Wett Tipp Holland Eredivisie: FC Almere - VBV De Graafschap

Donnerstag, 17.05.2018 um 20:45 Uhr (MEZ)

Almere City will die Sensation

In einem weiteren Playoff-Spiel um den Aufstieg in die niederländische Eredivisie steht am kommenden Donnerstag das Duell zwischen Almere City und De Graafschap auf dem Programm. Wir liefern in unseren Wett Tipps zum niederländischen Fußball wie gewohnt alle wichtigen Infos zu diesem Duell. Anstoß dieses Abendspiels ist am 17. Mai um 20:45 Uhr.

S
U
S
S
S

FC Almere

  • Heimvorteil
  • im Playoff noch ungeschlagen
S
N
U
S
S

VBV De Graafschap

  • nur eine Niederlage in den letzten 10 Spielen
  • kaum Personalsorgen
  • offensiv sehr variabel

Aktuelle Form Almere City

Almere City ist mit Sicherheit die ganz große Sensation in den Aufstiegs-Playoffs des niederländischen Fußballs. Noch vor wenigen Wochen war es nur schwer vorstellbar, dass ausgerechnet der Tabellen-9. und damit die letzte Mannschaft, die es auf einen Playoff-Platz schaffte, am Ende im Finale um den Aufstieg steht. Noch dazu, wo dieser Playoff-Platz lange Zeit alles andere als abgesichert war. Denn: Noch nach dem vorletzten Spieltag und einer 2:3-Niederlage gegen den FC Eindhoven lag Almere City auf Rang 10 der Jupiter League, schaffte es demnach erst in allerletzter Minute dank eines 2:0-Heimerfolges gegen den FC Volendam in den erlauchten Kreis der Aufstiegskandidaten. Generell waren die letzten Ergebnisse aber nicht unbedingt von Konstanz geprägt, was für eine Playoff-Runde natürlich keine guten Voraussetzungen darstellt. An den letzten 4 Spieltagen der Jupiter League wechselten sich im Falle von Almere Siege und Niederlagen jeweils ab. In den ersten Playoff-Runden schaffte man es dann aber, konstant starke Leistungen zu liefern. Vier Entscheidungsspiele standen für die Mannschaft von Jack de Gier bereits auf dem Programm. Verloren hat man dabei noch kein einziges. Dabei wurden bereits Mannschaften besiegt, die in der abgelaufenen Saison noch Teil der höchsten niederländischen Spielklasse waren. So schaltete man im Halbfinale das Team von Roda JC aus. Dabei konnte man einen 2:1-Auswärtssieg feiern, sodass das 0:0 aus dem Hinspiel ausreichte. Gegen den MVV Maastricht konnten sogar beide Spiele gewonnen werden, Almere gewann zu Hause mit 3:2 und auswärts mit 3:1. Dementsprechend hat man in 15 der letzten 16 Begegnungen in dieser Saison mindestens einen Treffer markieren können, in 4 der letzten 5 Spiele waren es sogar mindestens deren 2. Der eine oder andere Torerfolg scheint für Donnerstag also vorprogrammiert. Auch, wenn man einen Blick auf die Heimbilanz 2017/2018 wirft. Nicht nur, dass man in den Playoffs bisher noch kein Spiel verloren hat, sondern Almere konnte auch nicht weniger als 11 von 15 Saisonsiegen (!) in der regulären Saison 2017/2018 zu Hause feiern. Dabei war man defensiv wie offensiv deutlich erfolgreicher als in der Fremde. Starke 41 Tore in 19 Duellen bedeuten einen Schnitt von über 2 Toren pro Heimmatch, auch hat man ebendort gleich um 16 Treffer weniger kassiert. Nicht zu vergessen allerdings: Die Bilanzen ließen in der Rückrunde stark nach, hat man doch sämtliche der nur 4 Niederlagen im eigenen Stadion in der Rückrunde einstecken müssen.

Aktuelle Form De Graafschap

De Graafschap kann mit seiner bisherigen Saison absolut zufrieden sein. Mit starken 65 Punkten landete man auf Position 4, musste dementsprechend ins Playoff um den Aufstieg, stieg allerdings erst eine Runde später ein als der kommende Gegner aus Almere. Ob dies Vor- oder Nachteil ist, ist nur schwer zu beurteilen, beim aktuellen Lauf des Kontrahenten würden wir die 2 Spiele mehr, welche Almere bereits absolviert hat, eher als Nachteil für De Graafschap sehen. Fakt ist auch, dass man im letzten Playoff-Auswärtsspiel gegen Telstar eine 2:3-Niederlage einstecken musste, sich dementsprechend durch ein 4:2 im Rückspiel in die nächste Runde schoss. Souverän sieht anders aus, vor allem wiederum im Vergleich mit den letzten Darbietungen des Gegners. Allerdings war die Niederlage von De Graafschap gegen Telstar die einzige, welche in den letzten Wochen und Monaten bezogen wurde. Es war dies genauer gesagt die einzige Pleite in den letzten 10 Pflichtspielen, was die Mannen von Henk de Jong wiederum als Favorit in dieses Spiel gehen lässt. In den letzten Wochen der „Regular Season“ in der Meisterschaft wurde etwa der spätere Playoff-Gegner aus Telstar mit 1:0 besiegt, auch gegen Almere konnte man vor nicht allzu langer Zeit ein Heimspiel mit 4:2 für sich entscheiden. Zudem gab es ein 2:2 gegen die zweite Mannschaft des AZ Alkmaar sowie einen 4:1-Sieg gegen den FC Oss in der Fremde. Die Pleite im Playoff-Auswärtsspiel war damit die einzige in den letzten 5 Auswärtsspielen von De Graafschap. Insgesamt lesen sich die Bilanzen in der Fremde in dieser Saison ebenfalls nicht allzu schlecht. 19 Spiele hat man auswärts bestreiten müssen, dabei wurden 7 Siege gefeiert und zudem gleich 8 Unentschieden verbucht. Dementsprechend hat De Graafschap in der abgelaufenen Spielzeit sogar weniger Niederlagen in der Fremde kassiert, als dies im eigenen Stadion der Fall war. Stark vor allem die Offensiv-Zahlen in diesen Duellen. 41 Tore konnte man auswärts erzielen und damit exakt so viele, wie dem Gegner aus Almere zu Hause gelangen. Dementsprechend scheint ein Wett Tipp auf mindestens ein Tor für beide Mannschaften eine ansprechende Alternative zu sein. Auch ein ebensolcher auf mehr als 2,5 Tore ist vor diesem Hintergrund alles andere als unwahrscheinlich. Dieser Wert wurde auch in 7 der letzten 8 Pflichtspiele der Gäste jeweils überschritten. Personell sehen wir die Auswärtself am Donnerstag leicht im Vorteil, da mit Ausnahme von Jurre Vreman kein Spieler ausfallen dürfte und wir De Graafschap generell besser besetzt sehen als den Gegner. Das direkte Duell spricht ebenfalls für die de Jong-Elf, immerhin hat man von den letzten 10 Aufeinandertreffen nur ein einziges verloren und in den letzten 5 Spielen gleich 4 Siege gefeiert. Offensiv sehen wir die Gäste zudem enorm variabel, immerhin haben bereits 3 Spieler mehr als 10 Saisontore erzielen können. Der größte Hoffnungsträger ist Daryl van Mieghem, welcher in 38 Spielen 16 Tore und 15 Vorlagen verbuchen konnte.

Prognose und Wett Tipp

Insgesamt würden wir De Graafschap in dieser Begegnung leicht favorisieren. Da sich Almere zuletzt aber in einen kleinen Rausch gespielt hat, würden wir von einer Wette auf einen Auswärtssieg absehen. Vielmehr sollte in Sachen Wett Tipp unserer Meinung nach folgende Variante gewählt werden: Über 2,5 Treffer.

Die letzten 5 Ergebnisse für FC Almere im Detail

Datum Liga Heim Gast Ergebnis
Form
13.05.2018 Holland Eredivisie Roda JC Kerkrade FC Almere 1:2
S
10.05.2018 Holland Eredivisie FC Almere Roda JC Kerkrade 0:0
U
05.05.2018 Holland Eredivisie FC Almere MVV Maastricht 3:2
S
01.05.2018 Holland Eredivisie MVV Maastricht FC Almere 1:3
S
28.04.2018 Holland Eerste Divisie FC Almere FC Volendam 2:0
S

Die letzten 5 Ergebnisse für VBV De Graafschap im Detail

Datum Liga Heim Gast Ergebnis
Form
13.05.2018 Holland Eredivisie VBV De Graafschap SC Telstar 4:2
S
10.05.2018 Holland Eredivisie SC Telstar VBV De Graafschap 3:2
N
28.04.2018 Holland Eerste Divisie AZ Alkmaar VBV De Graafschap 2:2
U
20.04.2018 Holland Eerste Divisie VBV De Graafschap SC Telstar 1:0
S
13.04.2018 Holland Eerste Divisie FC Oss VBV De Graafschap 1:4
S

Direkter Vergleich FC Almere und VBV De Graafschap

Datum Liga Heim Gast Ergebnis
09.04.2018 Holland Eerste Divisie VBV De Graafschap FC Almere 4:2
08.12.2017 Holland Eerste Divisie FC Almere VBV De Graafschap 2:1
21.04.2017 Holland Eerste Divisie FC Almere VBV De Graafschap 1:2
16.12.2016 Holland Eerste Divisie VBV De Graafschap FC Almere 4:1

Weitere Tipps

UEFA Champions League

11.12.2018 18:55 (MEZ)
Galatasaray Istanbul Logo Galatasaray Istanbul
:
PC Porto Logo FC Porto
Beide Teams treffen - ja

UEFA Champions League

11.12.2018 18:55 (MEZ)
Schalke Logo FC Schalke 04
:
Lokomotive Moskau Logo FC Lokomotive Moskau
Tipp 1

UEFA Champions League

11.12.2018 21:00 (MEZ)
FC Barcelona Logo FC Barcelona
:
Tottenham Logo Tottenham Hotspur
Über 3.5 Tore