Wett Tipp UEFA Champions League: BSC Young Boys Bern - ZSKA Moskau

Dienstag, 15.08.2017 um 20:45 Uhr

10€ Wettgutschein für bet-at-home

Schritt 1

Über diesen Link bei bet-at-home anmelden

Schritt 2

Formular ausfüllen!

Daten

Schritt 3

wir schicken dir den €10 Gutschein per E-mail zu!

Die Young Boys hoffen auf ganz großen Coup

Gelingt den Young Boys Bern in dieser Saison der ganz große Wurf in Form des Einzuges in die Champions League? Diese Frage wird am Dienstag zumindest teilweise beantwortet. Denn dann treffen die Schweizer im Heimspiel auf ZSKA Moskau, eine Mannschaft, die in diesem Bewerb bereits viel Erfahrung hat. Anstoß der Begegnung ist am 15. August um 20:45 Uhr.

BSC Young Boys Bern

  • Heimvorteil
  • eingespielte Mannschaft
  • keinerlei Personalsorgen

ZSKA Moskau

  • starke linke Seite
  • mehr internationale Erfahrung im Kader

Aktuelle Form Young Boys Bern

Der Saisonstart für die Hütter-Elf verlief absolut nach Wunsch. In der Super League konnte man die ersten drei Spiele allesamt gewinnen, kassierte dabei nicht einmal einen Gegentreffer. Zum Auftakt wurde der Serienmeister aus Basel mit 2:0 besiegt, dabei zeigte man sich in der Offensive enorm effizient. Gegen die Grasshoppers aus Zürich ließ man einen 4:0-Erfolg folgen, gegen Lausanne behielt man mit 3:0 die Oberhand. In der Champions League behielt man mit Dynamo Kiew gegen ein Team die Oberhand, das in der Champions League bereits durchaus reüssieren konnte. Nach einem 1:3 auswärts siegte man zu Hause mit 2:0, bewies dabei Stehvermögen und erzielte erst in der Nachspielzeit jenen Treffer, der schlussendlich den Aufstieg bedeutete. Auf den Heimvorteil setzt man wohl auch am Dienstag vor allem. Doch die fast blütenweiße Weste der Hauptstädter erhielt vor kurzem erste Flecken. Ausgerechnet gegen Schlusslicht FC Thun musste man sich beugen und das klar mit 0:4. Die Leistung der Young Boys war dabei auf ganzer Linie desolat. Speziell bei Standardsituationen und über die rechte Seite zeigte man sich enorm anfällig. Zu Berns Leidwesen zeigte sich der Tabellenletzte allerdings auch enorme effizient. Von fünf Großchancen wurden vier verwertet, während die zuvor so treffsicheren Hütter-Schützlinge keine seiner vier Möglichkeiten in Treffer umwandeln konnte. Hinsichtlich der Spielanteile war man klar überlegen. Fast 60 Prozent Ballbesitz konnte man nach 90 Minuten für sich verbuchen. Allerdings fehlte im Spiel nach vorne die zündende Idee. Gegen die stabile Defensive des Teams aus dem Berner Oberland gab es kaum ein Durchkommen. Dementsprechend gilt es am Dienstag, sich spielerisch zu Verbessern bzw. mehr Kreativität an den Tag zu legen. Ein weiteres Problem könnte die Doppelbelastung werden. Zwar schonte Coach Hütter beim 3:0-Erfolg im Cup gegen Breitenrain beinahe seine gesamte Stammelf, einige Akteure werden dennoch mit englischen Wochen konfrontiert. Jedoch könnte der Erfolg gegen den unterklassigen Gegner genau zur richtigen Zeit gekommen sein. Personell können die Young Boys fast aus dem Vollen schöpfen. Einzig Taulant Sefer wird nicht zum Einsatz kommen, wäre aber wohl ohnehin nicht für die Startelf eingeplant gewesen. In spielerischer Hinsicht darf man von den Young Boys erneut ein eher ballbesitzorientieates Auftreten erwarten, speziell im Heimspiel wird man aus einer gesicherten Defensive heraus agieren, um einen oder mehrere Gegentreffer in jedem Fall zu vermeiden.

Aktuelle Form ZSKA Moskau

Während die Young Boys mit ihrer besten Elf antreten werden, ist bei ZSKA weiterhin ein enorm wichtiger Spieler fraglich. Die Rede ist von Igor Akinfeev, der Kapitän und Nationalspieler laboriert nach wie vor an Knieproblemen. Zwar kam er am Wochenende im Derby gegen Meister und Stadtrivale Spartak Moskau zum Einsatz, klagte danach aber erneut über Schmerzen. In der russischen Meisterschaft scheint ZSKA langsam aber sicher in Fahrt zu kommen. Der Mitfavorit im Kampf um die Meisterschaft feierte mit dem 2:1-Erfolg im Derby den zweiten Sieg in der Liga, den dritten insgesamt in Serie. Denn auch international hatte man zuvor die Mannschaft von AEK Athen zu Hause mit 1:0 besiegt und sich dadurch den Aufstieg sichern können. Dass die Russen auch auswärts reüssieren können, haben sie beim 2:0 in der griechischen Hauptstadt gezeigt. Insofern vergleichbar, als dass wohl auch in Bern ein Hexenkessel auf die Elf von Viktor Goncharenko warten wird. Dennoch haben die Schweizer etwas, das ZSKA derzeit fehlt, nämlich einen echten Torjäger. Ein Pendant zu Guillaume Horeau sucht man beim letztjährigen Champions-League-Starter vergeblich, aktuell geht die meiste Torgefahr vom Mittelfeld der Gäste aus. Kein gutes Omen für Bern: Zuletzt gegen Thun zeigte man sich vor allem über die eigene rechte Seite sehr anfällig, im Falle von ZSKA ist es ausgerechnet die linke Flanke, welche viel Dynamik erzeugt. Alleine das Gespann Schenikov (LV) und Vitinho (LA) sorgte 2017/2018 in der noch jungen Liga-Saison bereits für vier Treffer und insgesamt sechs Torbeteiligungen. Ein weiterer Faktor, der für ZSKA spricht: Die Goncharenko-Elf hat deutlich mehr Erfahrung in internationalen Spielen als die Young Boys, allerdings galt dies auch für Dynamo Kiew, welches in der 3. Qualifikationsrunde von Bern überflügelt wurde. Schon im Derby gegen Spartak zeigte man allerdings, dass eine ballbesitzorientierte Spielweise der gegnerischen Mannschaft durchaus im Interesse ZSKA´s ist. Denn in diesem Duell hatte der Gegner deutlich mehr Spielanteile, ZSKA dagegen setzte auf schnelles Umschaltspiel und überbrückte das Mittelfeld schnell. Zudem hat man bereits etwas mehr Pflichtspiele in den Beinen als der Gegner. Allerdings waren die beiden Duelle mit AEK Athen die einzigen, in denen die Goncharenko-Elf ohne Gegentreffer blieb. Es werden sich für die Young Boys also in jedem Fall Chancen ergeben. Zudem muss der Club aus der russischen Hauptstadt erneut mit der Rolle des Favoriten zurechtkommen, während die Young Boys erneut nur überraschen können.

Wettprognose

Von der Papierform her spricht einiges für einen Sieg des russischen Traditionsclubs. Allerdings könnte die Niederlage gegen Thun für die Young Boys ein Schuss vor den Bug zur rechten Zeit gewesen sein. Wir rechnen erneut mit einem beherzten Auftritt der Schweizer, der unserer Meinung nach auch diesmal zum Erfolg führen wird und setzen daher auf einen Außenseitersieg. Tipp 1.

Die letzten 5 Ergebnisse für BSC Young Boys Bern im Detail

Datum Liga Heim Gast Ergebnis
Form
09.08.2017 Schweiz Super League BSC Young Boys Bern FC Thun 0:4
N
06.08.2017 Schweiz Super League BSC Young Boys Bern FC Lausanne Sport 3:0
S
02.08.2017 UEFA Champions League BSC Young Boys Bern Dynamo Kiew 2:0
S
29.07.2017 Schweiz Super League Grasshopper Club Zürich BSC Young Boys Bern 0:4
S
26.07.2017 UEFA Champions League Dynamo Kiew BSC Young Boys Bern 3:1
N

Die letzten 5 Ergebnisse für ZSKA Moskau im Detail

Datum Liga Heim Gast Ergebnis
Form
12.08.2017 Russland Premier League ZSKA Moskau FC Spartak Moskau 2:1
S
09.08.2017 Russland Premier League FK Tosno ZSKA Moskau 1:2
S
06.08.2017 Russland Premier League ZSKA Moskau FC Rubin Kazan 1:2
N
02.08.2017 UEFA Champions League ZSKA Moskau AEK Athen 1:0
S
29.07.2017 Russland Premier League ZSKA Moskau SKA-Energia Khabarovsk 2:0
S

Weitere Tipps

Spanien Primera Division

21.02.2018 18:45
CD Leganés Logo CD Leganés
:
Real Madrid Logo Real Madrid
Tipp 2

UEFA Champions League

21.02.2018 20:45
Sevilla Logo FC Sevilla
:
Manchester United Logo Manchester United
Doppelte Chance Tipp 1/X

UEFA Champions League

21.02.2018 20:45
Schachtar Donezk Logo Schachtar Donezk
:
AS Roma Logo AS Roma
Unter 2.5 Tore