Wett Tipp Schweiz Super League: FC Basel - Grasshopper Club Zürich

Donnerstag, 10.08.2017 um 20:00 Uhr (MEZ)

€ 100 Interwetten Bonus

Schritt 1

Über diesen Link bei Interwetten anmelden

Schritt 2

1. Einzahlung vornehmen

Formular ausfüllen!

Daten

Schritt 3

bis zu € 100 Bonus erhalten

Der Vorjahresmeister im Einsatz

Am kommenden Donnerstag steht in der Schweizer Super League ein echter Klassiker auf dem Programm. Dann nämlich, wenn der FC Basel vor eigenem Publikum auf die Grasshoppers aus Zürich trifft. Leistungsmäßig haben sich diese beiden Teams in den letzten Jahren und Jahrzehnten aber immer weiter voneinander entfernt. Anstoß im St.-Jakob-Park ist am 10. August um 20:00 Uhr.

FC Basel

  • Heimvorteil
  • zuletzt zwei Siege in Serie
  • Personalsorgen beim Gegner

Grasshopper Club Zürich

  • gegen diesen Gegner auswärts in der Vergangenheit erfolgreicher
  • offensiv zuletzt sehr effizient

Aktuelle Form FC Basel

Man kann sie wohl als einmaligen oder einen der wenigen Ausrutscher betiteln, welche Basel in dieser Saison unterlaufen werden. Gemeint ist die Niederlage zum Saisonauftakt gegen die Young Boys aus Bern. Beim 0:2 waren die Baseler zwar die spielbestimmende Mannschaft, fanden aber keine Mittel gegen die sehr stabile Defensive des Gegners. Dass sich diesbezüglich auch andere Mannschaften schwertun, zeigte etwa die Niederlage Kiews in Bern. Nach diesem Fauxpas fand Basel aber immer besser zu seinem Spiel und feierte in den folgenden Wochen zwei souveräne Siege. Erst wurde der FC Luzern mit 3:1 besiegt, am 3. Spieltag behielt man gegen den FC Thun mit 3:0 die Oberhand. Die Offensivmaschinerie des Serienmeisters scheint also langsam aber sicher ins Laufen zu kommen. Nach dem Umbruch in der Sommertransferperiode hat es wohl noch etwas gedauert, bis sich der Großteil der Automatismen umsetzen ließ. Vor allem bei hohen Bällen zeigt sich der Serienmeister in dieser Saison sehr erfolgreich, gegen Luzern gelangen gleich zwei Treffer nach ebensolchen, gegen Thun ein weiterer. Angriffs-Neuzugang Ricky van Wolfswinkel hat nach anfänglichen Problemen ebenfalls voll eingeschlagen und in den letzten beiden Spielen zwei Treffer erzielt. Mit dem Norweger Mohamed Elayonussi verfügt Basel auch über den besten Assistgeber der noch jungen Spielzeit, der Mittelfeldmann hat bereits drei und damit die Hälfte aller bisherigen Tore seiner Mannschaft vorbereitet. Auf der rechten Seite sorgt Kevin Bua, der zuletzt allerdings vermehrt als zweiter Stürmer zum Einsatz kam, für Schwung. Auch er hält bereits bei zwei Toren. Kurzum: Es läuft wieder beim Team von Neo-Trainer Raphael Wicky, der auch auf eine schlagkräftige Ersatzbank vertrauen kann. Salzburg-Leihgabe Dimitri Oberlin traf gleich bei einem Debüt als Einwechselspieler gegen Thun zum 3:0, schloss dabei einen mustergültigen Konter ab. Vor allem spielerisch war beim amtierenden Meister in den letzten Wochen eine kontinuierliche Steigerung zu erkennen, die es auch den Grasshoppers schwermachen wird, etwas Zählbares mitzunehmen. Verzichten muss Coach Wicky am Donnerstag auf Netfall Manzambi und Davide Calla.

Aktuelle Form Grasshoppers Zürich

Deutlich weniger nach Wunsch als beim Gegner aus Basel läuft es aktuell bei den Grasshoppers aus Zürich. Die Mannschaft des argentinischen Trainers Carlos Bernegger hat in drei Saisonspielen erst einen einzigen Punkt gesammelt. Dieser gelang immerhin zuletzt gegen den FC Luzern, als man ein 2:2 erreichte. Für einen Punktgewinn gegen Basel muss aber eine deutliche Steigerung her. Dass man aktuell noch nicht in der Lage ist, mit den besten Teams der Liga mitzuhalten, hat die 0:4-Pleite gegen Leader Young Boys Bern auf besonders schmerzhafte Weise gezeigt. Vor allem defensiv gibt die Bernegger-Elf derzeit alles andere als eine gute Figur ab. Noch in jedem Saisonspiel kassierten die Grasshoppers zumindest zwei Tore, verlor man doch auch das prestigeträchtige Derby gegen Aufsteiger FC Zürich mit 0:2. Die Neuzugänge in der Defensivabteilung wie Torhüter Heinz Lindner von Eintracht Frankfurt oder Innenverteidiger Emil Bergström von Rubin Kazan haben also noch keineswegs für mehr Stabilität gesorgt. Immerhin erzielte man gegen Luzern die ersten beiden Treffer der Saison, allerdings verspielten die Grasshoppers dabei nicht nur eine 2:0-Führung in den letzten gut 20 Minuten des Spiels, sondern fielen auch durch eine Reihe von Undiszipliniertheiten auf, die am Ende zu zwei Ausschlüssen führten. Dementsprechend geht man am Donnerstag ersatzgeschwächt in die Partie im St. Jakob-Park, Pickel und Lavanchy sind gesperrt. Zugute halten kann man der Mannschaft, dass sie sich im Spiel nach vorne enorm effizient zeigte. Denn gegen den FCL schoss man in 90 Minuten genau zwei Mal direkt auf das Tor des Gegners, beide Male zappelte der Ball im Netz. Neben den Gesperrten werden auch die verletzten Djuricin, Brahimi, Basic und Pnishi ausfallen. Zudem hat man die letzten vier Duelle mit dem FC Basel allesamt als Verlierer beendet, von den jüngsten 10 Aufeinandertreffen nur zwei gewonnen. Gutes Omen: Beide Siege kamen in Auswärtsspielen zustande.

Wettprognose

Der FC Basel wird sich vom Tabellenvorletzten am Donnerstag wohl kaum aufhalten lassen. Wenn Zürich zudem die Disziplinlosigkeiten nicht abstellt, könnte es ein böses Erwachen geben. Ein zweischneidiges Schwert, denn ohne viel Körpereinsatz wird es gegen den Top-Club wohl auch nicht funktionieren. Unser Spieltipp: Tipp 1.

Die letzten 5 Ergebnisse für FC Basel im Detail

Datum Liga Heim Gast Ergebnis
Form
05.08.2017 Schweiz Super League FC Thun FC Basel 0:3
S
30.07.2017 Schweiz Super League FC Basel FC Luzern 3:1
S
22.07.2017 Schweiz Super League BSC Young Boys Bern FC Basel 2:0
N
02.06.2017 Schweiz Super League FC Basel FC St. Gallen 4:1
S
28.05.2017 Schweiz Super League Grasshopper Club Zürich FC Basel 1:3
S

Die letzten 5 Ergebnisse für Grasshopper Club Zürich im Detail

Datum Liga Heim Gast Ergebnis
Form
06.08.2017 Schweiz Super League FC Luzern Grasshopper Club Zürich 2:2
U
29.07.2017 Schweiz Super League Grasshopper Club Zürich BSC Young Boys Bern 0:4
N
23.07.2017 Schweiz Super League Grasshopper Club Zürich FC Zürich 0:2
N
02.06.2017 Schweiz Super League FC Sion Grasshopper Club Zürich 1:1
U
28.05.2017 Schweiz Super League Grasshopper Club Zürich FC Basel 1:3
N

Weitere Tipps

Italien Serie A

18.08.2018 20:30 (MEZ)
Lazio Rom Logo Lazio Rom
:
SSC Napoli Logo SSC Neapel
Beide Teams treffen - ja

Spanien Primera Division

18.08.2018 22:15 (MEZ)
FC Barcelona Logo FC Barcelona
:
Deportivo Alavés Logo Deportivo Alavés
Gewinnt beide Halbzeiten Team1

England Premier League

19.08.2018 14:30 (MEZ)
Manchester City Logo Manchester City
:
Huddersfield Town Logo Huddersfield Town
Über 3.5 Tore