Wett Tipp NHL: Philadelphia Flyers - Winnipeg Jets

Dienstag, 29.01.2019 um 01:00 Uhr (MEZ)

Philadelphia Flyers treffen zum Rückspiel auf die Winnipeg Jets

Die 18. Spielwoche der NHL wird am 29. Jänner um 01.00 Uhr MEWZ, mit dem Spiel zwischen den Philadelphia Flyers und den Winnipeg Jets eröffnet. Die bessere Ausgangssituation dürften die Jets vorfinden, denn sie konnten das Hinspiel im Dezember vergangenen Jahres mit 7:1 gewinnen. Weiteres führen sie die Central Division nach 48 Spielen mit 64 Punkten an, indessen die Flyers nach ebenso 48 Spieltagen mit 44 Punkten auf dem 7. und somit vorletzten Platz der Metropolitan Division stehen. Wenn man jetzt noch bedenkt, dass die Jets bisher kaum Auswärtsspiele verloren, allerdings die Flyers in Summe mehr Spiele gegen die Kontrahenten aus Winnipeg gewonnen haben, dürften wir uns auf ein spannendes Spiel freuen.

Philadelphia Flyers

  • sind das stärkste Team beim Faceoff
  • haben in Summe häufiger gegen die Jets gewonnen

Winnipeg Jets

  • sind beinahe in allen Punkten den Flyers bei Weitem überlegen
  • haben das Hinspiel gewonnen
  • bei den Flyers fehlt der Top-Keeper, indessen bei den Jets einer der stärksten Schlussmänner im Tor steht

Aktuelle Form Philadelphia Flyers

Die Flyers konnten bisher nur 19 Spiele gewinnen, davon wurde ein Spiel in der Overtime und zwei im Penaltyschießen entschieden. 23 Partien wurden in der regulären Spielzeit und sechs Spiele in der Overtime verloren. Dabei konnten sie im Schnitt für 2,85 Tore sorgen, hingegen 3,52 zugelassen wurden. In diesem Punkt sind sie den Jets bei Weitem unterlegen. Immerhin haben sie sechs Spieler im Kader, die bisher für mehr als zehn Tore sorgen konnten. Die meisten schoss Sean Couturier, nämlich 19 Stück. Jedoch für die meisten Punkte, 52 um genau zu sein, war Claude Giroux gut. Er war es auch, der mit 38 Assits die meisten seines Teams austeilte. In der Torhüterstatistik müssen wir uns zwei Keeper genauer ansehen. Zum einen wäre da Brian Elliot, der eine Fangquote von 91,1 Prozent aufweist und einen Gegentorschnitt von 2,59 hat sowie einen Shutout vorweisen kann. Zum anderen stand Anthony Stolarz häufig im Tor, allerdings kann er nur eine Fangquote von 88 Prozent vorweisen sowie einen Gegentorschnitt von 3,90. Keiner dieser Spieler ist unter den Top-Ten der Liga zu finden, hingegen bei den Jets zumindest einer unter den Besten aufgelistet ist. Wenn man bedenkt, dass Brian Elliot verletzt ist und bei Anthony Stolarz, James van Riemsdyk, Nolan Patrick und bei Wayne Simmonds von Tag zu Tag entschieden wird, ob sie spielen können, dürfte es für die Flyers schwer werden. Denn neben diesen eventuellen Ausfällen fehlt auch noch German Rubtsov und es sind außerdem Michael Raffl, Pascal Laberge, Andrew MacDonald, Corban Knight, Michal Neuvirth sowie Samuel Morin verletzt. Sehen wir uns ein paar Fakten an, die gar nicht so unwichtig sind. Zum Beispiel dass Powerplay Team, welches bisher 143-mal zum Einsatz kam. In dieser schossen sie 19 Tore und kassierten sieben. In diesem Punkt sind sie das drittschwächste Team der NHL. Kaum besser sind sie in der Unterzahl. 152-mal war das bisher der Fall. In dieser Zeit kassierten sie 36 Treffer und waren selber nur für drei Zähler gut. Immerhin sind sie das stärkste Team beim Gewinnen des Faceoffs. Zu 56,2 Prozent gelang ihnen dies in der regular Season.

Aktuelle Form Winnipeg Jets

Die Jets aus Winnipeg erleben gerade eine starke Saison. 24 Siege, sechs Overtime-Siege und ein Erfolg im Penaltyschießen stehen auf der Habenseite. Dieser stehen 15 Niederlagen in der regulären Spielzeit, eine in der Overtime und eine im Penaltyschießen gegenüber. Das Team aus Winnipeg kann auf eine sehr gut agierende Offensive und Defensive bauen. Denn sie sind im Schnitt für 3,46 Tore gut, indessen nur 2,77 zugelassen wurden. Damit sind sie das sechststärkste Team der NHL. Zwei Spieler sind im Team vertreten, die für mehr als 20 Tore sorgen konnten und fünf weitere, die für mehr als zehn Treffer gut waren. Im Übrigen erzielten Mark Scheifele und Patrik Laine mit 25 Zählern die meisten Tore der Jets. Blake Wheeler war es aber, der mit 61 Punkten sein Team anführt. Er teilte mit 52 Assits auch die meisten seines Teams aus. In diesem Punkt ist er der zweitstärkste Spieler der Liga. Die Jets können auf zwei Keeper zurückgreifen, die eine Fangquote von mehr als 90 Prozent haben. Laurent Brossoit überzeugt mit einer Savequote von 94,3 Prozent und zählt damit zu den stärksten Keepern der NHL. Zusätzlich kann er einen Gegentorschnitt von 2,01 und einen Shutout vorweisen. Der zweite Schlussmann, Connor Hellebucyck, ist zu 91 Prozent safe und hat einen Gegentorschnitt von 2,85. Schauen wir uns gleich die Verletztenliste an. Derzeit wird von Tag zu Tag entschieden, ob Ben Chiraot und Tyler Myers spielen werden können. Als verletzte Spieler werden derzeit Nikolaj Ehlers, Dustn Byfuglien, Joe Morroq, Andrew Copp und Dmity Kulliov gehandelt. Trotz alledem sind sie in den meisten Punkten den Flyers überlegen, nur nicht beim Faceoff, dieses konnten sie bisher zu 50,7 Prozent gewinnen. Viel stärker sind sie beim Powerplay. In 150 Überzahlsituationen waren sie für 39 Tore gut und ließen lediglich drei zu. Damit sind sie die viertstärkste Spezialmannschaft der Liga. Besserer Durchschnitt sind sie in der Unterzahl. 149-mal waren sie in dieser Situation und mussten 28 Tore hinnehmen. Selber konnten sie sechs schießen. Summa summarum sollten sie jedoch kaum Probleme gegen die Kontrahenten aus Philadelphia haben.

Wett Tipp und Prognose

Wir vermuten nach dieser Analyse, dass die Winnipeg Jets auch das Rückspiel gewinnen werden und können einen Tipp 2 empfehlen. Sicher, die Quoten sind bei diesem Wett Tipp hoch, allerdings ist eine Doppelte Chance Tipp X/2 Wette nicht mehr wirklich lukrativ, wie wir im Quotenvergleich feststellen konnten. Darum würde sich auch eine Wette auf 0-6 Tore gesamt anbieten. Hierbei warten die Buchmacher mit noch recht passablen Quoten auf. Ebenfalls wäre eine Wette auf mehr als 2,5 Tore der Flyers und/oder eine Platzierung auf mehr als 3,5 Tore der Jets interessant. Wobei letztere Wettvariante mit viel Risiko verbunden sein dürfte, zumindest wenn man den Quoten der Buchmacher Vertrauen schenkt.

Weitere Tipps

England Premier League

23.04.2019 20:45 (MEZ)
Watford Crest Logo FC Watford
:
FC Southampton Logo FC Southampton
Über 2.5 Tore

England Premier League

23.04.2019 20:45 (MEZ)
Tottenham Logo Tottenham Hotspur
:
Brighton & Hove Albion
Tipp 1 Gewinn zu null

DFB Pokal

23.04.2019 20:45 (MEZ)
HSV Logo Hamburger SV
:
RB Leipzig Logo RB Leipzig
Tipp 2