Wett Tipp Holland Eredivisie: Feyenoord Rotterdam - FC Groningen

Donnerstag, 08.02.2018 um 20:45 Uhr (MEZ)

10€ Wettgutschein für bet-at-home

Schritt 1

Über diesen Link bei bet-at-home anmelden

Schritt 2

Formular ausfüllen!

Daten

Schritt 3

wir schicken dir den €10 Gutschein per E-mail zu!

Feyernoord will weiter nach oben

Mit Feyernoord Rotterdam ist am kommenden Donnerstag in der Eredivisie auch ein absoluter Traditionsclub im Einsatz. Die Mannen aus der Hafenstadt treffen mit dem FC Groningen dabei auf einen Nachzügler. Wir liefern euch in unseren Wett Tipps zur Eredivisie die wichtigsten Statistiken für eure erfolgreiche Wette. Anstoß der Begegnung ist am 08. Februar um 20:45 Uhr.

Feyenoord Rotterdam

  • erstes Saisonduell gewonnen
  • Heimvorteil
  • vertraut auf Stürmer in Top-Form

FC Groningen

  • offensiv sehr variabel
  • Druck liegt klar beim Gegner

Aktuelle Form Feyernoord Rotterdam

Feyernoord Rotterdam kann mit seinen bisherigen Leistungen in der Saison 2017/2018 absolut nicht zufrieden sein. Tabellenplatz 5 entspricht nicht den Vorstellungen des diesjährigen CL-Teilnehmers, dementsprechend steht Coach Giovanni van Bronckhorst unter Druck und dementsprechend ist ein Sieg gegen ein Team wie Groningen beinahe Pflicht: Wie es um einen ebensolchen steht, wollen wir nicht zuletzt anhand der jüngsten Ergebnisse bewerten: Feyernoord war zuletzt etwas sprunghaft in seinen Ergebnissen. Am vergangenen Sonntag musste man sich überraschend dem zehnten der Tabelle, dem VVV Venlo mit 0:1 beugen. Davor reichte es zu einem 3:1-Sieg gegen ADO Den Haag und damit eine Mannschaft von ähnlicher Kragenweite wie Venlo. Im Top-Duell mit Ajax Amsterdam zog man mit 0:2 den Kürzeren, davor gab es allerdings Siege gegen Roda (5:1) und Sparta Rotterdam (7:1). Diese beiden Teams liegen allerdings am Tabellenende, sodass wir Donnerstagsgegner Groningen durchaus stärker einschätzen. Vor der Pleite gegen Ajax verlor Rotterdam allerdings kein einziges seiner 9 Meisterschaftsspiele in Serie. Dementsprechend ist man in einem Heimspiel gegen Groningen immer noch klar in der Favoritenrolle zu sehen. Immerhin hat man von 10 Heimspielen bisher 5 gewonnen und nur 2 verloren, die letzte Pleite vor eigenen Publikum gab es beim 1:4 im Hinspiel gegen Ajax Amsterdam (1:4). Diese Niederlage liegt allerdings bereits mehr als drei Monate zurück, seither hat Feyernoord keines seiner fünf Heimspiele verloren, dabei 3 Siege feiern können. Mit 41 Treffern aus 21 Spielen stellt man auch eine der drei besten Offensiven der gesamten Liga, dementsprechend ist auch am Donnerstag der eine oder andere Torerfolg der Hausherren zu erwarten. Wiewohl man mit 19 Toren in 10 Heimspielen nicht nur knapp unter einem Schnitt von 2,00 liegt, sondern auswärts auch noch um drei Treffer mehr verbuchen konnte. Wichtig ist in dieser Hinsicht vor allem Steven Berghuis: Der Neuzugang von Watford schlug voll ein und hat in 20 Spielen unglaubliche 20 Scorerpunkte verbucht, traf selbst 12 Mal bei zusätzlich 8 Vorlagen. Verzichten muss Coach van Bronckhorst derzeit nur auf Innenverteidiger-Talent Knoester, ansonsten steht der gesamte Kader zur Verfügung. Stark: In den letzten beiden Heimspielen gelangen Feyernoord immer mindestens 3 Treffer. Vorteile sehen wir für die Hausherren vor allem in Sachen Tempo im Spiel nach vorne, speziell über die Flügel agiert der Tabellenfünfte enorm temporeich. Positiv auch: Das erste Saisonduell mit Groningen endete für Feyernoord in einem souveränen 2:0-Auswärtserfolg.

Aktuelle Form FC Groningen

Rang 13 in der Tabelle wird die Verantwortlichen in Groningen nicht unzufrieden stimmen. Dennoch sehen wir die Situation leicht trügerisch. Der Vorsprung auf einen Abstiegsplatz bzw. den Relegationsplatz beträgt derzeit noch sechs Zähler, eine Niederlage gegen Feyernoord könnte dies allerdings gravierend ändern. Faktum ist: Nur einen von bisher 5 Saisonsiegen konnte man gegen eine Mannschaft feiern, die zum Zeitpunkt des Duells unter den Top-5 der Eredivisie zu finden war. So geschehen beim 2:1 gegen Ultrecht, allerdings bereits an Spieltag drei. Insgesamt wurde auch nur einer der erwähnten 5 Erfolge in einem Auswärtsspiel gefeiert. Dementsprechend zählt Groningen mit nur einem Sieg und zwei Unentschieden in 10 Auswärtsspielen zu den schwächsten Teams der Liga in dieser Hinsicht. Der bisher einzige Erfolg in der Fremde gelang beim 3:0 gegen ADO Den Haag und damit gegen eine Mannschaft, die Feyernoord erst vor kurzem zu Hause souverän besiegen konnte. All diese Indikatoren sprechen eine klare Sprache gegen den FC Groningen. Zuletzt musste man sich Vitesse Arnheim mit 0:2 beugen, davor reichte es gegen Heracles zu einem 3:3 sowie zu einem 1:1-Remis gegen Willem II. Insgesamt hat man nur eines der letzten 7 Spiele in der Eredivisie für sich entscheiden können. Immerhin konnte Groningen in drei der letzten vier Spiele mindestens einen Treffer erzielen. Keine Selbstverständlichkeit für das Team von Ernest Faber, vor allem wiederum nicht in Auswärtsspielen: Denn insgesamt liest sich die Trefferquote mit 34 Toren in 21 Spielen für eine Mannschaft von außerhalb der Top-10 herausragend, faktisch stellt Groningen damit den besten Wert all jener Teams, die aktuell nicht in der oberen Tabellenhälfte zu finden sind. 22 von 34 Toren wurden allerdings in Heimspielen erzielt, was diese Statistik relativiert. Hinzu kommt eine enorm anfällige Defensive: 36 Mal durften die Gegner in den Duellen mit Groningen bereits jubeln, damit fehlt nicht allzu viel auf einen Gegentor-Schnitt von 2,00 pro Match. In 6 der letzten 7 Spiele wurde auch immer mindestens ein Tor kassiert, gleich fünf Mal waren es in dieser Phase zwei oder mehr Gegentore innerhalb der 90 Minuten. Dementsprechend rechnen wir wiederum damit, dass auch am Donnerstag der eine oder andere Treffer fallen wird, würden daher eine Over/Under Wette und mehr als 2,5 Tore durchaus empfehlen. Wichtig vor einem Duell mit einer Top-Mannschaft. Groningen-Coach Faber hat seinen gesamten Kader zur Verfügung. Vorteile sehen wir vor allem in puncto Variabilität in der Offensive: Nicht weniger als 5 Spieler im derzeitigen Aufgebot konnten bereits über 4 oder mehr Treffer jubeln.

Prognose und Wett Tipp

Normalerweise sind wir beim Platzieren von 3-Weg-Wetten vorsichtig. In diesem Fall müsste sich Feyernoord allerdings der Drucksituation nach der Niederlage am Wochenende bewusst sein. Die Auswärtsbilanz des Gegners trägt das Ihre zu der Ansicht bei, dass die van Bronckhorst-Schützlinge einen vollen Erfolg feiern werden. Aufgrund der höheren Quote würden wir aber dennoch eine Over/Under Wette bevorzugen: Über 2,5 Treffer.

Die letzten 5 Ergebnisse für Feyenoord Rotterdam im Detail

Datum Liga Heim Gast Ergebnis
Form
04.02.2018 Holland Eredivisie VVV Venlo Feyenoord Rotterdam 1:0
N
28.01.2018 Holland Eredivisie Feyenoord Rotterdam ADO Den Haag 3:1
S
24.01.2018 Holland Eredivisie FC Utrecht Feyenoord Rotterdam 1:1
U
21.01.2018 Holland Eredivisie Ajax Amsterdam Feyenoord Rotterdam 2:0
N
24.12.2017 Holland Eredivisie Feyenoord Rotterdam Roda JC Kerkrade 5:1
S

Die letzten 5 Ergebnisse für FC Groningen im Detail

Datum Liga Heim Gast Ergebnis
Form
02.02.2018 Holland Eredivisie Vitesse Arnhem FC Groningen 2:0
N
27.01.2018 Holland Eredivisie FC Groningen Heracles Almelo 3:3
U
21.01.2018 Holland Eredivisie Willem II Tilburg FC Groningen 1:1
U
24.12.2017 Holland Eredivisie FC Groningen Sparta Rotterdam 4:0
S
17.12.2017 Holland Eredivisie S.B.V Excelsior FC Groningen 2:0
N

Weitere Tipps

England Premier League

18.08.2018 13:30 (MEZ)
Cardiff City Logo Cardiff City
:
Newcastle United Logo Newcastle United
Tipp 2

DFB Pokal

18.08.2018 15:30 (MEZ)
SV Drochtersen/Assel Logo SV Drochtersen/Assel
:
Bayern Logo FC Bayern München
Über 4.5 Tore

England Premier League

18.08.2018 16:00 (MEZ)
Tottenham Logo Tottenham Hotspur
:
FC Fulham Logo FC Fulham
Tipp 1 Halbzeit 1