Wett Tipp UEFA Europa League: Dynamo Kiew - Marítimo Madeira

Donnerstag, 24.08.2017 um 18:45 Uhr (MEZ)

Dynamo Kiew muss zulegen

Während am Dienstag und Mittwoch die Rückspiele im Playoff zur Champions League über die Bühne gehen, geht es am Donnerstag eine Etage tiefer, also im Europa-League-Playoff, heiß her. Dabei trifft unter anderem Dinamo Kiew auf den portugiesischen Vertreter Maritimo, der nach dem Hinspiel noch alle Chancen hat. Anstoß der Begegnung ist am 24. August um 18:45 Uhr.

U
N
S
S
N

Dynamo Kiew

  • zu Hause in dieser Saison noch ungeschlagen
  • offensiv doch deutlich stärker
  • deutlich mehr internationale Erfahrung
S
U
N
S
S

Marítimo Madeira

  • defensiv zuletzt sehr stabil
  • kann völlig ohne Druck agieren

Aktuelle Form Dynamo Kiew

Eigentlich kam bereits das Aus für Dynamo Kiew in der 3. Runde der Champions-League-Qualifikation durchaus überraschend, waren die Ukrainer doch gegen die Young Boys aus Bern zu favorisieren. Nun droht im Playoff zur Europa League der endgültige Supergau. Denn im Hinspiel gegen den Außenseiter Maritimo reichte es für die Millionentruppe aus der Ukraine nur zu einem torlosen Remis. Nur gut, dass man sowohl auf nationalem, als auch auf internationalem Parkett in der laufenden Saison vor heimischem Publikum stets erfolgreich war. Die bereits erwähnten Young Boys wurden mit 3:1 besiegt, besonders beeindruckend waren aber die Leistungen in der ukrainischen Premier Liga. Zwar hat Dynamo Kiew in dieser erst vier Heimspiele auf dem Buckel, dabei allerdings nicht weniger als 14 Treffer erzielt, womit man im Vergleich mit allen europäischen Mannschaften, die bereits im Meisterschaftseinsatz sind, die beste Trefferquote in Heimspielen aufweisen kann. Am vergangenen Wochenende zeigte man sich bei der Generalprobe für das Rückspiel äußerst gut in Schuss, ließ PFK Stal beim 4:1-Triumph nicht den Funken einer Chance. Damit blieb Kiew auch im sechsten Meisterschaftsspiel in Serie ohne Niederlage, überhaupt war die 0:2-Pleite gegen Bern im Rückspiel die einzige, welche das Team von Aleksandr Khatskevich bislang hinnehmen musste, gleichzeitig aber wohl auch die schmerzhafteste. In vier von sechs Meisterschaftsspielen blieben die Hauptstädter zudem ohne Gegentreffer, besiegten neben Stal auch die Teams von Karpaty Lviv (5:0), Zyrka Kropyvnytski (3:0) und – am wichtigsten – Shakthar Donetsk (1:0). Vor allem in die Variabilität in der Offensive zeigte sich in der Liga eindrucksvoll, wobei die Schlüsselspieler mitunter dieselben sind, wie schon in den vergangenen Jahren. So war Andriy Yarmolenko auch 2017/2018 bereits drei Mal erfolgreich, mit Leih-Rückkehrer Mbokani gelang ebenfalls ein echter Coup, hält er doch ebenfalls bei drei Treffern. Sorgen muss man sich auch ob des Hinspiels im Fanlager von Dynamo kaum machen. Denn auch in diesem waren die Ukrainer eigentlich die klar bessere Mannschaft, verabsäumten es aber, den einen oder anderen Treffer zu erzielen.

Aktuelle Form CS Marítimo

Der Gegner schien nach der Auslosung beinahe übermächtig. Dennoch hielt sich Marítimo für das Rückspiel alles Chancen offen. Wiewohl man natürlich betonen muss, dass die Portugiesen rein personell nach wie vor kaum mit Dynamo Kiew mithalten können, was die Qualität der Einzelspieler betrifft. Dementsprechend wird auch am Donnerstag wieder eine kompakte und geschlossene Mannschaftsleistung von Nöten sein, will man die Sensation schaffen und dem großen Favoriten ein Bein stellen. Auch Marítimo gelang die Generalprobe, gegen Boavista Porto behielt man zu Hause mit 1:0 die Oberhand. Es war dies damit bereits das zweite Spiel in Serie, in welchem das Team von Coach Daniel Ramos ohne Gegentor blieb, dementsprechend sollte man auch über die größte Stärke des Underdogs informiert sein. Jedoch wäre der Terminus Stärke in diesem Zusammenhang wohl noch eine Untertreibung: Marítimo hat in sämtlichen Pflichtspielen der Saison 2017/2018 – und das waren immerhin bereits sechs, erst einen Gegentreffer hinnehmen müssen, so geschehen beim 0:1 gegen Belenenses Lissabon. Damit ist man in dieser Statistik sogar noch besser unterwegs als Dynamo Kiew. Was allerdings an allen Ecken und Enden (noch) fehlt, ist ein Stürmer, der die sich bietenden Chancen in Zählbares umwandeln kann. Aktuell ist bezeichnenderweise ein Rechtsverteidiger bester Torschütze der Ramos-Elf. Mit Amido Baldé fällt zudem eine mögliche Alternative im Angriffszentrum verletzt aus. Gutes Omen: Im ersten Europacup-Auswärtsspiel dieser Saison gegen Plovdiv erreichten die Portugiesen ein torloses Remis, ein Ergebnis, welches am Donnerstag eine Verlängerung bedeuten würde. Systemtechnisch darf man den Underdog erneut in einer defensiven 4-1-4-1 oder 4-5-1-Ausrichtung erwarten. Probleme hat Marítimo derzeit vor allem damit, sich wirklich klare Torchancen zu erarbeiten. Gegen Boavista konnte man nur deren zwei verzeichnen, eine davon wurde genutzt. Es ist auch nicht davon auszugehen, dass die Gäste – typisch portugiesisch – viele spielerische Lösungen finden werden, stattdessen ist eher mit einem Operieren mit vielen langen Bällen in die Spitze zu spekulieren, die für die Defensive Kiews leicht zu verteidigen sein dürften.

Wettprognose

So sehr wir dem Underdog eine Sensation gönnen würden, zu einer ebensolchen wird es am Donnerstag in der ukrainischen Hauptstadt unserer Meinung nach nicht kommen. Denn das 0:0 des Favoriten im Hinspiel kann als bisweilen größter Ausrutscher der Saison bezeichnet werden, der sich nicht wiederholen wird. Unser Spieltipp daher: Tipp 1.

Die letzten 5 Ergebnisse für Dynamo Kiew im Detail

Datum Liga Heim Gast Ergebnis
Form
17.08.2017 UEFA Europa League Marítimo Madeira Dynamo Kiew 0:0
U
02.08.2017 UEFA Champions League BSC Young Boys Bern Dynamo Kiew 2:0
N
26.07.2017 UEFA Champions League Dynamo Kiew BSC Young Boys Bern 3:1
S
06.12.2016 UEFA Champions League Dynamo Kiew Beşiktaş Istanbul 6:0
S
01.11.2016 UEFA Champions League Benfica Lissabon Dynamo Kiew 1:0
N

Die letzten 5 Ergebnisse für Marítimo Madeira im Detail

Datum Liga Heim Gast Ergebnis
Form
20.08.2017 Portugal Primeira Liga Marítimo Madeira Boavista Porto FC 1:0
S
17.08.2017 UEFA Europa League Marítimo Madeira Dynamo Kiew 0:0
U
12.08.2017 Portugal Primeira Liga Belenenses Lissabon Marítimo Madeira 1:0
N
08.08.2017 Portugal Primeira Liga Marítimo Madeira FC Paços de Ferreira 1:0
S
03.08.2017 UEFA Europa League Marítimo Madeira Botev Plovdiv 2:0
S

Weitere Tipps

Länderspiele

16.10.2018 19:45 (MEZ)
Brasil Logo Brasilien
:
Argentinia Logo Argentinien
2 : 0

UEFA Nations League

16.10.2018 20:45 (MEZ)
France Logo Frankreich
:
Germany Logo Deutschland
Tipp 1

UEFA Nations League

16.10.2018 20:45 (MEZ)
Ukraine Logo Ukraine
:
Czech Logo Tschechien
Tipp 1