Wett Tipp Scottish Premiership: Glasgow Rangers - Celtic Glasgow

Samstag, 29.12.2018 um 13:30 Uhr (MEZ)

Glasgow Rangers gegen Celtic Glasgow – The Old Firm geht weiter

Die Glasgow Rangers bestreiten am 29. Dezember um 13.30 Uhr, das Derby gegen Celtic Glasgow. The Old Firm ist zugleich der 21. Spieltag der Scottish Premiership. Sehr ausgeglichen endeten die bisherigen direkten Begegnungen. 156-mal konnte Celtic und 159 die Rangers gewinnen. 99 Partien endeten in einem Remis. Viermal standen sie sich bereits in diesem Jahr gegenüber. Alle Partien konnte Celtic gewinnen, viermal sogar zu null. In jedem Fall dürfte dieses Derby einiges an Spannung versprechen, denn Celtic, als amtierender Meister und Pokalsieger, hat den ersten Tabellenplatz nach 19 gespielten Partien inne, während die Rangers bereits 20 Spiele bestritten und den zweiten Rang der schottischen höchsten Liga belegen. Bereits drei Punkte trennen beide Teams, wobei Kilmarnock mit nur einem Punkt Unterschied in Lauerstellung steht, demnach müssten die Rangers gewinnen, um den zweiten Tabellenplatz festigen zu können.

U
S
U
S
N

Glasgow Rangers

  • Heimspiel
  • haben den stärksten Torschützen der Liga im Kader
  • haben wegen dem Ausscheiden aus der Europa League keine Doppelbelastung mehr
S
S
S
N
N

Celtic Glasgow

  • sind im Augenblick das stärkste schottische Team
  • haben in diesem Jahr alle Partien gegen die Glasgow Ranges gewonnen
  • es fehlen weniger Spieler
  • haben den stärkeren Kader

Aktuelle Form der Glasgow Rangers

Die Rangers können in Schottland auf eine sehr erfolgreiche Saison zurückblicken. In Summe waren ihnen elf Siege und sechs Unentschieden vergönnt und sie mussten nur drei Niederlagen hinnehmen. Sie waren für 42 Tore gut und ließen lediglich 16 Zähler zu. Zu Hause sieht diese Bilanz noch besser aus. Sieben von zehn Heimspielen wurden gewonnen, zwei endeten in einem Remis und nur eine Partie wurde verloren. Beinahe zwei Tore schossen sie pro Spiel, während nicht einmal eines zugelassen wurde. In den vergangenen 13 Spielen mussten sie nur eine Niederlage einstecken. Seit vier Spielen sind sie ungeschlagen, lediglich zwei Remis unterbrach die Siegesfahrt. Zuletzt konnten sie gegen Hamilton einen 1:0 und gegen Johnstone einen 1:2 Sieg feiern, ehe gegen Hibernian ein 1:1 erspielt wurde. Die Rangers haben mit Alfredo Morelos einen Spieler in Kader, der in 17 Partien elf Tore schoss und sieben vorbereitete. Damit ist er der stärkste Torschütze in der Premiership. Weiteres können sie sich auf James Tavernier verlassen, der sechsmal einen Zähler landen konnte und acht Vorlagen austeilte. Er ist damit der stärkste rechte Verteidiger der Liga. Scott Arfield, Daniel Candeias und Kyle Lafferty runden diese Statistik mit fünf, vier und drei Treffern in dieser Saison ab. Erwähnt werden muss noch, dass Ryan Kent mit drei Toren zum erfolgreichsten Linksaußen-Spieler der schottischen ersten Liga zählt. Für Headcoach Steven Gerrard ist dieses Derby beinahe eine Premiere. Nur einmal musste er sich bisher als Trainer gegen Celtic beweisen und diese Partie verloren seine Mannen. Gerrard kann allerdings eine Erfolgsquote als Trainer von 1,82 PPS vorweisen und ist damit mit seinem Kontrahenten Rodgers beinahe gleichauf. Etwas weniger Nationalteamspieler sind bei den Rangers vertreten, nämlich nur zehn an der Zahl, während bei Celtic 18 davon vertreten sind. Etwas geringer ist auch der Marktwert der Rangers. Schwer dürften sie sich gegen Celtic in jedem Fall tun, zum einen sind mit Jamie Murphy, Graham Dorrans und Connor Goldson mehr Spieler verletzt und mit Kyle Lafferty fehlt ein weiterer wichtiger Spieler, da er noch keine Spielberechtigung hat. Zum anderen ist Scott Arfield von einer Sperre bedroht. Weiteres konnten sie in diesem Jahr in fünf Partien gegen Celtic nur zwei Tore schießen. Dies passierte wohlgemerkt zu Hause.

Aktuelle Form von Celtic Glasgow

Eingangs sei erwähnt, dass Celtic sich für die Zwischenrunde der Europa League qualifiziert hat. In der Scottish Premiership waren ihnen bisher 13 Siege und drei Remis möglich. Lediglich drei Niederlagen musste der thronende Meister und Pokalsieger verkraften. Alles in allem waren sie für 46 Zähler gut und ließen nur 13 Tore zu. Auswärts sieht diese Bilanz ähnlich aus. In zehn Auswärtsspielen fuhren sie vier Siege, drei Remis und drei Niederlagen ein. Sie waren dabei für zwei Tore je Spiel gut und ließen nicht einmal einen Treffer zu. Zwei von drei zuletzt ausgetragenen Spielen konnten sie gewinnen. Zuvor mussten sie gegen Hibernian eine 2:0 Niederlage hinnehmen, ehe sie gegen Dundee einen 3:0 und gegen Aberdeen einen 3:4 Sieg feiern konnten. Sehr stark ist Celtic mit den Torschützen aufgestellt. Neben Odsonne Eduouard, der neunmal abschließen konnten und für fünf Vorlagen gut war, kann sich das Team auf James Forrest, der mit acht Treffern und neun Vorlagen überzeugte, verlassen. Damit hat Forrest den Titel als stärkster rechter Mittelfeldspieler der Liga inne. Sechs, fünf und drei Tore erzielten Scott Sinclair, Ryan Christie und Tom Rogic. Wobei Rogic auch top bei den Vorlagen war und damit der stärkste offensive Mittelfeldspieler der Liga ist. In dieser Position ist außerdem Callum McGregor auf dem dritten Rang anzufinden. Christie gehört im Übrigen zum zweitbesten rechten Mittelfeldspieler der Liga. Sinclair ist zudem der stärkste linke Mittelfeldspieler der schottischen höchsten Liga. Odsonne und Forrest belegen in der Torschützenliste der schottischen höchsten Liga sogar den zweiten und vierten Platz. Der rechte Verteidiger Mikael Lustig zählt des Weiteren zum drittstärksten Verteidiger in Sachen geschossener Tore. Oliver Ntcham traf als zentraler Mittelfeldspieler dreimal und ist damit der viertstärkste Torschütze der Premiership. An der Position Linksaußen ist Celtic mit Mikey Johnston stark aufgestellt. Er konnten drei Zähler landen und gehört zum zweitstärksten Spieler in seiner Kategorie. Trainer Brendon Rodgers kennt die Rangers aus zwölf Partien, in denen er als Trainer auf der Bank saß. Zehn Spiele davon konnten seine elf gewinnen und zwei Remis erzielen. Seine Erfolgsquote als Trainer liegt bei 1,83 PPS. In der bevorstehenden Partie muss er auf Leigh Griffiths wegen eines Sonderurlaubes und auf Eboue Kouassi und Daniel Arzani wegen Verletzungen verzichten. Scott Brown droht übrigens eine Sperre.

Wett Tipp und Prognose

Wir vermuten, dass Celtic Glasgow auch dieses Derby gewinnen wird, weshalb ein Tipp 2 eigentlich nur logisch sein kann. Diese Wette ist natürlich mit viel Risiko verbunden, da die Rangers mit Gerrard in dieser Saison einen wahren Aufschwung erlebten. Deshalb raten wir zu einer Draw no bet Tipp 2 Wette. Glaubt ihr jedoch, dass Celtic gewinnen wird, können wir euch eine Doppelte Chance Tipp 1/X empfehlen. Wie uns der Quotenvergleich aufzeigte, sind diese beiden Wettvarianten recht lukrativ. Aufgrund der Torbilanz beider Teams, zumindest beim Old Firm, gehen wir davon aus, dass unter 2,5 Tore fallen werden. Die Wettanbieter offerieren bei dieser Wettmöglichkeit gute Quoten. Da die Rangers in einem Old Firm zu Hause nahezu immer mit einem Tor dagegenhalten konnten, ist davon auszugehen, dass beide Teams treffen werden. Wobei auch diese Wette, wie auch die Torwette, mit viele Risiko behaftet ist, daher würden wir von den letzten beiden Vorschlägen eher abraten, bzw. diese Wetten als zweite Alternative bei einem Tipp verwenden.

Die letzten 5 Ergebnisse für Glasgow Rangers im Detail

Datum Liga Heim Gast Ergebnis
Form
26.12.2018 Scottish Premiership Glasgow Rangers Hibernian Edinburgh 1:1
U
23.12.2018 Scottish Premiership St. Johnstone F.C. Glasgow Rangers 1:2
S
19.12.2018 Scottish Premiership Hibernian Edinburgh Glasgow Rangers 0:0
U
16.12.2018 Scottish Premiership Glasgow Rangers Hamilton Academical 1:0
S
13.12.2018 UEFA Europa League SK Rapid Wien Glasgow Rangers 1:0
N

Die letzten 5 Ergebnisse für Celtic Glasgow im Detail

Datum Liga Heim Gast Ergebnis
Form
26.12.2018 Scottish Premiership FC Aberdeen Celtic Glasgow 3:4
S
22.12.2018 Scottish Premiership Celtic Glasgow FC Dundee 3:0
S
19.12.2018 Scottish Premiership Celtic Glasgow FC Motherwell 3:0
S
16.12.2018 Scottish Premiership Hibernian Edinburgh Celtic Glasgow 2:0
N
13.12.2018 UEFA Europa League Celtic Glasgow FC Red Bull Salzburg 1:2
N

Weitere Tipps

ATP Grand Slam Wimbledon

26.06.2019 12:00 (MEZ)
Dustin Brown
:
Mikael Ymer
Spieler 1 gewinnt

ATP Grand Slam Wimbledon

26.06.2019 12:00 (MEZ)
Dennis Novak
:
Alex Bolt
Spieler 1 gewinnt 1.Satz

ATP Antalya

26.06.2019 12:30 (MEZ)
Miomir Kecmanovic
:
Ugo Humbert
Spieler 1 gewinnt