Wett Tipp WM 2018: Brasilien - Mexiko

Montag, 02.07.2018 um 16:00 Uhr (MEZ)

Brasilien kommt besser in die Spur

Am kommenden Montag wird mit Brasilien einer der Top-Favoriten auf den Titelgewinn sein WM-Achtelfinale bestreiten. Mit Mexiko wartet dabei ein enorm unangenehmer und gleichzeitig auch unerwarteter Gegner. Wir liefern in unseren WM Wett Tipps wie gewohnt alle wichtigen Infos und Statistiken zu diesem Duell. Anstoß der Begegnung ist am 02. Juli um 20:00 Uhr.

S
S
U
S
S

Brasilien

  • personell besser besetzt
  • sehr gute WM-Bilanz gegen diesen Gegner
  • Mexiko defensiv zuletzt mit Problemen
N
S
S
N
S

Mexiko

  • vertraut auf sicheren Torhüter
  • stark im Umschaltspiel

Aktuelle Form Brasilien

Brasilien hat schlussendlich doch noch die Erwartungen von Fans und Experten erfüllt und in der WM-Gruppe E den ersten Platz erobert. Dementsprechend bringt man sich für das Achtelfinale natürlich in eine gute Position. Nach dem holprigen Spielen gegen die Schweiz (1:1) und Costa Rica (2:0 in der Nachspielzeit) konnte man im dritten Gruppenspiel auch eine klare Leistungssteigerung der „Selecao“ konstatieren, die am Ende zum souveränen 2:0-Sieg und damit auch zum Aufstieg führte. Insgesamt lesen sich die Zahlen der Mannschaft von Tite nach der Vorrunde damit alles andere als schlecht. Brasilien hat 7 Punkte geholt, hält bei einem Torverhältnis von 5:1 und hat bisher in jedem einzelnen Spiel dieser Endrunde einen Treffer erzielen können. Ein ebensolcher scheint demnach auch gegen Mexiko alles andere als ausgeschlossen. Allerdings darf man den Tag keineswegs vor dem Abend loben. Denn: Die Mittelamerikaner verfolgen eine aggressive und laufintensive sowie robuste Spielweise, dementsprechend könnte diese den Edeltechnikern aus Brasilien so ganz und gar nicht schmecken, wenn man wiederum an das Auftaktspiel gegen die Schweiz denkt. Hinzu kommt, dass nach der rechten nun auch die linke Außenverteidigerposition zu einem Sorgenkind wurde. Danilo wird wohl auch gegen Mexiko nicht zur Verfügung stehen, bei Marcelo kann man zwar leichte Entwarnung geben, gänzlich fix soll sein Einsatz am Montag aber noch nicht sein. Auch ohne diese beiden Akteure gilt Brasilien personell natürlich als klar besser aufgestellt. Eine enorm starke WM spielt unserer Meinung nach bisher etwa Philippe Coutinho von Barcelona. Neben seinen 2 Treffern ist er auch im Spielaufbau eine zentrale Figur, füttert seine Mitspieler immer wieder mit sehr guten Vorlagen. Auch scheint die Chemie im Team immer besser zu stimmen, die einzelnen Spieler mehr und mehr zu einer echten Einheit zu werden. Gegen Serbien etwa konnte man von Beginn an sehen, dass Brasilien keine Zweifel über den Sieger aufkommen lassen will. Von Start weg setzte man den Gegner unter Druck, agierte temporeich und intensiv. Phasenweise hatte man noch leichte Probleme in Sachen Passgenauigkeit, zeigte sich bei Fehlern der Serben aber Eiseskälte. So nutze der erwähnte Coutinho einen Schnitzer für einen perfekten Pass in den Rücken der Abwehr, welchen Paulinho verwerten konnte. In Halbzeit zwei ließ man sich von Serbien doch etwas den Schneid abkaufen, erst das 2:0 nach einem Eckball sorgte für Entspannung. Mit etwas mehr Effizienz – vor allem seitens Superstar Neymar – wären noch weitere Tore möglich gewesen, insgesamt hat sich aber gezeigt, dass Brasilien aus vielen Situationen in der Lage ist, für Gefahr und Treffer zu sorgen. Unterstrichen wird dies durch die Tatsache, dass man mit bisher 21 Torschüssen die meisten aller noch im Turnier verbliebenen Mannschaften abgegeben hat.

Aktuelle Form Mexiko

Mexiko ist eine der positiven Überraschungen im Rahmen dieser WM. Vor allem in den ersten beiden Gruppenspielen konnte das Team von Juan Carlos Osorio absolut überzeugen. Über allem stand dabei natürlich das 1:0 über Deutschland, wobei man spätestens seit dem dritten Gruppenspieltag weiß, dass der Weltmeister von 2014 bei dieser Endrunde nicht in allerbester Verfassung agierte. Gleiches galt am vergangenen Mittwoch auch für Mexiko, welches nach dem 2:1 gegen Korea im Duell mit Schweden mit 0:3 unter die Räder kam und so noch den Gruppensieg vergeigte. Phasenweise musste man damit sogar noch um den Einzug ins Achtelfinale zittern, muss sich so gesehen auch bei Südkorea bedanken. Dennoch kommt die Niederlage nach den starken Leistungen in den ersten beiden Gruppenspielen wohl zu einem sehr ungünstigen Zeitpunkt. Auch physisch könnten sich im Falle der Mexikaner am Montag Probleme ergeben, musste man für den Aufstieg unserer Ansicht nach doch den deutlich höheren Aufwand betreiben als der Gegner aus Brasilien. Stark: Mexiko hat bislang ein Viertel all seiner 12 Torschüsse verwandeln können, stieg am Ende aber sogar mit einem negativen Torverhältnis in die Runde der letzten 16 auf. Denn den drei erzielten Toren standen 4 kassierte gegenüber. Gegen die Skandinavier schien die bis dorthin so stabile Defensive der Mittelamerikaner zu bröckeln. Insgesamt hatte man auch im Spiel nach vorne kaum etwas zu melden, die Offensive Mexikos war über weite Strecken harmlos. Am Ende standen nach 90 Minuten nur 3 Torschüsse zu Buche und das, obwohl man in etwa zwei Drittel der Spielanteile für sich verbuchen konnte. Diese Tatsache zeigt unserer Ansicht nach einmal mehr, dass die Stärken der Mexikaner in jedem Fall am ehesten im schnellen Umschaltspiel zu finden sind. Gegen Brasilien dürften sich auch deutlich mehr Räume ergeben als gegen die körperlich robusten Schweden, ist der Rekordweltmeister doch eher für Ballbesitzfußball bekannt, wenn man die bisherigen Spiele bei dieser Endrunde heranzieht. Verlassen können sich die Mannen von Juan Carlos Osorio in jedem Fall auch auf einen starken Rückhalt, der vor allem in KO-Spielen ein entscheidender Faktor sein kann. Belegt wird dies wiederum durch eine Statistik zu dieser Endrunde: Mexikos Keeper Ochoa ist bisher jener Torhüter mit den meisten Paraden – und das mit Abstand. 17 Schüsse auf seinen Kasten konnte der ehemalige Spanien-Legionär bisher entschärfen und damit um 5 mehr als als jeder seiner Konkurrenten. Eine Tatsache, die allerdings wiederum nicht unbedingt für seine Vorderleute spricht. Das direkte Duell mit Brasilien macht Mexiko für Montag wohl nicht allzu viel Hoffnung: So traf man etwa bereits 4 Mal bei WM-Endrunden aufeinander, es reichte dabei weder für einen Sieg, noch für einen Treffer. Stattdessen gab es ein 0:0-Remis 2014 in Brasilien sowie 3 Niederlagen und ein Torverhältnis von 0:11.

Prognose und Wett Tipp

Mexiko konnte gegen Schweden zuletzt überhaupt nicht überzeugen, während Brasilien gegen Serbien souverän den Gruppensieg fixierte. Wir gehen davon aus, dass der Gastgeber der Endrunde 2014 am Ende seiner Favoritenrolle gerecht werden kann. Daher: Tipp 1.

Quotenboosts

Quote 10.00 Sieg Brasilien

Tipp 1
Vorher 1.50, Jetzt 10.00
Bonuscode ZFBOCD
Maximaler Einsatz: € 5,00 Zum Boost

Quote 10.00 Sieg Brasilien

Tipp 1
Vorher 1.50, Jetzt 10.00
Bonuscode: ZFBOCD
Maximaler Einsatz: € 5,00 Zum Boost

Quote 29.00 Sieg Mexiko

Tipp 2
Vorher 4.30, Jetzt 29.00
kommen weiter
+ 200% bis € 100 Bonus + € 20 Wettgutschein Bonuscode: 200BONUS
Maximaler Einsatz: € 5,00 Zum Boost

Quote 6.00 Sieg Brasilien

Tipp 1
Vorher 1.22, Jetzt 6.00
kommen weiter
+ 200% bis € 100 Bonus + € 20 Wettgutschein Bonuscode: 200BONUS
Maximaler Einsatz: € 5,00 Zum Boost

Quote 71.00 Sieg Mexiko

Tipp 2
Vorher 6.75, Jetzt 71.00
Maximaler Einsatz: € 1,00 Zum Boost

Die letzten 5 Ergebnisse für Brasilien im Detail

Datum Liga Heim Gast Ergebnis
Form
27.06.2018 WM 2018 Serbien Brasilien 0:2
S
22.06.2018 WM 2018 Brasilien Costa Rica 2:0
S
17.06.2018 WM 2018 Brasilien Schweiz 1:1
U
10.06.2018 Länderspiele Österreich Brasilien 0:3
S
03.06.2018 Länderspiele Brasilien Kroatien 2:0
S

Die letzten 5 Ergebnisse für Mexiko im Detail

Datum Liga Heim Gast Ergebnis
Form
27.06.2018 WM 2018 Mexiko Schweden 0:3
N
23.06.2018 WM 2018 Südkorea Mexiko 1:2
S
17.06.2018 WM 2018 Deutschland Mexiko 0:1
S
09.06.2018 Länderspiele Dänemark Mexiko 2:0
N
03.06.2018 Länderspiele Mexiko Schottland 1:0
S

Weitere Tipps

Türkei Süper Lig

17.12.2018 18:00 (MEZ)
Fenerbahce Istanbul Logo Fenerbahçe Istanbul
:
BB Erzurumspor Logo BB Erzurumspor
Tipp 1

Italien Serie A

17.12.2018 20:30 (MEZ)
Atlanta Bergamo Logo Atalanta Bergamo
:
Lazio Rom Logo Lazio Rom
Unentschieden keine Wette Tipp 1

2. Deutsche Bundesliga

17.12.2018 20:30 (MEZ)
Köln Logo 1. FC Köln
:
1. FC Magdeburg
Über 2.5 Tore