Wett Tipp DEL 1. Bundesliga: ERC Ingolstadt - Kölner Haie

Freitag, 15.03.2019 um 19:30 Uhr (MEZ)

ERC Ingolstadt gegen die Kölner Haie – wer gewinnt das zweite Viertelfinalspiel der DEL?

In der zweiten Viertelfinalrunde der DEL, trifft am 15. März um 19.30 Uhr, der ERC Ingolstadt auf die Kölner Haie. Man kann sagen, die Ingolstädter gehen mit einem gehörigen Selbstvertrauen in die nächste Runde, wenn man bedenkt, dass sie das Hinspiel mit 2:6 gewonnen haben. Generell hatten es die Haie in dieser Saison schwer, denn die Phanters konnten vier von fünf Partien in dieser Saison gegen die Kölner gewinnen. Allerdings und dies könnte eventuell für den Wett Tipp interessant sein, haben sich beide Vereine fix für das Viertelfinale qualifiziert. Dahingehend bestreiten sie am Freitag das zweite Playoffspiel. In Anschluss findet ihr neben der Prognose, eine Analyse beider Teams und eine Vorausschau auf die Partie vor. Natürlich auch eine Information zu den lukrativsten Wettvarianten.

S
S
N
S
S

ERC Ingolstadt

  • Heimspiel
  • Konnten das Hinspiel mit einem beinahe Kantersieg gewinnen
  • Haben ein starkes Powerplay-Team
S
N
S
S
N

Kölner Haie

  • Sind auswärts sehr stark
  • Das Powerplay-Team spielt mit dem ERC auf Augenhöhe
  • ERC Ingolstadt ist zu Hause nicht unbedingt stark

Kann der ERC Ingolstadt zu Hause den Vorteil gegen den KEC nutzen?

Der ERC Ingolstadt beendetet die Hauptrunde auf dem fünften Platz, demnach hinter den Haien, die den vierten Rang innehaben. Denselben Platz belegen sie in der Heimtabelle. Dies hat allerdings nichts zu bedeuten, wenn man bedenkt, dass die Kölner auswärts sehr stark sind. Trotz alledem trafen sie in der ersten Viertelfinalrunde sechsmal und können mit einem Punkt Vorsprung in die zweite Runde gehen. Zu den Torschützen zählen Brandon Mashinter, David Elsner, Tom Wohlgermuth Thomas Greilinger, Ryan Garbutt und Jerry D’Amigo. Im ersten und letzten Drittel waren die Panthers aus Ingolstadt die einzigen Torschützen. Dies könnte natürlich für den Wett Tipp von Bedeutung sein. Besonders stach in dieser Partie allerdings Tyler Kelleher hervor, denn er legte dreimal vor und führt nach Vorlagen die DEL-Tabelle an. Nicht ganz so überzeugend war Keeper Jochen Reimer, der eine Fangqoute von 93,10 Prozent vorweisen kann. Ergo einen Gegentorschnitt von zwei hat. Spannend für den Wett Tipp ist, dass das Powerplay-Team der Ingolstäder nach nur einem Spiel, die Liga anführt, denn beide Tore vom Hinspiel, welche im ersten Drittel geschossen wurden, passierten in der Überzahl. Demnach können sie eine Powerplayquote von 33,33 Prozent vorweisen. Nicht ganz so stark sind sie in der Unterzahl. Denn in drei solchen Situationen mussten sie einen Treffer hinnehmen, konnten allerdings selber auch einen landen. Folgerichtig weisen sie eine Penaltykillingquote von 66,67 Prozent auf. Das Faceoff entschieden sie bisher zu 55,36 Prozent. Das ist der drittbeste Wert der Liga, indes der KEC weit abgeschlagen ist.

Können die Kölner Haie auswärts gegen den ERC gewinnen?

Auch wenn der KEC die Hauptrunde auf einem besseren Platz als die Panthers beendeten und zu Hause eigentlich stärker sind, als die Ingolstädter es auswärts sind, machten sie sich im Hinspiel selber das Leben schwer. Vorweg sei noch gesagt, dass sie die drittbeste Auswärtsmannschaft stellen. Beim Hinspiel mussten sie mehrere Strafen hinnehmen, zweimal sogar eine Doppelstrafe. Im zweiten Drittel sah es sogar so aus, als müssten sie sich vorzeitig geschlagen geben, als der ERC mit 0:3 in Führung ging. Jason Akeson konnte jedoch in zwei Minuten zwei Tore erzielen und für den Anschluss sorgen. Zwei weitere Tore der Ingolstädter passierten erneut aus einer Powerplaysituation, folglich sollten der KEC im Rückspiel etwas das Gemüt im Zaum halten, wenn sie eine Chance haben wollen. Wenn man bedenkt, dass sie beim Hinspiel bereits 30 Penaltyminuten hinnehmen mussten und der ERC nur 26, dürfte es spannend werden und könnte sogar Einfluss auf den Wett Tipp haben. Immerhin konnte Colby Genoway mit zwei Vorlagen etwas auf sich aufmerksam machen. Ansonsten ist kein Spieler unter den Top-Fünf vorzufinden. Keeper Gustaf Wesslau weist nur eine Fangquote von 81,82 Prozent auf und ist demnach der schwächste Keeper der Liga, ab den Playoffs gerechnet. Das Powerplay-Team ist wegen einem Treffer und einem Gegentor in drei Überzahlsituationen gleich stark wie die Panthers aus Ingolstadt. Ergo können sie eine Powerplayquote von 33,33 Prozent vorweisen. Wegen zwei Gegentoren in sechs Unterzahlsituationen stellen sie das zweischwächste Team der Liga. Demzufolge beträgt die Penaltykillingquote 66,67 Prozent. Das Faceoff gewinnen sie, wie bereits erwähnt, nur zu 44,64 Prozent. Dies ist der zweitschwächste Wert der DEL zur Playoff-Zeit.

Wett Tipp und Prognose

Wir vermuten, dass die Heimspielatmosphäre das Zünglein an der Waage sein wird und denken, dass der ERC Ingolstadt gewinnen wird. Folgerichtig empfehlen wir einen Tipp 1. Da wir allerdings eine Overtime nicht ausschließen können, raten wir zu einem Handicap-Sieg-Tipp auf den ERC. Die Quoten der Buchmacher sind dabei immer noch sehr ansprechend, wie wir im Quotenvergleich feststellen konnten. Wegen der Torbilanz gehen wir davon aus, dass zwischen 0 und 6 Tore fallen werden. Demzufolge nehmen wir an, dass ERC Ingolstadt mehr als 2,5 Treffer erzielen wird und die Kölner Haie für ebenso mehr als 2,5 Tore gut sein werden.

Weitere Tipps

Länderspiele

22.03.2019 01:00 (MEZ)
USA Logo USA
:
Ecuador Logo Ecuador
Beide Teams treffen - ja

Länderspiele

22.03.2019 11:20 (MEZ)
Japan Logo Japan
:
Kolumbia Logo Kolumbien
Beide Teams treffen - ja

Länderspiele

22.03.2019 12:00 (MEZ)
South Korea Logo Südkorea
:
Bolivia Logo Bolivien
Über 2.5 Tore