Wett Tipp Frankreich Ligue 1: ES Troyes AC - AS Monaco

Samstag, 19.05.2018 um 21:00 Uhr (MEZ)

10€ Wettgutschein für bet-at-home

Schritt 1

Über diesen Link bei bet-at-home anmelden

Schritt 2

Formular ausfüllen!

Daten

Schritt 3

wir schicken dir den €10 Gutschein per E-mail zu!

Monaco kann Platz 2 fixieren

Im Duell zwischen dem AS Monaco und dem ES Troyes geht es am kommenden Samstag in der Ligue 1 für beide Mannschaften noch um alles. Während Monaco um die fixe Qualifikation für die Champions League kämpft, befindet sich Troyes noch im Rennen um den Relegationsplatz. Wir liefern in unseren Ligue 1 Wett Tipps wie gewohnt alle wichtigen Infos. Anstoß ist am 19. Mai um 21:00 Uhr.

ES Troyes AC

  • Heimvorteil
  • nur 4 Pleiten in den letzten 10 Duellen

AS Monaco

  • vertraut auf Stürmer in Top-Form
  • seit 3 Spielen ungeschlagen
  • Gegner mit nur drei Siegen in der Rückrunde

Aktuelle Form ES Troyes

Es war wohl von Beginn an zu erwarten, dass die Saison 2017/2018 für den Aufsteiger aus Troyes eine schwierige werden würde. Einen Spieltag vor Schluss muss man diese These vollends bestätigen. Mit 33 Punkten konnte man bisher nur Schlusslicht Metz hinter sich lassen, nur ein Sieg hilft im Kampf gegen Toulouse um einen Relegationsplatz. Der Rückstand beträgt derzeit nur einen Zähler. Zuletzt konnte man dem Liganeuling das Bemühen zwar nicht absprechen, alles in allem reichte es in den meisten Fällen aber nicht, um wirklich zu überzeugen. Zuletzt konnte immerhin ein 1:1 gegen HSC Montpellier erreicht werden und dementsprechend gegen einen Club aus den Top-10. Davor gab es allerdings eine klare 0:3-Pleite gegen Olympique Lyon sowie einen 3:1-Sieg gegen SM Caen. Dass man gegen ein Team wie Lyon klar verlor, kann ob der Tatsache, dass Monaco sich in ähnlichen Tabellenregionen befindet, nicht als gutes Omen gesehen werden. Der Sieg im letzten Heimspiel gegen Caen dürfte zwar Hoffnung machen, dennoch war es das einzige Erfolgserlebnis, welches in den letzten 11 Spielen verbucht werden konnte, wenn man nur von Siegen ausgeht. In der gesamten Rückrunde reichte es für die Mannschaft von Jean-Louis Garcia nur zu 3 vollen Erfolgen in der gesamten Rückrunde, man gehört demnach zu den schwächsten Teams im Kalenderjahr 2018. Immerhin konnten die letzten 5 vollen Erfolge in Heimspielen verbucht werden. Generell sehen wir den Heimvorteil am Samstag als essentielles Element, will man das „Wunder“ doch noch schaffen und den Relegationsplatz erreichen. 9 Siege konnten in der laufenden Spielzeit verbucht werden, 7 davon kamen zu Hause zustande. Dass am Samstag nicht allzu viele Tore zu erwarten sind, beweist auch der Umstand, dass man in den bisherigen 37 Spielen der Meisterschaft, dabei wurden nur 32 Treffer markiert. Damit stellt man wiederum im Vergleich aller Ligue 1 Teams nach SM Caen den schwächsten Wert. Defensiv lief es da schon etwas besser. Zwar wurden auch 56 Tore erzielt, damit schlug man sich aber besser als etwa die Mannschaften aus Dijon oder Guingamp, welche derzeit auf den Rängen 13 und 11 zu finden sind. Allerdings hat man auch in den letzten 11 Spielen der Meisterschaft immer mindestens einen Treffer hinnehmen müssen, in 7 Fällen waren es sogar deren 2 oder mehr. Dass man offensiv nicht unbedingt für Sternstunden sorgt, zeigt auch der Umstand, dass nur in einem der letzten 5 Duelle mehr als ein Tor gelang. Das direkte Duell mit dem Samstagsgegner aus Monaco lässt ebenfalls keine allzu positive Prognose zu. Keines der letzten 3 und nur 2 der letzten 10 Aufeinandertreffen konnte man für sich entscheiden, allerdings wurden auch „nur“ 4 Niederlagen verbucht. Hoffnung macht der Umstand, dass die Garcia-Elf am Samstag wohl in Bestbesetzung antreten wird, derzeit sind uns keine Verletzungen oder Sperren bekannt.

Aktuelle Form AS Monaco

Nimmt man rein die Tabellensituation in den Blick, stellt sich die Frage nach dem Sieger in diesem Samstagsspiel eigentlich nicht. Monaco hat derzeit 77 Punkte auf dem Konto und ist damit erster „Verfolger“ von Leader PSG. Allerdings kämpft man im Fernduell mit Lyon und Marseille noch um Rang 2 und damit um die fixe Qualifikation für die Champions League. Dass man diesen nicht früher festmachen konnte, liegt auch an Niederlagen gegen Guingamp (1:3) und PSG (1:7), welche man in den letzten 5 Spielen verzeichnen musste. Zuletzt hat man sich allerdings nach 3 sieglosen Matches in Serie – auch gegen Amiens gab es nur ein 0:0-Unentschieden – wiederum zwei Siege feiern. Diese gelangen gegen SM Caen und damit jene Mannschaft, gegen welche auch der Samstagsgegner seinen bisher letzten Sieg feiern konnte. Monaco hatte allerdings etwas mehr Probleme, siegte nur knapp mit 2:1, was ob der personellen Stärke der Monegassen durchaus überraschend ist. Am vergangenen Wochenende konnte man mit St. Etienne allerdings auch ein Team mit 1:0 in die Knie zwingen, welches derzeit zu den Top-10 der Liga zählt. Dementsprechend sind die Hoffnungen auf einen Auswärtssieg am kommenden Wochenende auch absolut gegeben. Auch, wenn der Mannschaft von Leonardo Jardim noch nicht allzu viele ebensolche gelangen. Immerhin musste man 5 von 6 Pleiten in dieser Saison auswärts einstecken. Auch wurden in der Fremde eben nur etwa halb so viele Siege gefeiert wie auswärts. In absoluten Zahlen bedeutet dies ein Verhältnis von 15:8 Erfolgen zu Hause bzw. auswärts. Offensiv sehen wir in jedem Fall Vorteile für den diesjährigen CL-Starter. Dies hat mehrere Gründe. Einerseits die Tatsache, dass Monaco in 16 der letzten 17 Spiele mindestens ein Tor erzielen konnte, zudem stellt man mit derzeit 82 Toren eines von nur 3 Teams, welche in dieser Saison bereits die 80-Treffer-Marke knacken konnte. Insgesamt stellt man mit diesem Wert den drittbesten Wert in der gesamten Liga. Im Gegensatz zu Troyes hat Monaco-Coach Leonardo Jardim allerdings mit Personalsorgen zu kämpfen. So werden nicht weniger als 5 Spieler für das anstehende Spiel ausfallen, darunter Schlüsselakteure wie Stevan Jovetic, Adama Traoré oder Keita Baldé. Vertrauen kann man dagegen auf die Dienste von Radamel Falcao, welcher in Sachen Torschützenwette mit Sicherheit das heißeste Eisen ist. Der Kolumbianer hält derzeit bei bereits 18 Toren in 25 Spielen. Auch Rony Lopes konnte mit 13 Toren in 7 Spielen überzeugen. Mit 35 Toren in 18 Auswärtsspielen konnte man offensiv durchaus überzeugen, hält demnach bei einem Schnitt von fast 2 Treffern pro Auswärtsspiel.

Prognose und Wett Tipp

Monaco muss natürlich versuchen, den 2. Platz zu fixieren. Allerdings würde nach neustem Stand auch der 3. Platz für die Champions League reichen. Dementsprechend fällt der größte Druck weg. Dennoch rechnen wir damit, dass die Monegassen einen Auswärtssieg feiern werden: Tipp 2.

Die letzten 5 Ergebnisse für ES Troyes AC im Detail

Datum Liga Heim Gast Ergebnis
Form
12.05.2018 Frankreich Ligue 1 HSC Montpellier ES Troyes AC 1:1
U
06.05.2018 Frankreich Ligue 1 FC Lyon ES Troyes AC 3:0
N
28.04.2018 Frankreich Ligue 1 ES Troyes AC SM Caen 3:1
S
22.04.2018 Frankreich Ligue 1 AS Saint-Etienne ES Troyes AC 2:1
N
15.04.2018 Frankreich Ligue 1 ES Troyes AC Olympique Marseille 2:3
N

Die letzten 5 Ergebnisse für AS Monaco im Detail

Datum Liga Heim Gast Ergebnis
Form
12.05.2018 Frankreich Ligue 1 AS Monaco AS Saint-Etienne 1:0
S
06.05.2018 Frankreich Ligue 1 SM Caen AS Monaco 1:2
S
21.04.2018 Frankreich Ligue 1 En Avant Guingamp AS Monaco 3:1
N
15.04.2018 Frankreich Ligue 1 Paris Saint Germain AS Monaco 7:1
N
07.04.2018 Frankreich Ligue 1 AS Monaco FC Nantes 2:1
S

Direkter Vergleich ES Troyes AC und AS Monaco

Datum Liga Heim Gast Ergebnis
09.12.2017 Frankreich Ligue 1 AS Monaco ES Troyes AC 3:2

Weitere Tipps

UEFA Super Cup

15.08.2018 21:00 (MEZ)
Real Madrid Logo Real Madrid
:
Atletico Madrid Logo Atletico Madrid
Unentschieden keine Wette Tipp 1

UEFA Europa League

16.08.2018 17:30 (MEZ)
AEK Larnaka Logo AEK Larnaka
:
Sturm Graz Logo SK Sturm Graz
Unter 2.5 Tore

UEFA Europa League

16.08.2018 18:30 (MEZ)
CS Universitatea Craiova Logo CS Universitatea Craiova
:
RB Leipzig Logo RB Leipzig
Tipp 2 Halbzeit 1