Wett Tipp UEFA Europa League: FC Arsenal - 1. FC Köln

Donnerstag, 14.09.2017 um 21:05 Uhr

10€ Wettgutschein für bet-at-home

Schritt 1

Über diesen Link bei bet-at-home anmelden

Schritt 2

Formular ausfüllen!

Daten

Schritt 3

wir schicken dir den €10 Gutschein per E-mail zu!

Der nächste Titelkandidat steigt ein

Neben dem AC Milan gibt es für viele Experten einen weiteren ganz heißen Anwärter auf den Europa-League-Sieg in der Saison 2017/2018. Gemeint ist die Mannschaft von Arsenal London, die zum Auftakt ein Heimspiel vor der Brust hat. Der Gegner kommt mit dem 1. FC Köln aus der Deutschen Bundesliga. Anstoß der Begegnung in Gruppe H ist am Donnerstag um 21:05 Uhr.

FC Arsenal

  • zuletzt erstmals "Zu Null" gespielt
  • Heimvorteil
  • Gegner in der Liga auswärts noch ohne Punkt und Tor

1. FC Köln

  • Gegner steht stärker unter Druck
  • keinerlei Personalsorgen

Aktuelle Form FC Arsenal

Die Alarmglocken schrillten bei den Gunners aus London. Denn das Team von Arsene Wenger, welches in den letzten Jahren zum Saisonstart eigentlich immer zu den besten Mannschaften der Premier League gehörte, verpatzte den Auftakt diesmal fast vollends. Schon der Auftakt gegen Leicester City wurde nur äußerst knapp und nicht unglücklich mit 4:3 gewonnen. Stärken zeigten sich dabei vor allem bei ruhenden Bällen, auch die Neuzugänge machten Hoffnung. Nicht so die Defensivleistung und hier wiederum das Verhalten der Abwehr bei Standardsituationen des Gegners. Dass der äußerst knappe Sieg gegen die „Foxes“ ein Warnzeichen war, wurde spätestens an den nächsten beiden Spieltagen deutlich. Gegen Stoke City verlor Arsenal trotz phasenweise drückender Überlegenheit mit 0:1, was erneut deutlich machte, dass es den Londonern schwerfällt, aus dem Spiel heraus Tore zu erzielen. Tempo und Spielwitz suchte man in vielen Phasen vergeblich, die Angriffsbemühungen waren schlichtweg zu durchsichtig. Dass dies gegen eine spielstärkere Mannschaft ins Auge gehen kann, offenbarte die Pleite gegen Liverpool, wo man nicht nur offensiv, sondern auch defensiv mit der nötigen Dynamik überfordert war und am Ende glatt mit 0:4 verlor. Arsenal hat also allein in den ersten drei Spielen mehr Gegentreffer kassiert als im Vorjahr in den ersten acht Matches (!) und das, obwohl auch 2016/2017 beim ersten Auftritt gleich vier Stück kassiert wurden. Dass man damals gegen Liverpool aber immerhin noch absolut mithalten konnten (3:4), während man sich heuer abschließen ließ, machte ebenfalls sorgen. Immerhin: Die Wenger-Elf kriegte die Kurve, siegte am Wochenende bei der Generalprobe für das Köln-Spiel glatt mit 3:0 gegen den AFC Bournemouth. Dabei wirkte man erstmals in dieser Saison von Beginn an hellwach, war die bessere Mannschaft und ging bereits nach sechs Minuten in Führung. In der Anfangsphase zeigte vor allem das Zentrum, dass doch noch mit ihm zu rechnen ist, allen voran in Person von Mesut Özil und Danny Welbeck, der auf die „Zehn“ zurückgezogen agierte. Er ist auch der große Hoffnungsträger Arsenals für Donnerstag, immerhin war er mit zwei Toren und einem Assist der Matchwinner gegen Bournemouth, agierte enorm beweglich und war immer anspielbar. Allerdings wird es wichtig sein, Konstanz in die Leistungen zu bringen, diese fehlte Arsenal an den ersten Spieltagen der Premier League zur Gänze. Jedoch: Fünf der letzten sieben Heimspiele gegen deutsche Clubs haben die Londoner verloren. Wenn man aber ähnlich dominant und zielstrebig agiert wie am Wochenende, steht einem Sieg wohl nur wenig im Weg.

Aktuelle Form 1. FC Köln

Es ist beinahe ironisch, dass Manager Jörg Schmadtke seinen Trainer Peter Stöger als den „möglichen Arsene Wenger Kölns“ bezeichnet hat. Denn kaum ist dieser Sager getätigt, läuft es bei den Geißböcken nicht mehr rund. Noch viel mehr als das: Die Stöger-Elf ist nach drei Spieltagen der Deutschen Bundesliga die einzige Mannschaft, die noch ohne Punkt dasteht. Es scheint, als hätte man es vor allem verabsäumt, Torjäger Anthony Modeste adäquat zu ersetzen. In den ersten beiden Spielen waren zumindest noch Chancen da, es fehlte aber an der nötigen Kaltschnäuzigkeit vor dem Tor. So kamen die Niederlagen gegen Gladbach (0:1) und den HSV (1:3) zustande. Bezeichnend: Mit Sörensen ist ein Innenverteidiger nach wie vor der einzige Torschütze der Domstädter 2017/2018. Ein weiteres schlechtes Omen für Donnerstag: Auswärts ist Köln noch gänzlich ohne Torerfolg, auch schon in der vergangenen Saison waren es vor allem Heimspiele, in welchen Risse & Co ihre Punkte holten. Die Generalprobe für das Arsenal-Match ging noch dazu vollends daneben. Als Favorit in die Begegnung gestartet, kassierte Köln gegen den FC Augsburg am Ende die höchste Niederlage der bisherigen Saison. Hätte Peter Stöger die Mannschaft nicht erstmals seit Jahrzehnten im Vorjahr wieder in den Europacup geführt, man würde wohl schon über den Trainer diskutieren. Auch gegen Augsburg waren wiederum Chancen vorhanden, die Statistik weist drei Großchancen für die Domstädter aus. Allerdings: Während der FCA drei von vier Möglichkeiten nutzte, blieb Köln nicht nur ohne Tor, sondern belohnte sich erneut nicht für den enorm hohen Aufwand, den man betreibt und der sich auch in 61 Prozent Ballbesitz äußerst. Es fehlen die Ideen im Spiel nach vorne, es fehlt ein Torjäger, es fehlt am nötigen Selbstvertrauen. Erst in der Schlussphase konnte man Augsburg wirklich gefährlich werden. Bis dahin war der Schaden aber schon angerichtet, auch, weil Schlüsselspieler wie der erwähnte Sörensen mit einem kapitalen Stellungsfehler oder Jonas Hector mit einem Elfmeterfoul ihrer Mannschaft einen Bärendienst erwiesen. Am Ende ließ man sich auch noch auskontern. Was man also ebenfalls konstatieren kann: Köln fehlt es derzeit an der nötigen Reife, um gewisse Spielsituationen und Phasen ansprechend zu lösen bzw. zu überstehen. Reisen nach England waren für den „Effzeh“ in seiner Vereinsgeschichte zudem keine erfolgreichen. Fünf Mal probiert, fünf Mal ist nichts passiert, stattdessen gab es zwei Remis und gleich drei Niederlagen.

Wettprognose

Wenn man sich den 1. FC Köln derzeit ansieht, erinnert nur mehr wenig an jene Mannschaft, welche in der Vorsaison für Furore sorgen konnte. Während Köln also weiter taumelt, könnte Arsenal mit dem 3:0 gegen Bournemouth ein Befreiungsschlag gelungen sein. Wir gehen daher davon aus, dass die Wenger-Elf am Donnerstag als Sieger vom Platz gehen wird. Tipp 1.

Die letzten 5 Ergebnisse für FC Arsenal im Detail

Datum Liga Heim Gast Ergebnis
Form
09.09.2017 England Premier League FC Arsenal AFC Bournemouth 3:0
S
27.08.2017 England Premier League FC Liverpool FC Arsenal 4:0
N
19.08.2017 England Premier League Stoke City FC Arsenal 1:0
N
11.08.2017 England Premier League FC Arsenal Leicester City 4:3
S
21.05.2017 England Premier League FC Arsenal FC Everton 3:1
S

Die letzten 5 Ergebnisse für 1. FC Köln im Detail

Datum Liga Heim Gast Ergebnis
Form
09.09.2017 1. Deutsche Bundesliga FC Augsburg 1. FC Köln 3:0
N
25.08.2017 1. Deutsche Bundesliga 1. FC Köln Hamburger SV 1:3
N
20.08.2017 1. Deutsche Bundesliga Borussia Mönchengladbach 1. FC Köln 1:0
N
12.08.2017 DFB Pokal Leher TS Bremerhaven 1. FC Köln 0:5
S
20.05.2017 1. Deutsche Bundesliga 1. FC Köln 1. FSV Mainz 05 2:0
S

Weitere Tipps

Österreich Erste Liga

25.05.2018 19:30
Ried Logo SV Ried
:
Kapfenberg Logo KSV 1919
Unter 3.5 Tore

Österreich Erste Liga

25.05.2018 19:30
FC Liefering Logo FC Liefering
:
SC Wiener Neustadt Logo SC Wiener Neustadt
Beide Teams treffen - ja

English Football League Championship

26.05.2018 18:00
Aston Villa Logo Aston Villa
:
FC Fulham Logo FC Fulham
Doppelte Chance Tipp X/2