Wett Tipp NHL: Nashville Predators - St. Louis Blues

Donnerstag, 22.11.2018 um 02:00 Uhr (MEZ)

Können die Nashville Predators erneut gegen die St. Louis Blues gewinnen?

In der achten Spielwoche der National Hockey League trifft die aktuelle stärkste Mannschaft der NHL, die Nashville Predators, auf die St. Louis Blues. Dieses Division Duell wird am 22. November um 02.00 Uhr MEWZ, in Nashville angepfiffen. Die Predators absolvierten bisher 21 Spiele und führen nicht nur die komplette NHL Tabelle an. Sie besetzen auch den ersten Platz der Central Division, während die Blues nach 19 Spielen mit 14 Punkten Unterschied den siebten und somit letzten Tabellenplatz dieser Division innehaben. In diesem und im vergangenen Jahr trafen die Kontrahenten fünfmal aufeinander. Alle fünf Spiele konnte Nashville gewinnen. In Summe liegen beide Teams mit Siegen in den direkten Duellen mit 57:54 beinahe gleichauf.

N
N
S
S
N

Nashville Predators

  • sind aktuell das stärkste Team der NHL
  • haben die vergangenen fünf Spiel gegen die Blues gewonnen
  • sind im zweiten und dritten Drittel trefferstark
  • können dem stärksten Keeper der NHL vertrauen
  • sind sehr stark in der Verteidigung und stark in der Offensive

St. Louis Blues

  • der Kader ist beinahe komplett
  • gewinnen das Faceoff am zweithäufigsten in der NHL
  • sind besser in Powerplay- oder Unterzahlsituationen

Aktuelle Form der Nashville Predators

In 21 absolvierten Spielen, war es ihnen möglich, 15-mal zu gewinnen. Fünf Spiele wurden in der regulären Spielzeit und eine Partie in der Overtime verloren. Im Durchschnitt schossen sie 3,33 Tore. Im Gegenzug mussten sie 2,29 Zähler hinnehmen. Ausgezeichnet präsentierte sich bisher Ryan Johansen. Er sorgte für 20 Punkte und leistete 16 Assits. Die meisten Tore schoss Filip Forsberg mit 13 an der Zahl. Damit gehört er in dieser Kategorie zu den Top-Ten-Spielern der Liga. Beide Keeper der Predators kamen bisher regelmäßig zum Einsatz. Pekka Rinne, der zwölfmal auf dem Eis stand, kann eine Fangquote von 94,2 Prozent und einen Gegentorquote von 1,69 vorweisen. Damit ist er der stärkste Keeper der Liga. Juuse Saros kam bisher zehnmal zum Einsatz und überzeugt nur etwas mit eine Fangquote von 90,3 und mit einer Gegentorquote von 2,94. In Sachen Shutouts ist Rinne mit zwei Partien ohne Gegentore der drittbeste und Saros mit einem Spiel ohne Gegentor der zehntbeste Spieler der Liga. Obwohl sie von den Siegen her die NHL anführen, sind sie das zweitschwächste Team im Powerplay. Mit gerade einmal elf Toren und zwei Gegentoren in 81 Überzahlsituationen belegen sie den 30 Rang der Liga. Eine gute durchschnittliche Leistung zeigen sie in der Unterzahl. In 66 solchen Situationen kassierten sie 13 Tore und schossen selber zwei. In allen beiden Kategorien, sind sie den Blues unterlegen. Im Gewinnen des Faceoffs, sind sie mit 52,5 Prozent nur um einen Deut schwächer, als die St. Louis Blues. Nashville musste über die komplette bisherige Spielzeit 48 Tore hinnehmen, konnten aber selber 70 schießen. In diesem Punkt gehören sie zu den Top-Sechs-Teams der NHL. Im ersten Drittel erzielten sie 15 Tore und sind damit um vier Zähler schwächer, als die Blues. Im zweiten Drittel konnten sie 26-mal und die Blues 22-mal abschließen. Im letzten Drittel trafen sie 27-mal und die Blues 15-mal. Das könnte für einen möglichen Wett Tipp interessant sein. In der Overtime trafen sie zweimal und die Kontrahenten aus St. Louis kein einziges Mal. Zu erwähnen ist noch, dass in der Plus-Minus-Statistik der Verteidiger vier der Predators unter den Top-Ten der NHL zu finden sind, nämlich Ryan Johansen, Filip Forsberg, Colton Sissons und Nick Bonino. Alle vier können ein Plus-Minus von +12 vorweisen. Gegen die Blues fehlt in jedem Fall Austin Watson, da er noch suspendiert ist. Auf der Reservebank dürften noch Viktor Arvidsson und P.K. Subban sitzen. Fraglich ist hingegen noch, ob Calle Jarnkrok und Zac Rinaldo werden spielen können.

Aktuelle Form der St. Louis Blues

St. Louis konnte in der bisherigen Regular Season nur siebenmal gewinnen. Neun Spiele wurden in der normalen Spielzeit und drei in der Overtime verloren. Dabei waren sie für 17 Punkte gut. Im Durchschnitt können sie in jedem Spiel für 2,95 Tore sorgen, müssen allerdings 3,11 hinnehmen. Etwas verwunderlich ist, dass allem Anschein nach, für die Ergebnisse nur ein Spieler zuständig war, zumindest im Offensivspiel. Ryan O’Reilly war bisher für 23 Punkte, zehn Tore und 13 Assits gut. Beide Keeper kamen bisher bei den Blues zum Einsatz. Chad Johnson der bisher siebenmal am Eis stand, kann eine Fangquote von 91,6 und eine Gegentorquote von 2,41 vorweisen und liegt damit absoluten Ligadurchschnitt. Jake Allen durfte in der Regular Season 14-mal den Kasten sauber halten und ist mit einer Fangquote von 89,5 und einem Gegentorschnitt von 3,33 unterer NHL-Durchschnitt. Gut sind sie allerdings im Powerplay. In 66 Überzahlsituationen schossen sie 16 Tore und kassierten nur einen Treffer. Ebenso zeigen sie in der Unterzahl eine recht passable Leistung. In 58 Penalty-Killing-Situationen nahmen sie elf Zähler hin und landeten selber einen Treffer. Das zweitbeste Team stellen sie, wenn es um das Gewinnen des Faceoffs geht. Dieses konnten sie zu 54 Prozent für sich entscheiden. Über die komplette reguläre Spielzeit hinweg traf Blues 57-mal und kassierte 59 Tore. 17 davon musste sie im ersten Drittel hinnehmen, hingegen Nashville nur 15 kassierte. Im zweiten Spielabschnitt erlaubten sie 16 Tore und die Predators 21. Im letzten Drittel wurden 23 Tore hingenommen, während bei den Predators nur 12 Tore erlaubt wurden. In der Overtime mussten die Blues drei Tore zulassen. Nashville konnte in der Overtime seinen Kasten sauber halten. Gegen die Predators wird in jedem Fall Carl Gunnarsson fehlen. Auf der Reservebank sitzen unterdessen Partick Maroon und Robert Bortuzzo.

Wett Tipp und Prognose

Nach dieser Analyse gehen wir von einem Sieg der Nashville Predators aus und empfehlen einen Tipp 1. Möchtet ihr diesen Wett Tipp etwas absichern, können wir euch zu einer Handicap-Sieg-Wette der Predators raten. Hierbei bekommt ihr noch recht gute Quoten. Bei einer Doppelten Chance Tipp 1/X sind die Quoten nicht mehr wirklich attraktiv. Solltet ihr allerdings Fans der Blues sein und hofft auf einen Sieg, dann bietet sich eine Doppelte Chance Tipp X/2 an. Aufgrund der Torbilanz vermuten wir, dass sechs oder mehr Tore fallen werden und dass Nashville mehr als 3,5 Tore und die Blues weniger als 2,5 Tore erzielen werden.

Weitere Tipps

Polen Ekstraklasa

10.12.2018 18:00 (MEZ)
Arka Gdynia Arka Gdynia
:
Cracovia Krakow Logo Cracovia Kraków
Unter 2.5 Tore

Türkei Süper Lig

10.12.2018 18:00 (MEZ)
MKE Ankaragücü Logo MKE Ankaragücü
:
Medipol Basaksehir Logo Istanbul Başakşehir FK
Tipp 2

Türkei Süper Lig

10.12.2018 18:00 (MEZ)
Kasimpasa Istanbul Logo Kasımpaşa Istanbul
:
Kayserispor Logo Kayserispor
Tipp 1