Wett Tipp NHL: Washington Capitals - Chicago Blackhawks

Donnerstag, 22.11.2018 um 01:00 Uhr (MEZ)

Können die Washington Capitals auch gegen die Chicago Blackhawks bestehen?

Die National Hockey League befindet sich bereits mitten in der achten Spielwoche. Daher kommt es am Donnerstag, 22. November um 01.00 Uhr MEWZ, in Washington zum Aufeinandertreffen alter Bekannter. Der amtierende Stanley-Cup-Sieger, die Washington Capitals treffen auf die mehrfachen Cup-Sieger, die Chicago Blackhawks. Die Capitals belegen nach 20 Spielen den dritten Tabellenplatz der Eastern Metropolitan und die Blackhawks nach 21 Partien den sechsten Tabellenplatz der Western Central Division. Im Grunde genommen, dürfe sich diese Partie sehr ausgeglichen gestalten, denn beide Teams sorgten bisher für eine ähnliche Punktezahl, wobei demnach die Capitals etwas mehr die Favoritenrolle überhaben. Denn sie belegen mit einem Spiel weniger den dritten Rang ihrer Division und haben bereits um zwei Punkte mehr, als die Blackhawks.

Washington Capitals

  • Heimspiel
  • hatten bisher eine stärkere Saison
  • sind etwas besser in der Verteidigung, als die Blackhawks
  • amtierende Stanley-Cup-Sieger

Chicago Blackhawks

  • frischer Wind aufgrund eines neuen Trainers
  • weniger verletzte Spieler
  • sind stärker beim Faceoff
  • können einem stärkeren Keeper vertrauen

Aktuelle Form der Washington Capitals

Die amtierenden Stanley-Cup- Sieger absolvierten bisher 20 Spiele. Davon konnten sie zehn gewinnen. Sieben Partien wurden in der normalen Spielzeit und drei in der Overtime verloren. Dabei erzielten sie 23 Punkte. Damit belegen sie wie eingangs erwähnt mit nur drei Punkten Unterschied zum Erstplatzierten, der 21 Spiele bereits in den Knochen hat, den dritten Platz der Metropolitan Division. In der kompletten Regular Season schossen sie 68 Tore und kassierten im Gegenzug 67. Das heißt, im Schnitt treffen sie je Spiel 3,4-mal und nehmen 3,3 Zähler hin. Aufgrund dieser Ergebnisse belegen sie in der Ligatabellen den 15 Platz. Für die meisten Punkte im Team der Capitals sorgte bisher Nicklas Backstrom. Der Schwede erzielte bisher 22 Punkte und sorgte mit 17 Assits für die meisten Vorlagen in seinem Team. Alex Ovechkin konnte bisher 15-mal abschließen und traf damit am zweithäufigsten der in der NHL. Keeper Phoenix Copley hat einen Gegentorschnitt von 3,07 und eine Fangquote von 89,9 Prozent. Mit diesen Zahlen ist er im schlechteren Mittelfeld zu finden. Zweiter Keeper, Braden Holtby, der etwas öfters zum Einsatz kam, kann eine Fangquote von 90,6 vorweisen und einen Gegentorschnitt von 3,07. Damit belegt er den 33. (von 55) Platz der NHL-Torhüter. Im Powerplay sind die Capitals top. Sie weißen eine Powerplay-Quote von 29,7 vor und konnten in 64 Überzahlsituationen 19 Tore schießen und mussten nur eines hinnehmen. Damit sind sie bei Weitem besser, als die Kontrahenten aus Chicago und sind in diesem Punkt, dass viertbeste Team der NHL. Sind sie allerdings in der Unterzahl, können sie kaum dagegenhalten. In 75 Unterzahlsituationen kassierten sie 20 Tore, konnten selber aber keines schießen. Aus diesem Grund, sind sie in dieser Kategorie, dass drittschwächste Team, der NHL. Im Gewinnen vom Faceoff, sind sie den Blackhawks unterlegen. Nur zu 48,9 Prozent war ihnen das vergönnt. In den bisherigen Spielen, trafen die Blackhawks im ersten Drittel um zwei Tore mehr. Im zweiten Drittel trafen die Capitals 30- und die Blackhawks 12-mal. Im letzten Drittel waren die Blackhawks für 19 und die Capitals für 14 Tore gut. In der Overtime trafen die Washingtoner und die Spieler aus Chicago dreimal. Gegen die Chicago Blackhawks fehlt derzeit Sergei Shumakov. Auf der Reservebank sitzen Travis Boyd du Brooks Orpik. Suspentiert ist Tom Wilson. Fraglich ist derzeit noch, ob T.j. Oshie, Evgeny Kuznetsov, Braden Holtby und Michal Kempny sowie John Carlson spielen werden können.

Aktuelle Form der Chicago Blackhawks

Die Blackhawks aus Chicago feierten bisher acht Siege und nahmen acht Niederlagen in der regulären Spielzeit sowie fünf Niederlagen in der Overtime hin. Im Schnitt schossen sie dabei 2,67 Tore pro Spiel, mussten aber 3,29 Zähler hinnehmen. Mit ihren 21 Punkten belegen sie den sechsten Platz der Central Division. Auf den Erstplatzierten fehlen ihnen zehn und auf den Zweitplatzierten fünf Punkte. Herausragendster Spieler bei den Blackhawks ist Patrick Kane. Er sorgte mit 25 Punkten nicht nur für die meisten in seinem Team, sondern traf mit zwölf Toren auch am häufigsten und leistete mit 13 Vorlagen die meisten Assits in seinem Team. Keeper Corey Crawford kann eine Fangquote von 92,2 Prozent und einen Gegentorschnitt von 2,44 vorweisen. Damit ist er über dem Ligadurchschnitt von 90,9 zu finden. Im Powerplay sind die Blackhawks mit einem Schnitt von 14,1 Prozent das drittschwächste Team der NHL. In 64 Überzahlsituationen trafen sie gerade einmal neunmal und nahmen sogar drei Zähler hin. Etwas besser, allerdings nicht wirklich herausragend, sind sie in der Unterzahl. In 59 solchen Situationen kassierten sie 15 Tore und schossen selber eines. Das Faceoff konnte sie bisher zu 49,8 Prozent gewinnen und sind damit Ligadurchschnitt. Im Gesamten schossen die Blackhawks 56 Tore und nahmen 69 Zähler hin. Davon mussten sie im ersten Drittel 20 Tore hinnehmen und die Capitals 21. Im zweiten Spielabschnitt kassierten sie und die Kontrahenten aus Washington 22 Zähler. Im letzten Drittel nahm das Team aus Chicago 23 und die Spieler aus Washington 21 Treffer hin. In der Overtime kassierten die Blackhawks vier und die Capitals zwei Tore. Aufgrund dieser Leistungen ist sehr wohl von einer Krise bei den Blackhawks zu sprechen. In wie weit der neue Trainer, Jeremy Colliton das Team zurück auf die Siegerstraße wird führen können, ist schwer zu sagen. Colliton übernahm Anfang Dezember das Zepter als Trainer der Chicago Blackhawks, nachdem der sechsmalige Stanley-Cup-Sieger Joel Quenneville entlassen wurde. Damit übernahm sozusagen der jüngste Trainer der NHL den Posten des damalig ältesten Trainers der National Hockey League. Gegen die Capitals wird Matthew Highmore nicht spielen können. Auf der Reservebank sitzen Connor Murphy, Brandon Davidson, Marcus Kruger und Brandon Saad.

Wett Tipp und Prognose

Da die Capitals in diesem und im vergangenen Jahr in drei Spielen zweimal gegen die Blackhawks gewinnen konnten, gehen wir davon aus, dass sie auch dieses Spiel gewinnen werden. Auch wenn die Blackhawks Anfang dieses Jahres gegen die Capitals gewonnen haben. Wir empfehlen daher einen Tipp 1. Da dieser natürlich mit etwas Risiko verbunden ist, können wir euch zu einer Handicap Wette auf die Capitals raten, oder zu einer Doppelten Chance Tipp 1/X. Diese Varianten würden wir euch auch empfehlen, wenn ihr an einen Sieg der Blackhawks hofft, dann natürlich Doppelte Chance Tipp X/2. Wegen der Torbilanz beider Teams, vermuten wir, dass sechs oder mehr Tore fallen werden. Wir glauben auch, dass die Capitals mehr als 3,5 Tore und die Blackhawks weniger als 2,5 Tore schießen werden. Der Quotenvergleich zeigte uns auf, dass bei den zuletzt genannten Wettmöglichkeiten, die Buchmacher mit tollen Quoten auf euch warten.

Weitere Tipps

UEFA Europa League

13.12.2018 18:55 (MEZ)
Videoton FC Logo Videoton FC
:
Chelsea Logo FC Chelsea
Tipp 2

UEFA Europa League

13.12.2018 18:55 (MEZ)
Rapid Logo SK Rapid Wien
:
Glasgow Rangers Logo Glasgow Rangers
Unentschieden keine Wette Tipp 1

UEFA Europa League

13.12.2018 18:55 (MEZ)
Villarreal Logo FC Villarreal
:
Spartak Moskau Logo FC Spartak Moskau
Tipp 1 Halbzeit 2