Wett Tipp 1. Deutsche Bundesliga: Hannover 96 - VfB Stuttgart

Freitag, 24.11.2017 um 20:30 Uhr

10€ Wettgutschein für bet-at-home

Schritt 1

Über diesen Link bei bet-at-home anmelden

Schritt 2

Formular ausfüllen!

Daten

Schritt 3

wir schicken dir den €10 Gutschein per E-mail zu!

Aufsteiger-Duell zum Auftakt

Zum Auftakt des 13. Spieltags in der Deutschen Bundesliga stehen sich am kommenden Freitag die beiden Aufsteiger gegenüber. Die Rede ist selbstverständlich von den Mannschaften aus Hannover und Stuttgart. Vor allem die Hausherren haben seit ihrer Rückkehr ins Oberhaus beinahe vollends überzeugen können. Anstoß der Begegnung ist wie gewohnt um 20:30 Uhr.

Hannover 96

  • Heimvorteil
  • Gegner auswärts noch punktelos

VfB Stuttgart

  • stark bei Standardsituationen
  • Gegner zuletzt mit zwei Pleiten in Folge

Aktuelle Form Hannover 96

Nach wie vor kann man bei Aufsteiger Hannover mit dem bisher Gebotenen sein. Nach 12 Spielen liegt man auf Rang acht, hat bereits 18 Punkte auf dem Konto. Wenn man von der magischen 40-Punkte-Nichtabstiegs-Marke ausgeht, so liegt man klar im Soll, immerhin wurden gerade einmal ein Drittel aller Saisonspiele absolviert. Ein weiterer Vorteil für die Mannen von André Breitenreiter. Am Freitag steht ein Heimspiel an, in welchen Hannover bislang eine deutlich bessere Bilanz vorzuweisen hat als auswärts. Drei Siege wurden in fünf Spielen vor eigenem Publikum verbucht, demgegenüber gab es in der Fremde nur zwei volle Erfolge zu bejubeln, bei allerdings bereits sieben Versuchen. Speziell die Defensive der Niedersachsen scheint im eigenen Stadion stabiler zu stehen, hat man doch bisher erst vier Gegentore in Heimspielen kassiert. Diese allerdings – und damit kommen wir zu den jüngsten Darbietungen der Hannoveraner – in den letzten beiden Heimspielen beim 4:2-Sieg gegen Borussia Dortmund sowie dem 1:2 gegen Eintracht Frankfurt. Das 4:2 gegen den CL-Starter war das bisher letzte Highlight des Aufsteigers. Vor allem läuferisch und kämpferisch war man dem BVB dabei überlegen, gab keinen Zentimeter verloren und zeigte sich im Abschluss zudem enorm stark bzw. effizient, wenn es darum ging, die vielen Fehler des Gegners auszunutzen. In den Duellen mit Leipzig (1:2) und Bremen (0:4) war es dann Hannover selbst, dem die Fauxpas unterliefen. Von Effizienz war keine Spur, stattdessen blieb man bei sieben Abschlussversuchen erfolglos. Bremen dagegen verwandelte vier der ebenfalls sieben Möglichkeiten. Probleme hatte man vor allem mit dem schnellen Passspiel der Norddeutschen, es war zu erkennen, das Spielkontrolle nicht unbedingt der beste Freund der Niedersachsen ist. Vielmehr hat man es gern, wenn man den Gegner mit schnellem Umschalten nach Ballgewinn aushebeln kann. Spielerisch konnte man mit Bremen zuletzt aber nicht mithalten, auch kämpferisch war Werder die bessere Mannschaft. Hannover gewann dennoch etwas mehr Zweikämpfe, fand in der Offensive aber keine adäquaten Lösungen. Im Aufbauspiel schlichen sich zudem immer wieder Fehler ein. Die mannschaftliche Geschlossenheit war nicht wie gewohnt gegeben. Steigerungspotenzial gibt es aber vor allem im Abschluss. Bezeichnend: Am vergangenen Wochenende war es mit Salif Sané ein Innenverteidiger, der auf Seiten Hannovers die meisten Torschüsse abgab.

Aktuelle Form VFB Stuttgart

Während Hannover 96 zwar die letzten beiden Spiele verloren, in dieser Saison aber bereits die eine oder andere Siegesserie gestartet hat, kann davon beim VFB Stuttgart keine Rede sein. Auch nach 12 Saisonspielen hat man es noch nicht geschafft, zwei Auftritte in Folge siegreich zu beenden. Dem Gesetz der Serie nach zu urteilen müsste am Freitag eine Niederlage folgen. Allerdings gilt ein Freitagsspiel spätestens seit vergangener Woche als durchaus gutes Omen. Denn: Stuttgart besiegte Borussia Dortmund als doch krasser Underdog mit 2:1, wir hatten in dieser Begegnung zwar mit einem Punktgewinn der Schwaben gerechnet, nicht aber mit einem Sieg. Allerdings zeigte man vor allem in puncto Grundtugenden eine absolut überzeugende Leistung, hatte sich in Sachen Lauf- und Einsatzbereitschaft nichts vorzuwerfen. Hier sehen wir ob der Klatsche Hannovers in Bremen leichte Vorteile für den VFB. Man kann allerdings davon ausgehen, dass am Freitag nicht allzu viele Treffer fallen werden, beide Mannschaften galten in den letzten Wochen nicht unbedingt als Offensiv-Maschinerien. Vor allem beim VFB krankte es diesbezüglich, denn die Stuttgarter konnten in dieser Saison erst ein Spiel bestreiten, in welchem sie mehr als zwei Treffer in 90 Minuten erzielten. Fakt ist auch, dass man auswärts immer noch ohne Punkgewinn ist, in sechs Spielen auch nur drei Tore erzielt und nicht weniger als 13 (!) kassiert hat. Zum Vergleich: Vor heimischer Kulisse hält man bei einem Torverhältnis von 9:2. Dementsprechend kann man auch davon ausgehen, dass die Stuttgarter am Freitag zumindest einen Treffer kassieren, wiederum eine Empfehlung in Sachen Wett Tipps. Zurück zum 2:1 gegen den BVB: Stuttgart zeigte sich vor allem im schnellen Umschaltspiel sehr stark, ebenso offenbarte man mit zwei Toren bei nur vier Abschlüssen Stärken im Abschluss, die Hannover zuletzt fehlten. Steigern muss man sich in jedem Fall in Sachen Passquote. Nur 63 Prozent der Zuspiele wurden am Freitag an den Mann gebracht, dementsprechend landete etwa jeder dritte Pass beim Gegner. Im Spiel nach vorne agierte Stuttgart vor allem über die rechte Seite sehr dynamisch, 46 Prozent der Angriffsversuche wurden über ebendiese gestartet. Stark sehen wir den Aufsteiger auch bei Standards, nach welchen man gegen Hannover immerhin zu fünf Abschlüssen kam. Das direkte Duell spricht ganz klar gegen die Schwaben. Die jüngsten drei Aufeinandertreffen mit Hannover 96 hat der VFB allesamt verloren, der letzte Sieg liegt bereits über drei Jahre zurück, gelang aber immerhin auswärts.

Wettprognose

Bei Stuttgart ist es ein ständiges Auf und Ab, hinzu kommt die Schwäche in Auswärtsspielen. Auch für Hannover lief es in jüngster Vergangenheit absolut nicht nach Wunsch. Dementsprechend sehen wir für Freitag keine der beiden Mannschaften klar im Vorteil, rechnen viel eher mit einer Punkteteilung. Unser Wett Tipp für das Aufsteiger-Duell daher: Tipp X.

Die letzten 5 Ergebnisse für Hannover 96 im Detail

Datum Liga Heim Gast Ergebnis
Form
19.11.2017 1. Deutsche Bundesliga SV Werder Bremen Hannover 96 4:0
N
04.11.2017 1. Deutsche Bundesliga RB Leipzig Hannover 96 2:1
N
28.10.2017 1. Deutsche Bundesliga Hannover 96 Borussia Dortmund 4:2
S
25.10.2017 DFB Pokal VfL Wolfsburg Hannover 96 1:0
N
21.10.2017 1. Deutsche Bundesliga FC Augsburg Hannover 96 1:2
S

Die letzten 5 Ergebnisse für VfB Stuttgart im Detail

Datum Liga Heim Gast Ergebnis
Form
17.11.2017 1. Deutsche Bundesliga VfB Stuttgart Borussia Dortmund 2:1
S
04.11.2017 1. Deutsche Bundesliga Hamburger SV VfB Stuttgart 3:1
N
29.10.2017 1. Deutsche Bundesliga VfB Stuttgart SC Freiburg 3:0
S
25.10.2017 DFB Pokal 1. FC Kaiserslautern VfB Stuttgart 1:3
S
21.10.2017 1. Deutsche Bundesliga RB Leipzig VfB Stuttgart 1:0
N

Direkter Vergleich Hannover 96 und VfB Stuttgart

Datum Liga Heim Gast Ergebnis
14.05.2017 2. Deutsche Bundesliga Hannover 96 VfB Stuttgart 1:0
12.12.2016 2. Deutsche Bundesliga VfB Stuttgart Hannover 96 1:2
28.02.2015 1. Deutsche Bundesliga Hannover 96 VfB Stuttgart 1:1
27.09.2014 1. Deutsche Bundesliga VfB Stuttgart Hannover 96 1:0

Weitere Tipps

Italien Serie A

18.02.2018 12:30
Torino FC Logo FC Turin
:
Juventus Turin Logo Juventus Turin
Tipp 2

1. Deutsche Bundesliga

18.02.2018 15:30
Augsburg Logo FC Augsburg
:
Stuttgart Logo VfB Stuttgart
Tipp 1

Italien Serie A

18.02.2018 18:00
Atlanta Bergamo Logo Atalanta Bergamo
:
Florenz Logo AC Florenz
Unter 2.5 Tore