Wett Tipp 2. Deutsche Bundesliga: 1. FC Kaiserslautern - FC St. Pauli

Freitag, 05.05.2017 um 18:30 Uhr (MEZ)

Hochspannung auf dem Betzenberg

Zu einem hochinteressanten Duell kommt es im zweiten Freitagsspiel der 2. Deutschen Bundesliga. Mit dem 1. FC Kaiserslautern und dem FC St. Pauli messen sich dabei nicht nur zwei absolute Kultclubs, sondern es geht auch noch um die endgültige Fixierung des Klassenerhalts – und zwar für beide Mannschaften. Anstoß der Begegnung ist am 05. Mai um 18:30 Uhr.

S
S
N
S
U

1. FC Kaiserslautern

  • Heimvorteil
  • defensiv enorm stark
S
S
S
S
U

FC St. Pauli

  • seit fünf Spielen ungeschlagen
  • sehr gute Bilanz in den direkten Duellen

Aktuelle Form 1. FC Kaiserslautern

Die „Roten Teufel“ haben den Kopf gerade noch aus der Schlinge gezogen. Mitverantwortlich dafür war nicht zuletzt die Unterstützung des Publikums. Denn während bei anderen Abstiegskandidaten das Chaos regierte und nach wie vor regiert, blieb man im Umfeld des FCK ruhig, die Fans standen voll und ganz hinter der Mannschaft. Diese dankte es dem Anhang mit drei Siegen aus den letzten vier Spielen, darunter auch solche gegen direkte Konkurrenten. Zuletzt besiegte man den KSC mit 3:1, davor wurde auch der TSV 1860 München knapp mit 1:0 bezwungen. Damit hat Kaiserslautern nur eines der letzten fünf Spiele verloren, die Niederlage gegen den Aufstiegskandidaten aus Berlin sollte sich im Nachhinein keineswegs als Beinbruch herausstellen. Teamgeist und Heimvorteil sind wohl auch am Freitag die größten Trümpfe der Pfälzer, wobei Ersteres mit Sicherheit auch beim Gegner zu finden ist. Dementsprechend schwierig wird es werden. Nach wie vor verlassen kann man sich in der Pfalz auf eine enorm stabile Defensive. In der Hinrunde stellte Lautern mit nur 15 Gegentreffern sogar die zweitbeste Abwehr der Liga, fand sich aber trotz allem nur auf Rang elf wieder. Im Frühjahr hat sich daran nur wenig geändert, auch Neo-Coach Norbert Meier setzt auf Stabilität. Allerdings hat man schon jetzt genauso viele Gegentore hinnehmen müssen wie im gesamten Herbst. Diesen Umstand wird man jedoch verschmerzen können, immerhin war Lautern im Spiel nach vorne ebenso bereits jetzt erfolgreicher als in den gesamten 17 Spielen im Herbst. Hinzu kommt, dass man im eigenen Stadion am Betzenberg nicht weniger als sieben Saisonsiege feiern durfte, nur drei Heimspiele verloren hat. Freitagsspiele scheinen den „Roten Teufeln“ ebenfalls zu liegen, nur eines der letzten vier Freitagsmatches wurde verloren. Zudem steht keine Mannschaft der Liga vor eigenem Publikum sicherer als Lautern, sieben Heim-Gegentore sind Ligabestwert.

Aktuelle Form FC St. Pauli

Auch beim FC St. Pauli war die Lage im Laufe dieser Saison bereits deutlich prekärer, immerhin fand sich das Team von Ewald Lienen nach dem Ende der Hinrunde an Selbigem der Tabelle wieder. Eine Parallele zu Lauterns aktueller Lage: Auch am Kiez blieb man ruhig, setzte keine Schnellschüsse, sondern vielmehr auf Kontinuität. Das sollte sich bezahlt machen, denn aktuell sieht es mit dem Klassenerhalt der Hamburger sehr gut aus. Ein Sieg am Freitag würde dafür reichen. Dabei waren die Paulianer in den vergangenen Wochen sogar noch erfolgreicher als Lautern, immerhin hat die Lienen-Elf ebenso keines ihrer letzten fünf Matches als Verlierer beendet. Stattdessen siegte man zuletzt gegen Heidenheim klar mit 3:0, davor musste sich Düsseldorf mit 3:0 beugen, auch Würzburg (1:0) und Nürnberg (2:0) konnten St. Pauli nicht beikommen. Die Defensivarbeit nahm dabei bereits pfälzische Ausmaße an, kassierte man doch in den vergangenen fünf Spielen nur ein einziges Gegentor. Hinzu kommt, dass die Hamburger in der Lage sind, auch auswärts zu punkten. Nicht weniger als fünf Auswärtssiege hat man in der laufenden Saison bereits zu Buche stehen. Die Rückrunden-Statistiken sind zudem schlichtweg beeindruckend. St. Pauli stellt in dieser Zeit mit nur acht Gegentoren die stabilste Defensive der gesamten Liga, auch offensiv macht einem kaum einer etwas vor. Nur Stuttgart war mit 26 Volltreffern erfolgreicher, Union Berlin und Dresden haben gleich viele Tore markiert wie St. Pauli (22). Ergibt in der bisherigen Endabrechnung des Frühjahrs den starken vierten Rang. Zudem hat man nur eines der letzten fünf direkten Duelle mit Kaiserslautern verloren, gewann auch die letzten beiden Auswärtsspiele auf dem Betzenberg mit 2:1 bzw. 2:0. Hinzu kommt, dass Coach Lienen am Freitag aus dem Vollen schöpfen kann, kein einziger Kaderspieler wird für dieses wichtige Duell ausfallen.

Wettprognose

Die jüngsten Ergebnisse lassen wohl leichte Vorteile für die Gäste vermuten. Diese sollte Kaiserslautern aber nicht zuletzt durch den Heimvorteil wettmachen können, zumal man zuletzt auch nicht unbedingt unerfolgreich war. Die einzig logische Konsequenz aus diesen Schlussfolgerungen ist unserer Meinung nach ein Unentschieden. Tipp X.

Die letzten 5 Ergebnisse für 1. FC Kaiserslautern im Detail

Datum Liga Heim Gast Ergebnis
Form
29.04.2017 2. Deutsche Bundesliga Karlsruher SC 1. FC Kaiserslautern 1:3
S
21.04.2017 2. Deutsche Bundesliga 1. FC Kaiserslautern TSV 1860 München 1:0
S
16.04.2017 2. Deutsche Bundesliga 1. FC Union Berlin 1. FC Kaiserslautern 3:1
N
08.04.2017 2. Deutsche Bundesliga 1. FC Kaiserslautern SpVgg Greuther Fürth 2:0
S
05.04.2017 2. Deutsche Bundesliga VfL Bochum 1. FC Kaiserslautern 0:0
U

Die letzten 5 Ergebnisse für FC St. Pauli im Detail

Datum Liga Heim Gast Ergebnis
Form
28.04.2017 2. Deutsche Bundesliga FC St. Pauli 1. FC Heidenheim 3:0
S
21.04.2017 2. Deutsche Bundesliga Fortuna Düsseldorf FC St. Pauli 1:3
S
16.04.2017 2. Deutsche Bundesliga FC St. Pauli FC Würzburger Kickers 1:0
S
07.04.2017 2. Deutsche Bundesliga 1. FC Nürnberg FC St. Pauli 0:2
S
04.04.2017 2. Deutsche Bundesliga FC St. Pauli SV Sandhausen 0:0
U

Direkter Vergleich 1. FC Kaiserslautern und FC St. Pauli

Datum Liga Heim Gast Ergebnis
15.05.2016 2. Deutsche Bundesliga FC St. Pauli 1. FC Kaiserslautern 5:2
30.11.2014 2. Deutsche Bundesliga FC St. Pauli 1. FC Kaiserslautern 1:3
11.04.2014 2. Deutsche Bundesliga FC St. Pauli 1. FC Kaiserslautern 2:3

Weitere Tipps

WTA Singapur

24.10.2018 13:30 (MEZ)
Angelique Kerber
:
Naomi Ōsaka
Spieler 1 gewinnt

ATP Wien

24.10.2018 17:30 (MEZ)
Jürgen Melzer
:
Kevin Anderson
Spieler 2 gewinnt 1.Satz

ATP Basel

24.10.2018 19:00 (MEZ)
Robin Haase
:
Alexander Zverev
Gesamtzahl Spiele unter 21,5