Wett Tipp UEFA Europa League: FC Chikhura Sachkere - SCR Altach

Donnerstag, 29.06.2017 um 18:00 Uhr

€ 100 Bonus

SCHRITT 1

Über diesen Link bei Betsafe anmelden

SCHRITT 2

einzahlen

SCHRITT 3

Betsafe verdoppelt die 1. Einzahlung

Altach gegen georgischen Vertreter

In der zweiten Begegnung der Europa League-Qualifikation am kommenden Donnerstag sind die Rollen deutlich klarer verteilt als noch im Duell zwischen Tetovo und Chisinau. Der SCR Altach ist gegen den georgischen Vertreter Chikhura doch klar in der Favoritenrolle. Anstoß der Begegnung in Georgien ist am 29. Juni um 18:00 Uhr.

FC Chikhura Sachkere

  • Heimvorteil
  • Gegner steht erst am Beginn der Vorbereitung

SCR Altach

  • deutlich mehr individuelle Qualität im Kader
  • stark bei Standardsituationen
  • mehr Erfahrung in internationalen Spielen

Aktuelle Form Chikhura

Chikhura war einer der großen Gewinner der Übergangssaison 2016/2017, die in Georgien anlässlich der Umstellung des Ligabetriebs vorgenommen wurde. In einer von zwei Siebenergruppen setzte man sich an die Tabellenspitze, verlor dann zwar das Meisterschaftsplayoff, kann damit aber dennoch in der Europa League antreten. Dass man sich in seiner Gruppe dabei gegen den Serienmeister Dinamo Tiflis durchsetzen konnte, sollte für den Gegner aus Österreich Warnung genug sein. Allerdings muss betont werden, dass man im Meisterschaftsbetrieb vor allem in Heimspielen Probleme hatte. Von sechs Heimspielen zwischen August und November 2016 konnte Chikhura nur drei gewinnen, während man auswärts gänzlich ohne Punkteverlust blieb. Quasi in der „zweiten Hälfte“ der Meisterschaft, die im Zeitraum von März bis Juni 2017 über die Bühne ging, war die Bilanz nur geringfügig besser. Von nunmehr neun Heimspielen wurden vier gewonnen, bei einem Remis gab es zusätzlich vier Niederlagen. Ein weiterer Faktor, der nicht unbedingt für die Georgier spricht: Die Pause Altachs zwischen Meisterschaftsende und Europacup-Start war um zwei Wochen länger, dementsprechend könnte die Physis eine entscheidende Rolle spielen. Apropos Physis: Über diese wird man bei Chikhura versuchen, dem Gegner den Schneid abzukaufen, denn spielerisch wird es kaum möglich sein, mit dem Tabellenvierten der Österreichischen Bundesliga mithalten zu können. Probleme machte in der Vorsaison vor allem die Offensive. Bester Beweis dafür: In der zweiten Saisonhälfte reichte es in den erwähnten neun Heimspielen nur für magere elf Tore. Zudem musste man seine besten Spieler teilweise abgeben, etwa Leihspieler Lobjanidze, der mit Abstand bester Torschütze der Mannschaft in der vergangenen Saison war. Bei der erwähnten Offensivschwäche ein weiterer Nachteil. Hoffen kann man im Spiel nach vorne vor allem auf Standardsituationen, verfügt man doch über eine Reihe von starken Kopfballspielern.

Aktuelle Form SCR Altach

Eines ist sicher: Der Europacup-Termin kommt für den SCR Altach einige Wochen zu früh. Immerhin sind die Vorarlberger erst vor wenigen Wochen in die Vorbereitung auf die neue Saison gestartet. Hinzu kommt, dass man mit Klaus Schmidt einen neuen Trainer hat, der erst seit kurzem mit der Mannschaft arbeitet. Dementsprechend ist davon auszugehen, dass Altach noch nicht sonderlich eingespielt ist. Eine gelungene Generalprobe für das Duell mit dem georgischen Vertreter konnte man trotzdem bejubeln. In einem Testspiel besiegte man vor wenigen Tagen den Schweizer Erstligaclub FC St. Gallen mit 3:2. Positiv stimmt dabei, dass sich die neuen Spieler offenbar gut ins Mannschaftsgefüge integriert haben, denn zwei von drei Treffern wurden durch die Neuzugänge Gebauer und Grbic erzielt. Beide sollen im Spiel nach vorne für Dynamik sorgen. In der Vorsaison sorgte Altach zwar als Winterkönig für Furore, das Frühjahr lief dann allerdings überhaupt nicht mehr nach Wunsch. Altach setzte vor allem auf eine stabile Defensive und schnelle Konter, eine Spielanlage, die sich im Frühjahr änderte und deren Einstudieren die gesamte Rückrunde hinweg nicht wirklich klappte. Ein weiterer Nachteil für Altach: In Auswärtsspielen konnte man im Frühjahr kaum mehr reüssieren, war in dieser Statistik das schlechteste Team der gesamten Bundesliga. Noch dazu musste man mit Nikola Dovedan seinen Top-Scorer an den deutschen Zweitligisten Heidenheim abgeben. Mit Stammkeeper Lukse und Stürmer Nikola Ngamaleu fehlen am Donnerstag auch einige wichtige Spieler, vor allem Letzterer wäre aufgrund seiner Schnelligkeit eine gefährliche Waffe bei Kontern gewesen. Hoffen kann auch Altach auf ruhende Bälle. Nach diesen gehörte man in der abgelaufenen Saison zu den besten Teams der Bundesliga. Mit Neuzugang Simon Piesinger verfügt man diesbezüglich seit kurzem über eine weitere Waffe.

Wettprognose

Trotz Verletzungssorgen, Abgängen & Co sollte es Altach am Donnerstag gelingen, gegen den Chikhura den Grundstein für den Aufstieg in die nächste Runde zu legen. Denn individuell sind die Vorarlberger mit Sicherheit besser besetzt, haben zudem bereits Erfahrung in Europacup-Spielen. Dementsprechend rechnen wir mit einem (knappen) Auswärtssieg. Tipp 2.

Die letzten 5 Ergebnisse für SCR Altach im Detail

Datum Liga Heim Gast Ergebnis
Form
28.05.2017 Österreichische Bundesliga FC Red Bull Salzburg SCR Altach 1:0
N
25.05.2017 Österreichische Bundesliga SCR Altach SV Ried 0:2
N
20.05.2017 Österreichische Bundesliga SV Mattersburg SCR Altach 1:0
N
14.05.2017 Österreichische Bundesliga SCR Altach SK Sturm Graz 1:2
N
07.05.2017 Österreichische Bundesliga SCR Altach FK Austria Wien 1:1
U