Wett Tipp WM 2018: Frankreich - Argentinien

Samstag, 30.06.2018 um 16:00 Uhr (MEZ)

Beide Teams wollen den nächsten Schritt

Im Achtelfinale der WM 2018 kommt es am kommenden Samstag zu einem echten Kracher, stehen sich doch die Mannschaften aus Frankreich und Argentinien gegenüber. Beide konnten in der Gruppenphase nur bedingt überzeugen, dementsprechend könnte eine packende Begegnung warten. Mit unseren WM 2018 Wett Tipps seid ihr wie gewohnt bestens informiert. Anstoß der Begegnung ist am 30. Juni um 16:00 Uhr.

U
S
S
U
S

Frankreich

  • insgesamt variabler aufgestellt
  • defensiv sehr stabil
S
N
U
S
N

Argentinien

  • vertraut auf Superstar Messi
  • die letzten 5 Duelle allesamt gewonnen

Aktuelle Form Frankreich

Frankreich startete als einer der ganz großen Favoriten in die WM 2018 in Russland. Mittlerweile sehen wir die Rolle des EM-Finalisten von 2016 aber etwas differenzierter. Dass im Kader der Mannschaft von Didier Deschamps Potenzial schlummert, ist klar. Dass man dieses aktuell nicht oder nur in einzelnen Phasen abrufen kann, ebenso. Hinzu kommt, dass im Duell mit Dänemark im letzten Gruppenspiel offenbar die Spannung schon etwas verlorengegangen war. Im Spiel nach vorne wurde kaum etwas bewegt, da auch der Gegner mit dem Remis zufrieden und vor allem aufgestiegen war, entwickelte sich eine sehr langatmige Begegnung. Frei nach dem Motto: „Ein gutes Pferd springt nur so hoch, wie es muss.“ Gegen Argentinien muss also mit Sicherheit eine Leistungssteigerung her. Fakt ist, dass Frankreich dennoch mit 7 Punkten aus 3 Spielen ungeschlagen durch die Gruppenphase kam, was man vom Gegner nicht behaupten kann. Tatsache ist ebenso, dass die Franzosen vor allem im Angriff immer noch variabler agieren als der Kontrahent, wie wir auch in unserer Analyse der letzten argentinischen Leistungen noch aufzeigen werden. Dass man mit einem Torverhältnis von 3:1 durch die Vorrunde kam und das einzige Gegentor aus einem Strafstoß kassierte, spricht in jedem Fall für die Defensive des Weltmeisters von 1998. Hier sehen wir einen weiteren Vorteil im Vergleich zu Argentinien. Überhaupt halten wir das französische Personal insgesamt für stärker. Auch gegen Dänemark agierte Frankreich im Abwehrbereich enorm sicher und stabil, ließ in 90 Minuten etwa nur einen Torschuss des Kontrahenten zu und konnte über die gesamte Spieldauer hinweg auch fast zwei Drittel der Spielanteile für sich verbuchen. Was nach wie vor fehlt, sind Tempo und Präzision im Angriffsdrittel. Fakt ist auch, dass Frankreich-Coach Deschamps im Spiel gegen Dänemark den einen oder anderen Stammspieler schonte, während Argentinien in absoluter Bestbesetzung antreten musste. Es könnten sich daher nicht zuletzt physische Vorteile für Frankreich ergeben. Vor allem in Halbzeit eins war die Leistung im letzten Gruppenspiel auch noch durchaus ansprechend, während sich nach der Pause eine Pattstellung ergab. Stark: Frankreich zeigte sich bisher im Abschluss durchaus effizient. Immerhin ein Viertel aller Abschlussversuche landeten an ihrem Ziel. Das Um und Auf in dieser Hinsicht stellt Antoine Griezmann dar, der bisher die Hälfte aller Torschüsse seiner Mannschaft für sich verbuchen konnte. Am anderen Ende des Feldes musste Keeper Lloris im Übrigen erst fünf Mal wirklich entscheidend eingreifen, ein weiteres Zeichen für Frankreichs Stabilität.

Aktuelle Form Argentinien

Argentinien hat den Kopf gerade noch aus der Schlinge gezogen. Nach dem 1:1 zum Auftakt gegen Island und dem 0:3-Debakel gegen Kroatien konnte man am vergangenen Dienstag im letzten Gruppenspiel Nigeria mit 2:1 besiegen und stieg damit als Gruppenzweiter in die Runde der letzten 16 auf. Wieder muss man allerdings davon sprechen, dass der Sieg nicht unglücklich zustande kam. Denn: Der Treffer zum Erfolg wurde nur 4 Minuten vor Spielende erzielt. Dennoch zeigten die „Gauchos“ ein anderes Gesicht, als dies vor allem im Spiel gegen Kroatien der Fall war. Speziell in der Anfangsphase war man die klar bessere Mannschaft, konnte immer wieder mit aggressivem Pressing Fehler und so Räume erzwingen und war speziell mit Bällen hinter die Abwehr erfolgreich, die vorwiegend aus dem zentralen Mittelfeld kamen. Hier ist Sevilla-Akteur Ever Banega zu erwähnen, welcher seine Mitspieler an vorderster Front immer wieder gekonnt in Szene setzen konnte. Gegen Ende der ersten und speziell zu Beginn der zweiten Halbzeit sahen wir Argentinien dann aber bei weitem nicht mehr so stark, speziell nach dem 1:1-Ausgleich durch Victor Moses machte sich erneut Verunsicherung breit. In dieser Phase war auch eines wiederum auffällig: Wenn es nicht läuft, suchen die Mitspieler ihren Superstar Lionel Messi, der mit seinem 1. Turniertor für die Führung gesorgt hatte. Ein Messi allein wird aber gegen Frankreich aller Voraussicht nach nicht mehr reichen. Andere Routiniers wie Javier Mascherano ließen sich demgegenüber von der Drucksituation anstecken bzw. nervös machen. Schon in der Anfangsphase mit einigen Fehlpässen aufgefallen, beging Ex-Liverpool- und Barcelona-Star Mascherano auch das (dumme) Foul, welches schlussendlich zum Ausgleich für Nigeria führte. Für etwas Schwung konnte dagegen Joker Christian Pavón sorgen, der mit Sicherheit auch ein Thema für die Startelf sein wird. Ganz im Gegensatz zu Angel di Maria. Dieser steht unserer Meinung nach sinnbildlich dafür, dass sich die Mitspieler mit steigendem Druck immer mehr hinter Messi verstecken, war der PSG-Akteur doch vor allem in Halbzeit zwei bis zu seiner Auswechslung de facto nicht mehr zu sehen. Dass der Sieg gegen die Westafrikaner alles in allem dennoch verdient war, zeigten auch 66 Prozent Spielanteile, vor allem in der letzten Viertelstunde machte Argentinien doch sehr viel Druck. Mit Frankreich wartet aber eine ungleich schwerere Hürde. Wenngleich das direkte Duell ganz klar für die Südamerikaner spricht. Die jüngsten 5 Aufeinandertreffen mit Frankreich konnte man allesamt für sich entscheiden, zuletzt hat man sogar in 3 Duellen in Serie nicht einmal einen Gegentreffer hinnehmen müssen.

Prognose und Wett Tipp

Beide Mannschaften konnten wie gesagt ihr Potenzial nicht abrufen. Wir erwarten daher zwei abwartende Teams, da jeder Fehler sofort bestraft werden könnte. Dementsprechend würden wir uns an eurer Stelle auch in Sachen Wett Tipp etwas absichern und folgende Variante wählen: Draw No Bet, Tipp 1.

Quotenboosts

Quote 12.00 Sieg Argentinien

Tipp 2
Vorher 2.22, Jetzt 5.00
+ 200% bis € 100 Bonus + € 20 Wettgutschein Bonuscode: 200BONUS
Maximaler Einsatz: € 5,00 Zum Boost

Quote 15.00 Sieg Frankreich

Tipp 1
Vorher 2.37, Jetzt 15.00
Bonuscode: ZFBOCC
Maximaler Einsatz: € 5,00 Zum Boost

Quote 25.00 Sieg Argentinien

Tipp 2
Vorher 3.60, Jetzt 25.00
Bonuscode: ZFBOCC
Maximaler Einsatz: € 5,00 Zum Boost

Quote 9.00 Sieg Frankreich

Tipp 1
Vorher 1.67, Jetzt 9.00
+ 200% bis € 100 Bonus + € 20 Wettgutschein Bonuscode: 200BONUS
Maximaler Einsatz: € 5,00 Zum Boost

Die letzten 5 Ergebnisse für Frankreich im Detail

Datum Liga Heim Gast Ergebnis
Form
26.06.2018 WM 2018 Dänemark Frankreich 0:0
U
21.06.2018 WM 2018 Frankreich Peru 1:0
S
16.06.2018 WM 2018 Frankreich Australien 2:1
S
09.06.2018 Länderspiele Frankreich USA 1:1
U
01.06.2018 Länderspiele Frankreich Italien 3:1
S

Die letzten 5 Ergebnisse für Argentinien im Detail

Datum Liga Heim Gast Ergebnis
Form
26.06.2018 WM 2018 Nigeria Argentinien 1:2
S
21.06.2018 WM 2018 Argentinien Kroatien 0:3
N
16.06.2018 WM 2018 Argentinien Island 1:1
U
30.05.2018 Länderspiele Argentinien Haiti 4:0
S
27.03.2018 Länderspiele Spanien Argentinien 6:1
N

Weitere Tipps

UEFA Nations League

20.11.2018 20:45 (MEZ)
Scotland Logo Schottland
:
Israel Logo Israel
Tipp 1

UEFA Nations League

20.11.2018 20:45 (MEZ)
Serbia Logo Serbien
:
Lithuania Logo Litauen
Über 2.5 Tore

UEFA Nations League

20.11.2018 20:45 (MEZ)
Montenegro Logo Montenegro
:
Romania Logo Rumänien
Beide Teams treffen - nein