Wett Tipp NBA: Memphis Grizzlies - Orlando Magic

Montag, 11.03.2019 um 00:00 Uhr (MEZ)

Magic in Music City?

In der NBA geht es langsam in die heiße Phase. Die Playoffs lassen nicht mehr lange auf sich warten, genauer gesagt sind es noch 32 Tage bis zum Start der Endphase der NBA Saison 2018. Kommenden Sonntag, dem 10. März wird im FedEx Forum in Memphis, Tennessee das Spiel zwischen den Orlando Magic und den Memphis Grizzlies ausgetragen. Für die Grizzlies ist das Rennen um die Playoffs zwar so gut wie gelaufen, ganz anders sieht die Situation für die Gäste aus Orlando aus. Magic steht auf dem 9. Platz der Eastern Conference nur einen Tabellenplatz unterhalb der Playoff Spots. Ob Orlando in Tennessee, der „Music City“ Magisches aufs Parkett zaubern können werden wir am Sonntag ab 23:00 Uhr zu sehen bekommen.

N
N

Memphis Grizzlies

  • gute Heimbilanz
  • Heimvorteil
  • Routinier Mike Conley
S

Orlando Magic

  • Topscorer Niko Vucevic
  • 6-4 Record letzten 10 Spielen
  • Playoffhoffnung als Kickstarter

Aktuelle Form Memphis Grizzlies

In Memphis, Tennessee läuft es seit letzter Saison nicht mehr so wirklich gut. Nachdem die Grizzlies 7 Jahre in Folge die Playoffs erreichen konnten, riss diese Serie letzte Saison ab und auch in der laufenden Saison schwinden die Chancen auf einen Playoffspot stetig. Mit einem Record von 26-40 findet sich das Team von Headcoach J. B. Bickerstaff auf dem 15. Tabellenplatz wieder. Die Chancen die benötigten 7 Tabellenränge gut zu machen sind eher theoretische Natur und so wird man sich in Memphis wohl oder übel auf die zweite Saison mit frühem Ende einstellen müssen. Mit einer bisherige Winpercentage von 0,394 auch nicht weiter verwunderlich, obwohl mit einem durchschnittlichen Score von 101,4 zu 103,8 Punkten eine respektable Heimbilanz von 16-17 erzielt werden konnte. Mit einem Record von 10-23 kann durchaus von einer Auswärtsschwäche gesprochen werden. Der Topscorer der Grizzlies Mike Conley schlägt mit 20,4 Punkten Average zu Buche. Der First Round Draft Pick der Memphis Grizzlies vom Jahr 2007 konnte heuer 43% seiner Würfe verwandeln. In Punkto Freiwürfen ist der inzwischen seit 11 Jahren in der NBA spielende Routinier mit ganzen 84% für 284 Punkte verantwortlich. Dies konnte die Grizzlies aber in diesem Jahr auch nicht weiter bringen. In Sachen Punkte pro Spiel liegt man an letzter Stelle und auch in Punkto Rebounds befindet sich das Team auf dem vorletzten Platz. Alles in Allem eine verkorkste Saison. Zumindest scheint es in den letzten Tagen etwas besser zu laufen. Am Dienstag konnte gegen Portland ein Sieg errungen werden, die in der Western Conference auf dem 5. Platz liegen. Die letzten fünf Spiele konnten mit einem 3-2 Record relativ erfolgreich absolviert werden. 2 der 3 Siege konnten zu Hause im FedEx Forum gewonnen werden. Das unterstreicht das bisher so ungleiche Bild zwischen Heim und Auswärtsbilanz. Den Heimvorteil nutzend ist in Tennessee am Sonntag vieles möglich, denn die Gäste aus Orlando hatten bisher auch große Schwierigkeiten außerhalb Orlandos Spiele zu gewinnen.

Aktuelle Form Orlando Magic

Orlando kämpft noch um den Einzug in die Playoffs. Mit einem 30-36 Record steht Magic gleichauf mit dem Divison-Rivalen Miami Heat, jedoch haben die Kontrahenten aus Florida zwei Spiele weniger absolviert und sind somit sowohl in der Southeast Divison als auch in der Eastern Conference einen Tabellenplatz vor Orlando. In Orlando konnte Magic bisher relativ überzeugend auftreten und mit 17-16 Siegen eine respektable Heimbilanz aufweisen. Auswärts hingegen sieht die Sache etwas anders aus. In 33 Auswärtspartien konnte das Team von Chefcoach Steve Clifford lediglich in 13 Fällen das Parkett siegreich verlassen. Auch die letzten beiden Auswärtsspiele wurden verloren. Mit 106-114 Punkten gab Orlando das letzte Spiel in Philadelphia ab und in Cleveland holte man sich eine 93-107 Klatsche ab. Mit einem 6-4 Record aus den letzten 10 Spielen hielt sich Orlando im Rennen um die Playoffs und muss mehr oder minder in Tennessee einen Sieg mit nach Hause nehmen. Eine große Rolle im Spiel von Orlando spielt der in der Schweiz geborene Nikola Vucevic. Der First Rounder aus dem Jahr 2011, der im August 2012 von Philadelphia nach Orlando wechselte zeigt sich für durchschnittlich 20,6 Punkte verantwortlich und kann auch in Sachen Rebounds die Teaminterne Liste anführen. Grund für Zuversicht gibt die Bilanz innerhalb der Eastern Division, hier konnte Orlando ein 19-21 notieren. Das Spiel am Sonntag ist sowohl innerhalb der Easter Divison als auch ein Auswärtsspiel. Für Orlando bleibt nicht mehr viel Spielraum im Rennen um die Playoffs, doch stehen in den nächsten sieben Wochen stets Teams mit mehr Niederlagen als Siegen auf dem Programm. Deshalb gilt für Orlando ab Sonntagabend „Win to get in“. Mit dieser Parole wird Magic bereits am Sonntag versuchen die gebeutelten Grizzlies in die Knie zu zwingen um einen weiteren Schritt in Richtung Playoffs zu machen und vielleicht den ersten Einzug in die KO Phase seit 2012 doch noch zu vollbringen.

Wett Tipp

Mit den Playoffs außer Reichweite wird es für die Grizzlies zu Hause eher eine Frage der Ehre sein Orlando Magic einen Sieg abzuringen, allerdings sollte Orlando, falls ihr Topspieler Nikola Vucevic nach schlechter Leistung vom letzten Spieltag wieder zu alter Form zurückfindet, das Ding in trockene Tücher bringen. Vor allem die bestehende Playoffhoffnung sollte eine Höchstleistung des Teams aus Florida heraufbeschwören. Wir empfehlen in dieser Partie Tipp 2.

Weitere Tipps

WM Slowakei 2019

25.05.2019 15:15 (MEZ)
Russland Logo Russland
:
Finnland Logo Finnland
Tipp 1

Österreichische Bundesliga

25.05.2019 17:00 (MEZ)
FC Wacker Innsbruck Logo FC Wacker Innsbruck
:
Mattersburg Logo SV Mattersburg
Tipp 1

Schweiz Super League

25.05.2019 19:00 (MEZ)
Young Boys Bern Logo BSC Young Boys Bern
:
FC Luzern Logo FC Luzern
Tipp 1