Wett Tipp Schweiz Super League: FC Thun - FC Luzern

Sonntag, 29.07.2018 um 16:00 Uhr (MEZ)

Thun will Fehlstart wettmachen

In der Schweizer Super League steht am kommenden Sonntag eine Reihe von Spielen auf dem Programm. So wird unter anderem der FC Thun den Konkurrenten aus Luzern empfangen. Für beide geht es dabei nach einem verkorksten Start um die ersten Punkte der Saison 2018/2019. Wir liefern in unseren Super League Wett Tipps wie immer alle wichtigen Zahlen und Fakten. Anstoß der Begegnung ist am 29. Juli um 16:00 Uhr.

N
N
S
N
S

FC Thun

  • Heimvorteil
  • die letzten 3 Heimspiele gegen Luzern gewonnen
N
U
U
S
S

FC Luzern

  • offensiv etwas mehr Potenzial
  • erspielt sich viele Chancen

Aktuelle Form FC Thun

Vor nicht allzu langer Zeit war der FC Thun noch in der Europa League aktiv, konnte dort das eine oder andere Mal reüssieren. Von diesen Zeiten wird der eine oder andere Fan wohl noch träumen, denn die letzten Jahre verliefen nicht mehr nach Wunsch. Die Saison 2017/2018 beendete das Team aus dem Berner Oberland auf Rang 7, auch die neue Saison startete absolut nicht plangemäß, musste man sich doch dem FC Zürich auswärts mit 1:2 geschlagen geben. Dennoch gibt es Hoffnung für kommenden Sonntag.

Denn: Einerseits gehört der FC Zürich mit Sicherheit zu den Top-Teams der Schweizer Super League, andererseits konnte man diesem starken Gegner auch lange Zeit Paroli bieten, wie die Statistiken des Saisonauftakts zeigen: Immerhin 3 Schüsse auf das Tor des Kontrahenten gab der FC Thun ab, zeigte sich dementsprechend auch durchaus effizient. Hinzu kommt, dass das Team von Marc Schneider auch nach 0:2-Rückstand nicht aufsteckte und kurz vor Schluss noch zum Anschlusstreffer kam. Moralisch ist Thun dementsprechend nichts vorzuwerfen, auch wenn im letzten Drittel des Spielfelds die nötige Konsequenz etwas fehlte. In der Defensive ließ man zudem nicht weniger als 6 gefährliche Abschlüsse des Favoriten zu.

Eine Tatsache, die man auf jeden Fall ändern sollte, will man gegen den FC Luzern bestehen. Die Tatsache des 1. Heimspiels der neuen Saison darf mit Blick auf die vergangene Spielzeit dabei aber nur wenig Hoffnung machen. Denn: Der FC Thun gehörte 2017/2018 zu jenen Mannschaften, welche in fremden Stadien erfolgreicher agierten als zu Hause. Von 18 Spielen im eigenen Stadion verlor Thun nicht weniger als 50 Prozent, musste also 9 Niederlagen einstecken. Gleichzeitig wurde nicht einmal ein Drittel aller Spiele gewonnen. Ein Hoffnungsschimmer: Man kassierte zu Hause insgesamt um 10 Treffer weniger als auswärts. Allerdings wurden auch um 9 Tore weniger erzielt.

Ein Umstand, der nicht nur für einen Wett Tipp in Form einer Over/Under Wette sprechen würde, sondern die Schneider-Elf im Vorjahr auch zu einem der harmlosesten Heim-Teams überhaupt machte. Nach Lausanne stellte man insgesamt die schwächste Elf in Heimspielen, offensiv waren nur die Grasshoppers und der FC Lugano schwächer unterwegs. Dass man sich in diesem Bereich durchaus steigern kann, zeigt ein Blick auf die Testspiele im Juni und Juli 2018. In jedem einzelnen der 6 Vorbereitungsspiele, die wir recherchieren konnten, erzielte Thun einen Treffer, siegte etwa gegen Rapperswil mit 3:0 sowie gegen Chiasso mit 3:2. Insgesamt gab es in der Vorbereitung 4 Siege und zwei Niederlagen.

Bitter: Mit Ferreira und Costazo fallen zwei wichtige Alternativen in Defensive und Offensive aus, hinzu kommt der Ausfall von Abwehrspieler Sven Joss. Coach Mark Schneider ist bis zu einem gewissen Grad also zur Improvisation gezwungen.

Aktuelle Form FC Luzern

Es sollte ein perfekter Start werden: Mit der Verpflichtung von Ex-Nürnberg und Anderlecht-Trainer Rene Weiler entfachte man beim FC Luzern die Hoffnung, sich im Vergleich zum Vorjahr nochmals steigern zu können. Dabei war die Saison 2017/2018 alles andere als schlecht, der FCL lag am Ende hinter dem Top-Duo aus Basel und Bern auf Rang 3. Umso bitterer war der Abgang von Coach Seoane, welcher mit dem Meister Young Boys Bern 2018/2019 die Champions League in Angriff nehmen kann.

Von diesem „Schock“ scheint man sich in Luzern noch nicht gänzlich erholt zu haben. Denn: Als klarer Favorit in die Begegnung gestartet, musste man sich dem Aufsteiger Neuchatel-Xamax mit 0:2 geschlagen geben und machte den Liganeuling so indirekt auch gleich zum ersten Tabellenführer der Spielzeit 2018/2019. Dementsprechend steht Luzern nach dem ersten Spieltag am Tabellenende der Super League. Noch nicht sonderlich aussagekräftig, aber dennoch ein Fakt, welcher den Druck in jedem Fall wachsen lässt.

Die Statistik zeigte vor allem eines: Luzern hatte Probleme mit dem Verwerten seiner Tormöglichkeiten. Denn: Während der Gegner 2 von 3 Gelegenheiten in Zählbares umwandelte, gab Luzern nicht weniger als 17 (!) Schussversuche ab, 4 davon landeten direkt auf, allerdings keiner im Tor des Gegners. Da halfen auch dominante 61 Prozent Ballbesitz nichts, der FCL zeigte sich stattdessen immer wieder anfällig für schnelle Gegenangriffe des Aufsteigers. Daran gilt es am Sonntag in jedem Fall zu arbeiten. Mit dem FC Thun wartet allerdings eine Mannschaft, die in den letzten Jahren nicht unbedingt zu den Lieblingsgegner der Weiler-Elf zählte.

So hat der Tabellen-3. der Vorsaison nur eines der jüngsten 6 Aufeinandertreffen für sich entscheiden können, dieses noch dazu in einem Heimspiel. Daneben gab es aber auch gleich 3 Niederlagen und weiters 2 Unentschieden. Die letzten 3 Auswärtsauftritte im Berner Oberland wurden zudem allesamt verloren, dabei auch nur ein einziger Treffer erzielt. Dennoch sehen wir bei gesteigerter Chancenauswertung durchaus Möglichkeiten auf einen Treffer und dementsprechend auf einen Wett Tipp in Form eines Torerfolgs für beide Teams. Im Vorjahr gelangen in 18 Auswärtsspielen jedoch nur 22 Treffer, der Trumpf des FCL war mit 27 Gegentoren eher die Defensive, wobei auch diese bei nur 6 vollen Erfolgen nicht immer sattelfest agierte.

Personell muss auch Rene Weiler den einen oder anderen wichtigen Spieler vorgeben. So werden mit Cirkovic, Kapitän Lustenberger und auch Knezevic gleich 3 Alternativen in der Abwehr nicht zur Verfügung stehen, eine Tatsache, die den einen oder anderen Torerfolg für den Gegner wiederum wahrscheinlicher macht. Mit WM-StarterTomi Juric fehlt zudem einer der wichtigsten Stürmer im Kader des FC Luzern aller Voraussicht nach ebenfalls verletzt.

Prognose und Wett Tipp

Während Thun in der Vorsaison zu Hause Schwierigkeiten hatte, galt Selbiges für den FC Luzern in Auswärtsspielen. Wir gehen von einer knappen Angelegenheit aus, trauen aber beiden Teams ein Erfolgserlebnis zu, wobei statistisch gesehen leichte Vorteile für Thun erkennbar sind. Unser bevorzugter Wett Tipp lautet in diesem Duell: Beide Teams treffen – ja. Die Quote für diese Variante liegt im Schnitt bei 1.51. Alternativ schlagen wir eine Platzierung auf mehr als 2.5 Treffer vor, hier liegt die Quote etwas höher und zwar bei durchschnittlich 1.61. Unser Favorit wie gesagt jedoch: Beide Teams treffen – ja.

Die letzten 5 Ergebnisse für FC Thun im Detail

Datum Liga Heim Gast Ergebnis
Form
22.07.2018 Schweiz Super League FC Zürich FC Thun 2:1
N
19.05.2018 Schweiz Super League FC Thun FC Sion 1:4
N
13.05.2018 Schweiz Super League FC Lausanne Sport FC Thun 0:2
S
09.05.2018 Schweiz Super League FC Thun FC Zürich 0:1
N
06.05.2018 Schweiz Super League FC Thun Grasshopper Club Zürich 2:1
S

Die letzten 5 Ergebnisse für FC Luzern im Detail

Datum Liga Heim Gast Ergebnis
Form
21.07.2018 Schweiz Super League FC Luzern Neuchâtel Xamax 0:2
N
19.05.2018 Schweiz Super League FC Basel FC Luzern 2:2
U
13.05.2018 Schweiz Super League FC Luzern Grasshopper Club Zürich 1:1
U
09.05.2018 Schweiz Super League FC St. Gallen FC Luzern 2:3
S
05.05.2018 Schweiz Super League FC Luzern FC Lugano 2:0
S

Weitere Tipps

Türkei Süper Lig

14.12.2018 18:30 (MEZ)
Göztepe S.K. Logo Göztepe S.K.
:
Bursaspor Logo Bursaspor
Beide Teams treffen - ja

2. Deutsche Bundesliga

14.12.2018 18:30 (MEZ)
Msv Duisburg Logo MSV Duisburg
:
HSV Logo Hamburger SV
Tipp 2

DEL 1. Bundesliga

14.12.2018 19:30 (MEZ)
EHC RED BULL MÜNCHEN EHC Red Bull München
:
KÖLNER HAIE Kölner Haie
Tipp 1