Wett Tipp Länderspiele: Island - Tschechien

Mittwoch, 08.11.2017 um 15:45 Uhr

5€ gratis Wettguthaben sichern bei LSbet

SCHRITT 1

Über diesen Link bei LSbet anmelden

SCHRITT 2

Telefonnummer verifizieren!

SCHRITT 3

€5 landen auf deinem Wettkonto!

Start in die WM-Vorbereitung

Nach der Qualifikation ist vor der Weltmeisterschaft – das denkt sich wohl die Sensationsmannschaft aus Island, welche am kommenden Mittwoch im Rahmen eines Freundschaftsspiels auf Tschechien trifft. Noch vor wenigen Jahren hätte man es wohl nicht für möglich gehalten, dass es von diesen beiden Teams die Nordeuropäer jene Mannschaft sind, die im kommenden Jahr zur WM fahren werden. Anstoß ist am 07. November um 15:45 Uhr.

Island

  • Heimvorteil
  • stark bei Standardsituationen
  • letztes direktes Duell gewonnen

Tschechien

  • dynamisches Flügelspiel
  • offensiv variabler

Aktuelle Form Island

Man kann es nicht oft genug betonen, welch gute Arbeit auf Island geleistet wird. Einer der größten Vorteile der „Wikinger“: Man setzt in sämtlichen Bereichen auf Kontinuität, ohne dabei auf den Fortschritt zu vergessen. Nach dem Abgang von Erfolgscoach Lars Lagerbäck wurde dessen Co Heimir Halmgrimsson befördert, in Sachen Spielsystem greifen die Automatismen immer noch perfekt. Jeder Spieler kennt seine Rolle seit Jahren, dementsprechend schwer sind die Isländer zu knacken. Bester Beweis dafür: Tabellenplatz eins in einer Qualifikationsgruppe mit Kroatien, der Türkei und der Ukraine. Noch vor nicht allzu langer Zeit wären den Nordeuropäern in diesen Duellen die Bälle sprichwörtlich um die Ohren geflogen. Die Realität sieht jedoch ungleich rosiger aus: Von den sechs Qualifikationsspielen des Jahres 2017 konnte Island fünf gewinnen, blieb dabei gleich vier Mal ohne Gegentreffer. Nur gegen Finnland gab es auswärts eine sensationelle 0:1-Niederlage. Zu Hause blieb man dagegen während der gesamten Kampagne ungeschlagen. Defensiv hat man sich im Vergleich zum Jahr 2016 stabilisiert. Denn noch in den ersten Matches der WM-Qualifikation für Russland kassierte Island mit einer Ausnahme immer zumindest einen Treffer, insgesamt waren es fünf Verlusttore in vier Spielen. In den sechs Matches danach waren es nur mehr deren zwei. Wir sehen auch die Stärken Islands nach wie vor im Defensivbereich. Probleme bekommt der EM-Viertelfinalist dann, wenn er das Spiel machen muss. Zu beobachten wie gesagt beim 0:1 gegen Finnland. Ein kleiner Nachteil am kommenden Mittwoch: Mit Gylffi Sigurdsson ist ein absoluter Schlüsselspieler der Nordeuropäer derzeit außer Form, der seit Sommer beim FC Everton engagierte Mittelfeldmann kommt bei seinem Club einfach nicht richtig auf Touren. Dennoch hat er in der Nationalmannschaft noch stets sehr gute Leistungen abgerufen, so auch zuletzt beim entscheidenden 2:0 gegen den Kosovo, wo Islands Nummer zehn den wichtigen Treffer zum 1:0 markierte. Insgesamt sehen wir die Stärken der Halmgrimsson-Elf vor allem in Sachen Physis, die sie sowohl im Spiel gegen den Ball, als auch in der Bewegung nach vorne sehr gut einsetzen, in viel Dynamik umwandeln können. Ebenso sind Standardsituationen ein probates Mittel, nicht umsonst haben die beiden Innenverteidiger Arnason und Magnusson in der abgelaufenen Qualifikation zusammen vier Treffer und zwei Assists verbucht. Mit Alfred Finnbogason verfügt man auch über einen Stürmer, der sich zuletzt in der Deutschen Bundesliga (Augsburg) sehr gut in Schuss zeigte, allerdings das letzte Meisterschaftsspiel aufgrund einer leichten Verletzung verpasste. Für einen Einsatz am Mittwoch sollte es aber dennoch reichen.

Aktuelle Form Tschechien

Im Gegensatz zu Island fährt Tschechien nicht zur Weltmeisterschaft 2018. Dies kam doch überraschend, immerhin hatte man unserer Meinung nach die etwas leichtere Gruppe zu absolvieren. Mit Ausnahme von Weltmeister Deutschland war keiner der Gegner übermächtig. Allerdings schaffte man es nicht, Nordirland zu fordern, geschweige denn hinter sich zu lassen. Nur ein Punkt in vier Spielen gegen die Nordiren beweist auch, dass Tschechien vor allem dann Probleme hat, wenn man auf einen körperlich starken und defensiv stabilen Gegner trifft. Selbst gegen Aserbaidschan tat man sich im letzten Aufeinandertreffen auswärts schwer (2:1). Immerhin konnte man nach diesem Erfolg auch noch gegen San Marino glatt mit 5:0 gewinnen, Balsam auf die geschundene Seele der tschechischen Fans. Allerdings kamen die letzten Auswärtserfolge nur gegen die Teams aus dem Zwergstaat und eben Aserbaidschan zustande, was auf eine gewisse Schwäche in der Fremde hindeuten lässt. Rein personell müsste Tschechien Island in etwa ebenbürtig sein. Der Marktwert der Mannen von Karel Jarolim ist zwar etwas geringer, allerdings entfällt bei Island in etwa die Hälfte des Gesamtmarktwertes auf Everton-Akteur Sigurdsson. Tschechiens Spielsystem legt sehr viel Wert auf dynamisches Flügelspiel, hier sehen wir den ehemaligen Europameister auch sehr gut aufgestellt. Speziell die rechte Seite kann sich im Normalfall sehen lassen. Im Normalfall deswegen, da Coach Jarolim mit Gebre Selassie und Kaderabek auf die beiden etatmäßigen Starter auf der rechten defensiven Außenbahn verzichten muss. Offensiv hofft man vor allem auf Treffer von Michael Kremencik, der in 10 Qualifikationsspielen nicht weniger als sechs Mal traf. Auch aus dem zentralen Mittelfeld kommt bei Tschechien viel Torgefahr, in Person von Antonin Barak (fünf Scorerpunkte in fünf Spielen) und Vladimir Darida (vier aus 10). Dementsprechend sehen wir die Gäste im Spiel nach vorne breiter aufgestellt als Island. Das letzte direkte Duell auswärts gegen die Nordeuropäer verlor man im Jahr 2015 allerdings knapp mit 1:2. Zuletzt gegen San Marion zeigte man sich offensiv sehr aktiv, schoss in 90 Minuten nicht weniger als 15 Mal direkt auf das Tor des Gegners, insgesamt wurden 31 Schussversuche abgegeben. Dass man auch gegen die stärksten Mannschaften der Welt mithalten kann, zeigte sich vor einigen Monaten in einem Freundschaftsspiel gegen Belgien, welches man nur knapp mit 1:2 verlor.

Wettprognose

Es ist ein enges Spiel zu erwarten. Island wird mit Sicherheit wieder alles geben, um seinen Fans einen Sieg zu schenken. Bei Tschechien sah man diesen unbedingten Willen in den letzten Spielen nicht, zudem hat das Match am Mittwoch für die Gäste mit Sicherheit weniger Bedeutung als für die Hausherren, bei denen sich jeder einzelne Kaderspieler für das WM-Aufgebot empfehlen will. Daher: Tipp 1.

Die letzten 5 Ergebnisse für Island im Detail

Datum Liga Heim Gast Ergebnis
Form
09.10.2017 WM 2018 Island Kosovo 2:0
S
06.10.2017 WM 2018 Türkei Island 0:3
S
05.09.2017 WM 2018 Island Ukraine 2:0
S
02.09.2017 WM 2018 Finnland Island 1:0
N
11.06.2017 WM 2018 Island Kroatien 1:0
S

Die letzten 5 Ergebnisse für Tschechien im Detail

Datum Liga Heim Gast Ergebnis
Form
08.10.2017 WM 2018 Tschechien San Marino 5:0
S
05.10.2017 WM 2018 Aserbaidschan Tschechien 1:2
S
04.09.2017 WM 2018 Nordirland Tschechien 2:0
N
01.09.2017 WM 2018 Tschechien Deutschland 1:2
N
10.06.2017 WM 2018 Norwegen Tschechien 1:1
U

Weitere Tipps

Österreichische Bundesliga

27.05.2018 17:30
WAC Wolfsberger AC
:
Rapid Logo SK Rapid Wien
Beide Teams treffen - ja

Spanien Segunda Division

27.05.2018 20:30
FC Cádiz Logo FC Cádiz
:
CD Teneriffa Logo CD Teneriffa
Unter 2.5 Tore

Spanien Segunda Division

27.05.2018 20:30
Sporting Gijon Logo Sporting Gijón
:
Granada Logo FC Granada
Tipp 1