Wett Tipp NBA: Toronto Raptors - Philadelphia 76ers

Mittwoch, 08.05.2019 um 03:00 Uhr (MEZ)

Leonard oder Embiid, Raptors oder Sixers?

Spiel 5 der Best of Seven Serie geht Mittwoch Nacht über die Bühne. Nach 4 Spielen liegen beide Mannschaften mit 2 Siegen gleichauf. In unserem Wett Tipp findet ihr Analysen beider Teams und Prognosen zu lukrativen Wettvarianten. Keine der Mannschaften konnte den Heimvorteil bisher zur Gänze nutzen. Nach zwei Spielen in Philadelphia geht es am Mittwoch wieder in Toronto um den nächsten Schritt in Richtung Finale der Conference East. Das letzte Spiel in Toronto, Spiel zwei der Serie, ging an die Gäste aus der „City of brotherly Love“. Zu Hause in Philadelphia musste man sich den Raptors in Spiel 4 geschlagen geben. Eine spannende Finalserie geht am Mittwoch, 8. Mai 2019 in die fünfte Runde. Anpfiff ist um 02:00 Uhr mitteleuropäischer Zeit.

S
N
N
S
S

Toronto Raptors

  • Kawhi Leonard, 32,2 PPG | 7,7 RBD
N
S
S
N
S

Philadelphia 76ers

  • Joel Embiid, 21,4 PPG | 10,8 RBD

Toronto Raptors

Die Raptors konnten in Philadelphia nach der 116:65 Niederlage in Spiel 3 den Anschluss waren. Fanden sie in Spiel 3 kein Mittel gegen die ausgezeichnete Leistung der Sixers, zeigten sie in Spiel 4 wieder ihre Klasse. Allen voran zeigte sich Kawhi Leonard wieder in Höchstform. Der Neuzugang der Raptors, der seine erste Saison bei den Kanadiern absolviert fand im letzten Spiel wieder zu alter Größe. Zwar war er auch in Spiel 3 für die meisten Punkte der Raptors verantwortlich, in der letzten Begegnung schien er aber wieder unaufhaltsam. Der 27-jährige traf so ziemlich alles und schrieb mit 39 Punkten die meisten der Raptors an. Auch in Sachen Rebounds führte er mit ganzen 14 erfolgreichen Balleroberungen unter dem Korb die Teamstatistik an. Er ist Dreh und Angelpunkt des Spiels der Kanadier in der Playoff-Serie. Seine Field Goal Verwertung von 58,7% und gute 50% bei den Dreipunktewürfen brachten ihm durchschnittlich 32,3 Punkte in den bisherigen Playoff Spielen ein. Somit liegt er in der Statistik auf Platz 2 der Playoff Topscorer hinter Golden States Kevin Durant. Für die Raptors geht es in Spiel 5 wieder vor heimischem Publikum auf´s Parkett. Im letzten Heimspiel gegen die Sixers verloren die Raptors mit 94:89. Am Mittwoch werden die Raptors hoffen den Aufschwung aus dem Auswärtssieg mit nach Hause nehmen zu können und erneut zu gewinnen.

Philadelphia 76ers

Die Philadelphia 76ers starteten überzeugend in die zwei Spiele dauernde Heimserie. Kämpften sie sich bereits in Spiel zwei in die Serie zurück, legten sie zu Hause noch einen Sieg nach. Das Team zeigte sich in Höchstform und machte in den wichtigen Situationen kaum Fehler. Der in Spiel zwei mit gesundheitlichen Problemen kämpfende Topscorer der Sixers, Joel Embiid zeigte in Spiel 3 seine ganze Klasse. Nicht nur in der Offensive hatte er mit 33 Punkten großen Anteil am Erfolg, auch mit seiner hervorragenden Defensivleistung dominierte er das Parkett in Philly. Er war eine Klasse für sich unter dem Korb. Mit 5 Blocks sorgte er für so manchen Turnover der 76ers. Seine 10 Rebounds halfen zusätzlich das Spiel unter Kontrolle zu bringen und auf 2:1 in Spielen zu erhöhen. In Spiel 4 hatten die Sixers kein Mittel gegen Toronto´s Topspieler Kawhi Leonard und mussten sich mit 101:96 geschlagen geben. Das spannende Finale geht am Mittwoch in Runde 5. Diese Beiden sind Schlüsselspieler, das Duell der zwei Playmaker kann auch am Mittwoch wieder ausschlaggebend sein. Embiid kämpfter auch in Spiel 4 wieder mit gesundheitlichen Problemen. Wenn er am Mittwoch nicht ganz fit ist wird es eine noch schwierigere Aufgabe für die Sixers als es sowieso schon ist.

Statistische Gegenüberstellung

Sieht man sich die Statistiken über den gesamten Saisonverlauf an fällt auf, dass die Raptors in der Offensive etwas besser agieren als die Sixers. Mit durchschnittlich 116,8 Punkten pro Spiel liegen die Raptors im direkten Vergleich vorne. Die Sixers kommen auf 114 Points per Game. Auch in Sachen verwertete Freiwürfe und Dreipunktewürfen haben die Kanadier die Nase vorne. 36,9% Threepointer versenkte man im Schnitt, die Sixers liegen mit 33,3% nur knapp dahinter. Auch bei den Freiwürfen ist die Differenz, mit 79,4% auf Seiten der Raptors und 73,5% auf Seiten der Sixers, nur minimal. Die Ausgeglichenheit der Leistung der beiden Kontrahenten zeigt sich nicht zuletzt in 2:2 Siegen der bisherigen Playoff Begegnungen. Defensiv kann Philadelphia einen hauchdünnen Vorteil behaupten. Mit 6,8 zu 6 Blocks im Schnitt ist die Abwehr der Sixers unter dem Korb etwas erfolgreicher. Mit 20,5 Turnovers liegen die 76ers knapp vor den 17,2 der Toronto Raptors. Alles in allem bleiben die beiden Mannschaften aber auf ähnlichem Niveau.

Wett Tipp und Prognose

Beide Mannschaften zeigten bisher sehr gute Leistungen in den Playoffs. Für die Sixers gilt es einen Weg zu finden Kawhi Leonard in Zaum zu halten. Dieser scheint aber momentan wieder auf Höhenflug, weshalb wir den Raptors einen kleinen Vorteil zuschreiben würden. Die Buchmacher sind sich da. Schon sicherer wie den Quoten zu entnehmen ist. Tipp 1 ist mit Quoten unter 1,40 nicht sehr lukrativ, trotzdem denken wir der Vorteil liegt bei den Raptors. Wir empfehlen zusätzlich auf Over/Under Wetten auszuweichen. Für Unter 203,5 Punkte bekommt ihr Quoten um 2,70. Bisher fielen nur im Ersten der bisher 4 Playoff Begegnungen mehr Punkte.

Weitere Tipps

UEFA Champions League

16.07.2019 20:00 (MEZ)
Valletta FC Logo Valletta FC
:
F91 Düdelingen Logo F91 Düdelingen
Beide Teams treffen - ja

UEFA Champions League

16.07.2019 20:45 (MEZ)
FK Crvena Zvezda Logo FK Roter Stern Belgrad
:
Sūduva Marijampolė Logo Sūduva Marijampolė
Unter 3.5 Tore

ATP Newport

17.07.2019 17:00 (MEZ)
John Isner
:
Kamil Majchrzak
Spieler 1 gewinnt 1.Satz