Wett Tipp DEL 1. Bundesliga: Krefeld Pinguine - EHC Red Bull München

Dienstag, 19.02.2019 um 19:30 Uhr (MEZ)

Können die Krefeld Pinguine zu Hause gegen EHC Red Bull München gewinnen?

Zum 48. Spieltag der Deutschen Eishockey Liga treffen am 19. Februar um 19.30 Uhr, die Krefeld Pinguine auf den EHC Red Bull München. Die Vizemeister der Champions Hockey League und amtierenden deutschen Meister aus München, haben nach 47 Spieltagen den zweiten Tabellenplatz inne. Die Pinguine stehen nach ebenso vielen gespielten Partien an Position elf. Demnach haben sie einen Sieg notwendig, wenn sie noch eine Chance auf die erste Playoff-Runde haben wollen. An der Tabellenpositionierung ändert sich auch nicht wirklich etwas, wenn man sich die Heim- oder Auswärtstabelle ansieht. Folglich dürften die Bullen aus München mehr in der Favoritenrolle sein. Schließlich haben sie auch zwei der vergangenen drei Aufeinandertreffen gegen die Pinguine in dieser Saison gewonnen.

N
N
N
N
N

Krefeld Pinguine

  • Heimspiel
  • haben zurzeit die stärksten Offensivspieler der DEL im Kader
  • sind stärker im Powerplay
N
S
S
S
S

EHC Red Bull München

  • sind auswärts das zweitstärkste Team der Liga
  • haben den stärksten Tormann der DEL im Kader
  • treffen in der Unterzahl öfters, als die Kontrahenten aus Krefeld

Aktuelle Form Krefeld Pinguine

Die derzeitige Bilanz lautet 20 Siege und 27 Niederlagen. 129 Tore schossen sie, indes 157 zugelassen wurden. Nicht so schlimm, aber ähnlich, sieht die Torbilanz zu Hause aus. Zu Hause treffen sie durchschnittlich 3,04-mal, während sie 3,17 Zähler zulassen. Zehn Siege feierte sie bisher zu Hause, während 13 Niederlagen verkraftet werden mussten. Zum stärksten Spieler der Pinguine zählt nach Punkten und Assits Daniel Pietta. Er konnte bisher für 50 Punkte und 35 Assits sorgen. Damit ist er bei den Punkten der drittstärkste und nach den Vorlagen der zweitstärkste Spieler der DEL. Mit 49 Punkten zählt Chad Costello zum fünftstärksten und mit 33 Assits zum viertstärksten Spieler der Liga. Mit 28 Toren führt Jacob Berglund die Pinguine an. Damit kann er sich über den Titel als stärkster Torjäger der DEL freuen. Nur zwei weitere Spieler sind bei den Pinguinen vorzufinden, die für mehr als zehn Zähler sorgen konnten. Mit 232 Schüssen gab Philip Bruggisser die meisten seines Teams ab. Er ist der drittstärkste Verteidiger nach Punkten, 31 schrieb er, um genau zu sein, bisher an. Ebenso drittplatziert ist er als Verteidiger in punkto Vorlagen. 24 Assits teilte er aus. 36-mal stand bisher Keeper Dimitri Pätzold am Eis. Seine Fangquote liegt bei 88,88 Prozent. Er weist einen Gegentorschnitt von 2,97 auf und war bei 18 Siegen der Torhüter. Ilia Proskurvakov wurde als Schlussmann in dieser Saison zwölfmal eingesetzt. Er ist zu 86,92 Prozent save und kann einen Shutout sowie einen Gegentorschnitt von 3,40 vorweisen. Ein Spiel konnte er als Tormann gewinnen. Wenn wir schon beim Gewinnen sind. Das Faceoff entschieden die Pinguine zu 50,18 Prozent für sich. Darin sind sie den Bullen unterlegen. Überlegen ist jedoch das Spezialteam der Krefelder, zumindest in der Überzahl. In 194 Überzahlsituationen waren sie für 30 Tore gut, indes drei zugelassen wurden. 206-mal waren sie in der Unterzahl. Dort kassierten sie 40 Tore und schossen selber vier. Das ist der drittschwächste Wert der Liga. Folglich weisen sie eine Powerplayquoten von 15,46 Prozent und eine Penaltykillingquote von 80,58 Prozent vor.

Aktuelle Form EHC Red Bull München

34 Siege feierten die Bullen aus München in der Deutschen Eishockey Liga bisher. Nur 13 Niederlagen mussten sie in dieser Saison hinnehmen. Während die Pinguine in den vergangenen Spieltagen sowohl Siege feiern konnten, aber auch Niederlagen hinnehmen mussten, ist der EHC Red Bull München seit elf Spieltagen ungeschlagen. In diesem Wett Tipp ist wahrscheinlich eher die Auswärtsstatistik der Bayern interessant. 16 Spiele entschieden sie auswärts für sich, während sie nur sieben Niederlagen hinnehmen mussten. Für 3,73 Tore sorgen sie auswärts indes sie 2,60 zulassen. In Summe trafen sie bisher 165-mal und ließen 103 Zähler zu. Spieler der Münchner sind nur selten unter den Top-Five der Liga vorzufinden. John Mitchell sorgte mit 36 Punkten und 25 Assits für die meisten der Bullen. Mit 35 Punkten und 23 Assits ist Mark Voakes zweitplatziert. Frank Mauer traf mit 15 Toren bei den Münchnern am häufigsten. Allerdings sind sieben weitere Spieler mit mehr als zehn Zählern im Kader vorzufinden. Mit 214 Schüssen gab Derek Joslin die meisten der Bullen aus München ab. Mit einer Wertung von plus-minus 28 und plus-minus 23 ist Keith Aulie der zweitstärkste und Konrad Abeltshauser der viertstärkste Verteidiger der DEL. Top ist Keeper Danny aus den Birken. Er stand in dieser Saison 33-mal am Eis. Seine Fangquote liegt bei 93,10 Prozent. Er kann einen Gegentorschnitt von nur 1,80 sowie fünf Shutouts vorweisen. Bei 25 gewonnen Spielen war er der Schlussmann. In punkto Gegentorschnitt und Fangquote ist er der stärkste und bei den Shutouts der drittstärkste Keeper der Deutschen Eishockey Liga. Ersatzkeeper Kevin Reich wurde 17-mal bisher eingesetzt. Er ist zu 90,50 Prozent save. Einen Shutout und einen Gegentorschnitt von 2,57 kann er sich auf die Kappe schreiben, sowie neun gewonnene Partien, in denen er im Kasten stand. Das zweitstärkste Team stellen die Münchner bei Faceoff. Dies gewinnen sie zu 55,05 Prozent. Das Spezialteam vom EHC Red Bull München ist das drittschwächste der DEL in der Überzahl. In 202 Überzahlsituationen trafen sie 29-mal. Immerhin kassierten sie dort auch nur ein Tor. In 215 Unterzahlsituationen nahmen sie 27 Tore hin, konnten allerdings selber zwölfmal abschließen, darin sind sie zweitplatziert. Folglich treffen sie in der Unterzahl häufiger, als die Kontrahenten aus Krefeld. Summa summarum weist die Powerplayquote einen Wert von 14,36 Prozent und die Penaltykillingquote einen Wert von 87,44 Prozent auf.

Wett Tipp und Prognose

Wir gehen aufgrund der Analyse davon aus, dass der EHC Red Bull München gewinnen wird und empfehlen einen Tipp 2. Wegen der Torbilanz beider Teams gehen wir davon aus, dass 0-6 Tore fallen werden. Dieser Wett Tipp ist lukrativer, wie wir im Quotenvergleich feststellen konnten, als wenn ihr auf 5 und mehr Tore eine Platzierung abgebt. Interessant wäre noch ein Wett Tipp auf 6 und mehr Tore, wobei dieser mit etwas Risiko behaftet ist. Die Quoten Wettanbieter bei dieser Wettvariante sind sehr gut. Vermutlich werden die Pinguine weniger als 2,5 Tore erzielen und Red Bull München für mehr als 3,5 Tore sorgen. Wobei bei dem zuletzt genannten Wettvorschlag die Quoten der Buchmacher eine andere Sprache sprechen. Folgerichtig glauben die Bookies, dass die Münchner unter 3,5 Tore bleiben werden.

Weitere Tipps

Länderspiele

22.03.2019 01:00 (MEZ)
USA Logo USA
:
Ecuador Logo Ecuador
Beide Teams treffen - ja

Länderspiele

22.03.2019 11:20 (MEZ)
Japan Logo Japan
:
Kolumbia Logo Kolumbien
Beide Teams treffen - ja

Länderspiele

22.03.2019 12:00 (MEZ)
South Korea Logo Südkorea
:
Bolivia Logo Bolivien
Über 2.5 Tore