Wett Tipp DEL 1. Bundesliga: ERC Ingolstadt - Düsseldorfer EG

Freitag, 12.10.2018 um 19:30 Uhr (MEZ)

Kann ERC Ingolstadt den Heimvorteil gegen Düsseldorf EG nutzen?

Der zehnte Spieltag der DEL 1. Bundesliga besticht, am 12. Oktober um 19.30 Uhr, mit dem Duell zwischen dem ERC Ingolstadt gegen die Düsseldorfer EG. Die Düsseldorfer befinden sich nach neuen Hauptrunden auf dem ersten und die Ingolstadter auf dem dritten Platz der DEL 1. Bundesligatabelle. Daher dürfen wir uns auf ein wahrscheinlich spannendes Spiel einstellen. Beide Teams können in etwa eine ähnliche Bilanz vorweisen, nur konnten die Düsseldorfer bisher einen Sieg mehr verbuchen. Der Ausgang dieser Begegnung ist aufgrund dieser Tatsachen mehr als ungewiss. Damit ihr dennoch einen geeigneten Wett Tipp abgeben könnt, haben wir beiden Teams einer Analyse unterzogen und informieren euch im Anschluss über die lukrativsten Wettvarianten.

S
N
N
S
S

ERC Ingolstadt

  • Heimvorteil
  • Düsseldorf geht gerne in die OT und in der sind sie erfolgreich
N
S
S
S
S

Düsseldorfer EG

  • sind auswärts bisher stärker als zu Hause
  • sind aktuell die Tabellenführer
  • lassen weniger Zähler zu

Aktuelle Form vom ERC Ingolstadt

Bisher konnte Ingolstadt sechs Siege und drei Niederlagen einfahren. Dabei trafen sie 30-mal und ließen 22 Zähler zu. Die Siege wurden in der regulären Spielzeit erzielt und drei in der Verlängerung. In einer Verlängerung waren sie bisher besser, denn hierbei passierte nur eine Niederlage hingegen sie zwei Siege in der Overtime davontragen konnten. Die Trefferstatistik besagt, dass sie zu Hause weniger Gegentore zulassen und auch öfters anschreiben können, als auswärts. Das Powerplay konnten sie bisher nur zu 16,67 Prozent ausnützen, wobei sie mit 81,48 Prozent Effizienz in der Unterzahl recht gut aufgestellt sind. Etwas bemerkenswert ist die Leistung vom Ingolstadter Schlussmann, der eine Fangquote von 90,54 Prozent vorweisen kann. Die meisten Treffer erzielte bisher Tyler Kelleher, der in neuen Spielen sich zehn Punkte holte. Gleich dahinter positioniert sich Michael Collins der sechsmal einen Puck in neuen Partien verwerten konnte. Für die meisten Assits sorgte bei den Ingolstädtern Maurice Etwards, der auch mit 34 Schüssen die meisten in seinem Team abgab und dabei einmal traf. Zuletzt konnte Ingolstadt gegen den EHC Red Bull München mit 2:4 gewinnen. In dieser Partie ließen die Ingolstädter im ersten Drittel keine Punkte zu. Selber konnten sie in jedem Spielabschnitt treffen. Gegen Düsseldorf dürften sie es trotz alldem schwer haben, denn deren Keeper ist im Tor sicherer und sie sind auswärts bisher etwas erfolgreicher als die Ingolstädter, für die eigentlich bisher nur der Heimvorteil spricht.

Aktuelle Form der Düsseldorfer EG

Die Düsseldorfer EG kann sich bisher sieben Siege und zwei Niederlagen auf die Kappe schreiben. Bisher schossen sie 31 Tore und ließen 18 Treffer zu, wobei sie auswärts nur um einen Deut weniger Zähler verbuchen können als zu Hause. Bisher waren sie sogar auswärts erfolgreicher als zu Hause. Dementsprechend zeigt die Siegesbilanz bisher drei Heim- und vier Auswärtssiege an. Die Niederlagenstatistik zeigt ein 1:1 Remis und das Torverhältnis 9:9 an. In der Unterzahl sind sie mit einer Effizienz von 91,67 Prozent besser als die Ingolstädter. Das Powerplay konnten sie bisher nur zu 16,13 Prozent nutzen. Mit zehn Scorepunkten zieht Philip Gogulla mit den Ingolstädtern gleich. Sehr erfolgreich war bisher der Düsseldorfer Schlussmann Frederik Pettersson der eine Fangquote von 95,24 Prozent vorweisen kann. Mit acht Assits trumpft Ryan McKiernan auf sowie John Henrion mit 58 Schüssen und sechs Treffern. Zuletzt verloren sie gegen die Krefeld Pinguine knapp mit 3:4 in der Overtime. In dieser Partie fehlte es an der Schussgenauigkeit. Was die Effektivität im Powerplay und in der Unterzahl anbelangt, waren sie überzeugend. Allerdings mussten sie viele Strafminuten hinnehmen. Sie taten sich über die ersten zwei Drittel hinweg schwer, überhaupt einen Treffer zu erzielen und blieben in diesen beiden Spielabschnitten torlos. Erst im letzten Drittel konnte sie drei Zähler landen. In der Overtime hielten sie noch vier Minuten mit, danach traf Daniel Piettta von den Pinguinen zum 3:4 Siegestreffer. In der Auswärtstabelle belegen die Düsseldorfer mit vier Siegen aus fünf Spielen den zweiten Tabellenplatz. Zwei Partien davon gewannen sie in der Overtime. Die 14:9 Tordifferenz spricht demnach ebenso für sie wie auch die Tatsache, dass sie in der Heimtabelle vor den Ingolstädtern den fünften Tabellenplatz belegen. Der ERC positioniert sich im Übrigen in dieser Tabelle auf dem siebten Rang.

Wett Tipp und Prognose

Für die Ingolstädter spricht eigentlich nur der Heimvorteil. Da aber die Düsseldorfer auswärts sehr stark sind, und sogar zu Hause besser spielen als die Ingolstädter empfehlen wir einen Tipp 2. Die Torbilanz beider Mannschaften lässt die Schlüsse zu, dass zwar mehr als fünf Zähler fallen werden, dass aber mehr als sieben Tore geschossen werden, gilt eher als unwahrscheinlich. Da Ingolstadt bisher in jedem Drittel getroffen hat, wäre sogar ein Tipp 1 auf das erste Drittel ganz interessant. Möchtet ihr euren Wetttipp etwas absichern, könnt ihr auf Doppelte Chance Tipp x2 setzen, hierbei sind die Quoten gut. Da viele Buchmacher unterschiedliche Quoten zu den einzelnen Wettvarianten anbieten, zeigen wir in unserem Quotenvergleich die lukrativsten Quoten der einzelnen Buchmacher auf, sodass ihr frei wählen könnt, wo ihr eure Wetten platziert.

Weitere Tipps

Spanien Primera Division

20.10.2018 13:00 (MEZ)
Real Madrid Logo Real Madrid
:
Levante Logo Levante UD
Beide Teams treffen - ja

England Premier League

20.10.2018 13:30 (MEZ)
Chelsea Logo FC Chelsea
:
Manchester United Logo Manchester United
Tipp 1

Italien Serie A

20.10.2018 15:00 (MEZ)
AS Roma Logo AS Roma
:
SPAL Ferrara Logo SPAL Ferrara
Beide Teams treffen - nein