Wett Tipp WM 2018: Brasilien - Costa Rica

Freitag, 22.06.2018 um 14:00 Uhr (MEZ)

Brasilien braucht drei Punkte

Rekordweltmeister Brasilien bestreitet am kommenden Freitag in Gruppe E sein zweites Spiel. Dabei geht man naturgemäß erneut als Favorit in die Begegnung. Der Kontrahent: Costa Rica. Dementsprechend stehen beide Mannschaften nach ihren Auftaktergebnissen unter Zugzwang. Wir liefern in unseren WM Wett Tipps wie gewohnt alle Daten und Fakten zur aktuellen Form beider Teams. Anstoß ist am 22. Juni um 14:00 Uhr.

U
S
S
S
S

Brasilien

  • personell besser besetzt
  • Gegner offensiv mit Problemen
  • 9 der letzten 10 Duelle gewonnen
N
N
N
S
N

Costa Rica

  • Druck liegt klar beim Gegner
  • körperlich starke Mannschaft

Aktuelle Form Brasilien

Viel war erwartet worden von der brasilianischen Nationalmannschaft. Nicht wenige sahen und sehen in den Südamerikanern DEN Top-Favoriten auf den Titelgewinn in Russland. Die Hoffnungen auf die Trophäe bekamen beim 1:1 zum Auftakt gegen die Schweiz aber einen ersten kleinen Dämpfer versetzt. Dabei hatte die Begegnung für den Favoriten bestens begonnen. Man hatte den Gegner im Griff, die erste Halbzeit gehörte ganz klar Brasilien, welches auch durch ein echtes Traumtor von Philipe Coutinho in Führung ging. Weitschüsse werden wohl auch am zweiten Gruppenspieltag ein probates Mittel sein, immerhin verfügt man im Mittelfeld über genügend Akteure, die in jeder Phase und aus jeder Position für einen Torerfolg gut sind. Fakt ist aber auch: Brasilien verpasste es, nachzulegen. Stattdessen musste man kurz nach der Pause nach einem Eckball den Ausgleich hinnehmen. Die Mannschaft von Coach Tite ließ sich dabei von der robusten, aber keineswegs unfairen Spielweise der Eidgenossen den Schneid abkaufen. Vor allem Superstar Neymar konnte seine Fähigkeiten über die gesamten 90 Minuten hinweg kaum einmal zur Geltung bringen, wurde er doch von Valon Behrami de facto manngedeckt. Ein Mittel, welches auch Costa Rica anwenden könnte, um die Kreise des PSG-Legionärs möglichst einzuengen. Probleme bekommen die Gegner immer dann, wenn Brasilien etwas Tempo aufnehmen und sich Räume verschaffen kann, die durch die Kombinationssicherheit auch dementsprechend genutzt werden. Etwas zu statisch erkannten wir in diesem Zusammenhang das Spiel von Stürmer Gabriel Jesus, der zu wenig ins Spiel seiner Mannschaft eingebunden war. Er könnte gegen die Mittelamerikaner von Liverpool-Stürmer Firmino ersetzt werden. Personell ist Brasilien ohne Frage über Costa Rica zu stellen, die Frage wird sein, wie sehr bzw. wie gut man mit der Drucksituation umgehen kann, einen Pflichtsieg einzufahren. Im Spiel nach vorne sahen wir am vergangenen Sonntag vor allem Brasiliens linke Seite stark, ein Gutteil der Angriffe wurde über diese forciert. Auch bei Standards konnte man immer wieder für Gefahr sorgen, nicht weniger als 9 Abschlussversuche waren nach ebensolchen zu verbuchen. Allerdings fanden nur 5 von insgesamt 21 Schussversuchen direkt den Weg auf das Schweizer Tor. Dementsprechend sollte man noch an seiner Schussgenauigkeit arbeiten. Dass man im Eins gegen Eins Vorteile haben wird, scheint bei einem Blick auf das Schweiz-Spiel allerdings ebenfalls klar. Nicht weniger als 15 erfolgreiche Dribblings konnten die Brasilianer verbuchen. Es fehlte – speziell in Halbzeit 2 – die Durchschlagskraft im letzten Drittel des Spielfelds, welche sich unserer Meinung nach durch Firmino erhöhen könnte, da er bessere körperliche Voraussetzungen mitbringt als sein Kollege Gabriel Jesus.

Aktuelle Form Costa Rica

Costa Rica wollte am Sonntag ein weiteres Märchen starten, angelehnt an die Leistungen bei der WM 2014. Doch daraus wurde nichts: Am Ende musste man sich Gegner Serbien mit 0:1 geschlagen geben. Bitter: Der einzige Gegentreffer kam aus einem direkten Freistoß zustande. Generell waren die Mannen von Oscar Ramirez dann aber doch die schwächere Mannschaft, vor allem, was die Qualität ihrer Abschlüsse betrifft. Nach 90 Minuten standen auch nur 3 Schüsse auf das Tor des Gegners zu Buche, insgesamt einfach zu wenig. Zudem musste man sich bei Keeper Keylor Navas bedanken, der mit einigen starken Paraden eine höhere Pleite verhindern konnte. Auf ihn wird am Freitag wohl erneut viel Arbeit zukommen. Auch bei hohen Bällen hatten seine Vorderleute immer wieder Probleme, Serbien konnte phasenweise fast 60 Prozent der Luft-Zweikämpfe für sich entscheiden. Insgesamt wurden die meisten Flanken aber sehr gut entschärft. Mehr zu kämpfen hätte die Ramirez-Elf wohl mit schnellen Gegenspielern und Flachpassspiel, da man so eine an sich stabile Abwehr leichter aushebeln könnte. Problem: Gegen Brasilien trifft man auf einen Kontrahenten, der genau diese Spielanlage verfolgen wird. Dementsprechend sehen wir nur wenige Chancen für den Underdog Costa Rica selbst war zwar bemüht, es fehlte aber an der wirklich zündenden Idee im Spielaufbau. Zudem sahen wir das Spiel der Mittelamerikaner doch etwas zu eindimensional, wurden doch fast 50 Prozent aller Angriffe über die rechte Seite forciert. Dementsprechend leichter war es für den Kontrahenten, sich auf das Costa-Ricanische Spiel einzustellen. Generell sehen wir Costa Rica in der Offensive doch etwas zu beschränkt und von einigen wenigen Spielern abhängig. Dass man schon in den letzten Wochen und Monaten nicht sonderlich durchschlagskräftig agierte, zeigten die Ergebnisse gegen Schottland oder Tunesien, wo man einen 1:0-Sieg (Schottland) sowie eine 0:1-Niederlage (Tunesien) verbuchte. Der kommende Gegner ist dann doch um einige Klassen stärker einzuschätzen als die eben genannten. Dass man gegen Top-Teams gut und gerne auch einmal unter die Räder kommen kann, offenbarte etwa auch das Duell mit Geheimfavorit Belgien (1:4). Das direkte Duell mit Brasilien macht ebenfalls nur wenig Hoffnung. In den letzten 10 Duellen mit dem Rekordmeister gab es 9 Niederlagen bei nur einem Sieg, dieser datiert allerdings schon aus dem Jahr 1960. In den letzten 180 Minuten gegen die „Selecao“ konnte Costa Rica nicht einmal einen Treffer erzielen, verlor sowohl 2015, als auch 2011 mit 0:1.

Prognose und Wett Tipp

Ein Spiel, in welchem die Rollen wie gesagt mehr als klar verteilt sind. Wir rechnen auch damit, dass der Favorit aus Brasilien nicht erneut ausrutschen, sondern das Spiel relativ früh in eine klare Richtung lenken wird. Dementsprechend fällt auch unsere Wett Empfehlung aus, würden wir doch auf eine Halbzeitwette setzen. Daher: Tipp 1, Halbzeit 1.

Die letzten 5 Ergebnisse für Brasilien im Detail

Datum Liga Heim Gast Ergebnis
Form
17.06.2018 WM 2018 Brasilien Schweiz 1:1
U
10.06.2018 Länderspiele Österreich Brasilien 0:3
S
03.06.2018 Länderspiele Brasilien Kroatien 2:0
S
27.03.2018 Länderspiele Deutschland Brasilien 0:1
S
23.03.2018 Länderspiele Russland Brasilien 0:3
S

Die letzten 5 Ergebnisse für Costa Rica im Detail

Datum Liga Heim Gast Ergebnis
Form
17.06.2018 WM 2018 Costa Rica Serbien 0:1
N
11.06.2018 Länderspiele Belgien Costa Rica 4:1
N
07.06.2018 Länderspiele England Costa Rica 2:0
N
03.06.2018 Länderspiele Costa Rica Nordirland 3:0
S
27.03.2018 Länderspiele Tunesien Costa Rica 1:0
N

Weitere Tipps

UEFA Nations League

18.11.2018 15:00 (MEZ)
England Logo England
:
Croatia Logo Kroatien
Beide Teams treffen - ja

Italien Serie B

18.11.2018 15:00 (MEZ)
Spezia Calcio Logo Spezia Calcio
:
Benevento Calcio Logo Benevento Calcio
Beide Teams treffen - ja

Deutsche Basketball Bundesliga

18.11.2018 15:00 (MEZ)
MHP Riesen Logo MHP Riesen Ludwigsburg
:
BG Göttingern Logo BG Göttingen
Tipp 2