Wett Tipp UEFA Champions League: HNK Rijeka - Olympiakos Piräus

Dienstag, 22.08.2017 um 20:45 Uhr

10€ Wettgutschein für bet-at-home

Schritt 1

Über diesen Link bei bet-at-home anmelden

Schritt 2

Formular ausfüllen!

Daten

Schritt 3

wir schicken dir den €10 Gutschein per E-mail zu!

Rijeka will Piräus das Leben schwermachen

Eines der wohl spannendsten Duelle des Champions-League-Playoffs steht am kommenden Dienstag in Rijeka an. Dann nämlich, wenn der dort beheimatete aktuelle Meister HNK auf die griechische Traditionsmannschaft Olympiakos Piräus trifft. In dieser Begegnung ist nach dem Hinspiel mehr oder minder noch alles offen. Anstoß des Rückspiels ist am 22. August um 20:45 Uhr.

HNK Rijeka

  • zu Hause vor allem defensiv sehr stabil
  • sehr stark im Umschaltspiel

Olympiakos Piräus

  • sehr dynamische rechte Seite
  • äußerst gelungener Saisonstart

Aktuelle Form HNK Rijeka

Rijeka agierte im Hinspiel gegen Piräus wie erwartet. Aus einer gesicherten Defensive heraus versuchten die Kroaten, mit einzelnen Nadelstichen im Spiel nach vorne zum Erfolg zu kommen. Diese Taktik schien in etwa eine Stunde lang auch voll aufzugehen, speziell, nachdem der Brasilianer Heber mit einem strammen Linksschuss für die Führung sorgte. Speziell über dessen rechten Angriffsseite konnte Rijeka immer wieder durchbrechen und für Gefahr sorgen. Dass man international aber dann doch noch etwas grün hinter den Ohren ist, zeigte sich in der Folge. Piräus übernahm mehr und mehr das Kommando, im Gegensatz zur 3. Qualifikationsrunde gegen Salzburg konnte man dem Druck dieses Mal nicht standhalten. Auch körperlich schien man dem Gegner mit Fortdauer des Spiels unterlegen, kam – überraschenderweise – nicht mehr wirklich in die Zweikämpfe und ebnete dem Gegner so Räume für Schüsse aus der Distanz und gepflegte Spielzüge in die Spitze. Bei den zweiten Bällen vermisste man die Kompromisslosigkeit, die Rijeka speziell auch beim Auswärtsspiel in Salzburg ausgezeichnet hatte. Allerdings war man auch gegen den österreichischen Meister nach enorm starker erster Halbzeit in den zweiten 45 Minuten deutlich zurückgefallen. Ein Schicksal, das auch am Dienstag unserer Meinung nach wieder blühen könnte. Dass man im Gegensatz dazu aber auch in der Lage ist, selbst zu einem fortgeschrittenen Zeitpunkt eines Matches noch zuzulegen, zeigte die Generalprobe gegen NK Lokomotiva Zagreb, als Rijeka nach frühem Rückstand noch einen 2:1-Erfolg davontragen konnte. Gegen Piräus hatte man bekanntlich in der Nachspielzeit noch eine exzellente Ausgangsposition verspielt und das 1:2 kassiert. Wieder war man davor im Zweikampf nur zweiter Sieger geblieben. Bitter: Mit Leonard Zuta wird am Dienstag ein enorm wichtiger Defensivmann nach seiner Gelb-Roten Karte aus dem Hinspiel ausfallen, dafür dürfte der gegen Zagreb geschonte Top-Ligatorschütze Gorgon zurückkommen. Apropos Zagreb: Der Gegentreffer, den man gegen die Hauptstädter hinnehmen musste, war erst der insgesamt dritte im bereits fünften Heimspiel der Saison. Problem: Nur mit Defensivarbeit wird es am Dienstag nicht gehen, ist man doch gezwungen, mindestens ein Tor zu erzielen.

Aktuelle Form Olympiakos Piräus

Was Rijeka bisweilen in Heimspielen auszeichnet, ist wohl Olympiakos größte Schwäche. Denn der griechische Traditionsverein hat bislang noch in jedem Saisonspiel zumindest einen Gegentreffer kassiert. Offensiv sehen wir den mehrmaligen CL-Teilnehmer dagegen im Vorteil. Das liegt einerseits daran, dass man schon im Hinspiel deutlich mehr Chancen vorgefunden hatte als der Gegner, andererseits an der Tatsache, dass die Mannen aus der griechischen Hafenstadt bislang noch in jedem Saisonspiel zumindest zwei Mal treffen konnten. Eine „Tradition“ die sich auch zum Saisonstart der griechischen Super League fortsetzte. Hier wurde Piräus seiner Rolle als Favorit absolut gerecht und das, obwohl in Hinblick auf das Duell mit Rijeka einige Stammkräfte auf der Bank oder Tribüne Platz nehmen mussten. Mit einem 4:1 gegen AE Larisa machte sich Piräus zum ersten Tabellenführer der neuen Spielzeit. Allerdings tat man sich dabei – wie schon gegen Rijeka – vor allem in der ersten Halbzeit sehr schwer, der erste Treffer durch Fortounis fiel erst in Minute 33 und noch dazu aus einem Elfmeter. Wieder erspielte sich Piräus eine Reihe guter Chancen, hatte am Ende vier Mal so oft auf das Tor des Gegners geschossen wie umgekehrt. Immerhin besserte die Mannschaft von Besnik Hasi ihre Abschlussquote doch gehörig auf, 50 Prozent der Torschüsse landeten an ihrem Bestimmungsort. Positiv: Mit dem erwähnten Konstantinos Fortounis ist aktuell ein absoluter Schlüsselspieler in bestechender Frühform. Schon gegen Rijeka einer der auffälligsten Akteure auf dem Platz, glänzte er gegen Larisa mit einem Doppelpack. Zudem sorgte die rechte Seite des Serienmeisters für viel Betrieb. Gelingt dies auch am Dienstag, so könnte dies vor allem mit Blick auf den Ausfall von Rijeka-Linksverteidiger Zuta ein entscheidender Faktor für den Erfolg werden. Für Piräus spricht natürlich auch, dass man deutlich mehr Erfahrung in derartigen Entscheidungsspielen hat als der Gegner. Dass dieser nicht immer in der Lage ist, mit Druck umzugehen, hat das Hinspiel bereits gezeigt. Verzichten muss Coach Hasi allerdings immer noch auf Angriffs-Neuzugang Emanuel Emenike.

Wettprognose

Es ist nicht damit zu rechnen, dass Rijeka einen Sturmlauf startet, vielmehr wird man – vor allem zu Beginn – seiner Hinspieltaktik treu bleiben. Mit Fortdauer der Begegnung werden sich dann aber doch Räume für Piräus öffnen, die man wohl auch zu nutzen wissen wird. Dennoch gehen wir nicht davon aus, dass diese Begegnung einen Sieger findet. Daher: Tipp X.

Die letzten 5 Ergebnisse für HNK Rijeka im Detail

Datum Liga Heim Gast Ergebnis
Form
16.08.2017 UEFA Champions League Olympiakos Piräus HNK Rijeka 2:1
N
02.08.2017 UEFA Champions League HNK Rijeka FC Red Bull Salzburg 0:0
U
26.07.2017 UEFA Champions League FC Red Bull Salzburg HNK Rijeka 1:1
U
18.07.2017 UEFA Champions League The New Saints FC HNK Rijeka 1:5
S
11.07.2017 UEFA Champions League HNK Rijeka The New Saints FC 2:0
S

Die letzten 5 Ergebnisse für Olympiakos Piräus im Detail

Datum Liga Heim Gast Ergebnis
Form
19.08.2017 Griechenland Super League Olympiakos Piräus AE Larissa FC 4:1
S
16.08.2017 UEFA Champions League Olympiakos Piräus HNK Rijeka 2:1
S
02.08.2017 UEFA Champions League Olympiakos Piräus FK Partizan Belgrade 2:2
U
25.07.2017 UEFA Champions League FK Partizan Belgrade Olympiakos Piräus 1:3
S
30.04.2017 Griechenland Super League Panaitolikos Argos Olympiakos Piräus 0:2
S

Weitere Tipps

Schweden Allsvenskan

24.05.2018 19:00
IF Göteborg Logo IF Göteborg
:
Djurgardens IF Logo Djurgardens IF
Beide Teams treffen - ja

Österreich Erste Liga

25.05.2018 19:30
Ried Logo SV Ried
:
Kapfenberg Logo KSV 1919
Unter 3.5 Tore

Österreich Erste Liga

25.05.2018 19:30
FC Liefering Logo FC Liefering
:
SC Wiener Neustadt Logo SC Wiener Neustadt
Beide Teams treffen - ja