Wett Tipp UEFA Europa League: HNK Rijeka - FK Austria Wien

Donnerstag, 02.11.2017 um 19:00 Uhr

10€ Wettgutschein für bet-at-home

Schritt 1

Über diesen Link bei bet-at-home anmelden

Schritt 2

Formular ausfüllen!

Daten

Schritt 3

wir schicken dir den €10 Gutschein per E-mail zu!

Rijeka will nächsten Schritt machen

HNK Rijeka kämpft derzeit in Gruppe D der Europa League um den Aufstieg in die Runde der letzten 32. Dabei ist aktuell sogar der Gruppensieg noch möglich. Dafür wird allerdings ein voller Erfolg am kommenden Donnerstag gegen Austria Wien von Nöten sein. Anstoß der Begegnung gegen den österreichischen Vertreter ist am 02. November um 19:00 Uhr.

HNK Rijeka

  • stark im Umschaltspiel
  • große Personalsorgen beim Gegner

FK Austria Wien

  • Gegner zuletzt mit drei Liga-Niederlagen in Serie
  • stark bei Standardsituationen

Aktuelle Form HNK Rijeka

Der Überraschungsmeister der Vorsaison hat in den bisherigen internationalen Spielen immer wieder gezeigt, dass er auch mit den besten der besten mithalten kann. Derzeit liegt man zwar nur auf Rang drei der Gruppe D, der Rückstand auf Spitzenreiter Milan beträgt allerdings nur vier Punkte. Probleme offenbarten sich allerdings im Defensivbereich. Wer nach drei Spielen sechs Gegentore auf dem Konto hat, kann in dieser Hinsicht nicht alles richtiggemacht haben. Dies kommt insofern überraschend, als die Taktik der Kroaten in der Regel auf einer stabilen Defensive und schnellem Umschalten basiert. Am vergangenen Spieltag im Hinspiel gegen die Wiener hatte Rijeka allerdings keinerlei Probleme, siegte völlig verdient mit 3:1. Das war allerdings – bei allem Respekt vor der Leistung des kroatischen Meisters – vorrangig dem Gegner zu verdanken. Die Austria schoss in 90 Minuten nur ganze zwei Mal auf das Tor des Gegners. Rijeka brannte mit fünf Torschüssen ebenfalls kein Feuerwerk ab, zeigte sich aber dementsprechend effizient. In diesem Spiel war auch die typische taktische Herangehensweise der Mannen von Matjaz Kek zu erkennen. Rijeka verbuchte nur 37 Prozent Ballbesitz, war im Spiel nach vorne aber speziell über den linken Flügel immer wieder gefährlich. Auch zeigte man sich schlicht und ergreifend zielstrebiger als der Gegner, der mit seinen Ballaktionen kaum Raumgewinn verzeichnen konnte, viel zu häufig mit hohen Bällen agierte. Etwas anfällig zeigten sich die Kroaten bei Standardsituationen, hier boten sich dem Gegner immerhin drei gute Einschussgelegenheiten. Fakt ist aber auch, dass der Heimvorteil im kleinen Stadion von Rijeka eine entscheidende Rolle spielt. Positiv ist auch zu erwähnen, dass österreichische Teams offenbar gute Gegner für die Kroaten sind. In der CL-Qualifikation schaltete man bereits RB Salzburg aus. In der kroatischen HNL lief es dagegen zuletzt nicht nach Wunsch. Das Topspiel gegen Dinamo Zagreb wurde mit 1:3 verloren, davor bezog man ein 1:2 gegen Osjek sowie ein 0:1 gegen Istra, liegt damit „nur“ mehr auf Tabellenplatz drei. Allerdings: Rijekas Offensive scheint im eigenen Stadion deutlich besser zu funktionieren als auswärts. Immerhin schoss man zu Hause noch um ein Drittel mehr Tore als in der Fremde. Fakt ist aber auch, dass man die letzten drei Heimmatches auf internationalem Parkett nicht gewinnen konnte, stattdessen gab es zwei Niederlagen und ein Unentschieden.

Aktuelle Form FK Austria Wien

Bei den Mannen aus der österreichischen Hauptstadt läuft es derzeit absolut nicht nach Wunsch. In Meisterschaft und Cup wurden zuletzt zwei Duelle gegen den Lokalrivalen Rapid Wien verloren, jeweils mit 0:1. In der Europa League ist man immer noch ohne vollen Erfolg, hat in drei Spielen zudem bereits 10 Gegentore kassiert. Hinzu kommen unzählige Verletzte, die Trainer Thorsten Fink derzeit zu beklagen hat. Apropos: Der Deutsche war zuletzt auch für den Posten als ÖFB-Teamchef gehandelt worden. Fraglich ist, ob sich die Verhandlungen auf die Arbeit mit der Mannschaft ausgewirkt haben bzw. die Vorbereitung auf das Rijeka-Spiel darunter gelitten hat. Wir gehen absolut davon aus, dass diese Ablenkung zumindest kein Vorteil war. Zurück zu den Verletzten: Mit Grünwald, Almer, Klein oder Martschinko fallen derzeit einige Schlüsselspieler aus, vor allem in der Defensive macht sich dies bemerkbar. Positiv: Mit Kadiri und Hadzikic stiegen zwei zuletzt ebenfalls angeschlagene Akteure mit in den Flieger nach Kroatien. Auch Leithammel Heiko Westermann könnte wieder mit von der Partie sein und der jungen Defensive mit seiner Erfahrung helfen. Insgesamt offenbarten sich zuletzt aber grobe Probleme im Stellungsspiel, immer wieder waren Unachtsamkeiten zu erkennen, wurden zu viele Räume für die Angriffe des Gegners geboten. Speziell im Zentrum ließ man die nötige Robustheit in den Zweikämpfen vermissen. Im Spiel nach vorne ist die Austria derzeit enorm abhängig von zwei Spielern, nämlich Raphael Holzhauser und Felipe Pires. Ersterer ist für sämtliche Standardsituationen verantwortlich, den einzigen Trumpf, den wir derzeit in der Offensive der „Veilchen“ sehen. Zuletzt verspielten die Wiener in der Bundesliga auch einen 2:0-Vorsprung gegen Aufsteiger LASK Linz, sind damit bereits seit drei Ligaspielen ohne vollen Erfolg. In sieben Liga-Auswärtsspielen kassierte man dabei bereits 12 Gegentreffer, der letzte Sieg in der Fremde liegt (wettbewerbsübergreifend) bereits mehr als zwei Monate zurück, gelang am 27. August dieses Jahres beim 3:1 gegen die Admira. Gut möglich, dass es am Donnerstag zu Systemumstellungen kommt. Thorsten Fink ließ seine Mannschaft zuletzt stets im offensiven 4-3-3 agieren, könnte auswärts in Rijeka allerdings auf eine defensivere Taktik zurückgreifen. Wenn sich an Laufleistung und Einsatzbereitschaft allerdings nichts ändert, wird auch eine ebensolche am Donnerstag nicht helfen.

Wettprognose

Beide Mannschaften zeigten sich in der Liga zuletzt nicht sonderlich erfolgreich. Beide Mannschaften stehen in der Europa League unter Druck, vor allem die Gäste aus Wien. Wir rechnen allerdings nicht damit, dass es für einen vollen Erfolg in der Fremde reichen wird, sehen die Vorteile eher auf Seiten Rijekas. Einen Punktgewinn trauen wir den Wienern aber durchaus zu. Tipp X.

Die letzten 5 Ergebnisse für HNK Rijeka im Detail

Datum Liga Heim Gast Ergebnis
Form
19.10.2017 UEFA Europa League FK Austria Wien HNK Rijeka 1:3
S
28.09.2017 UEFA Europa League AC Mailand HNK Rijeka 3:2
N
14.09.2017 UEFA Europa League HNK Rijeka AEK Athen 1:2
N
22.08.2017 UEFA Champions League HNK Rijeka Olympiakos Piräus 0:1
N
16.08.2017 UEFA Champions League Olympiakos Piräus HNK Rijeka 2:1
N

Die letzten 5 Ergebnisse für FK Austria Wien im Detail

Datum Liga Heim Gast Ergebnis
Form
28.10.2017 Österreichische Bundesliga LASK Linz FK Austria Wien 2:2
U
22.10.2017 Österreichische Bundesliga FK Austria Wien SK Rapid Wien 0:1
N
19.10.2017 UEFA Europa League FK Austria Wien HNK Rijeka 1:3
N
15.10.2017 Österreichische Bundesliga SK Sturm Graz FK Austria Wien 3:0
N
01.10.2017 Österreichische Bundesliga FK Austria Wien SCR Altach 2:0
S

Weitere Tipps

Schweden Allsvenskan

23.05.2018 19:00
IFK Norrköping Logo IFK Norrköping
:
GIF Sundsvall Logo GIF Sundsvall
Über 2.5 Tore

Schweden Allsvenskan

24.05.2018 19:00
IF Göteborg Logo IF Göteborg
:
Djurgardens IF Logo Djurgardens IF
Beide Teams treffen - ja

Österreich Erste Liga

25.05.2018 19:30
Ried Logo SV Ried
:
Kapfenberg Logo KSV 1919
Unter 3.5 Tore