Wett Tipp Frankreich Ligue 1: AS Monaco - Olympique Marseille

Sonntag, 02.09.2018 um 21:00 Uhr (MEZ)

Zwischen dem AS Monaco und Olympique Marseille ist kein Favorit erkennbar

Mit dem Spiel AS Monaco gegen Olympique Marseille endet am 2. September um 21 Uhr, der vierte Spieltag in der Französischen Ligue 1. Beide Teams begannen die Ligue 1 Saison mit einem Sieg, einem Remis und einer Niederlage. Die Trefferbilanz bei Marseille ist etwas höher. Nichtsdestotrotz ist kein klarer Favorit in dieser Partie erkennbar. Eventuell kann Monaco den Heimvorteil nutzen, wobei sie in dieser Saison noch kein Spiel zu Hause gewonnen haben. Lediglich ein Unentschieden ohne Tore gelang den Monegassen im Heimstadion.

N
U
S
S
S

AS Monaco

  • Heimvorteil
  • zu Hause oft gegen Marseille gewonnen
U
N
S
S
N

Olympique Marseille

  • wenige Neuzugänge
  • Europa League Finalist

Aktuelle Form vom AS Monaco

Nach der Auswärtsniederlage gegen G. Bordeaux und dem 0:0 Heimremis gegen LOSC Lille würde wieder ein Sieg auf der Agenda der Monegassen stehen. Zumal sie zu Hause in dieser Saison noch nicht anschreiben konnten, obwohl sie sonst sehr heimstark sind, wie die vergangen Saison zeigt. In 19 Spielen siegten sie 15-mal und trafen dabei im Schnitt dreimal. Auswärts ist der AS Monaco etwas schwächer wobei sie mit zwei Treffern im Durchschnitt abschlussstark sind. Was eher unüblich für die meist defensive Aufstellung ist. Anderseits sind die Franzosen für das schnelle Konterspiel bekannt. Der etwas holprige Saisonstart dürfte an den vielen Neuzugängen im Kader liegen. Zwölf neue Spieler holte sich Coach Leonardo Jardim und muss in der bevorstehenden Partie verletzungsbedingt auf Ronael Pierre-Gabriel, Aleksandr Golovin, Andrea Raggi und Stefan Jovetic verzichten. Unter den namhaften Neuzugängen befindet sich Benjamin Henrichs, der Bayer Leverkusen verlässt und beim AS Monaco einen Fünfjahresvertrag erhielt. Die Monegassen zeigten sich in der vergangenen Partie gegen Bordeaux offensiv und angriffslustig. In der ersten Halbzeit kam keiner der beiden Teams zu irgendwelchen Möglichkeiten. Erst in der zweiten Halbzeit fielen die Tore wobei das 1:0 in der 48. Minute durch einen Elfer passierte. Beinahe endete das Spiel mit 3:1, wenn nicht Samuel Kalu den Foulelfer verschossen hätte. Spannend ist, dass AS Monaco in der vergangenen Saison gegen Olympique Marsaille einmal ein Remis erspielte und einmal mit 6:1 gewinnen konnte. In den letzten drei Jahren gingen zwei direkte Partien zweimal mit einem Remis und viermal mit einem Sieg für die Monegassen aus. Wobei die Siege immer zu Hause stattfanden.

Aktuelle Form von Olympique Marseille

Letztjähriger Europa League Finalist Olympique Marseille spielte im vergangenen Ligue 1 Spiel gegen Stade Rennes und beendete die Partie mit einem 2:2 Remis. In die französische erste Liga starteten sie mit einem 4:0 Kantersieg gegen Toulouse. Für Marseille spricht, dass sie auch auswärts oft siegen können, wie die vergangene Saison zeigte. Von 19 Spielen gewannen sie zehn. Zu Hause waren es zwölf Siege. Im Schnitt trafen sie zweimal pro Partie. Perfekt ist der Wechsel von Kevin Strootman zu Olympique Marseille. Der 28-jährige Nationalspieler der Niederlande kommt von der AS Rom und erhält einen Fünfjahresvertrag bei seinem neuen Verein. In Marseille trifft er erneut auf Trainer Rudi Garcia, der ihn kurz nach seinem Amtsantritt bei der Roma im Sommer 2013 von der PSV Eindhoven in die Serie A gelotst hat. Ansonsten holte sich Garcia kaum neue Spieler ins Kader. Es sind nur sieben neue Spieler, die dem Kader von Marseille eine Frischekur verpassen. Einer der größten Stars bei Olympique Marseille dürfte in jedem Fall Dimitri Payet sein. Bisher stand er für seinen Verein 150-mal am Feld und traf als offensiver Mittelfeldspieler 32-mal und war für 56 Torvorlagen verantwortlich. Ebenso dürfte der Rechtsaußenspieler Florian Thauvin zu den Besten seiner Zunft zählen. Für Marseille stand er bisher 201-mal am Feld und schoss dabei 62 Tore und bereitete 42 Tore vor. Im direkten Vergleich mit AS Monaco ist Olympique Marseille zu Hause eindeutig stärker. In 53 Heimspielen konnten sie 25 gewinnen und 15 auf Unentschieden spielen. Auswärts hingegen kommen sie in 50 Partien nur auf 16 Siege und neun Remis. Im Heimstadion schossen sie 91 Tore, auswärts waren nur 49 Tore möglich. Im kommenden Spiel gegen Monaco können Rolando und Steve Mandanda wegen einer Verletzung nicht auflaufen, sonst ist das Kader komplett.

Wett Tipp und Prognose

Laut Buchmachern ist kein klarer Favorit erkennbar. Eindeutiger dürfte laut den Quoten sein, dass über 2,5 Tore fallen werden, allerdings nicht mehr als 3,5. Die Wettanbieter sind sich auch einig, dass beide Teams treffen werden, worauf wir auch setzen würden.

Die letzten 5 Ergebnisse für AS Monaco im Detail

Datum Liga Heim Gast Ergebnis
Form
26.08.2018 Frankreich Ligue 1 Girondins Bordeaux AS Monaco 2:1
N
18.08.2018 Frankreich Ligue 1 AS Monaco OSC Lille 0:0
U
11.08.2018 Frankreich Ligue 1 FC Nantes AS Monaco 1:3
S
19.05.2018 Frankreich Ligue 1 ES Troyes AC AS Monaco 0:3
S
12.05.2018 Frankreich Ligue 1 AS Monaco AS Saint-Etienne 1:0
S

Die letzten 5 Ergebnisse für Olympique Marseille im Detail

Datum Liga Heim Gast Ergebnis
Form
26.08.2018 Frankreich Ligue 1 Olympique Marseille FC Stade Rennes 2:2
U
19.08.2018 Frankreich Ligue 1 Nîmes Olympique Olympique Marseille 3:1
N
10.08.2018 Frankreich Ligue 1 Olympique Marseille FC Toulouse 4:0
S
19.05.2018 Frankreich Ligue 1 Olympique Marseille Amiens SC 2:1
S
16.05.2018 UEFA Europa League Olympique Marseille Atletico Madrid 0:3
N

Weitere Tipps

UEFA Champions League

12.12.2018 21:00 (MEZ)
Ajax Amsterdam Logo Ajax Amsterdam
:
Bayern Logo FC Bayern München
Beide Teams treffen - ja

UEFA Champions League

12.12.2018 21:00 (MEZ)
Manchester City Logo Manchester City
:
Hoffenheim Logo TSG 1899 Hoffenheim
Tipp 1 Halbzeit 1

UEFA Champions League

12.12.2018 21:00 (MEZ)
Schachtar Donezk Logo Schachtar Donezk
:
Olympique Lyon Logo FC Lyon
Unentschieden keine Wette Tipp 1