Wett Tipp NHL: Ottawa Senators - Vegas Golden Knights

Mittwoch, 10.10.2018 um 01:30 Uhr (MEZ)

Können die Philadelphia Flyers gegen die San Jose Sharks den Heimvorteil nutzen

Der zweite Spieltag der NHL, der National Hockey League, wartet mit dem Duell zwischen den Philadelphia Flyers und den San Jose Sharks auf. Sie treffen am 10. Oktober um 01 Uhr MESZ aufeinander. Beide Teams starteten mit einem Sieg und einer Niederlage in die Saison und spielen auf Augenhöhe. Daher ist es nicht vorhersagbar, wer diese Partie gewinnen wird, oder wer in dieser Begegnung etwas die Favoritenrollen überhat. Einen geringen Gewinnvorsprung in den direkten Partien, haben die Sharks. Damit ihr lukrative Wetten abgeben könnt, haben wir beiden Teams im Vorfeld einer Analyse unterzogen und im Anschluss informieren wir euch über die geeignetsten Wettvarianten.

N
S
S
N
S

Ottawa Senators

  • Heimspiel
  • haben abschlussstarke Stat-Lines
  • vergangenes Jahr öfters gegen die Sharks gewonnen

Vegas Golden Knights

  • sind auswärts stark
  • haben weniger Rookies im Kader
  • weniger verletzte Spieler

Aktuelle Form der Philadelphia Flyers

Die Philadelphia Flyers starteten mit einem 5:2 Sieg gegen die Vegas Golden Knights in die Regular Season der NHL. Zwei Tage später mussten sie eine 5:2 Niederlage gegen die Colorado Avalanche hinnehmen. Dabei waren die Ergebnisse rechtens, denn es gewann die jeweils die wirklich bessere Mannschaft. Ein Grund für den gemischten Saisonstart, könnte die sehr verkürzte Offseason von Torhüter Brian Elliot sein. Es sah sogar kurz so aus, als wäre er noch nicht einsatzfähig, aber die Umstände trugen dazu bei, dass er an den Start ging, denn Michal Neuvirth, Alex Lyon sind verletzt, Anthony Stolarz kam nach zwei Knieoperationen und einer fast einjährigen Spielabstinenz erst wieder zurück und Carter Hart hat noch überhaupt keine Pro-Erfahrung. Gegen Avalanche hatte er eine sehr starke zweite Halbzeit, quasi im Alleingang hielt er das Spiel offen und spielte sogar besser als seine Stat-Line mit 30 gehaltenen Pucks und 34 Schüssen. Eigentlich sind die Flyers für ihr Powerplay und für viele Tore bekannt. Die meisten Punkte erzielte dabei das Top-Trio von Claudio Giroux, Sean Couturier und Travis Konecny. Weiteres können die meisten Spieler von ihnen abschließen, wie sie im Eröffnungsspiel eindrucksvoll bewiesen, als Spieler aus drei verschiedenen Linien sowie Verteidigungsspieler in die Wertung kamen. Schmerzlich ist der Verlust von James van Riemsdyk, der bereits im ersten Spiel gegen Colorado eine Unterkörperverletzung erlitt und noch für unbestimmte Zeit ausfällt. Der ihm folgende Nolan Patrick befindet sich in seinem Rookie Jahr und muss noch in das Spiel finden. Ein Top-Torscorer ist Giroux, der zudem für Vorlagen gut ist. In den ersten beiden Spielen konnte er zweimal treffen und war zweimal ein Assist. Ihm gleich machte es Jakub Voracek und Wayne Simmonds sowie Robert Hagg und Mikhail Vorobyev. Mikhail hat es bisher etwas schwerer, denn er ist eigentlich ein Stürmer und wurde gegen Colorado gezwungen, als Verteidiger zu spielen. Gegen die San Jose Sharks werden sie wahrscheinlich zu kämpfen haben, da das Team mit Stars gespickt ist. Etwas helfen könnte ihnen der Heimvorteil der zugleich der Heim-Opener im Wells Fargo Center sein wird. Letztes Jahr trafen sie dreimal auf die Sharks. Zweimal konnten sie gewinnen und einmal mussten sie zu Hause eine Niederlage hinnehmen. Sie gewannen jeweils ein Spiel zu Hause und eines auswärts.

Aktuelle Form der San Jose Sharks

Die Regular Season für die San Jose Sharks begann mit einer 5:2 Niederlage gegen die Anaheim Ducks und einem 3:2 Sieg gegen die Los Angeles Kings. Die Sharks starteten dabei stark in das Spiel und gingen bereits im ersten Drittel mit zwei Treffern in Führung. Nach einer nahezu Ereignislosen zweiten und dritten Spiel-Periode gelang ihnen in der Overtime der Siegestreffer. Mit der Verpflichtung von Dylan Gambrell als Center haben sie einen top Neuzugang erhalten. Gambrell spielte zuvor bei den San Jose Barracudas und verzeichnete dort drei Punkt und erhielt eine +2 Bewertung. Am 3. April 2017 debütierte er in der NHL gegen Dallas. Für die bevorstehende Partie fehlt Center Joe Thornton, der nach einer Knieoperation als verletzte Reserve aufgestellt wird. Ebenso fehlt A. Somela. Gegen die Flyers spielten sie bisher 41-mal, woraus die Sharsk 16-mal als Sieger hervorgingen. Im Schnitt erzielten die Flyers 2,6 und die Sharks 2,7 Tore pro Spiel. Zuletzt schlugen sie die Flyers auswärts mit 1:3. Im direkten Vergleich mit den Flyers sieht man, dass die einzelnen Spieler der Sharks in der Effizienz etwas schwächer sind, zumindest was die Goals und die Assists anbelangen, als die der Spieler aus Philadelphia, die mit einem Power Play Goal die Nase ebenso vorne haben. Mit je 62 Schüssen auf das Tor, zeugen beide Teams mit einer gleich starken Offensive. Ebenso sind beide Mannschaften sowohl auswärts als auch zu Hause erfolgreich.

Wett Tipp und Prognose

Wegen dem Heimvorteil sind für uns die Flyers etwas in der Favoritenrolle. Aufgrund der bisherigen Torbilanz beider Teams gehen wird davon aus, dass zwischen 5 und 7 Tore fallen werden. Die Buchmacher bieten hierbei gute Quoten. Durch eine Doppelte Chance Wette auf Tipp 1 oder 2 könnt ihr euren Wetteinsatz ein wenig absichern.

Weitere Tipps

Polen Ekstraklasa

10.12.2018 18:00 (MEZ)
Arka Gdynia Arka Gdynia
:
Cracovia Krakow Logo Cracovia Kraków
Unter 2.5 Tore

Türkei Süper Lig

10.12.2018 18:00 (MEZ)
MKE Ankaragücü Logo MKE Ankaragücü
:
Medipol Basaksehir Logo Istanbul Başakşehir FK
Tipp 2

Türkei Süper Lig

10.12.2018 18:00 (MEZ)
Kasimpasa Istanbul Logo Kasımpaşa Istanbul
:
Kayserispor Logo Kayserispor
Tipp 1