Wett Tipp UEFA Champions League: Atletico Madrid - FK Qarabağ Ağdam

Dienstag, 31.10.2017 um 20:45 Uhr (MEZ)

10€ Wettgutschein für bet-at-home

Schritt 1

Über diesen Link bei bet-at-home anmelden

Schritt 2

Formular ausfüllen!

Daten

Schritt 3

wir schicken dir den €10 Gutschein per E-mail zu!

Nächste Blamage für Atlético?

Atlético Madrid steht am kommenden Dienstag in der Champions League bereits mit dem Rücken zur Wand. Im Heimspiel gegen Underdog Qarabag Agdam muss ein Sieg her, will man die Chancen auf das Achtelfinale aufrechterhalten. Ein ebensolcher ist aber keine Selbstverständlichkeit, wie die erste Begegnung dieser beiden Teams zeigte. Anstoß ist am 31. Oktober um 20:45 Uhr.

Atletico Madrid

  • Heimvorteil
  • in der Liga immer noch ungeschlagen
  • Gegner defensiv nicht besonders durchschlagskräftig

FK Qarabağ Ağdam

  • Druck liegt klar beim Gegner
  • defensiv enorm stabil

Aktuelle Form Atlético Madrid

Atlético wird in der aktuellen Saison seinen Ansprüchen nicht wirklich gerecht. Sowohl in der Champions League, als auch in der spanischen Meisterschaft hinkt der mehrmalige Finalteilnehmer der Königsklasse hinterher. Das ist nicht so sehr an der Platzierung (Rang vier) festzumachen, als vielmehr am Rückstand, den man im Vergleich zur Konkurrenz bereits ausgefasst hat. Mit 20 Zählern liegt die Mannschaft von Diego Simeone zwar gleichauf mit Stadtrivale Real, hat allerdings bereits acht Punkte Rückstand auf Leader Barcelona und vier auf den groß aufspielenden FC Valencia. Defensiv wirkt Atlético stabil wie eh und je, in der Offensive krankte es in den letzten Wochen dagegen gewaltig. In den vergangenen vier Ligaspielen haben die Madrilenen nie mehr als ein Tor erzielen können, ein „Kunststück“, welches man in den sechs Spielen zuvor nur zwei Mal zu Wege brachte. Wie schwer die Krise im Angriff wiegt, zeigt der Umstand, dass alleine ein Drittel aller bisherigen 15 Saisontreffer in einem einzigen Spiel, beim 5:1-Auswärtssieg gegen Las Palmas, erzielt wurden. Zuletzt konnte man von den erwähnten vier Matches auch nur ein einziges gewinnen, auch dieses in der Fremde beim 1:0 gegen Celta Vigo. Interessant: Obwohl man nur Rang vier innehat, ist Atlético in der Liga immer noch ungeschlagen. Allerdings hat man von 10 Spielen nicht weniger als fünf mit einer Punkteteilung beendet. Fakt ist auch, dass die Offensiv-Probleme im Estadio Vicente Calderón noch deutlich gravierender waren als auswärts. In vier Spielen gelangen nur fünf Tore, ein absolut schwacher Wert für einen spanischen Top-Verein. Auch in der Champions League blieb man an den bisherigen drei Spieltagen zwei Mal ohne Treffer. Was uns nochmals auf das Hinspiel in Aserbaidschan zu sprechen kommen lässt. Atlético fand zwar fünf wirklich gute Einschussgelegenheiten vor, hatte aber grobe Probleme im Abschluss. Defensiv ließ man sehr wenig zu, allerdings blieb selbst eine etwa 20-minütige Überzahl in der Schlussphase ungenutzt. Bitter: Mit Koke und Yannick Carrasco könnte am Dienstag zwei Spieler ausfallen, die mit ihrer Übersicht, ihrem Tempo und ihrer Spielintelligenz gerade gegen eine mit Sicherheit dicht gestaffelte Abwehr des Gegners von größter Bedeutung wären. Zuletzt zeigte man sich beim 1:1 gegen den FC Villareal vor allem im Spiel gegen den Ball sehr erfolgreich, konnte eine Reihe von Ballgewinnen verzeichnen. Allerdings kam es kaum zu herausgespielten Aktionen, vielmehr waren es Einzelleistungen, die für gute Möglichkeiten verantwortlich waren. Zudem wurde häufig (zu) schnell der Abschluss gesucht, auch zu oft durch das Zentrum agiert. Eine ähnliche Taktik könnte auch am Dienstag nach hinten losgehen.

Aktuelle Form Qarabag Agdam

Die Mannen von Gurban Gurbanov konnten mit ihrem ersten Punktgewinn vor zwei Wochen im Heimspiel gegen Atlético Selbstvertrauen tanken. Beim 0:0 zeigte sich aber vor allem ein Manko. Im Angriffsdrittel fehlt es dem Debütanten aus Aserbaidschan zu sehr an Durchschlagskraft, nur ein einziger Torschuss stand nach 90 Minuten auf der Habenseite. Daran wird sich wohl auch am Dienstag nur wenig ändern, im Gegenteil. In der Offensive fehlt es im internationalen Vergleich einfach an Qualität. Defensiv dagegen zeigte man sich auch in der Liga zuletzt enorm stark. Bester Beweis dafür: Qarabag hat noch in keinem einzigen Saisonspiel mehr als einen Gegentreffer hinnehmen müssen, siegte zuletzt gegen Sabail mit 1:0. Insgesamt hat man aber nur zwei der letzten vier Matches in der Liga gewonnen, denn gegen Gabala musste die Gurbanov-Elf die erste Liga-Niederlage überhaupt, die erst zweite wettbewerbsübergreifend, hinnehmen. Hoffnung macht die Tatsache, dass man auswärts bislang mehr Treffer erzielen konnte, nämlich deren neun. Allerdings verlor man auch das erste Auswärtsspiel in der Champions League gegen den FC Chelsea glatt mit 0:6. Bitter: Mit Pedro Henrique und Tarik Elyounoussi fallen zwei wichtige Offensivspieler aus, die vor allem über die linke Seite für viel Betrieb sorgen könnten. Diese ist derzeit dennoch das „Prunkstück“ in der Angriffsabteilung der Gurbanov-Elf. Vor allem Mahir Madatov konnte sich mit bislang fünf Treffern und zwei Vorlagen in sieben Meisterschaftspartien ins Rampenlicht spielen. Dementsprechend wurden bereits im Hinspiel fast die Hälfte aller Angriffsversuche über links gestartet, Madatov war auch derjenige Spieler der Heimmannschaft, der die meisten Dribblings forcierte. Fakt ist, dass Qarabag im Spiel nach vorne de facto ausschließlich mit hohen Bällen in die Spitze bzw. auf die Flügel agiert, nicht weniger als 81 ebensolche wurden vor zwei Wochen geschlagen. Überraschend anfällig zeigte man sich bei Standardsituationen, hier kam Atlético immerhin zu fünf gefährlichen Einschussgelegenheiten. Probleme ergeben sich zudem vor allem im Angriffsdrittel. Selbst der einzige Torschuss gegen Atlético wurde von außerhalb des Strafraums abgegeben. Stärken sehen wir dagegen im Passspiel. Denn selbst gegen eine aggressiv agierende Mannschaft wie Atlético verbuchte man „nur“ 29 Ballverluste und damit um einen weniger als der Gegner. Wie defensiv Qarabag eingestellt ist, zeigten 30 Klärungen und immerhin 13 abgeblockte Schussversuche des Gegners.

Wettprognose

Bei Mannschaften wie Qarabag ist es immer schwierig, Daten zur aktuellen Form zu lukrieren. Fakt ist, dass die Gurbanov-Elf auch am Dienstag enorm defensiv auftreten wird. Obwohl der Heimvorteil in La Liga bislang noch wenig Früchte getragen hat, gehen wir davon aus, dass Atlético den Abwehrriegel diesmal zumindest ein Mal knacken wird können. Daher: Tipp 1.

Die letzten 5 Ergebnisse für Atletico Madrid im Detail

Datum Liga Heim Gast Ergebnis
Form
28.10.2017 Spanien Primera Division Atletico Madrid FC Villarreal 1:1
U
22.10.2017 Spanien Primera Division Celta Vigo Atletico Madrid 0:1
S
18.10.2017 UEFA Champions League FK Qarabağ Ağdam Atletico Madrid 0:0
U
14.10.2017 Spanien Primera Division Atletico Madrid FC Barcelona 1:1
U
30.09.2017 Spanien Primera Division CD Leganés Atletico Madrid 0:0
U

Die letzten 5 Ergebnisse für FK Qarabağ Ağdam im Detail

Datum Liga Heim Gast Ergebnis
Form
18.10.2017 UEFA Champions League FK Qarabağ Ağdam Atletico Madrid 0:0
U
27.09.2017 UEFA Champions League FK Qarabağ Ağdam AS Roma 1:2
N
12.09.2017 UEFA Champions League FC Chelsea FK Qarabağ Ağdam 6:0
N
23.08.2017 UEFA Champions League FC Copenhagen FK Qarabağ Ağdam 2:1
N
15.08.2017 UEFA Champions League FK Qarabağ Ağdam FC Copenhagen 1:0
S

Direkter Vergleich Atletico Madrid und FK Qarabağ Ağdam

Datum Liga Heim Gast Ergebnis