Wetttipp NBA: Washington Wizards - Boston Celtics

Samstag, 13.05.2017 um 02:00 Uhr

100€ geschenkt von Cashpoint

SCHRITT 1

Über diesen Link bei Cashpoint anmelden

SCHRITT 2

mindestens 10€ einzahlen

SCHRITT 3

bis zu 100€ Bonus erhalten! Cashpoint verdoppelt deine erste Einzahlung!

Können die Boston Celtics auswärts den Sack zumachen?

Das einzige Viertelfinal-Duell, das noch nicht entschieden ist, geht heute in die nächste Runde. Beim Stand von 3:2 können die Boston Celtics die Serie gegen die Washington Wizards heute vorzeitig entscheiden. Spielbeginn ist in der Nacht von Freitag auf Samstag um 02:00 Uhr.

Washington Wizards

  • Heimvorteil
  • Do-or-Die

Boston Celtics

  • Teamplay
  • Tiefere Bank

Bisheriger Verlauf der Serie

Nachdem die Boston Celtics ihre ersten beiden Heimspiele gewonnen hatten und sie dadurch eine 2:0 Führung herausspielen konnten, hatten viele bereits die Serie abgeschrieben und den Washington Wizards nicht mehr viel zugetraut. Die Wizards spielten zuhause jedoch wie ausgewechselt und glichen wiederum die Serie auf 2:2 aus. Für Spiel 5 verlagerte sich die Serie wieder nach Boston, wo sich jeder auf ein knappes Spiel eingestellt hatte. Doch die Celtics machten von Beginn an klar, was sie an diesem Abend vorhatten und konnten sich bereits in Halbzeit eins um 16 Punkte absetzen. Coach Stevens wusste die Tatsache, dass die Wizards ihren Aufbauspieler Isaiah Thomas überdeckten, zu nutzen, und ließ ihn vermehrt Ballscreens stellen. Sein Gegenspieler, der darauf bedacht war, Thomas den Ball nicht zu leicht bekommen zu lassen, war daraufhin auch selten in der richtigen Position, um entsprechend Hilfe zu leisten. Falls er doch Hilfe gab, konnte Thomas den Ball ungestört erhalten und den daraufhin gewonnenen Vorteil oft ausnutzen. Thomas beendete das Spiel mit 19 Punkten, 3 Rebounds und 9 Assists. Mann der ersten 24 Minuten war aber Avery Bradley, der ein ums andere Mal Akzente setzen konnte. Der Guard verbuchte bereits in der ersten Halbzeit mit 25 Punkten eine neue Karrierebestleistung. Zum Schluss standen 29 Punkte und 6 Rebounds auf seinem Konto. Da Washington mit nur einem echten Center agiert, war es immer wieder Al Horford, der die Verteidigung der Wizards aushebelte und Marcin Gortat zum Verzweifeln brachte. Der Pole ist es nicht gewohnt, Spieler hinter der Dreierlinie zu verteidigen. Washington hatte in keiner relevanten Statistik die Nase vorn und konnte beispielsweise nur 24% der Dreipunktewürfe versenken. Zum Vergleich: Bostons Wert lag bei 48%.

Wettprognose

Nach der Genesung von Ian Mahinmi und der ausgesessenen Sperre von Kelly Oubre Jr. kann Washingtons Coach Scott Brooks mittlerweile auf eine tiefere Bank zurückgreifen. Mahinmi ist zwar nach wie vor nicht topfit, aber die Wizards werden jede Hilfe benötigen, um die Serie noch zu ihren Gunsten zu drehen. 80% der Mannschaften, die ein Spiel 5 für sich entscheiden können, gewinnen am Ende die Serie. Das würde klar für die Boston Celtics sprechen und untermauert den Fakt, dass es in den Playoffs sehr schwierig ist, zwei do-or-die Spiele in Folge zu gewinnen. Entscheidend wird auch sein, ob die Wizards Al Horford in den Griff bekommen. Washington wird sich diesbezüglich etwas einfallen lassen müssen. Was auf keinen Fall passieren darf, ist, dass mehrere Boston Spieler einen ausgezeichneten Tag erwischen. Avery Bradley, Isaiah Thomas und Al Horford waren für Washington in Spiel 5 zu viel des Guten. Das einzige, das für die Wizards spricht, ist, dass Spiel 6 in Washington stattfindet und bisher noch kein Team auswärts gewonnen hat. Das könnte in dieser engen Serie den Ausschlag geben. Ein spannendes Spiel ist garantiert. Tipp 1

Quotenvergleich

Ergebnis

Quotenvergleich Quotenvergleich NBA Washington Wizards - Boston Celtics
Wettanbieter 1 2
 
Beste 1.45 2.80
Im Durchschnitt 1.45 2.78
1.45 2.80
1.45 2.76