Wett Tipp DEL 1. Bundesliga: EHC Red Bull München - Eisbären Berlin

Freitag, 28.12.2018 um 19:30 Uhr (MEZ)

Kann EHC Red Bull München erneut gegen die Eisbären Berlin gewinnen?

Der 33. Spieltag der Deutschen Eishockey Bundesliga besticht am 28. Dezember um 19.30 Uhr, mit dem Duell zwischen dem EHC Red Bull München gegen die Eisbären Berlin. Dabei kommt es zur Wiederholung des letztjährigen Finales, aus welchem die Münchner als Sieger hervorgingen. Zweimal standen sich der amtierende Meister und der thronende Vizemeister in dieser Saison bereits gegenüber. Diese Aufeinandertreffen konnte zweimal EHC Red Bull München für sich entscheiden. In wie weit diese Ergebnisse Richtungsgebend sind, ist schwer zu sagen. Fakt ist jedoch, dass die Bayern zusätzlich in der Eishockey-Champions League vertreten sind und sie am 8. und 16. Jänner den Kontrahenten aus Salzburg im Halbfinale gegenüberstehen.

N
S
N
S
N

EHC Red Bull München

  • sind amtierende Meister
  • hatten bisher eine stärkere Saison
  • haben einen der besten Keeper im Kader
  • sind stärker in der Defensive
N
N
S
N
N

Eisbären Berlin

  • konnten mit dem neuen Trainer bereits zwei Erfolge feiern
  • stellen das zweitstärkste Special Team der Liga
  • haben einen der stärksten Keeper in puncto Fangquote im Kader

Aktuelle Form vom EHC Red Bull München

20 Siege und zwölf Niederlagen lautet die bisherige Bilanz des amtierenden Meisters der DEL. Dabei waren sie für 98 Tore gut und kassierten lediglich 78. Diese Bilanz beschert ihnen derzeit den dritten Tabellenplatz gesamt. In der Heimtabelle belegen sie jedoch den vierten Platz, was nicht allzu viel ausmachen dürfte, zumal die Berliner auswärts die neuntbeste Mannschaft stellen, von 14 Teams wohlgemerkt. Zuletzt fuhren die Münchner einen wichtigen Derbysieg ein. Das Match gegen Ingolstadt konnten sie mit 2:4 gewinnen. Zuvor unterlagen sie Bremerhaven mit 4:3 und Mannheim mit 1:3. Bei den Bullen aus München sticht besonders John Mitchell hervor. Er sorgte mit 31 Punkten für die meisten Scores im Team und teilte mit 22 Assits die meisten Vorlagen aus. Im zuletzt genannten Punkt ist er der drittstärkste Spieler der Liga. Maximilian Kastner konnte des Weiteren für die meisten Tore sorgen. Nämlich für zwölf. Die Münchner sind mit Torschützen breit aufgestellt, denn es sind weitere drei Spieler mit je neuen Toren aufgelistet. Schlussmann, Danny aus den Birken, darf sich über den Titel als zweitstärkster Keeper der DEL freuen. Mit einer Fangquote von 93,11 Prozent belegt er den zweiten Platz der deutschen Eishockeybundesliga und den ersten Rang hat er in den Punkten Gegentorschnitt, mit 1,79 und Shutouts in 5 Spielen, inne. Nicht nur in diesen eben geschriebenen Kategorien sind sie den Berlinern überlegen, sondern auch bei den Faceoffs, welches sie zu 54,43 Prozent gewinnen können und damit das stärkste Team der DEL sind. Zähler gegen die Berliner muss das Spezial Team liegen lassen. Dieses zählt zu den drittschlechtesten Teams der DEL. In 139 Powerplaymöglichkeiten schossen sie 19 Tore und ließen immerhin selber keines zu. Damit weisen sie eine Überzahleffizienz von 13,67 Prozent auf. In 156 Unterzahlsituationen kassierten sie 21 Tore und trafen selber siebenmal. Damit beträgt ihre Unterzahleffizienz 86,54 Prozent. Wir konnten leider nicht ausfindig machen, ob ein Spieler verletzt ist. Gerüchten zur Folge soll weiterhin Kapitän Michael Wolf fehlen, der sich bereits im Oktober gegen Nürnberg am Bein verletzt hatte. Weiteres soll noch Stürmer Mads Christensen nicht einsatzfähig sein.

Aktuelle Form der Eisbären Berlin

Die amtierenden Vizemeister der DEL feierten bisher 18 Siege und nahmen 14 Niederlagen hin. Dabei schossen sie 89 Tore, kassierten allerdings 88. Dies spricht nicht gerade für eine gute Defensivleistung. Am Keeper dürfte es nicht liegen, denn er zählt in der Kategorie Fangquote, mit 92,94 Prozent, zum drittstärksten Schlussmann der Liga. Die Berliner stehen derzeit auf dem achten Platz der DEL. Zuletzt konnten sie gegen Bremerhaven mit 5:3 und gegen Düsseldorf mit 4:5 nach einem SO gewinnen, zuvor unterlagen sie gegen die Augsburger Panther mit 1:2. Der Sieg gegen Bremerhaven war zugleich der erste Heimerfolg unter dem neuen Trainer Stephane Richter. Für den Kanadier bedeutete dieser Erfolg auch der zweite Sieg im dritten Spiel. Derzeit wird das Spiel der Berliner von Jamison Mac Queen und Michael Dupont angetrieben. Jamison sorgte mit 24 Punkten für die meisten im Team und war mit 13 Toren für die meisten Treffer im Kader gut. Michael teilte mit 17 Assits die meisten Vorlagen aus und gab die meisten Schüsse auf das gegnerische Tor ab, 180 um genau zu sein. Immerhin sind bei den Berliner noch weitere vier top Torschützen gelistet, die zwischen elf und siebenmal abschließen konnten. Wie zuvor erwähnt, sind sie nicht gerade top, wenn es um das Gewinnen des Faceoffs geht. Nur zu 51,61 Prozent gelingt ihnen dies. Stark ist hingegen das Special Team. Dieses ist das zweitstärkste der DEL. In 146 Powerplaymöglichkeiten trafen sie 28-mal und ließen zwei Tore zu. Damit können sie eine Überzahleffizienz von 19,18 Prozent vorweisen. In 160 Unterzahlsituationen nahmen sie 22 Tore hin, konnten selber jedoch keines schießen. Dahingehend beträgt die Unterzahleffizienz der Berliner 86,25 Prozent. Wir konnten leider nicht feststellen, ob Spieler bei den Eisbären verletzt sind. Wir wissen allerdings, dass die Eisbären über die komplette Saison hinweg von Verletzungssorgen der Spieler geplagt sind.

Wett Tipp und Prognose

Nach dieser Analyse vermuten wir, dass EHC Red Bull München gewinnen wird. Aufgrund dessen, können wir einen Tipp 1 empfehlen, wobei dieser Wett Tipp sogar lukrativ ist, wie wir im Quotenvergleich feststellen konnten. Mit guten Quoten warten die Wettanbieter auf, wenn ihr auf das erste Tor der Münchner setzt. Solltet ihr eher an einen Sieg der Eisbären aus Berlin glauben, können wir euch zu einer Doppelten Chance X/2 raten. Wegen der Torbilanz beider Teams, 3,06 der Bullen und 2,78 der Eisbären, vermuten wir, dass über 5,5 Tore fallen werden, wobei diese Wette mit sehr viel Risiko verbunden ist. Setzt ihr auf über 4,5 Tore, nehmt ihr bei einer Wette etwas Wind aus den Segeln, allerdings sind dann die Quoten der Buchmacher nicht mehr allzu lukrativ, jedoch noch im passablen Rahmen.

Weitere Tipps

EM2020

23.03.2019 15:00 (MEZ)
Georgien Logo Georgien
:
Schweiz Logo Schweiz
Tipp 2

EM2020

23.03.2019 18:00 (MEZ)
Malta Logo Malta
:
Färöer Logo Färöer Inseln
Unentschieden keine Wette Tipp 2

EM2020

23.03.2019 18:00 (MEZ)
Schweden Logo Schweden
:
Rumänien Logo Rumänien
Tipp 1