Wett Tipp UEFA Europa League: FC Zenit Saint Petersburg - RB Leipzig

Donnerstag, 15.03.2018 um 19:00 Uhr (MEZ)

Ein zweiter Red Bull-Club vor dem Aufstieg

Neben Salzburg ist auch dessen "Schwesternclub" bzw. "großer Bruder" aus Leipzig am kommenden Donnerstag im Einsatz. Die Mannschaft von Ralph Hasenhüttl muss dabei auswärts gegen Zenit St. Petersburg antreten. Wir liefern in unseren Europa League Wett Tipps wie gewohnt alle wichtigen Infos und Statistiken zu diesem Duell. Anstoß ist am 15. März bereits um 19:00 Uhr.

U
N
U
S
N

FC Zenit Saint Petersburg

  • Heimvorteil
  • stark bei Standardsituationen
  • defensiv zuletzt sehr stabil
U
S
U
N
N

RB Leipzig

  • stark im Umschaltspiel
  • Gegner nach dem Hinspiel stärker unter Druck

Aktuelle Form Zenit St. Petersburg

Für Zenit St. Petersburg käme ein Ausscheiden in der Europa League einem Fiasko gleich. Warum? Weil man sich so de facto die letzte Chance auf einen Titelgewinn nehmen würde, ein Umstand, der für den russischen Top-Club kaum zu akzeptieren wäre. Vor allem, da man viele Millionen in Kader und Trainerstab investiert hat, sich diese Summen aktuell aber nicht rentieren. In der Liga hat man am vergangenen Wochenende weiter an Boden verloren. Das 0:0 gegen FK Rostov war bereits der 3. Punkteverlust in der Premier Liga in Serie. Schon zuvor hatte man gegen Amkar Perm und Akhmat Grozny nur torlose Remis erreicht und damit gegen Teams, die nicht unbedingt zu den Top-Teams der russischen Liga zu zählen sind. In den letzten 11 Meisterschaftsspielen reichte es nur zu zwei vollen Erfolgen. Diese wurden allerdings in Heimspielen gefeiert. So geschehen gegen Ural (2:1) und Tosno (5:0). Die Stärken der Mannen aus der Zarenstadt sehen wir derzeit vor allem im Defensivbereich. Mit Ausnahme des 1:3 gegen Spartak Moskau hat man in keinem der letzten 7 Matches mehr als einen Gegentreffer kassiert, wenn man nur die Meisterschaft in den Blick nimmt. In der Europa League waren die Darbietungen der Mancini-Elf in letzter Zeit alles andere als souverän bzw. konstant. Vor der 1:2-Niederlage in Leipzig musste man sich auch Celtic Glasgow im Auswärtsspiel mit 0:1 beugen, machte diesen Ausrutscher aber mit einem klaren 3:0-Heimerfolg wieder wett. Dementsprechend sehen wir im Heimvorteil am Donnerstag auch einen der größten Vorteile für Zenit. Nicht nur, dass der Gegner aus Leipzig den russischen Kunstrasen keinesfalls gewohnt ist, Zenit hat auch noch jedes einzelne internationale Duell vor eigenem Publikum in dieser Saison für sich entscheiden können. Dabei wurde in sämtlichen 4 Heimspielen zumindest zwei Mal gejubelt, eine Ausbeute, mit der man wohl auch am Donnerstag zufrieden sein könnte. In der Liga hat man von 10 Heimspielen zwar auch 2 verloren, allerdings auch 6 Siege gefeiert. Vor allem offensiv zeigte man sich dabei deutlich durchschlagskräftiger als in der Fremde, hat mehr als doppelt so viele Treffer erzielt, insgesamt deren 21 bei nur 7 Gegentoren. Allerdings: Der Sieg gegen Celtic war der einzige, den man auf internationalem Parkett in dieser Saison ohne Verlusttreffer feiern konnte. Verzichten muss Coach Mancini am Donnerstag den verletzten Emanuel Mammana, auch Anyukov und Terentjev sind noch angeschlagen. Stärken sehen wir bei Zenit vor allem im Spiel über die Flügel, auch bei hohen Bällen sehen wir durchaus Vorteile für die Hausherren, nicht zuletzt, da Leipzig im Herbst international bei Standards absolut anfällig agierte. In jedem Fall verfügt man über genügend Waffen, um den Rückstand aus dem Hinspiel wettzumachen.

Aktuelle Form RB Leipzig

Leipzig hat viel von seinem Glanz der Vorsaison verloren. Derzeit läuft es in der Deutschen Bundesliga für die Mannen von Ralph Hasenhüttl überhaupt nicht nach Wunsch. 4 Siege in Folge ist man schon ohne vollen Erfolg, dementsprechend war der 2:1-Sieg gegen Zenit im Hinspiel alleine für die Moral Gold wert. Mit Blick auf die letzten Ergebnisse und die Gesamtbilanz in der Liga muss man sich für Donnerstag aber durchaus Sorgen machen. Gegen den VFB Stuttgart reichte es nur zu einem 0:0-Unentschieden, davor trotzte man Dortmund ein 1:1 ab, gegen Köln (1:2) und Eintracht Frankfurt (1:2) wurden jeweils Niederlagen kassiert. Immerhin: Das 0:0 gegen den Aufsteiger war das erste Match seit 4 Spielen, in welchem Leipzig ohne Gegentreffer blieb. Der letzte Sieg in der Meisterschaft gelang den Sachsen allerdings ebenfalls in einem Heimspiel, so geschehen allerdings schon vor über einem Monat gegen den FC Augsburg (2:1). Insgesamt liest sich die Bilanz der Hasenhüttl-Elf in Auswärtsspielen alles andere als prickelnd: 4 Siege konnte man in 13 Spielen erst feiern, hat 6 von 8 Saisonpleiten in der Fremde kassiert. Eine Niederlage am Donnerstag ist also alles andere als ausgeschlossen. Vor allem, wenn man dazu noch einen Blick auf die Zahlen der Champions League Gruppenphase wirft. Nur gegen den AS Monaco (4:1) konnte in der Fremde gewonnen, werden, daneben setzte es Niederalgen gegen Besiktas Istanbul (0:2) und den FC Porto. Stark: In der Runde der letzten 32 im Rahmen der Europa League besiegte Leipzig den italienischen Top-Club aus Neapel mit 3:1. Probleme sahen wir in Auswärtsspielen bisher vor allem im Spiel nach vorne. Nur 13 Tore hat man in 13 Auswärtsspielen bisher erzielt, für eine Mannschaft mit Europacup- bzw. sogar Champions-League-Ambitionen ein deutlich zu geringer Wert. Nicht zur Verfügung stehen werden am Donnerstag der verletzte Marcel Halstenberg sowie der nicht spielberechtigte Ademola Lookman. Dass in St. Petersburg nicht allzu viele Leipzig-Treffer zu erwarten sind, zeigen auch die Trefferquoten einzelner Spieler: Während Zenit zwei 6-fache Bewerbs-Torschützen in den eigenen Reihen hat, haben bei RB überhaupt erst 2 Spieler für Treffer in der Europa League gesorgt. Wichtig: Leipzig hat seine Stärken mit Sicherheit auch im schnellen Umschaltspiel, vor allem in der Vorsaison stellte man die Gegner mit dieser Spielanlage reihenweise vor Probleme. Ebensolche waren am Wochenende gegen Stuttgart vor allem im Abschluss erkennbar, konnte man doch keinen von insgesamt 4 Torschüssen verwerten. Auch zeigte sich erneut die bereits angesprochene Anfälligkeit bei ruhenden Bällen, wo Stuttgart zu nicht weniger als 6 Abschlüssen kam.

Prognose und Wett Tipp

Leipzig hat in jedem Spiel die Möglichkeit, zu gewinnen. Wenn man allerdings die letzten Ergebnisse und Leistungen der Sachsen in den Fokus rückt, muss man Zenit leicht im Vorteil sehen. Dementsprechend würden wir in diesem Fall sogar eine Sieg-Wette auf die Hausherren platzieren bzw. riskieren. Daher: Tipp 1.

Die letzten 5 Ergebnisse für FC Zenit Saint Petersburg im Detail

Datum Liga Heim Gast Ergebnis
Form
11.03.2018 Russland Premier League FK Rostow FC Zenit Saint Petersburg 0:0
U
08.03.2018 UEFA Europa League RB Leipzig FC Zenit Saint Petersburg 2:1
N
03.03.2018 Russland Premier League FC Zenit Saint Petersburg FC Amkar Perm 0:0
U
22.02.2018 UEFA Europa League FC Zenit Saint Petersburg Celtic Glasgow 3:0
S
15.02.2018 UEFA Europa League Celtic Glasgow FC Zenit Saint Petersburg 1:0
N

Die letzten 5 Ergebnisse für RB Leipzig im Detail

Datum Liga Heim Gast Ergebnis
Form
11.03.2018 1. Deutsche Bundesliga VfB Stuttgart RB Leipzig 0:0
U
08.03.2018 UEFA Europa League RB Leipzig FC Zenit Saint Petersburg 2:1
S
03.03.2018 1. Deutsche Bundesliga RB Leipzig Borussia Dortmund 1:1
U
25.02.2018 1. Deutsche Bundesliga RB Leipzig 1. FC Köln 1:2
N
22.02.2018 UEFA Europa League RB Leipzig SSC Neapel 0:2
N

Weitere Tipps

NFL

13.11.2018 02:15 (MEZ)
San Francisco 49ers San Francisco 49ers
:
New York Giants Logo New York Giants
Tipp 1

ATP World Tour Finals

13.11.2018 15:00 (MEZ)
Kevin Anderson
:
Kei Nishikori
Spieler 2 gewinnt

ATP World Tour Finals

13.11.2018 21:00 (MEZ)
Roger Federer
:
Dominic Thiem
Gesamtzahl Spiele über 21,5