Wett Tipp UEFA Europa League: FC Dacia Chisinau - KF Shkëndija

Donnerstag, 29.06.2017 um 18:00 Uhr (MEZ)

Start in die Europa League-Qualifikation

Am kommenden Donnerstag stehen die ersten Begegnungen der Qualifikation zur Europa League auf dem Programm, obwohl noch kaum eine Meisterschaft in Europa ihre Pforten geöffnet hat. Dabei treffen unter anderem die Mannschaften aus Tetovo (Mazedonien) und Chisinau (Moldawien) aufeinander. Anstoß der Begegnung ist am 29. Juni um 18:00 Uhr.

KF Shkëndija

  • in der Vorsaison sehr heimstark
  • vertraut auf echten Torjäger
  • personelle Probleme beim Gegner

FC Dacia Chișinău

  • mehr Erfahrung im Kader
  • stark im Konterspiel

Aktuelle Form Shkendija Tetovo

Erst seit sieben Jahren spielt die Mannschaft aus der Stadt im Nordwesten Mazedoniens in der höchsten Spielklasse. In der vergangenen Saison war man nicht nur jenes Team, welches Serienmeister Vadar Skopje am „nächsten“ kam, sondern wurde sensationell auch mazedonischer Pokalsieger. Natürlich ist es schwer, die Form bzw. Vorzüge und Schwächen von derart „exotischen“ Mannschaften herauszuarbeiten, dennoch soll hier ein Überblick gegeben werden. Die Stärke der Mazedonier liegt mit Sicherheit in einem ausgewogenen Verhältnis zwischen Defensive und Offensive, wobei vor allem die Abwehr positiv hervorzuheben ist. In der Vorsaison kassierte man in 38 Spielen nur 39 Treffer, stellte damit die zweitbeste Defensive der Liga. Selbiges gilt für die Offensive, die sogar sehr nahe an jene des Serienmeisters aus der Hauptstadt herankommen konnte. Insgesamt 71 Treffer standen am Saisonende zu Buche. Es ist auch anzunehmen, dass Tetovo am Donnerstag versuchen wird, das Spiel zu machen, denn gerade vor heimischem Publikum wäre ein gutes Ergebnis wichtig. Dass man den Heimvorteil zu nutzen weiß, hat ebenso die vergangene Saison bewiesen. Denn von insgesamt 18 Heimspielen verlor der schlussendliche Vizemeister nur deren zwei. Demgegenüber reichte es allerdings auch für nicht weniger als 11 Siege, womit man in der Heimtabelle hinter Skopje Rang zwei einnahm. Mann kann Tetovo im mazedonischen Fußball im wahrsten Sinn des Wortes als „Best of the rest“ bezeichnen, denn Vadar ist seit mehreren Jahren fast unantastbar. In den erwähnten 18 Heimspielen wies man im Übrigen einen Trefferschnitt von über zwei auf, kassierte im Gegensatz dazu lediglich 16 Gegentore. Im internationalen Vergleich mit Sicherheit kein Vorteil: Die Mannschaft von Coach Qatip Osmani wies am letzten Spieltag der mazedonischen Meisterschaft 2016/2017 einen Altersdurchschnitt von nur 23 Jahren auf, ist dementsprechend unerfahren. Für die nötigen Treffer soll Besart Ibraimi sorgen. Der Nationalspieler Mazedoniens war mit 20 Treffern und 10 Assist in 30 Spielen einer der Top-Scorer der Liga. Viel Dynamik entwickelte man in der Vorsaison auch über die Flügel dank Spielern wie Hasani und Radeski.

Aktuelle Form Dacia Chisinau

Das Duell zwischen Tetovo und Chisinau ist auch ein Duell der beiden Vizemeister der jeweiligen Länder. Die Situationen der beiden Vereine gleichen sich insofern, als dass auch der moldawische Vertreter mit Sheriff Tiraspol einen enorm starken Gegner in der Meisterschaft zu bespielen hat, der die Fußballlandschaft in Moldawien in den letzten Jahren nachhaltig prägte. Allerdings war Dacia Chisinau in der Vorsaison sehr knapp am mehrmaligen Meister dran, am Ende fehlten drei Zähler auf Rang eins. Jedoch mussten die Vereinsverantwortlichen über den Sommer die schwere Aufgabe bewerkstelligen, erneut einen schlagkräftigen Kader zur Verfügung zu stellen. Nicht weniger als sechs Spieler werden den Verein bis 01. Juli noch verlassen, dementsprechend ist noch nicht ganz klar, in welcher Zusammensetzung der Club aus der Hauptstadt Moldawiens am Donnerstag antreten wird. Klar ist allerdings, dass der beste Torschütze der Vorsaison, Georgi Sarmov, nicht mehr mit von der Partie sein wird, ebenso die übrigen Mitglieder der Top-3 in der Torschützenliste des Vereins im Jahr 2016/2017. Dementsprechend sehen wir die Gäste in diesem Duell auch als Außenseiter, denn derartige personelle Unklarheiten gibt es beim Gegner aus Mazedonien nicht. Für Chisinau spricht die Erfahrung, welche man im Kader hat. Ungeachtet der vielen Abgänge stehen nach wie vor einige Akteure im Kader, die ihren 30. Geburtstag bereits hinter sich haben, dementsprechend über mehr Routine verfügen. Systemtechnisch wird man wohl auf eine Formation mit nur einem Stürmer zurückgreifen, in der Vorsaison agierte Chisinau häufig im 4-4-1-1 oder im 4-5-1. Das Experiment mit drei Stürmern und einem 3-4-3-Sysetm scheiterte unter anderem am letzten Spieltag der abgelaufenen Saison, als man gegen Meister Sheriff Tiraspol mit 1:4 unter die Räder kam.

Wettprognose

Chisinau feierte in der Vorsaison in der Liga nicht weniger als elf Auswärtssiege in 16 Spielen. Dementsprechend hat man schon gezeigt, dass man in der Fremde bestehen kann. Dennoch sehen wir die Heimmannschaft am Donnerstag im Vorteil, nicht zuletzt aufgrund der erwähnten Personalsituation beim Gegner. Tipp 1.

Weitere Tipps

UEFA Europa League

20.09.2018 18:55 (MEZ)
Olympique Marseille Logo Olympique Marseille
:
Frankfurt Logo Eintracht Frankfurt
Tipp 1

UEFA Europa League

20.09.2018 18:55 (MEZ)
Rapid Logo SK Rapid Wien
:
Spartak Moskau Logo FC Spartak Moskau
Beide Teams treffen - ja

UEFA Europa League

20.09.2018 21:00 (MEZ)
Dynamo Zagreb Logo Dinamo Zagreb
:
Fenerbahce Istanbul Logo Fenerbahçe Istanbul
Unentschieden keine Wette Tipp 1