Wett Tipp UEFA Europa League: AC Mailand - AEK Athen

Donnerstag, 19.10.2017 um 21:05 Uhr (MEZ)

Duell der Top-Teams in Gruppe D

Zu einem Duell um die Tabellenführung kommt es in der Europa-League-Gruppe D am kommenden Donnerstag. Dann nämlich, wenn Gruppenleader AC Milan vor eigenem Publikum auf AEK Athen trifft. Die Mailänder sind naturgemäß zu favorisieren, hatten aber auch an Spieltag zwei gegen einen vermeintlichen Underdog Probleme. Anstoß der Begegnung ist am 19. Oktober um 21:05 Uhr.

N
N
S
N
S

AC Mailand

  • personell deutlich besser besetzt
  • international noch ohne Punkteverlust
  • Gegner defensiv über die Flügel anfällig
U
N
U
S
S

AEK Athen

  • kaum Personalsorgen
  • Gegner seit drei Ligaspielen punkt- und torlos

Aktuelle Form AC Mailand

Die im Sommer investierten Millionen machen sich beim AC Milan derzeit (noch) nicht bezahlt. In der Serie A hinkt die Mannschaft von Vincenco Montella deutlich hinterher, liegt derzeit nur auf Tabellenplatz zehn, weswegen der Coach bereits gehörig unter Druck steht. Eine Niederlage oder auch ein Remis gegen AEK könnten bereits das Ende seiner nunmehr gut zweijährigen Amtszeit in der Modemetropole bedeuten. Ungünstig: Vor dem Duell auf internationaler Ebene verlor Milan ausgerechnet das Derby gegen Inter (derzeit 2.) mit 2:3. Besonders bitter: Milan machte dabei zwei Mal einen Rückstand wett, um in Minute 90 dann doch noch den entscheidenden Gegentreffer zu kassieren. Für die Moral der Mannschaft natürlich Gift. Insgesamt ist die Montella-Elf in der Liga damit bereits seit drei Spielen ohne vollen Erfolg, hat auch gegen die Roma (0:2) und sogar Sampdoria Genua den Kürzeren gezogen. Dass man zusätzlich seit über 270 Meisterschaftsminuten ohne Treffer ist, lässt den Druck natürlich nicht geringer werden. Dementsprechend ist die Europa League wohl eine willkommene Abwechslung. Denn international hat Milan die letzten sechs Begegnungen (inklusive Qualifikation) allesamt für sich entschieden, dabei auch gleich vier Mal keinen Gegentreffer kassiert. Gegen Austria Wien gab es an Spieltag eins einen überzeugenden 5:1-Kantersieg, bei welchem man dem Gegner eigentlich nur in den ersten Minuten nach der Pause Luft zum Atmen ließ. Gegen Rijeka gestaltete sich das Ganze schon etwas enger, am Ende behielt Milan aber mit 3:2 die Oberhand. Anfällig zeigten sich die Italiener allerdings auch in diesen Spielen nach Standardsituationen. Zwei der drei Gegentreffer kamen nach ebensolchen zustande. Generell steht die Defensive der Mailänder nicht so stabil wie gewünscht bzw. nach der Verpflichtung von Ruhepol Bonucci auch erwartet. 13 Gegentreffer in acht Ligaspielen sind zu viel für die Ansprüche des Vereins, kein anderes Team in den Top-10 der Serie A hat mehr Tore hinnehmen müssen. Auch die Angriffe Milans waren in letzter Zeit viel zu durchsichtig. Gegen Inter etwa attackierte man vorwiegend durchs Zentrum, dementsprechend war es für den Gegner ein Leichtes, die Räume eng zu machen und Angriffsbemühungen schon im Keim zu ersticken. Anfällig zeigte man sich in der Defensive vor allem auch über rechts, Inter forcierte nicht weniger als 45 Prozent aller Angriffe im Derby über diesen Flügel. Im Abschluss hatte man ebenfalls große Probleme. Alleine die beiden Stürmer Silva und Suso gaben 10 Torschüsse ab, nur einer davon fand den Weg ins Tor. Bitter: mit Andrea Conti fällt zudem eine wichtige Alternative auf der als Schwäche angesprochenen rechten Abwehrseite aus, auch Antonelli und Kalinic werden nicht zur Verfügung stehen.

Aktuelle Form AEK Athen

AEK Athen hat derzeit kaum mit ähnlichen Problemen zu kämpfen wie der Gegner. Denn im Unterschied zu Milan gehört man in der nationalen Meisterschaft aktuell zu den besten Teams überhaupt, liegt in der Tabelle der Super League hinter PAOK Saloniki auf Rang zwei. Der Rückstand beträgt überdies nur einen einzigen Punkt. Zudem kann man am Donnerstag beinahe in Bestbesetzung antreten, nur die Verletzung von Abwehrchef Chygrinski trübt aktuell das Kaderbild der Hauptstädter. Wenn man sich die jüngsten Ergebnisse vor Augen führt, wäre für die Mannschaft von Manolo Jimenez aber wohl noch mehr möglich gewesen als Platz zwei. Denn in den letzten beiden Spielen der Meisterschaft musste AEK überraschende Punkteverluste hinnehmen. Erst verlor man gegen Underdog Asteras Tripolis mit 0:2, dann reichte es auch gegen Xanthi nicht für einen vollen Erfolg (1:1). Zum Vergleich: Zuvor hatte man in fünf Spielen vier Siege gefeiert und nur ein Mal Remis gespielt. Gescheitert ist man in beiden Spielen vor allem an der eigenen Schwäche im Offensivbereich: Gegen Tripolis fand AEK nicht weniger als 63 Prozent Ballbesitz vor, ohne aber Lösungen gegen eine stabile gegnerische Defensive bieten zu können. Trotz fast zwei Drittel an Spielanteilen gab die Jimenez-Elf keinen einzigen Schuss direkt auf das Tor ab, versuchte es vorwiegend mit ungefährlichen Distanzschüssen. Umgekehrtes Bild dann im Duell mit Xanthi: Nicht weniger als 16 Mal suchten die Athener den Abschluss, die Statistik verbuchte sechs davon als absolute Großchancen. Ein Treffer ist – übrigens bei einer erneute 63-Prozent-Quote an Spielanteilen – deutlich zu wenig. International sehen wir die Probleme der Mannschaft aber vor allem in der Defensive. Gegen Austria Wien konnte man etwa erst in allerletzter Minute über den Ausgleich jubeln, nachdem man zuvor über drei Viertel der Spielzeit de facto offensiv nicht vorhanden war, in Rijeka brauchte der Gegner nur zwei Chancen, um einen Treffer zu erzielen. Wenn die Milan-Offensive also endlich wieder in Schwung kommen sollte, sehen wir schwarz für ein mögliches Erfolgserlebnis der Griechen, die vor allem mit schnellen Flügelspielern immer wieder ihre liebe Not haben – so zu beobachten ebenfalls im letzten internationalen Spiel gegen Austria Wien.

Wettprognose

Hätte die Serie von AEK in der Meisterschaft zuletzt weiter Bestand gehabt, hätten wir den Griechen sogar die ganz große Überraschung und einen Punktgewinn zugetraut. So aber wird sich Milan davor hüten, nach den letzten Liga-Ergebnissen erneut zu enttäuschen. Einen souveränen Sieg wird es zwar nicht geben, ein knapper Erfolg sollte aber allemal möglich sein. Tipp 1.

Die letzten 5 Ergebnisse für AC Mailand im Detail

Datum Liga Heim Gast Ergebnis
Form
15.10.2017 Italien Serie A Inter Mailand AC Mailand 3:2
N
01.10.2017 Italien Serie A AC Mailand AS Roma 0:2
N
28.09.2017 UEFA Europa League AC Mailand HNK Rijeka 3:2
S
24.09.2017 Italien Serie A Sampdoria Genua AC Mailand 2:0
N
20.09.2017 Italien Serie A AC Mailand SPAL Ferrara 2:0
S

Die letzten 5 Ergebnisse für AEK Athen im Detail

Datum Liga Heim Gast Ergebnis
Form
15.10.2017 Griechenland Super League AO Xanthi AEK Athen 1:1
U
01.10.2017 Griechenland Super League Asteras Tripolis AEK Athen 2:0
N
28.09.2017 UEFA Europa League AEK Athen FK Austria Wien 2:2
U
24.09.2017 Griechenland Super League AEK Athen Olympiakos Piräus 3:2
S
17.09.2017 Griechenland Super League PAS Lamia 1964 AEK Athen 0:1
S

Weitere Tipps

England Premier League

22.09.2018 13:30 (MEZ)
FC Fulham Logo FC Fulham
:
Watford Crest Logo FC Watford
Doppelte Chance Tipp X/2

1. Deutsche Bundesliga

22.09.2018 15:30 (MEZ)
Hertha Logo Hertha BSC Berlin
:
Gladbach Logo Borussia Mönchengladbach
Über 2.5 Tore

1. Deutsche Bundesliga

22.09.2018 15:30 (MEZ)
Augsburg Logo FC Augsburg
:
Bremen Logo SV Werder Bremen
Beide Teams treffen - ja