Wett Tipp Copa del Rey: FC Sevilla - FC Cádiz

Donnerstag, 11.01.2018 um 19:30 Uhr

€ 4 ohne Einzahlung

Schritt 1

Über diesen Link bei Tipico anmelden

Schritt 2

Formular ausfüllen!

Daten

Schritt 3

wir schicken euch den € 4 Gutscheincode per Mail zu!

Ein Schaulaufen in Sevilla?

Ebenfalls am kommenden Donnerstag im Copa del Rey Einsatz ist der FC Sevilla. Im Rückspiel des Achtelfinals gegen Cádiz verteidigen die Andalusier einen 2:0-Vorsprung aus der Begegnung von vor einer Woche. In unseren Copa del Rey Wett Tipps liefern wir euch auch für diese Begegnung alle wichtigen Infos in einer kompakten Vorschau. Anstoß des Duells ist am 11. Jänner um 19:30 Uhr.

FC Sevilla

  • Heimvorteil
  • zu Hause bislang deutlich erfolgreicher als auswärts

FC Cádiz

  • seit 10 Ligaspielen ungeschlagen
  • Gegner seit vier Spielen sieglos

Aktuelle Form FC Sevilla

Der FC Sevilla ging von Beginn weg als Favorit in dieses Achtelfinal-Duell mit dem Zweitligisten aus Cádiz. Beim 2:0-Hinspielsieg gab Coach Vincenzo Montella ein erfolgreiches Debüt auf der Trainerbank der Andalusier. Mittlerweile scheinen sich die Zweifel bzw. Vorbehalte, die auch wir ob des Engagements des Italieners hatten, zu bestätigen. Auch wenn man nach derart kurzer Zeit noch nicht allzu viel sagen kann, ein 3:5 im Derby gegen das doch deutlich schwächer eingeschätzte Betis Sevilla ist ein alles andere als gelungener Liga-Einstand. Dabei weiß man nicht wirklich, wo man mit der Analyse der Schwächen beginnen soll. Denn trotz dreier erzielter Tore war die Offensivleistung nicht gerade berauschend. Wirklich stark zeigte man sich am vergangenen Wochenende nur bei ruhenden Bällen. Nicht umsonst waren mit Lenglet und Kjaer zwei Innenverteidiger unter den Torschützen zu finden. Ersterer ist mit Sicherheit auch am Donnerstag eine Waffe, sofern er denn zum Einsatz kommt. Mit drei erzielten Toren ist er aktuell sogar zweitbester Schütze seines Teams hinter Wissam Ben Yedder, der den dritten Treffer im Lokalduell beisteuerte. Fakt ist, dass der Sieg gegen Cádiz die einzige positive Ausnahme der vergangenen Wochen war. Denn: Sevilla konnte in La Liga keines der letzten vier Spiele für sich entscheiden, nur gegen Levante reichte es beim 0:0 zu einem Punktgewinn. Was uns auch zu den Defensivleistungen bringt: In drei der letzten vier Ligaspiele kassierte der Champions-League-Starter drei oder mehr Gegentore, verlor auch gegen Sociedad (1:3) und Real Madrid (0:5). Immerhin wurde der bislang letzte Sieg in der Liga im eigenen Stadion gefeiert, so geschehen beim 2:0 gegen La Coruna, allerdings bereits vor mehr als zwei Monaten. Stärker zeigte man sich defensiv in der Copa del Rey: Nach wie vor ist der FC Sevilla bei drei absolvierten Spielen ohne Gegentor, siegte man doch auch in beiden Spielen gegen Cartagena mit 3:0 bzw. 4:0. Bitter bei den aktuellen Problemen in der Defensive: Mit Carrico und Pareja werden am Donnerstag ausgerechnet im Abwehrzentrum zwei wichtige Alternativen ausfallen, es sind dies allerdings die einzigen Ausfälle, mit denen sich Coach Montella derzeit beschäftigen muss. Vorteile sehen wir für Donnerstag selbstverständlich auch aufgrund der Tatsache, dass man vor Heimpublikum antreten kann. Trotz Krise hat man nach wie vor im heimischen Estadio Ramón Sanchez Pizjuan doppelt so viele Erfolge gefeiert (6) wie auswärts. Auch war man sowohl offensiv (16:7), als auch defensiv (6:19) im eigenen Stadion deutlich stärker als auswärts, dementsprechend schwierig dürfte es für einen Zweitligisten sein, den Favoriten vor gröbere Probleme zu stellen.

Aktuelle Form FC Cádiz

Zum Leidwesen seiner Fans konnte der FC Cádiz seine tolle Form aus Spaniens zweiter Liga nicht gänzlich in den Cup-Bewerb mitnehmen. Stattdessen setzte es im Hinspiel wie gesagt ein 0:2 und damit ein Ergebnis, welches wir in unseren Wett Tipps in Form einer Over/Under Wette prognostiziert hatten. Für das Rückspiel sehen wir ähnliche Voraussetzungen. Der Fokus beider Teams liegt aktuell mit Sicherheit auf der jeweiligen Meisterschaft, Sevilla wird den Vorsprung also eher verwalten. Cádiz hat seine beeindruckende Serie fortgesetzt und steht nach wie vor auf Tabellenrang zwei, allerdings hat sich der Rückstand auf Leader Huesca am Wochenende auf einen Punkt verkürzt, dementsprechend wird dem kommenden Ligaspiel gegen Schlusslicht Córdoba größere Bedeutung zukommen als der Donnerstagsbegegnung. Allerdings sehen wir den Zweitligisten auch in dieser keinesfalls chancenlos. Denn: Im Gegensatz zum Kontrahenten hat Cádiz in den bisherigen Auswärtsspielen der Saison 2017/2018 durchaus bewiesen, dass man auch dort reüssieren kann. Zwar wurden drei von vier Saisonniederlagen in der Fremde bezogen, allerdings auch fünf von elf Erfolgen bisher auswärts gefeiert und in 10 Spielen auch nur ein Treffer weniger erzielt als in 11 Matches vor eigenem Publikum. Am Wochenende besiegte man wie gesagt mit Granada einen Club, der im Vorjahr noch in La Liga zu finden war, mit 1:0. Es war dies damit bereits Spiel Nummer 10 in Serie, in welchem die Mannschaft von Alvaro Cervera ungeschlagen blieb. Beeindruckend: Mit dem Sieg ohne Gegentor bescherte das Team seinen Coach das achte Spiel der erwähnten letzten 10 Spiele, in denen kein Verlusttreffer kassiert wurde. Dass die Schwächen am ehesten in der Offensive zu finden sind, zeigte nicht nur eine Analyse der Statistiken in Sachen Trefferquote, sondern auch das Hinspiel: In 90 Minuten reichte es nur zu zwei Torschüssen, auch im Spielaufbau fehlte die nötige Ruhe und Ballsicherheit, um gegen einen Top-Club wie Sevilla bestehen zu können. Mit Carillo wird auch am Donnerstag der beste Torschütze des Underdogs verletzt fehlen, was die Möglichkeit eines Treffers noch weiter einschränkt. Auch die Defensivakteure Mari und Sankaré werden für dieses Copa del Rey Duell aller Voraussicht nach nicht zur Verfügung stehen. Hoffen kann man auch am Donnerstag auf seine Stärke bei Standards, denn wie Gegner Sevilla gehört auch Cádiz – wenn auch in Liga zwei – zu den gefährlichsten Mannschaften nach ruhenden Bällen, auch am 21. Spieltag gegen Granada sorgte eine ebensolche für die Entscheidung, als Verteidiger Kecojevic Granada mitten ins Herz traf.

Prognose und Wett Tipp

Die Verunsicherung beim FC Sevilla ist derzeit spürbar, der Trainereffekt verpufft. Dennoch gehen wir nicht davon aus, dass man im Heimspiel gegen Cádiz noch etwas anbrennen lässt. Einen Sieg des FC Sevilla würden wir aufgrund der wohl geringen Quote dennoch nicht als Wett Tipp empfehlen, vielmehr wiederum eine Over/Under Wette. Unser Wett Tipp lautet: Unter 3,5 Tore.

Die letzten 5 Ergebnisse für FC Sevilla im Detail

Datum Liga Heim Gast Ergebnis
Form
06.01.2018 Spanien Primera Division FC Sevilla Betis Sevilla 3:5
N
20.12.2017 Spanien Primera Division Real Sociedad FC Sevilla 3:1
N
15.12.2017 Spanien Primera Division FC Sevilla Levante UD 0:0
U
09.12.2017 Spanien Primera Division Real Madrid FC Sevilla 5:0
N
06.12.2017 UEFA Champions League NK Maribor FC Sevilla 1:1
U

Direkter Vergleich FC Sevilla und FC Cádiz

Datum Liga Heim Gast Ergebnis

Weitere Tipps

Österreich Erste Liga

25.05.2018 19:30
Ried Logo SV Ried
:
Kapfenberg Logo KSV 1919
Unter 3.5 Tore

Österreich Erste Liga

25.05.2018 19:30
FC Liefering Logo FC Liefering
:
SC Wiener Neustadt Logo SC Wiener Neustadt
Beide Teams treffen - ja

English Football League Championship

26.05.2018 18:00
Aston Villa Logo Aston Villa
:
FC Fulham Logo FC Fulham
Doppelte Chance Tipp X/2