Wett Tipp 1. Deutsche Bundesliga: Hamburger SV - TSG 1899 Hoffenheim

Sonntag, 26.11.2017 um 15:30 Uhr

10€ Wettgutschein für bet-at-home

Schritt 1

Über diesen Link bei bet-at-home anmelden

Schritt 2

Formular ausfüllen!

Daten

Schritt 3

wir schicken dir den €10 Gutschein per E-mail zu!

Enge Kiste in Hamburg?

Im ersten von zwei Sonntagsspielen des 13. Spieltags der Deutschen Bundesliga kommt es zum Duell zwischen Hamburg und Hoffenheim. Ein Spiel, das auf den ersten Blick eine klare Angelegenheit zu sein scheint, ganz so eindeutig gestaltet sich die Begegnung dann aber wohl doch nicht. Anstoß derselben ist am 26. November um 15:30 Uhr.

Hamburger SV

  • Heimvorteil
  • Gegner mit nur einem Sieg aus den letzten sechs Ligaspielen

TSG 1899 Hoffenheim

  • Gegner mit nur einem Sieg in den letzten 10 Spielen
  • viele torgefährliche Spieler im Kader

Aktuelle Form Hamburger SV

Der Hamburger SV befindet sich weiterhin gefährlich nahe an der Abstiegszone. Mit 10 Punkten rangiert man derzeit auf Platz 15, läuft demnach an jedem Spieltag Gefahr, auf einen Relegations- bzw. Abstiegsplatz zu rutschen. Und doch sehen wir Hoffnung bei den Norddeutschen, was in den letzten Jahren nicht immer der Fall war. Nicht nur, dass man zwei von bisher drei Siegen in dieser Spielzeit im eigenen Stadion feierte, auch war die Hamburger Defensive im Volkspark-Stadion bislang deutlich sattelfester unterwegs als auswärts. Sieben Gegentore in sechs Spielen sind ein Wert, der beinahe Jubelstürme auslösen dürfte, wenn man ihn mit den 13 gegnerischen Treffern in Auswärtsmatches vergleicht. Auch die einzigen beiden Spiele „Zu Null“ hat man zu Hause absolviert, zudem wurde das bisher letzte Heimspiel gegen Stuttgart mit 3:1 gewonnen. Dass ein Heimvorteil gegeben ist, scheint also klar. Zuletzt musste man sich allerdings dem FC Schalke 04 mit 0:2 geschlagen geben. Kein gutes Omen: Auch dieses Spiel fand als erstes von zwei Sonntagsspielen statt. Diese Tatsache ist aber am ehesten etwas für alle Freunde des Aberglaubens. Auch die nackten Zahlen sprachen auf Schalke klar gegen den Hamburger SV. Im Abschluss fehlte die nötige Durchschlagskraft, in 90 Minuten reichte es für gerade einmal einen wirklich nennenswerten Abschluss. Faktum ist: Der HSV schafft es aktuell (noch) nicht, über ein gesamtes Spiel stark aufzutreten, phasenweise spielt man mit beinahe jedem Ligagegner gut mit. Ebenso eine Tatsache: Die Hamburger Schwäche bei Standards. Auch am 12. Spieltag ließ man wiederum vier gute Abschlüsse des Gegners nach ebensolchen zu, schon gegen Hertha BSC (1:2) hatte der Bundesliga-Dino beide Gegentore nach Eckbällen kassiert. Anfällig zeigte sich der HSV auch über die eigene rechte Seite, Konoplyanka und Burgstaller sorgten immer wieder für Probleme in der Defensiv der Gisdol-Elf. Bezeichnend: Einer der wenigen Hoffnungsschimmer war und ist in den letzten Wochen ein 17-Jähriger. Jann-Fiete Arp ließ auch gegen Schalke sein Talent mehr als einmal aufblitzen und war bei weitem umtriebigster Hamburger Akteur auf dem Platz. Die Hoffnungen bei zuletzt einem Sieg und einem Remis in 10 Spielen an ihm festzumachen, wäre aber wohl zu optimistisch. Noch dazu, wo mit Müller, Ekdal, Wallace, Sakai und Hahn gleich mehrere Schlüsselspieler auszufallen drohen.

Aktuelle Form TSG Hoffenheim

Die TSG Hoffenheim ist in den letzten Wochen etwas außer Tritt geraten und dementsprechend mittlerweile „nur“ noch auf Rang sechs der Tabelle zu finden. Hinzu kommt, dass die Mannen von Julian Nagelsmann auch am Wochenende mit der Doppelbelastung kämpfen müssen, immerhin stand am Donnerstag das Europa-League-Duell mit Braga auf dem Programm. Anmerkung: Die Erkenntnisse aus ebendiesem flossen noch nicht in die folgende Analyse ein. In der Liga reichte es für Hoffenheim zuletzt zu einem 1:1 gegen Eintracht Frankfurt. Ein absolut achtbares Ergebnis, wenn man die derzeitige Stärke der Hessen bedenkt. Vor allem zeigte die Nagelsmann-Elf trotz des harten Programms der letzten Wochen Moral, erzielte nach langem Rückstand erst kurz vor Schlusspfiff den Ausgleich. Mit diesem Remis halten die Mannen aus dem Kraichgau weiterhin bei nur einem Sieg aus den letzten sechs Spielen. Immerhin: Dieser gelang ausgerechnet im letzten Auswärtsspiel gegen den 1. FC Köln und damit einen weiteren „Krisenclub“ der Bundesliga. Faktum ist auch, dass das Duell im Rheinland das einzige der erwähnten Serie war, in welchem Hoffenheim ohne Gegentor blieb. Dies ist mit Sicherheit der derzeit enorm jungen Abwehrreihe geschuldet, mit Posch und Akpoguma spielten zuletzt zwei erst 20 Jahre alte Akteure. Positiv: Am Sonntag könnte mit Emin Bicakcic ein routinierterer Spieler zurückkehren. Im Spiel nach vorne ist Hoffenheim gegenüber dem HSV mit Sicherheit im Vorteil. Vor allem in Sachen Variabilität stellt man die meisten anderen Bundesliga-Teams in den Schatten. Derzeit haben bereits vier Kaderspieler zwei oder mehr Tore erzielt, zudem verfügt man mit Uth und Wagner über eines der gefährlichsten Sturmduos der Liga. Beide halten nach 10 Spielen bei gemeinsam 10 Saisontoren. Ein Wett Tipp auf einen Treffer eines dieser beiden Akteure scheint also angebracht. Viel Torgefahr kommt mit Demirbay oder Geiger auch aus dem Mittelfeld, welches wir in den letzten Wochen ohnehin als Prunkstück Hoffenheims auserkoren haben. Die beiden genannten sorgen für die offensiven Akzente, während Bremen-Neuzugang Grillitsch als ordnende Hand dient, enorm viele Zweikämpfe gewinnt und die Bälle geschickt verteilt. Allerdings schlichen sich gegen Frankfurt dennoch vermeidbare Ballverluste im Aufbauspiel ein, dementsprechend anfällig zeigte man sich bei schnellen Gegenstößen. Wichtig wird es am Sonntag daher sein, vor allem in puncto Einsatz- und Laufbereitschaft eine Steigerung zu erzielen. Nicht mithelfen wird dabei wohl Benjamin Hübner, auch hinter einem Einsatz von Sandro Wagner steht krankheitsbedingt noch ein Fragezeichen.

Wettprognose

Hoffenheim ist in den letzten Wochen die spielerische Leichtigkeit etwas verloren gegangen. Gepaart mit der Doppelbelastung wartet auch in Hamburg eine sehr schwere Aufgabe, bei welcher wir nicht davon ausgehen, dass die TSG sie siegreich hinter sich bringen wird. Viel eher rechnen wir in diesem Duell mit einer Punkteteilung. Unser Wett Tipp daher: Tipp X.

Die letzten 5 Ergebnisse für Hamburger SV im Detail

Datum Liga Heim Gast Ergebnis
Form
19.11.2017 1. Deutsche Bundesliga FC Schalke 04 Hamburger SV 2:0
N
04.11.2017 1. Deutsche Bundesliga Hamburger SV VfB Stuttgart 3:1
S
28.10.2017 1. Deutsche Bundesliga Hertha BSC Berlin Hamburger SV 2:1
N
21.10.2017 1. Deutsche Bundesliga Hamburger SV FC Bayern München 0:1
N
14.10.2017 1. Deutsche Bundesliga 1. FSV Mainz 05 Hamburger SV 3:2
N

Die letzten 5 Ergebnisse für TSG 1899 Hoffenheim im Detail

Datum Liga Heim Gast Ergebnis
Form
23.11.2017 UEFA Europa League SC Braga TSG 1899 Hoffenheim 3:1
N
18.11.2017 1. Deutsche Bundesliga TSG 1899 Hoffenheim Eintracht Frankfurt 1:1
U
05.11.2017 1. Deutsche Bundesliga 1. FC Köln TSG 1899 Hoffenheim 0:3
S
02.11.2017 UEFA Europa League Istanbul Başakşehir FK TSG 1899 Hoffenheim 1:1
U
28.10.2017 1. Deutsche Bundesliga TSG 1899 Hoffenheim Borussia Mönchengladbach 1:3
N

Direkter Vergleich Hamburger SV und TSG 1899 Hoffenheim

Datum Liga Heim Gast Ergebnis
08.04.2017 1. Deutsche Bundesliga Hamburger SV TSG 1899 Hoffenheim 2:1
20.11.2016 1. Deutsche Bundesliga TSG 1899 Hoffenheim Hamburger SV 2:2

Weitere Tipps

Spanien Primera Division

21.02.2018 18:45
CD Leganés Logo CD Leganés
:
Real Madrid Logo Real Madrid
Tipp 2

UEFA Champions League

21.02.2018 20:45
Sevilla Logo FC Sevilla
:
Manchester United Logo Manchester United
Doppelte Chance Tipp 1/X

UEFA Champions League

21.02.2018 20:45
Schachtar Donezk Logo Schachtar Donezk
:
AS Roma Logo AS Roma
Unter 2.5 Tore