Wett Tipp UEFA Champions League: Benfica Lissabon - ZSKA Moskau

Dienstag, 12.09.2017 um 20:45 Uhr

10€ Wettgutschein für bet-at-home

Schritt 1

Über diesen Link bei bet-at-home anmelden

Schritt 2

Formular ausfüllen!

Daten

Schritt 3

wir schicken dir den €10 Gutschein per E-mail zu!

Wer holt sich die ersten Punkte?

Es ist wieder so weit. Die Königsklasse des europäischen Fußballs öffnet am kommenden Dienstag ihre Pforten. Den Auftakt in Gruppe A bestreiten dabei die Mannschaften von Benfica Lissabon und ZSKA Moskau und damit jene Teams, die von Experten als Rivalen um Gruppenplatz zwei angesehen werden. Anstoß der Begegnung ist am 12. September um 20:45 Uhr.

Benfica Lissabon

  • zu Hause in dieser Saison noch unbesiegt
  • treffsicherste Mannschaft in Portugal in den Heimspielen
  • Gegner agiert normalerweise auf Kunstrasen

ZSKA Moskau

  • auswärts in dieser Saison bislang deutlich erfolgreicher
  • Qualifikation ohne Punktverlust und Gegentor bestritten

Aktuelle Form Benfica Lissabon

Benfica Lissabon ist natürlich seit Jahrzehnten einer der klingenden Namen im europäischen Fußballsport. Für den ganz großen Wurf in Form eines internationalen Titels hat es aber schon Jahrzehnte nicht mehr gereicht. Dementsprechend wichtig wäre ein guter Start in die CL-Saison 20117/2018. Und die Chancen dazu stehen nicht schlecht, wenn man einen Blick in die Vergangenheit wirft. Bemüht man die jüngere Historie, so kann von einem sehr gelungenen Saisonstart in der portugiesischen Liga gesprochen werden. Benfica ist nach fünf Spieltagen in der Liga NOS immer noch unbesiegt. Wären da nicht die Teams von Sporting und Porto, man würde wohl gänzlich auf Wolke sieben schweben. Bisher gab es in fünf Spielen vier Siege und ein Unentschieden. Auffallend dabei: Die Hauptstädter haben kaum etwas von ihrer defensiven Stärke aus der Vorsaison eingebüßt. Mit zwei Gegentoren aus fünf Spielen gehört man auch hier zu den Top-Teams in Portugal. Allerdings zeigte die Formkurve zuletzt doch etwas nach unten. Warum? Benfica konnte zwar die Generalprobe für den CL-Auftakt gewinnen, dies geschah allerdings beim 2:1 gegen den Nachzügler aus Portimonense nur äußerst knapp. Davor musste man sich gegen Rio Ave mit einem 1:1-Remis zufrieden geben und war damit die Tabellenführung los. Am vergangenen Wochenende tat man sich gegen den 14. aus Portimonense enorm schwer, lag bist zur 60. Minute sogar mit 0:1 zurück, ehe eine Rote Karte für den Gegner und ein Elfmeter die Wende einleiteten. Dennoch gibt es weitere Faktoren, die positiv zu erwähnen sind. Trotz knappen Ergebnisses war Benfica die klar spielbestimmende Mannschaft, es fehlte lange Zeit lediglich an Toren. 65 Prozent Ballbesitz verzeichnete die Mannschaft von Rui Vitoria in den 90 Minuten, gab 13 Schüsse in Richtung Tor des Gegners ab, sechs davon wurden von der Statistik als Großchancen verzeichnet. Es zeigt sich also, dass es noch in keinem Spiel an den nötigen Chancen fehlte. Auf internationalem Top-Niveau sollte man jedoch effizienter agieren, gerade gegen ZSKA, welches am Dienstag wohl mit einer defensiven Grundausrichtung antreten wird. Hoffnung macht dabei vor allem die recht Seite Benficas, die bereits seit dem Saisonstart für enorm viel Betrieb sorgt und auch am Wochenende der siebbringende Faktor war. Ebenfalls positiv: Mit 10 Treffern aus drei Heimspielen ist man hier ligaweit die absolute Nummer eins, generell gilt Benfica als sehr heimstark. Das zeigt auch ein Blick ins Jahr 2016/2017. Nicht nur, dass man von 17 Liga-Heimspielen kein einziges verlor und gleich 14 gewann, in der Gruppenphase der Champions League musste man sich nur dem SSC Neapel vor eigenem Publikum beugen. Allerdings: Der Auftakt endete damals mit einem 1:1-Heimremis gegen Besiktas, ein Ergebnis, mit welchem man bei Benfica wohl nicht gänzlich zufrieden wäre.

Aktuelle Form ZSKA Moskau

Bei ZSKA Moskau ist der Start in die Meisterschaft bei weitem nicht so gut verlaufen wie beim Kontrahenten aus Portugal. Warum? Nach neun Spieltagen in der Premier Liga liegt der Mitfavorit auf den Meistertitel nur auf Rang fünf. Schuld daran ist, und das könnte für Dienstag ein nicht unwesentlicher Faktor sein, eine überraschende Heimschwäche. Sämtliche der drei Niederlagen wurden zu Hause bezogen, auswärts ist man dagegen noch ungeschlagen. Vor allem in der defensive scheint ZSKA in der Fremde deutlich stabiler zu stehen, weniger als ein Drittel der neun kassierten Gegentreffer fielen in Auswärtsspielen. Systemtechnisch erwarten wir von den Russen keinerlei Überraschungen. In der Regel setzt Trainer Viktor Goncharenko auf ein offensiv ausgerichtetes 3-5-2-System, welches vor allem für viel Stabilität im Mittelfeld sorgen und ebendort ein Übergewicht erzeugen soll. Dies könnte sich als goldrichtig erweisen gegen eine spielstarke Mannschaft wie Benfica Lissabon. Dass man auf internationaler Ebene auswärts absolut bestehen kann, zeigte die Qualifikation für die Königsklasse. Denn dort präsentierte sich der russische Top-Club in absoluter Traumform, gewann in den Runden drei und vier sämtliche Spiele und blieb dabei sogar gänzlich ohne Gegentreffer. Die beiden Auswärtsspiele gegen AEK Athen und die Young Boys aus Bern wurden mit 2:0 und 1:0 gewonnen. Allerdings muss man betonen, dass ZSKA im eigenen Stadion auf Kunstrasen spielt, sich dementsprechend mit dem natürlichen Grün in Lissabon schwertun könnte. Ähnliches war schon in Bern zu beobachten. Nimmt man dieses Auswärtsspiel als Maßstab für Dienstag, sehen wir nur wenig Hoffnung auf einen Punktgewinn. Denn die Schweizer waren das deutlich bessere Team, dominierten vor allem in Durchgang zwei. Es war nur der mangelnden Chancenauswertung sowie einem herausragenden Igor Akinfeev zu verdanken, dass man am Ende als Sieger vom Platz ging. Hoffnung macht allerdings das letzte direkte Duell in einer internationalen KO-Phase. Damals setzte sich ZSKA in Hin- und Rückspiel mit 3:1 durch, wobei man auswärts ein 1:1 erreichen konnte. Im Vorjahr war die Champions League dagegen kein guter Boden für die Russen. In sämtlichen sechs Spielen der damaligen Gruppe E blieb ZSKA ohne Sieg, auswärts wurde überhaupt nur ein Zähler geholt, dieser allerdings just zum Auftakt gegen Bayer Leverkusen, als man einen 0:2-Rückstand noch egalisieren konnte. Positiv: Mit Ausnahme von Ergänzungsspieler Makarov kann Coach Goncharenko am Dienstag auf sämtliche Kadermitglieder setzen.

Wettprognose

Es ist ein äußerst enges Spiel zu erwarten. Auswärtsstärke gegen Heimstärke, Physis gegen spielerische Klasse. Wenn Benfica ähnlich ineffizient agiert wie zuletzt in der Liga, könnte man Probleme bekommen. Wir schwanken daher stark zwischen einem torarmen Remis oder einem knappen Heimsieg für die Portugiesen, würden aber eher auf Letzteren setzen. Tipp 1.

Die letzten 5 Ergebnisse für Benfica Lissabon im Detail

Datum Liga Heim Gast Ergebnis
Form
08.09.2017 Portugal Primeira Liga Benfica Lissabon Portimonense SC 2:1
S
26.08.2017 Portugal Primeira Liga Rio Ave FC Benfica Lissabon 1:1
U
19.08.2017 Portugal Primeira Liga Benfica Lissabon Belenenses Lissabon 5:0
S
14.08.2017 Portugal Primeira Liga G.D. Chaves Benfica Lissabon 0:1
S
09.08.2017 Portugal Primeira Liga Benfica Lissabon SC Braga 3:1
S

Die letzten 5 Ergebnisse für ZSKA Moskau im Detail

Datum Liga Heim Gast Ergebnis
Form
08.09.2017 Russland Premier League FC Amkar Perm ZSKA Moskau 0:1
S
27.08.2017 Russland Premier League ZSKA Moskau Akhmat Grozny 0:1
N
23.08.2017 UEFA Champions League ZSKA Moskau BSC Young Boys Bern 2:0
S
19.08.2017 Russland Premier League Ural Yekaterinenburg ZSKA Moskau 0:0
U
15.08.2017 UEFA Champions League BSC Young Boys Bern ZSKA Moskau 0:1
S

Weitere Tipps

Schweden Allsvenskan

23.05.2018 19:00
IFK Norrköping Logo IFK Norrköping
:
GIF Sundsvall Logo GIF Sundsvall
Über 2.5 Tore

Schweden Allsvenskan

24.05.2018 19:00
IF Göteborg Logo IF Göteborg
:
Djurgardens IF Logo Djurgardens IF
Beide Teams treffen - ja