Wett Tipp Spanien Primera Division: FC Valencia - FC Sevilla

Sonntag, 16.04.2017 um 16:15 Uhr (MEZ)

Duell zweier Traditionsclubs

Am kommenden Wochenende steht in der spanischen Primera División der 32. Spieltag auf dem Programm. Dabei kommt es zu einigen interessanten Duellen. Unter anderem werden die Mannschaften des FC Valencia und des FC Sevilla aufeinandertreffen, beides große Namen im spanischen Fußball. Anstoß dieser Begegnung ist am kommenden Sonntag um 16:15 Uhr.

S
S
S
N
N

FC Valencia

  • Heimvorteil
  • zuletzt drei Siege in Serie
S
N
U
N
N

FC Sevilla

  • defensiv deutlich stabiler
  • erstes Saisonduell gewonnen

Aktuelle Form FC Valencia

Eines ist auch nach der bisher mehr als durchwachsenen Saison der „Fledermäuse“ aus Valencia klar. Die Mannschaft gehört in der Tabelle weiter nach oben, hat ganz andere Ansprüche als den derzeitigen 12. Tabellenplatz. Wiewohl dieser als Erfolg gewertet werden kann, zumal sich der ehemalige Champions-League-Starter im Spieljahr 2016/2017 bereits am Tabellenende wiederfand und über einen längeren Zeitraum in akuter Abstiegsgefahr schwebte. Dass dem aktuell nicht mehr so ist, ist vor allem einem Mann zu verdanken. Trainer Voro, der Anfang des Jahres 2017 übernommen hat, kann auf eine positive Bilanz zurückblicken. Denn im Frühjahr gehört Valencia zu den besten zehn Mannschaften in La Liga. Zum Vergleich: In der gesamten Hinrunde (19 Spiele) holte der Tabellenzwölfte nur fünf Punkte mehr als in den bisherigen zwölf Matches im Frühjahr. Zuletzt besiegte man den Abstiegskandidaten aus Granada auswärts souverän mit 3:1. Davor konnte die Voro-Elf auch ein besser klassiertes Team besiegen, fuhr gegen Celta Vigo einen 3:2-Erfolg ein. Insgesamt hat man damit die letzten drei Ligaspiele allesamt gewonnen. Wären da nicht die unerklärlichen Schwächen in der Defensive, Valencia wäre wohl noch weiter vorne zu finden. Allerdings bekommt man die Abwehrprobleme auch im Frühjahr nicht wirklich in den Griff. 20 Gegentreffer in 12 Spielen sind – vor allem, wenn man sich den Kader der Nordspanier vor Augen führt – einfach zu viel. Selbst das zweitschwächste Rückrundenteam aus La Coruna hat etwa nur ein Tor mehr hinnehmen müssen als die Voro-Elf. Offensiv gehört man im Frühjahr dagegen zu den Top-8 der Primera División. Auch am Sonntag hofft man wieder auf Tore von Simone Zaza. Der im Winter verpflichtete Leihspieler von Juventus Turin scheint immer besser in Form zu kommen und traf zuletzt im Doppelpack.

Aktuelle Form FC Sevilla

Rein tabellarisch betrachtet ist der FC Sevilla am Sonntag gegen Valencia natürlich als Favorit zu betrachten. Ganz so einfach stellt sich der Sachverhalt aber nicht dar. Zwar liegen die Andalusier auf dem starken 4. Rang und stehen damit bei derzeit sieben Zählern Vorsprung auf den Fünftplatzierten kurz vor der Teilnahme an der Champions-League-Qualifikation. Selbst Platz drei scheint bei nur einem Zähler Rückstand auf Atlético Madrid noch immer möglich. Allerdings: Im Frühjahr hat der FC Sevilla nur zwei Punkte mehr auf dem Konto als Valencia. Am vergangenen Spieltag besiegte man Nachzügler Deportivo La Coruna mit 4:2. Interessant: Valencia fertigte denselben Gegner wenige Wochen zuvor – ebenfalls vor heimischer Kulisse – mit 3:0 ab. Davor gab es für das Team von Jorge Sampaoli eine glatte 0:3-Schlappe gegen den FC Barcelona, auch gegen Abstiegskandidat Sporting Gijón reichte es nur zu einem mageren 0:0-Unentschieden. Klar ersichtlich: Defensiv haben die Andalusier dem Gegner mit Sicherheit einiges voraus. 14 Gegentreffer in 12 Spielen der Rückrunde sind ein absolut starker Wert, damit gehört man ligaweit zu den Top-6-Mannschaften. Und doch: Ganz so leicht wie noch vor einigen Wochen geht es dem FC Sevilla nicht mehr von der Hand. Hinzu kommt, dass man vor allem in Auswärtsspielen auch mit schwächeren Mannschaften immer wieder zu kämpfen hat. Bestes Beispiel ist das bereits erwähnte Unentschieden gegen Gijón. Auch hat man fünf von insgesamt sechs Niederlagen der Saison 2016/2017 in der Fremde bezogen. Mit Krohn-Dehli, Kraneviter, Rami und Tremoulinas fallen bei der Sampaoli-Elf zudem einige Spieler aus. Das Hinspielergebnis lässt ebenfalls auf eine enge Angelegenheit schließen. Zwar siegte Sevilla mit 2:1, allerdings fiel der Siegtreffer erst zehn Minuten vor Spielende, dazu hatte man bei einem Eigentor von Valencia-Abwehrmann Garay Glück.

Wettprognose

Wie bereits erwähnt, würden wohl viele in diesem Spiel ohne großes Zögern auf einen Sieg des FC Sevilla tippen. Wir sehen die Sache aber etwas differenzierter, rechnen damit, dass es sich um eine Begegnung auf Augenhöhe handeln und Valencia am Ende über einen Punktgewinn jubeln wird. Unser Spieltipp daher: Tipp X.

Die letzten 5 Ergebnisse für FC Valencia im Detail

Datum Liga Heim Gast Ergebnis
Form
09.04.2017 Spanien Primera Division FC Granada FC Valencia 1:3
S
06.04.2017 Spanien Primera Division FC Valencia Celta Vigo 3:2
S
02.04.2017 Spanien Primera Division FC Valencia Deportivo La Coruna 3:0
S
19.03.2017 Spanien Primera Division FC Barcelona FC Valencia 4:2
N
05.03.2017 Spanien Primera Division Atletico Madrid FC Valencia 3:0
N

Die letzten 5 Ergebnisse für FC Sevilla im Detail

Datum Liga Heim Gast Ergebnis
Form
08.04.2017 Spanien Primera Division FC Sevilla Deportivo La Coruna 4:2
S
05.04.2017 Spanien Primera Division FC Barcelona FC Sevilla 3:0
N
02.04.2017 Spanien Primera Division FC Sevilla Sporting Gijón 0:0
U
19.03.2017 Spanien Primera Division Atletico Madrid FC Sevilla 3:1
N
14.03.2017 UEFA Champions League Leicester City FC Sevilla 2:0
N

Weitere Tipps

WTA Singapur

24.10.2018 13:30 (MEZ)
Angelique Kerber
:
Naomi Ōsaka
Spieler 1 gewinnt

ATP Wien

24.10.2018 17:30 (MEZ)
Jürgen Melzer
:
Kevin Anderson
Spieler 2 gewinnt 1.Satz

ATP Basel

24.10.2018 19:00 (MEZ)
Robin Haase
:
Alexander Zverev
Gesamtzahl Spiele unter 21,5