Wett Tipp Spanien Primera Division: FC Sevilla - Levante UD

Freitag, 15.12.2017 um 21:00 Uhr (MEZ)

Sevilla empfängt den Aufsteiger

Auch in La Liga in Spanien wird am kommenden Freitag Fußball gespielt. Dabei kommt es zu einem durchaus interessanten Aufeinandertreffen. Dann nämlich, wenn der mehrmalige Europa League Sieger aus Sevilla auf Aufsteiger UD Levante trifft. Nachfolgend liefern wir euch eine Analyse bzw. Vorschau dieses Duells. Anstoß der Begegnung ist am 15. Dezember um 21:00 Uhr.

N
U
S
S
U

FC Sevilla

  • zu Hause noch ungeschlagen
  • Gegner offensiv mit Problemen
  • kaum Personalsorgen
N
U
N
S
N

Levante UD

  • eine der besten Auswärts-Defensiven der Liga
  • Druck auf Seiten des Gegners

Aktuelle Form FC Sevilla

Der FC Sevilla ist in den letzten Jahren der Inbegriff der Konstanz im spanischen Fußball. Jahr für Jahr qualifiziert man sich für den internationalen Bewerb, ist auch aktuell unter den Top-5 zu finden. Der ganz große Wurf gelingt den Andalusiern aber kaum, gemeint wäre damit ein Sprung unter die Top-3 bzw. auf einen Fixplatz für die Champions League. Mit 28 Punkten aus 15 Spielen steht man aktuell allerdings sehr gut da, ist dementsprechend vor einem Duell mit dem Aufsteiger zu favorisieren. Analysiert man die letzten Wochen in La Liga sowie in der Champions League, so konnte in letzterer der Achtelfinal-Einzug fixiert werden, in der Meisterschaft feierte man drei Siege in den letzten vier Spielen. Allerdings: Am vergangenen Samstag setzte es eine herbe Schlappe, die unsere These unterstreicht, wonach Sevilla eben noch nicht wirklich zu den ganz großen Teams Spaniens zu zählen ist. Gegen Real Madrid kam man mit 0:5 unter Die Räder. Damit einher geht ein Problem, welches ein Rückblick auf die letzten Wochen ebenfalls zu Tage fördert. Sevilla hat viel von seiner defensiven Stabilität des Saisonstarts verloren. Zum Vergleich: An den ersten fünf Spieltagen der spanischen Meisterschaft kassierten die Andalusier insgesamt (!) nur einen Gegentreffer, blieb in all diesen Begegnungen ohne Niederlage. Alleine im letzten Spiel gegen Real hat man damit mehr Tore kassiert als in den ersten acht (!) Meisterschaftswochen. Ein weiterer Nachweis, dass man für die Top-Teams der Liga noch nicht bereit ist, war das 0:4 gegen den derzeit Zweiten aus Valencia. Vor dem Spiel gegen Real konnten immerhin Sieg gegen La Coruna (2:0), den FC Villareal (3:2) und Celta Vigo (2:1) bejubelt werden, wovon die beiden letztgenannten in ähnlichen Sphären anzusiedeln sind wie Freitagsgegner Levante. Ein Faktum, das in dieser Analyse keineswegs fehlen darf, ist die Heimstärke der Mannschaft von Eduardo Berizzo. Nach wie vor sind die Andalusier im eigenen Stadion ungeschlagen, haben in sieben Spielen sechs Siege gefeiert und nur ein Mal Remis gespielt. Dies bedeutet einen Punkteschnitt von 2,71 bei einer Trefferanzahl von 13 Toren. Damit hat man in sieben Heimspielen mehr als doppelt so viele Tore erzielt wie in acht Auswärtsspielen. Noch eklatanter gestaltet sich eine Analyse der Defensivleistungen: Sevilla kassierte in Heimspielen bisher nur drei Gegentreffer, auswärts waren es – fast schon unglaublich – mehr als fünf Mal so viele, nämlich 16. Leichte Sorgen dürfte die Personalsituation in der Defensive bereiten. Mit Carrico und Pareja fallen zwei wichtige Innenverteidiger aus, vor allem Letzterer wäre als Kapitän mit Sicherheit ein zusätzlicher Stabilisator. Zusätzlich ist Flügelspieler Montoya ist aktuell angeschlagen.

Aktuelle Form UD Levante

Die „Fledermäuse“ aus dem Vorort Valencias haben sich zum Saisonstart in La Liga als Aufsteiger einen Namen gemacht. Wie Sevilla verzeichnete man gute Ergebnisse in den ersten Runden, blieb fünf Mal in Serie ungeschlagen. Während die Andalusier aber auch danach noch fleißig punkteten, gelang Levante in den Runden sechs bis 15 nur noch ein einziger Sieg. Dieser immerhin in einem Auswärtsspiel gegen Las Palmas. Dennoch: Dass man in 10 Spielen weniger volle Erfolge verbuchen konnte als in fünf Runden zuvor, spricht für einen klaren Formabfall und lässt keine allzu gute Prognose für Freitag zu. Probleme sehen wir bei Levante seit Runde fünf vor allem im Offensivbereich. Hierzu wiederum ein Vergleich mit den ersten Spieltagen der Saison. In den ersten fünf Begegnungen des Aufsteigers gelang ebendiesem jedes Mal mindestens ein Treffer, zwei Mal waren es zwei oder mehr. Zwar schaffte man letzteres auch an den 10 folgenden Spieltagen, allerdings blieb Levante an diesen auch insgesamt in der Hälfte aller Spiele gänzlich ohne Tor, zuletzt beim torlosen Unentschieden im jüngsten Auswärtsspiel gegen den FC Malaga. Davor setzte es ein 0:5 gegen Atlético Madrid und damit gegen eine Mannschaft von ähnlicher Stärke wie Sevilla. Am vergangenen Wochenende gelang auch im Duell mit einem Tabellennachbarn kein Befreiungsschlag, stattdessen musste man sich Bilbao mit 1:2 beugen. Heißt übersetzt auch, dass die Mannschaft aus Valencia an vier der letzten sechs Spieltage zumindest zwei Treffer hinnehmen musste. Der 2:0-Sieg gegen Las Palmas war noch dazu der einzige, den man bisher in einem Auswärtsspiel feiern konnte. Ein kleiner Hoffnungsschimmer: Trotz nur eines vollen Erfolgs hat der Aufsteiger erst ein Auswärtsspiel verloren, steht vor allem defensiv in der Fremde enorm stabil. In sechs Begegnungen auf fremdem Boden kassierte man nur sieben Treffer. Eine Analyse der Auswärts-Statistiken in La Liga zeigt, dass sich Levante mit diesen Zahlen unter den Top-4 (!) der höchsten spanischen Spielklasse befindet, was die Abwehrleistungen bei Gastauftritten betrifft. Demgegenüber hat jedoch nur die bisher schwächste Auswärtsmannschaft (Malaga) weniger Tore in der Fremde erzielt als der Aufsteiger. Im Umkehrschluss scheint also eine Prognose auf eine torarme Begegnung mit Sevilla logisch, wäre da nicht die bereits erwähnte Offensivstärke der Andalusier im eigenen Stadion. Die jüngsten direkten Duelle sprechen im Übrigen klar gegen die Mannschaft von Juan Muniz. In den letzten vier Begegnungen gelang kein einziger Sieg, stattdessen gab es zwei Remis und zwei Niederlagen. Immerhin konnte in all diesen Spielen mindestens ein Tor erzielt werden.

Prognose und Wett Tipp

Wir erwarten eine spielbestimmende Mannschaft aus Sevilla, die die Scharte des 0:5 gegen Real mit Sicherheit ausmerzen will. Wir sehen Levante derzeit nicht in der Lage, gegen eine Top-5-Mannschaft auswärts zu bestehen. Dementsprechend rechnen wir mit einem vollen Erfolg des Champions-League-Starters. Unsere Prognose dementsprechend: Tipp 1.

Die letzten 5 Ergebnisse für FC Sevilla im Detail

Datum Liga Heim Gast Ergebnis
Form
09.12.2017 Spanien Primera Division Real Madrid FC Sevilla 5:0
N
06.12.2017 UEFA Champions League NK Maribor FC Sevilla 1:1
U
02.12.2017 Spanien Primera Division FC Sevilla Deportivo La Coruna 2:0
S
26.11.2017 Spanien Primera Division FC Villarreal FC Sevilla 2:3
S
21.11.2017 UEFA Champions League FC Sevilla FC Liverpool 3:3
U

Die letzten 5 Ergebnisse für Levante UD im Detail

Datum Liga Heim Gast Ergebnis
Form
10.12.2017 Spanien Primera Division Levante UD Athletic Bilbao 1:2
N
01.12.2017 Spanien Primera Division FC Málaga Levante UD 0:0
U
25.11.2017 Spanien Primera Division Levante UD Atletico Madrid 0:5
N
19.11.2017 Spanien Primera Division UD Las Palmas Levante UD 0:2
S
05.11.2017 Spanien Primera Division Levante UD FC Girona 1:2
N

Direkter Vergleich FC Sevilla und Levante UD

Datum Liga Heim Gast Ergebnis
07.04.2015 Spanien Primera Division Levante UD FC Sevilla 1:2
09.11.2014 Spanien Primera Division FC Sevilla Levante UD 1:1
25.01.2014 Spanien Primera Division FC Sevilla Levante UD 2:3
30.03.2013 Spanien Primera Division Levante UD FC Sevilla 1:0

Weitere Tipps

UEFA Nations League

18.11.2018 15:00 (MEZ)
England Logo England
:
Croatia Logo Kroatien
Beide Teams treffen - ja

Italien Serie B

18.11.2018 15:00 (MEZ)
Spezia Calcio Logo Spezia Calcio
:
Benevento Calcio Logo Benevento Calcio
Beide Teams treffen - ja

Deutsche Basketball Bundesliga

18.11.2018 15:00 (MEZ)
MHP Riesen Logo MHP Riesen Ludwigsburg
:
BG Göttingern Logo BG Göttingen
Tipp 2