 Versuchen den besten Wert in Gruppe H. Der eine oder andere Torerfolg sollte also auch am Donnerstag möglich sein. Als Schlüsselspieler in der japanischen Offensive sehen wir vor allem Takashi Inui, der gegen den Senegal ebenfalls eine sehr starke Leistung ablieferte.

Aktuelle Form Polen

Katzenjammer in Polen: Als Geheimfavorit ins Turnier gestartet und von den meisten Experten fix als Aufsteiger in Gruppe H eingeplant, ist das Turnier für Lewandowski & Co bereits nach zwei Spieltagen beendet. Das erste Duell verlor man gegen die Mannschaft aus dem Senegal mit 1:2, hatte dabei enorme Probleme gegen eine stabil stehende Mannschaft aus Westafrika. Polen hatte zwar mehr vom Spiel, wirklich gefährlich wurde man aber kaum. Gegen Kolumbien setzte es im zweiten Gruppenspiel dann auch noch eine 0:3-Schlappe. Auffallend: Die Mannen von Adam Nawalka ließen sich dabei vor allem in Halbzeit zwei nach allen Regeln der Kunst auskontern. Dementsprechend könnten sich auch gegen eine umschaltstarke Mannschaft aus Japan Probleme ergeben. Wenig hilfreich scheint uns auch die Tatsache, dass Japan selbst noch mindestens einen Punkt braucht, also nicht von Beginn weg nur auf die Defensive achten wird. Selbige war bei Polen in den letzten 180 Minuten dieses Turniers nicht immer sattelfest. Dies lässt sich auch durch einige Statistiken belegen. So ist Torhüter Szczesny jener Schlussmann, der bisher die wenigsten Paraden verbuchen konnte. In den 2 Spielen konnte der Juventus-Schlussmann nur einen Schussversuch des Gegners entschärfen. Dass es auch offensiv nicht rund läuft, zeigt auch nur ein erzielter Treffer im bisherigen Turnierverlauf. Von insgesamt 32 Teilnehmern haben nur 5 weitere bisher einen identen Wert verbucht, so etwa Teams wie der Iran oder auch Panama, die allerdings teilweise ein Spiel mehr absolviert haben. Dennoch: Von einer Offensive um Lewandowski oder „Kuba“ kann man getrost mehr erwarten. Polens Top-Star zeigte bisher kaum, was in ihm steckt. Gegen Kolumbien zeigten sich die Polen insgesamt zwar engagierter, ließen aber in der Offensive jegliche Durchschlagskraft vermissen. Zudem war man mit der schnellen Spielweise des Gegners mit Fortdauer der Begegnung mehr und mehr unter überfordert. Wir gehen ob der Ausgangslage auch nicht davon aus, dass sich die Motivation der Osteuropäer im letzten Gruppenspiel steigern wird, weswegen wir eine Siegwette auf Japan in unsere Empfehlungen aufnehmen. Wenn man im Mittelfeld zudem ähnlich viele Räume offenbart wie in Halbzeit 2 gegen Kolumbien, wird man auch gegen Japan wiederum ins offene Messer laufen. Auch die Körpersprache einiger polnischer Spiele lässt uns für Donnerstag nicht unbedingt optimistisch zurück. Dass man aus insgesamt 6 Abschlüssen nur einen Treffer erzielt hat und diese noch dazu aus einem ruhenden Ball, zeugt trotz Lewandowski auch von einer gewissen Schwäche in dieser Hinsicht.

Prognose und Wett Tipp

Wenn Japan ähnlich auftritt wie in den ersten beiden Begegnungen, scheint ein weiterer Sieg möglich. Allerdings würde den Asiaten auch schon ein Unentschieden reichen. In Sachen Wett Tipp würden wir aufgrund der Ausgangssituation folgende Variante empfehlen: Draw-No-Bet, Tipp 1.

Die letzten 5 Ergebnisse für Japan im Detail

Datum Liga Heim Gast Ergebnis
Form
24.06.2018 WM 2018 Japan Senegal 2:2
U
19.06.2018 WM 2018 Kolumbien Japan 1:2
S
08.06.2018 Länderspiele Schweiz Japan 2:0
N
30.05.2018 Länderspiele Japan Ghana 0:2
N
27.03.2018 Länderspiele Japan Ukraine 1:2
N

Die letzten 5 Ergebnisse für Polen im Detail

Datum Liga Heim Gast Ergebnis
Form
24.06.2018 WM 2018 Polen Kolumbien 0:3
N
19.06.2018 WM 2018 Polen Senegal 1:2
N
12.06.2018 Länderspiele Polen Litauen 4:0
S
08.06.2018 Länderspiele Polen Chile 2:2
U
27.03.2018 Länderspiele Polen Südkorea 3:2
S

Weitere Tipps

UEFA Nations League

20.11.2018 20:45 (MEZ)
Scotland Logo Schottland
:
Israel Logo Israel
Tipp 1

UEFA Nations League

20.11.2018 20:45 (MEZ)
Serbia Logo Serbien
:
Lithuania Logo Litauen
Über 2.5 Tore

UEFA Nations League

20.11.2018 20:45 (MEZ)
Montenegro Logo Montenegro
:
Romania Logo Rumänien
Beide Teams treffen - nein