Wett Tipp NFL: San Francisco 49ers - New York Giants

Dienstag, 13.11.2018 um 02:15 Uhr (MEZ)

Können die San Francisco 49ers ihre Offensivstärke gegen die New York Giants nutzen?

Die Woche zehn der National Football League wird am 13. November um 02.15 Uhr MEWZ, komplettiert. In dieser Partie gastieren die New York Giants in San Francisco bei den 49ers. In diesem Fall treffen zwei Tabellenschlusslichter aufeinander, wobei gesagt werden muss, dass die Giants bereits eine Woche ausgesetzt haben und in der NFC East beheimatet sind. Die 49ers sind hingegen in der NFC West zu Hause. Bei beiden Kontrahenten müsste schon noch ein Wunder geschehen, dass sie noch eine Chance auf eine Wild Card haben geschweige die Division gewinnen können. Die etwas besseren Chancen für eine Wild Card sehen wir bei den 49ers, da bei ihnen der Punkteunterschied noch nicht so gravierend ist, als wie bei den New Yorkern. Trotz alledem dürfen wir uns allem Anschein nach auf einige Punkte freuen, denn beide Teams können für solche sorgen und sind im Gegenzug in der Defensive nicht gerade überragend.

San Francisco 49ers

  • Heimspiel
  • haben etwas mehr Chancen auf eine Wild Card als die Giants
  • sind besser in der Endzone und Passspiel
  • die Giants haben enorme Probleme in der red Zone und im erzielen eines First Downs

New York Giants

  • der Kader ist beinahe komplett
  • der einzige Sieg bisher wurde auswärts gefeiert
  • sind top, wenn es um das zwei Minuten Spiel geht

Aktuelle Form der San Francisco 49ers

Nach neuen Spieltagen können die 49ers auf zwei Siege und sieben Niederlagen zurückblicken. Zuletzt fertigten sie die Oakland Raiders mit 34:3 ab. Gerüchten zur Folge soll gegen die Giants Rookie Quarterback Nick Mullens auflaufen, anstatt wie bisher C. J. Beathard, nachdem sich Startquarterback Jimmy Garoppolo verletzte. Demnach wäre Mullens der erste QB seit Tyler Palko, der das erste Mal seit Karrierebeginn in einem Prime Time Spiel aufläuft. Sein Debüt in diesem Jahr erlebte Mullens gegen die Raiders am 01. November. Er bekam dort eine Passbewertung von 151,9 und erzielte damit die zweithöchste Passwertung, die ein Spieler in der NFL bei seinem Debüt je erreichen konnte. QB der Giants, Eli Manning und seine O-Line, werden es gegen die 49ers nicht einfach haben, denn sie waren in dieser Saison für 24 Sacks gut, und belegen in der NFL Statistik damit den siebten Platz. Alleine in den letzten vier Wochen gelangen ihnen 15 Sacks. Dass sind die drittmeisten in der NFL über diesen Zeitraum. Da wir also nicht mit Sicherheit sagen können, welcher QB nun für die 49ers auflaufen wird, gehen wir hier nicht näher auf einen QB-Vergleich ein. Summa summarum sind die 49ers für 23 Punkte pro Spiel gut. Allerdings überzeugt die D-Line noch nicht wirklich, denn immerhin lassen sie 26,6 Punkte zu und können das Laufspiel der Gegner nur bei 102,8 Yards und das Passspiel bei 264,8 Yards begrenzen. Damit sind sie bei den erlaubten Yards nur um einen Deut besser, als die Giants. Dennoch ist das Passspiel der 49ers um vieles besser, als dass der Protagonisten aus New York. Sie werfen im Durchschnitt 134,7 Yards und laufen 248 Yards. Im Rushing-Game sind die Giants dafür stärker. Demnach lief Matt Breida bisher 531 Yards und sorgte für zwei Touchdowns. G. Kittle fing 41 Bälle aus 692 Yards und erzielte drei TD. Fred Warner war für 73 Tackles und J. Tartt für eine Interception und zwei Passunterbrechungen verantwortlich. Dass Returning Team der 49ers ist mit 560 Yards gesamt nach einem Kickoff stärker als die Giants, kann aber nach einem Punt mit 81 Yards nicht überzeugen. Robbi Gould konnte bisher zu 94,7 Prozent seiner Field Goals und zu 94,4 Prozent seine extra Punkte anbringen. Gegen die New York Giants sitzt wie eingangs erwähnt QB Jimmy Garoppolo noch immer als Injured Reserve auf der Bank. Fraglich ist derzeit noch, ob Jaquiski Tartt, Geroge Kittle, Pierre Garcon und Weston Richburg spielen werden können. Für einen Wett Tipp dürfte noch interessant sein, dass die 49ers zwei ihrer vier Heimspiele gewonnen hatten.

Aktuelle Form der New York Giants

Den Giants war in dieser Saison bisher nur ein Sieg vergönnt. Dem gegenüber stehen sieben Niederlagen. Zuletzt verloren sie gegen die Redskins mit 20:13. Dass sie aufgrund dieser Bilanz heiß auf einen Sieg sind, dürfte klar sein. In jedem Fall sind die Giants das beste Team der NFL, wenn es darum geht, in den letzten zwei Spielminuten der zweiten Halbzeit Punkte zu erzielen. Bisher erspielten sie 32 Punkte in den letzten zwei Minuten der zweiten Halbzeit. Rechnet man die Punkte der letzten beiden Minuten beider Hälften zusammen, sieht man einen Wert von 51. Damit sind sie mit den Saints gleichauf. Nichtsdestotrotz erzielten sie bisher nur 18,8 Punkte pro Spiel. Schwer tun sich die Giants auch in der roten Zone. Nur zu 40 Prozent konnten sie aus der red Zone heraus einen TD erzielen. Allerdings wirft kein anderes NFL-Team häufiger als die Giants. Demnach können sie einen 30-70 Run-Pass Split aufzeigen. Sehr große Probleme haben sie mit ihrem First Down. Alleine beim second Down müssen sie zu 73,4 Prozent sieben Yards und mehr gut machen. 88-mal erliefen sie eine First Down, dass ist der zweitniedrigste Wert der NFL. Mit einen 3,97 Yards Durchschnittslauf belegen sie den 25. Platz. Neben den 18,8 Punkten pro Spiel, erlauben sie 25,6 per Game. Ihr Passspiel besticht mit 304,3 Yards und das Laufspiel bei nur 77,9 Yards. Allerdings können sie das Passspiel der Gegner bei 252,5 Yards und das Laufspiel der Gegner bei 122,4 Yards begrenzen. QB Eli Manning warf bisher 2377 Yards, sechs Intercepitons und sorgte für acht TD. Er hat in dieser Saison ein Passrating von 90,9 und ein Quaterbackrating von 41,8. Seine O-Line schwächelt allerdings etwas, denn er wurde 31-mal gesackt. S. Barkley erlief in der Regular Season 519 Yards in 111 Laufspielzügen und war für fünf Touchdowns gut. Beckham Jr. Konnte 61 Pässe aus 785 Yards fangen und für zwei TD sorgen. L. Collins verursachte bisher 62 Tackles und J. Jenkins zwei Interceptions sowie sechs Passunterbrechungen. Dass Returning Team konnte nach einem Kickoff bisher nur 449 Yards laufen und nach einem Punt 86 Yards. Im letzten genannten Punkt sind sie stärker, als die 49ers. Aldrick Rosas, der Punter, brachte 94,4 Prozent seiner Field Goals und zu 100 Prozent seiner extra Punkte an. Damit ist er um einen Deut besser, als der Punter der 49ers. Für die Giants spricht in jedem Fall, dass wahrscheinlich der Kader komplett ist. Es muss nur abgeklärt werden, ob Jawill Davis spielen wird können. Wir gehen aber nicht davon aus, dass das nicht viel gegen die 49ers nützen wird.

Wett Tipp und Prognose

Nach dieser Analyse gehen wir von einem Sieg der San Francisco 49ers aus und empfehlen einen Tipp 1. Der Quotenvergleich zeigte uns hervorragende Werte bei diesem Wett Tipp auf. Aufgrund der bisherigen Punktebilanz beider Teams können wir euch zu einer Wette auf über 41,5 Punkte raten. Hierbei warten die Buchmacher mit guten Quoten auf. Eine gute Wettmöglichkeit wäre noch, wenn ihr auf über 23,5 Punkte der 49ers und unter 20,5 Punkte der Giants setzt. Wie immer beim Football warten die Wettanbieter mit guten Quoten bei erzielten Touchdown-Pässen der einzelnen Quatebacks sowie Pass completions und geworfene Passing Yards der QB`s auf. Bei Eli Mannings würden wir auf zwei TD-Pässe, 28 Pass completions sowie mindestens 323 Passing Yards wetten. Nick Mullens trauen wir drei TD-Pässe sowie 20 Pass completions und 255 Passing Yards mindestens zu.

Weitere Tipps

UEFA Europa League

13.12.2018 18:55 (MEZ)
Videoton FC Logo Videoton FC
:
Chelsea Logo FC Chelsea
Tipp 2

UEFA Europa League

13.12.2018 18:55 (MEZ)
Rapid Logo SK Rapid Wien
:
Glasgow Rangers Logo Glasgow Rangers
Unentschieden keine Wette Tipp 1

UEFA Europa League

13.12.2018 18:55 (MEZ)
Villarreal Logo FC Villarreal
:
Spartak Moskau Logo FC Spartak Moskau
Tipp 1 Halbzeit 2