Wett Tipp DEL 1. Bundesliga: Düsseldorfer EG - Augsburger Panther

Freitag, 15.03.2019 um 19:30 Uhr (MEZ)

Können die Düsseldorfer den Augsburger Panthern die bereits ausgefahrenen Krallen stutzen?

Nach einem regelrechten Torfeuerwerk der Augsburger im ersten Spiel der „Best of Seven Serie“ des DEL-Playoff Viertelfinales, kommen die Panther am Freitag, 15. März in den Düsseldorfer ISS DOME. Düsseldorf muss nach verpatztem Auftakt, zu Hause mindestens einen Zahn zulegen, besser wären drei oder vier. Mit dem 7:1 in Augsburg zeigten die Panther den Düsseldorfern wo der Hammer hängt. In einem sehr intensiven und von vielen Strafen bestimmten Spiel konnten die Gäste nicht wirklich Fuß fassen. Wenn am Freitag Abend um 19:30 Uhr der Anpfiff ertönt hoffen die Gelb-Roten sicherlich auf eine Fortsetzung mit veränderten Rollen. Wir bieten euch Analysen zur Form der beiden DEL-Teams und versorgen euch mit Prognosen um lukrative Wett Tipps präsentieren zu können.

N
N
N
N
S

Düsseldorfer EG

  • 4 Siege in direkten Duellen der Hauptrunde
  • Heimvorteil
  • Unterzahleffizienz
N
S
S
N
S

Augsburger Panther

  • Toptorhüter Oliver Ray
  • torgefährliche Verteidiger

Was ist in Augsburg passiert und wie kann Düsseldorf das Blatt noch wenden?

Die Gelb-Roten aus Düsseldorf konnten den Grunddurchgang der Saison auf dem 6. Tabellenplatz beenden und zogen somit direkt in die erste Runde der DEL-Playoffs ein. Nach einer kurzen Verschnaufpause, mussten die Düsseldorfer im ersten Spiel des Viertelfinales im Süden der Bundesrepublik gegen die Augsburger Panther antreten. Nach einem relativ ausgeglichenen ersten Drittel übernahmen die Panther das Spielgeschehen in zweiten, und vor allem dritten Drittel beinahe gänzlich. Es war ein sehr intensives, körperbetontes Spiel mit jeder Menge Strafminuten auf beiden Seiten. Die Düsseldorfer kassierten immerhin 12 Strafen, 7 mehr als die Heimmannschaft. Insgesamt 72 Strafminuten wurden den Düsseldorfern dafür aufgebrummt. Zweimal gab es ein gröberes Handgemenge mit Beteiligung mehrerer Akteure auf beiden Seiten. Trotz häufigem Unterzahlspiel konnten die Powerplays der Panther in den meisten Fällen abgewehrt werden, dies schlägt mit einer Unterzahleffizienz von 92,31% zu Buche. In fast allen anderen Belangen liegt Düsseldorf hinter dem Kontrahenten. Von den 34 abgegeben Schüssen konnten 23 auf das Tor der Panther gerichtet werden, allerdings fand der Puck nur einmal sein bevorzugtes Ziel, das Tor der Gegner. Mit einer daraus resultierenden Schusseffizienz von 4,35% können die Düsseldorfer bei weitem nicht zufrieden sein. Für den DEG muss sich so einiges zum Guten wenden will man in den Playoffs noch ein Wörtchen mitreden. Mut und Hoffnung gibt sicherlich die bisherige Bilanz der Hauptrunde gegen die Augsburger Panther. Viermal konnten die Düsseldorfer in den Begegnungen als Sieger vom Eis gehen. Auch der letzte Drei-Punkt-Erfolg des Grunddurchgangs gelang den Gelb-Roten gegen die grünen Panther aus Augsburg. Mit einem 4:3 trennte man sich am 27. Jänner 2019.

Können sich die Panther aus Augsburg erneut einen Sieg krallen?

Für die Panther aus Augsburg war das erste Viertelfinalspiel ein Auftakt nach Maß. Mit einem sehr überzeugenden 7:1 wurden die Düsseldorfer abgefertigt. Am Ende der Hauptrunde standen die Panther auf dem 3. Tabellenrang und konnten ebenso wie der Gegner im Playoff, eine direkte Qualifikation erwirken und hatte Zeit sich auf die KO-Phase vorzubereiten. Dies scheint gelungen zu sein. Mit ziemlicher Überlegenheit ab dem 2. Drittel spielten die Panther nach Belieben und konnten, vor allem mit ihren auch in der Hauptrunde bereits sehr erfolgreichen Verteidigern für Torerfolge sorgen. Allen voran war Simon Sezemsky mit 2 Schüssen und 2 Toren höchst effizient und mit am Erfolg beteiligt. Er erzielte auch in der Hauptrunde 10 Tore, beachtlich für einen Verteidiger. Ein großes Stück vom Erfolgskuchen der Panther ist aber für deren Schlussmann reserviert. Der Kanadier Oliver Roy konnte in Runde eins der Playoffs seinen Kasten beinahe sauber halten. Erst im letzten Drittel, bei einem Spielstand von 6:0 fand der Puck den Weg ins Tor des besten Torhüters der bisherigen DEL-Playoff Partien. Mit einer unglaublichen Fangquote von 95,65% und 22 Saves ist er der Fels in der Augsburger Brandung. Stürmer Mathew Fraser konnte 2 Assists beisteuern und versuchte mit 4 Schüssen auch selbst zu treffen. Für das zweite Aufeinandertreffen der „Best of Seven“ Serie werden sich die Augsburger sicher vornehmen etwas disziplinierter zu agieren, als dies am Dienstag der Fall war. 78 Strafminuten mussten abgesessen werden. Auch in Sachen Chancenverwertung könnte noch etwas zugelegt werden. Vor allem sollte das Spiel in Überzahl besser funktionieren. In 12 Powerplayphasen waren die Augsburger in nur einer mit einem Torerfolg belohnt worden. Insgesamt gaben die Panther 65 Schüsse in Richtung des gegnerischen Tors ab, 29 verfehlten ihr Ziel komplett, 36 waren auf richtigem Wege und 7 davon kamen dort auch an.

Wett Tipp und Prognose

Nach der ersten Begegnung könnte man meinen die Augsburger Panther seien haushoher Favorit. So einfach ist das aber nicht zu beantworten. Auch die Quoten der Buchmacher spiegeln das wider, hier wird Düsseldorf favorisiert. Mit Blick auf die letzten Duelle in der Hauptrunde, gepaart mit dem Heimvorteil schließen wir uns der Meinung der Buchmacher an und empfehlen euch vielleicht für Manche von euch überraschend Tipp 1

Weitere Tipps

Deutsche Basketball Bundesliga

20.03.2019 19:00 (MEZ)
Medi Bayreuth Logo Medi Bayreuth
:
Fraport Skyliners Logo Fraport Skyliners
Tipp 1

Alps Hockey League

20.03.2019 19:00 (MEZ)
HDD SIJ Acroni Jesenice HDD SIJ Acroni Jesenice
:
Migross Supermercati Asiago Hockey Migross Supermercati Asiago Hockey
Tipp 2

Alps Hockey League

20.03.2019 19:30 (MEZ)
EHC Alge Elastic Lustenau EHC Alge Elastic Lustenau
:
EC Red Bull Salzburg EC Red Bull Salzburg
Tipp 2