Wett Tipp 1. Deutsche Bundesliga: FC Augsburg - Bayer 04 Leverkusen

Samstag, 04.11.2017 um 15:30 Uhr

10€ Wettgutschein für bet-at-home

Schritt 1

Über diesen Link bei bet-at-home anmelden

Schritt 2

Formular ausfüllen!

Daten

Schritt 3

wir schicken dir den €10 Gutschein per E-mail zu!

Nächster Coup des FC Augsburg?

Der FC Augsburg gehört nach wie vor zu den ganz großen Überraschungen der bisherigen Saison der Deutschen Bundesliga. Am kommenden Wochenende steht das Duell mit Bayer Leverkusen auf dem Programm, mit einem vollen Erfolg würden die Fuggerstädter den Gegner in der Tabelle sogar überflügeln. Anstoß der Begegnung ist am Samstag, den 04. November um 15:30 Uhr.

FC Augsburg

  • Heimvorteil
  • aggressives Pressing
  • dynamische Außenverteidiger

Bayer 04 Leverkusen

  • viel Tempo im Spiel nach vorne
  • mehr individuelle Qualität im Kader
  • seit fünf Spielen ungeschlagen

Aktuelle Form FC Augsburg

Normalerweise wäre der FC Augsburg gegen Bayer Leverkusen wohl als krasser Außenseiter tituliert. Nicht so in der aktuellen Spielzeit. Denn was die Mannschaft von Manuel Baum derzeit Woche für Woche abliefert, ist verhältnismäßig an Konstanz kaum zu überbieten. Verhältnismäßig deswegen, da Augsburg selbstredend nicht über jene personellen Ressourcen verfügt wie etwa die Teams aus Hoffenheim, Leipzig oder eben auch Leverkusen. Dennoch war noch kein Saisonspiel dabei, bei welchem man von einer wirklich schwachen Leistung der Bayern sprechen musste. Stattdessen schafft man es auch, nach kleineren Rückschlägen schnell wieder in die Spur zu finden. Zuletzt feierte man einen überzeugenden 3:0-Erfolg gegen das krisengeschüttelte Werder Bremen und beendete so eine vier Spiele lang andauernde Serie an sieglosen Spielen. Zuvor hatte man unglücklich gegen Hannover verloren (1:2), gegen Hoffenheim ein 2:2 erreicht und auch gegen Dortmund mit 1:2 verloren. Die Spielweise der Augsburger basiert meist auf enorm schnellem Umschaltspiel, aggressivem Spiel gegen den Ball und hoch verteidigenden defensiven Außenspielern, die sich immer wieder in die Angriffe miteinschalten und dementsprechend Überzahlsituationen im Mittelfeld und im Angriffsdrittel schaffen. Vor allem Philipp Max sorgt über die linke Seite in den letzten Wochen für enorm viel Betrieb. Was unserer Meinung nach noch etwas fehlt, ist der Plan B. Bisweilen ist Augsburg mit dieser Art des Fußballs sehr gut gefahren, schwierig wird es dann, wenn sich die Gegner gut bzw. besser auf das Spiel der Fuggerstädter einstellen. So weit muss man aktuell aber noch nicht denken. Ein weiterer Vorteil des FCA ist die mannschaftliche Geschlossenheit, man kann förmlich spüren, dass eine verschworene Einheit auf dem Platz steht. Im Gegensatz zur Vorsaison verfügt man auch gleich über zwei Mittelstürmer, die jederzeit für einen Treffer gut sind. Sowohl Alfred Finnbogason, als auch Neuzugang Michael Gregoritsch halten derzeit bei fünf Toren, wobei Letzterer meist als „Zehner“ agiert, zuletzt gegen Bremen im Doppelpack traf. Alles eitel Wonne also bei Augsburg? Nicht ganz, denn Coach Manuel Baum muss auch am Samstag auf den einen oder anderen wichtigen Spieler verzichten. Vor allem in der Defensive fallen mit Hinteregger und Stafylidis absolute Schlüsselakteure aus, auch Framberger, Teigl, Gelios und Cordova werden wohl nicht mit von der Partie sein. Zuletzt gegen Werder zeigte sich der FCA auch sehr effizient, konnte 50 Prozent seiner guten Torchancen in Zählbares umwandeln.

Aktuelle Form Bayer Leverkusen

Für Leverkusen gilt in mancherlei Hinsicht dasselbe wie für den FCA: Auch die „Werkself“ zeigt eine klar positive Entwicklung im Vergleich zur Vorsaison. Coach Heiko Herrlich scheint der Mannschaft seine Spielidee immer besser vermitteln zu können. Nicht umsonst ist Bayer bereits seit fünf Ligaspielen in Serie ohne Niederlage, hat die letzten beiden Duelle zudem gewonnen. Wichtig für das Selbstvertrauen: Man zeigte beide Male Comeback-Qualitäten. Sowohl gegen Gladbach, als auch gegen den 1. FC Köln im Derby lief der Tabellenachte einem Rückstand hinterher, um am Ende doch als 5:1 (!) und 2:1-Sieger vom Platz zu gehen. Eine Tugend, die in der Vorsaison so nicht bzw. nicht sehr oft zu beobachten war. Was im Vergleich zu den ersten Saisonwochen 2017/2018 nun anders ist, ist unserer Ansicht nach ebenfalls relativ schnell geklärt: Leverkusen zeigt sich zielstrebiger, williger, einsatzbereiter, agiert mit dem nötigen Nachdruck. Hatte man sich zuvor zu oft mit relativ wenig Ertrag zufriedengegeben, ist nun meist der unbedingte Wille erkennbar, immer noch eine Schippe draufzulegen. Der 5:1-Erfolg in Gladbach kann hier beispielhaft genannt werden. Auch belohnt man sich derzeit für den hohen Aufwand, den man in den meisten Spielen betreibt. Gegen Köln wäre dies allerdings beinahe nicht der Fall gewesen. Insgesamt fünf sehr gute Einschussgelegenheiten wies die Statistik für die Herrlich-Elf aus, nur zwei davon wurden genutzt, während Köln aus zwei Chancen ein Tor machte. Immer wieder fehlte es an der nötigen Konsequenz im Abschluss, ein Phänomen, das in den letzten Wochen wiederkehrend zu beobachten war. Auffällig auch: Leverkusen kann das Tempo von Spielern wie Bailey, Volland oder Alario in den letzten Spielen immer besser nutzen, kommt gehäuft mit Zuspielen in die Tiefe zum Erfolg. Auch bei Standards sorgte man zuletzt regelmäßig für Torgefahr. Eines der wenigen Mankos der letzten Wochen: Die Defensive. In vier der erwähnten fünf Spiele musste Leverkusen zumindest einen Gegentreffer hinnehmen. Die einzigen beiden Spiele „Zu-Null“ wurden zudem zu Hause bestritten. Im Gegensatz zu Augsburg hat man zuletzt allerdings nicht nur leistungs- sondern auch ergebnistechnisch konstant überzeugt. Verzichten muss Trainer Heiko Herrlich am Wochenende auf Lars Bender und Tin Jedvaj, ansonsten sind sämtliche Kaderspieler einsatzbereit.

Wettprognose

Wir haben die leitungsmäßige Konstanz der Augsburger angesprochen, in den Ergebnissen schlug sich dies zuletzt wie gesagt aber nicht immer nieder. Dennoch sind wir der Meinung, dass die Brust der Fuggerstädter breit genug ist, um auch Leverkusen voll zu fordern, rechnen dementsprechend mit einem äußerst engen Spiel und würden eine Doppelte-Chance-Wette in Betracht ziehen. Tipp X/2.

Die letzten 5 Ergebnisse für FC Augsburg im Detail

Datum Liga Heim Gast Ergebnis
Form
29.10.2017 1. Deutsche Bundesliga SV Werder Bremen FC Augsburg 0:3
S
21.10.2017 1. Deutsche Bundesliga FC Augsburg Hannover 96 1:2
N
14.10.2017 1. Deutsche Bundesliga TSG 1899 Hoffenheim FC Augsburg 2:2
U
30.09.2017 1. Deutsche Bundesliga FC Augsburg Borussia Dortmund 1:2
N
23.09.2017 1. Deutsche Bundesliga VfB Stuttgart FC Augsburg 0:0
U

Die letzten 5 Ergebnisse für Bayer 04 Leverkusen im Detail

Datum Liga Heim Gast Ergebnis
Form
28.10.2017 1. Deutsche Bundesliga Bayer 04 Leverkusen 1. FC Köln 2:1
S
24.10.2017 DFB Pokal Bayer 04 Leverkusen 1. FC Union Berlin 4:1
S
21.10.2017 1. Deutsche Bundesliga Borussia Mönchengladbach Bayer 04 Leverkusen 1:5
S
15.10.2017 1. Deutsche Bundesliga Bayer 04 Leverkusen VfL Wolfsburg 2:2
U
29.09.2017 1. Deutsche Bundesliga FC Schalke 04 Bayer 04 Leverkusen 1:1
U

Direkter Vergleich FC Augsburg und Bayer 04 Leverkusen

Datum Liga Heim Gast Ergebnis
17.02.2017 1. Deutsche Bundesliga FC Augsburg Bayer 04 Leverkusen 1:3

Weitere Tipps

Italien Serie A

18.02.2018 20:45
AC Milan Logo AC Mailand
:
Sampdoria Genua Logo Sampdoria Genua
Unter 3.5 Tore