Wett Tipp Österreichische Bundesliga: FC Admira Wacker - SK Rapid Wien

Sonntag, 29.07.2018 um 17:00 Uhr (MEZ)

Rapid Wien will guten Start

Auch in der österreichischen Bundesliga stehen am kommenden Sonntag einige Spiele auf dem Programm. Unter anderem ist mit Rapid Wien eines der Top-Teams dieser Meisterschaft im Einsatz. Die Hauptstädter treffen dabei auf Admira Wacker Mödling, müssen allerdings auswärts antreten. Wir liefern in unseren Bundesliga Wett Tipps alle wichtigen Zahlen, Daten und Fakten zu diesem Duell. Anstoß in Niederösterreich ist am 29. Juli am späten Nachmittag um 17:00 Uhr MEZ.

N
N
N
U
U

FC Admira Wacker

  • Heimvorteil
  • die letzten 3 Siege gegen diesen Gegner zu Hause gefeiert
U
S
N
S
N

SK Rapid Wien

  • 2017/2018 zweitbestes Auswärtsteam
  • personell besser besetzt
  • Doppelbelastung beim Gegner

Aktuelle Form Admira Wacker Mödling

Die Mannen aus der Südstadt konnten in der Bundesliga Saison 2017/2018 überraschen, landeten auf Rang 5 und damit nur 2 Positionen hinter dem kommenden Rivalen. Dennoch geht man auch am Sonntag als Underdog in die Begegnung. Eine Tatsache, die durch mehrere Faktoren begründet werden kann. Da wäre einerseits die Doppelbelastung, welche die Niederösterreicher derzeit zu bewältigen haben. So war man erst am vergangenen Donnerstag in der Europa League Qualifikation im Einsatz. Dabei verlor das Team von Ernst Baumeister klar und deutlich mit 0:3, ein Ergebnis, welches wir in unseren Europa League Wett Tipps im Übrigen korrekt prognostiziert haben, hatten wir doch eine Siegwette auf die Bulgaren empfohlen.

Die Aufgabe gegen Rapid wird vor diesem Hintergrund natürlich nicht leichter. Vor allem, da gegen ZSKA deutliche Probleme erkennbar waren. Von Beginn weg war man faktisch fast ausschließlich mit Defensivaufgaben beschäftig, konnte dem Druck der Gastgeber anfangs aber noch standhalten. Speziell nach dem Treffer zum 0:1 war dies aber nicht mehr der Fall. Dabei war auch die mangelnde Erfahrung der jungen Mannschaft in der einen oder anderen Situation zu erkennen. So agierte man nach dem ersten Gegentor etwas zu sorglos und offensiv, lief damit ins offene Messer und kassierte am Ende innerhalb weniger Minuten ein weiteres Verlusttor. Im Spiel nach vorne war das Bemühen zwar zu erkennen, am Ende kam man aber kaum zu nennenswerten Abschlüssen.

Fakt ist auch, dass die Admira damit noch ohne Pflichtspiel-Treffer dasteht. Schon gegen Neusiedl hatte man im ÖFB-Cup eine 0:1-Niederlage bezogen, wartet damit seit über 180 Minuten auf einen Torerfolg. Hierbei muss nochmals auf die vielen Abgänge eingegangen werden, welche die Mannschaft in diesem Sommer und auch schon im vergangenen Januar verkraften musste. Mit Lukas Grozurek, Christoph Knasmüllner, Thomas Ebner oder Max Sax kamen den Niederösterreichern in allen Teilen des Teams wichtige Spieler abhanden, deren Fehlen aktuell (noch) nicht kompensiert werden kann. Dementsprechend wäre ein Erfolgserlebnis gegen Rapid eine Überraschung. Allerdings: Von den jüngsten 5 Duellen gegen diesen Gegner konnte die Admira immerhin 3 für sich entscheiden, noch dazu allesamt in Heimspielen. Eine Tatsache, die mit Sicherheit für etwas Hoffnung und Selbstvertrauen sorgt.

In Sachen Wett Tipp spannend: All diese 3 Siege feierte die Admira im eigenen Stadion, dabei wurden immer mehr als 2.5 Tore erzielt. Eine Variante, welche wir auch für Sonntag nicht ausschließen und in unsere Empfehlungen aufnehmen würden. Ebenso wie eine Siegwette auf den Favoriten. Warum dem so ist, werden wir im Form-Check zu Rapid Wien noch etwas näher erläutern. Zurück zur Admira: Dieser dürfte die Heimbilanz 2017/2018 zusätzliche Motivation geben. Denn: Man feierte im eigenen Stadion in der abgelaufenen Spielzeit 10 Siege und damit doppelt so viele wie auswärts, hat auch nur halb so viele Niederlagen einstecken müssen. Zudem wurden um 9 Treffer mehr erzielt sowie um gleich 10 weniger hingenommen. Das eine oder andere Erfolgserlebnis scheint vor diesem Hintergrund auch am Sonntag absolut möglich.

Aktuelle Form SK Rapid Wien

Der SK Rapid Wien schickt sich auch 2018/2019 an, erster Herausforderer von Ligakrösus RB Salzburg zu sein. Die Mannschaft aus Hütteldorf hat ihren Saisonauftakt im Cup deutlich besser und erfolgreicher hinter sich gebracht als der Gegner. Denn: Das Team von Goran Djuricin feierte auswärts einen klaren 5:0-Erfolg, hat dadurch natürlich Selbstvertrauen getankt. Dass dabei Neuzugänge wie Alar oder Andrej Ivan gleich mehrfach erfolgreich waren, sollte für eine noch breitere Brust sorgen und bestätigt die Favoritenrolle für Sonntag eindeutig.

Personell sehen wir die Wiener dem Gegner trotz einiger Verletzungen deutlich voraus. Vor allem verfügt Rapid über eine ganze Menge mehr Erfahrung in seinem Aufgebot. Stärken sehen wir zudem vor allem im Spiel über die Flügel. Auf links ist man speziell in der Viererkette mit Boli Bolingoli top-besetzt, der Belgier ist für uns der beste Mann der Bundesliga auf dieser Position, bringt enorm viel Dynamik ins Spiel. Die rechte Seite verfügt vor allem im Offensivbereich über enorme Klasse, stehen hier doch Spieler wie Thomas Murg und nun eben der erwähnte Andrej Ivan zur Verfügung. Beides sehr dribbelstarke Akteure, welche ihre Stärken im Eins gegen Eins haben und somit Räume öffnen können.

Bei Standards ist Rapid ebenso jederzeit für einen Treffer gut, dies dank Spielern wie Kapitän Stefan Schwab, der gemeinsam mit Jungstar Dejan Ljubicic wohl das zentrale Mittelfeld beackern wird. Ein Duo, welches sich schon 2017/2018 gut ergänzte. An vorderster Front hat Rapid mit Deni Alar den zweitbesten Torschützen der Vorsaison von Sturm Graz zurückgeholt, vor kurzem wurde auch noch Jeremy Guillemenot von Barcelonas zweiter Mannschaft verpflichtet. Allerdings muss man wie gesagt auch den einen oder anderen Schlüsselspieler vorgeben. Neuzugang Pavlovic ist derzeit ebenso verletzt wie Philipp Schobesberger. Hinzu kommen weniger schmerzhafte Ausfälle wie jene von Paul Gartler oder Tamas Szanto.

Stark: Im Vorjahr stellte Rapid mit 68 Treffern nach Salzburg die zweitbeste Offensive der Liga, teilte sich diesen Platz mit Sturm Graz. Fast noch mehr Hoffnung macht die Tatsache, dass man nach dem Meister das beste Auswärtsteam der Bundesliga war. Hier verbuchte die Djuricin-Elf in 18 Spielen immerhin 30 Punkte und damit nur um 7 Zähler weniger als der überlegene Titelträger. 8 Siege gelangen bei nur 4 Niederlagen, hinzu kommt, dass man nur 18 von 43 Gegentreffern in Auswärtsspielen kassierte. Fakten, die, gepaart mit den derzeitigen Problemen des Gegners, absolut für einen erfolgreichen Saisonauftakt 2018/2019 sprechen.

Prognose und Wett Tipp

Unsere Wett Tipp Favoriten für dieses Bundesliga Spiel sind wie erwähnt die Varianten auf einen Sieg der Gastmannschaft sowie auf mehr als 2.5 Treffer, da wir den Hausherren derzeit, wenn, dann in Heimspielen ein Erfolgserlebnis zutrauen. Dennoch würden wir in diesem Duell sogar das größere Risiko wählen und einen Wett Tipp in Form einer Siegwette auf Rapid Wien platzieren. Dementsprechend: Tipp 2.

Die letzten 5 Ergebnisse für FC Admira Wacker im Detail

Datum Liga Heim Gast Ergebnis
Form
26.07.2018 UEFA Europa League ZSKA Sofia FC Admira Wacker 3:0
N
27.05.2018 Österreichische Bundesliga FC Admira Wacker SKN St. Pölten 0:2
N
20.05.2018 Österreichische Bundesliga SK Sturm Graz FC Admira Wacker 2:0
N
12.05.2018 Österreichische Bundesliga FC Admira Wacker SV Mattersburg 1:1
U
05.05.2018 Österreichische Bundesliga FK Austria Wien FC Admira Wacker 0:0
U

Die letzten 5 Ergebnisse für SK Rapid Wien im Detail

Datum Liga Heim Gast Ergebnis
Form
27.05.2018 Österreichische Bundesliga Wolfsberger AC SK Rapid Wien 0:0
U
20.05.2018 Österreichische Bundesliga SK Rapid Wien SCR Altach 4:1
S
13.05.2018 Österreichische Bundesliga SK Rapid Wien FC Red Bull Salzburg 1:4
N
05.05.2018 Österreichische Bundesliga LASK Linz SK Rapid Wien 0:2
S
29.04.2018 Österreichische Bundesliga SK Sturm Graz SK Rapid Wien 4:2
N

Direkter Vergleich FC Admira Wacker und SK Rapid Wien

Datum Liga Heim Gast Ergebnis
22.04.2018 Österreichische Bundesliga SK Rapid Wien FC Admira Wacker 4:1
11.02.2018 Österreichische Bundesliga FC Admira Wacker SK Rapid Wien 2:1
28.10.2017 Österreichische Bundesliga SK Rapid Wien FC Admira Wacker 1:0
13.08.2017 Österreichische Bundesliga FC Admira Wacker SK Rapid Wien 3:1
30.04.2017 Österreichische Bundesliga FC Admira Wacker SK Rapid Wien 3:2

Weitere Tipps

Türkei Süper Lig

17.12.2018 18:00 (MEZ)
Fenerbahce Istanbul Logo Fenerbahçe Istanbul
:
BB Erzurumspor Logo BB Erzurumspor
Tipp 1

Italien Serie A

17.12.2018 20:30 (MEZ)
Atlanta Bergamo Logo Atalanta Bergamo
:
Lazio Rom Logo Lazio Rom
Unentschieden keine Wette Tipp 1

2. Deutsche Bundesliga

17.12.2018 20:30 (MEZ)
Köln Logo 1. FC Köln
:
1. FC Magdeburg
Über 2.5 Tore