Wett Tipp DEL 1. Bundesliga: ERC Ingolstadt - Kölner Haie

Freitag, 26.10.2018 um 19:30 Uhr (MEZ)

Kann sich ERC Ingolstadt gegen die Kölner Haie behaupten?

ERC Ingolstadt empfängt zum 14. Spieltag der 1. Deutschen Eishockey Bundesliga, DEL, die Kölner Haie. Das Spiel beider Play Off Kandidaten wird am 26. Oktober um 19.30 Uhr in Ingolstadt angepfiffen. Die Ingolstädter absolvierten bisher 13 Partien und haben mit nur fünf Punkten unterschied zum Erstplatzierten, den dritten Tabellenplatz inne. Die Kölner Haie traten bisher zu zwölf Partien an, und stehen an siebter Position in Lauerstellung. Aufgrund der Heimstärke, sind die Ingolstädter etwas in der Favoritenrolle. Auf dieser Seite findet ihr eine Bestandsaufnahme beider Teams und eine Information zu den lukrativsten Wett Tipp sowie einen Quotenvergleich der verschiedenen Wettanbietern.

S
N
S
S
N

ERC Ingolstadt

  • haben einen stärkeren Keeper
  • Heimvorteil
  • in Summe öfters gegen die Kölner gewonnen
S
N
N
S
S

Kölner Haie

  • sind in der Unterzahl effizienter
  • haben mit Jason Akerson einen sehr flexiblen Spieler im Kader
  • werden in jedem Spiel stärker

Aktuelle Form vom ERC Ingolstadt

ERC Ingolstadt konnte bisher neun Siege einfahren. Zwei Spiele wurden dabei in der Overtime entschieden. Fünf Partien wurden zu Hause gewonnen. Eine Niederlage mussten sie zu Hause und drei auswärts hinnehmen. Zu Hause erzielten sie bisher 22 Tore und nahmen 18 hin. Auswärts mussten sie 18 Zähler zulassen und selber trafen sie zehnmal. Waren die Ingolstädter in der Überzahl, schossen sie zehn Tore. In der Unterzahl kassierten sie sieben Treffer und konnten selber keinen landen. Topscorer der Ingolstädter ist mit 14 Punkten Michael Collins, der zugleich mit sieben Toren die Trefferstatistik seines Kaders anführt. Ebenso ist Maurice Edwards eine Allzweckwaffe der Ingolstädter. Er sorgte für neuen Assits und gab mit 48 Schüssen die meisten auf das Tor des Gegners ab. Er zählt zu den Top-Vier-Spielern der DEL. Mit einer Fangquote von 92,67 Prozent überzeugte Keeper Jochen Reimer, der mit 1,89 zugelassenen Toren pro Spiel zu den Top Torhütern der DEL zählt. Gegen die Kölner Haie standen sie bisher 80-mal gegenüber, woraus sie 41-mal als Sieger hervorgingen. Dabei waren sie für 3,02 Punkten gut. Die Kölner konnten im Schnitt 3,1 Punkte erzielen. In diesem Jahr trafen beide bereits dreimal aufeinander. Einmal gelang den Ingolstädtern ein 1:2 Sieg und den Kölner einmal ein 0:1 Sieg. Im Oktober dieses Jahres bezwangen die Kölner die Ingolstädter in der Saturn Arena vor 3.362 Zuschauern, mit 1:6. Jedes Drittel konnte dabei Köln gewinnen. In den letzten Jahren war aber die Siegesbilanz sehr gemischt. Selten ging eine Partie in die Overtime. Wir konnten leider nicht herausfinden, ob ein Spieler beim ERC Ingolstadt verletzt ist.

Aktuelle Form der Kölner Haie

Die Kölner Haie feierten bisher sechs Siege, wovon einer in der Overtime passierte. Vier Niederlagen mussten sie zu Hause und zwei Auswärts hinnehmen. Sie konnten zu Hause etwa dieselbe Anzahl an Tore schießen, 17 an der Zahl, als wie auswärts. Mit zehn Gegentreffern auswärts und 13 zu Hause, ist die Defensive der Kölner nicht gerade überragend. In der Power Play Situation erzielten sie zehn Tore. In der Unterzahl mussten sie elf Zähler hinnehmen und selber konnten sie zwei Tore dabei erzielen. Die Allzweckwaffe der Haie heißt Jason Akeson der neuen Scorepunkte sammeln konnte, für sieben Assits sorgte und mit 57 Torschüssen die meisten in seinem Team abgab. Colby Genoway erzielte mit vier Zählern die meisten Tore der Haie. Gustaf Wesslau kann als Kölner Keeper eine Fangqoute von 92,42 Prozent vorweisen. Er befindet sich daher mit 2,08 Treffern pro Spiel unter den Top-Fünf der besten Keeper in der DEL. Die Haie plagen Verletzungssorgen: in etwa fehlt Marcel Müller, Freddy Tiffels und Topscorer Fabio Pfohl sowie Colby Genoway. Auf dem Weg der Besserung befinden sich Colby Genoway und Freddy Tiffels. Was man seit dem Spiel gegen die Münchner, welches sie mit 2:1 in der Overtime verloren hatten, sehen kann, ist, dass sich die Kölner als Team gefunden haben. Mit zwölf Neuzugängen sind sie in die Saison gestartet, da ist es nur logisch, dass die Findungsphase etwas andauert. Woran sie unserer Meinung nach noch arbeiten müssen, ist an der Offense, denn es fehlen ganz klar die Punkte. Ebenso wackelt noch etwas die Defensive, wobei diese etwas besser aufgestellt ist. Durch die Anzahl der verletzten Spieler werden die Youngster Mick Köhler und Robin Palka sowie Lucas Dumont auflaufen, die sich laut Trainer vorbildlich entwickeln.

Wett Tipp und Prognose

Nach unserer Analyse gehen wir davon aus, dass die Ingolstädter gewinnen werden, daher empfehlen wir einen Tipp 1. Aufgrund der ansonsten ausgeglichenen Bilanz und der hohen Werte, die wir beim Quotenvergleich feststellen konnten, würden wir zu einer Doppelte Chance 1X Wette raten. Die Bilanz hat ergeben, dass wahrscheinlich zwischen 0 und 5 Tore Fallen werden, daher können wir eine solche Wettvarianten empfehlen. Gute Quoten bieten die Buchmacher bei diversen Drittel-Wetten an, sei es, ob beide Teams im 1. Drittel treffen, wer wie viele Tore pro Drittel erzielt, etc..

Weitere Tipps

UEFA Champions League

12.12.2018 21:00 (MEZ)
Ajax Amsterdam Logo Ajax Amsterdam
:
Bayern Logo FC Bayern München
Beide Teams treffen - ja

UEFA Champions League

12.12.2018 21:00 (MEZ)
Manchester City Logo Manchester City
:
Hoffenheim Logo TSG 1899 Hoffenheim
Tipp 1 Halbzeit 1

UEFA Champions League

12.12.2018 21:00 (MEZ)
Schachtar Donezk Logo Schachtar Donezk
:
Olympique Lyon Logo FC Lyon
Unentschieden keine Wette Tipp 1